Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
bremer-nahverkehrs.net(z) Forum
Beiträge im Thema:
3
Erster Beitrag:
vor 1 Woche, 6 Tagen
Letzter Beitrag:
vor 1 Woche, 4 Tagen
Beteiligte Autoren:
Torsten S., Hinnak Hemmschuh, outsider99

Bremen 2035 - öffentliche Diskussionsveranstaltung am 26.6. bei der BSAG

Startbeitrag von outsider99 am 11.06.2018 08:25

Am 26.6. Forumstreff bei der BSAG?

Zukunft Bremen 2035:
„Nachhaltige Mobilität und leistungsfähige Verkehrsinfrastruktur“
u.a. mit Bürgermeister Dr. Carsten Sieling
und Senator Dr. Joachim Lohse
am Dienstag, 26. Juni 2018,
18:00-20:00 Uhr im BSAG Depot Flughafendamm,
Flughafendamm 12, 28199 Bremen

[zukunft.bremen.de]

Antworten:

Ich bin da sehr verhalten in den Erwartungen - für mich ist diese Veranstaltung bzw. die ganze Reihe nichts anderes als beginnender Wahlkampf. Ein farbloser Bürgermeister, ein Verkehrssenator, der auf keinen Fall mehr der neuen Regierung angehören wird (seine Partei vielleicht auch nicht mehr) und ein Behördenleiter, der wiederholt aus seiner geringen Neigung für das Verkehrsmittel Straßenbahn keinen Hehl gemacht hat. Egal, was man uns erzählen wird, im Zweifel hat das am Abend der Bürgerschaftswahl schon keine Gültigkeit mehr. Die aktuellen Probleme in der Überseestadt zeigen doch die dramatischen Zustände, wenn Bau und Verkehr nicht mehr gemeinsam gedacht und geplant werden, obwohl sie in einer senatorischen Zuständigkeit liegen.

Angesichts der Aufbruchsstimmung, die mit dem VEP 2025 entstanden war, ist es doch ziemlich ernüchternd, was bislang passiert oder besser nicht passiert ist. Selbst bei den zum damaligen Zeitpunkt bereits beschlossenen Projekten (Verlängerungen Huchting/Leeste, Querspange Steubenstraße, S-Bahn-Halt Föhrenstraße gibt es keine greifbaren Fortschritte, ganz zu schweigen von den beschlossenen Plänen, mit denen man sich wirklich mal einer Verkehrswende gestellt hätte.

Und natürlich hätte man längst im Sinne der Stadtentwicklung weiterdenken und planen müssen. Die Stadt ist im Umbruch, prominente innenstadtnahe Flächen werden frei und ich würde mir wünschen, dass für diese und andere Areale mal Visionen entwickelt werden statt mit klein-klein-Projekten der Entwicklung hinterherzulaufen.

von Hinnak Hemmschuh - am 12.06.2018 20:23
Ja, unsere Stadt ist im Umbruch, aber die Politiker unserer Stadt eben nicht!
Warum ausgerechnet ein grüner Senator nichts gebacken bekommen hat, ist mir ein Rätsel.
Ob es mit dem Nachfolger von den Herren Loske/Lohse den Quantensprung geben wird, sei dahingestellt. Ich könnte mir allerdings vorstellen, dass der Nachfolger erst mal "ungeliebte" Projekte wie die Verlängerung nach Huchting rigoros, aber letztendlich konsequent streichen wird.

von Torsten S. - am 13.06.2018 10:28
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.