Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
bremer-nahverkehrs.net(z) Forum
Beiträge im Thema:
14
Erster Beitrag:
vor 10 Jahren, 12 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 10 Jahren, 11 Monaten
Beteiligte Autoren:
Torsten S., Christian, FdBS-Versand, Andreas Arfmann, Tobias, Ingo Teschke, Der Wolf und die sieben Geißlein, Ferrovia visurgis, Manfred, Jens Stein

Ampelsteuerung der Linie 6

Startbeitrag von Manfred am 27.11.2006 14:37

In einem vorhergehenden Thema ging es um den Rückschritt in die 1960er Jahre bei den Straßenbahnen durch die inzw. häufig anzutreffende (Re-)Zusammenlegung bestimmer Streckenabschnitte.

Mir fällt auch häufig auf, dass bestimmte SL, wie beispielsweise die SL 1, 6, 8 aus Südrichtung gen Hauptbahnhof durch geschicktere Ampelsteuerung Fahrzeit einsparen könnten. Diese Beobachtung lässt sich durch Studien beweisen, die die Durchschnitts-V von Straßenbahnen in verschiedenen Städten Deutschlands ermittelten. Bremen hat eine sehr niedrige Durchschnitts-V. Das Straßenbahnfahren in Bremen ist meines Erachttens relativ unpraktisch, da man auf vielen Strecken selbst bei normaler V auf dem Fahrrad schneller ist, als die Bahn (Beispiel: SL 6 vom Flughafen bis zur Uni). So kann die BSAG nicht ihre erwünschten Fahrgaststeigerungen, auch mit guten neuen Straßenbahntriebwagen, erreichen.

Beste Grüße.

Antworten:

Re: Ampelsteuerung im allgemeinen

Moin,

also das mit den Ampelsteuerungen stimmt schon, die Ampelbevorrechtigung für Strassenbahnen und Busse fällt oft aus, so kann es schon mal vorkommen das man ein paar minuten an einer Ampel steht ohne das man ein Signal bekommt!
So zum Beispiel an der Berliner-Freiheit stadteinwärts oder Kurfürstenallee stadteinwärts, auch die Signale am Polizeipräsidium sowie Wilhelm-Leuschner-Strasse Richtung Osterholz streiken oft!
Was aber mal wieder sehr negativ für die SL1 ist, sind die Signale am Hauptbahnhof...wenn die SL1 die Rembertistrasse verlässt und Richtung HBF fährt so hat sie fast NIE Frei-Fahrt sie muss immer warten, manchmal auch ein oder zwei Ampelphasen, hingegen hat die SL4 oder OL25 immer Frei-Fahrt und muss nie warten, bzw. selten!
Das man mit dem Fahrrad bei zügiger Fahrweise genauso schnell oder schneller als die Bahn oder der Bus ist, kann ich nur bestätigen wobei man hier noch beachten muss, dass es teilweise auch an den Haltestellen liegt!
Einige Haltestellen sollten besser zurückgebaut werden weil sie nur 250m auseinander liegen! So zum beispiel in Huchting auf den Linien 57/58 da könnte man problemlos die Haltestellen Willakedamm und/oder Rotterdammer-Str. entfernen da der Bus kaum anfährt und schon wieder hält!
Diese 3meter kann man auch laufen und haben nix mit einer hohen Infrastruktur zu tun!

Mfg. Christian

von Christian - am 28.11.2006 10:46

Huchtinger Haltestellen

Die Haltestellen Willakedamm und Rotterdammer Str. werden auch von Senioren der umliegenden Altersheime benutzt. Wenn du über 80 bist freust du dich auch über jeden Meter, den du weniger gehen musst!

von Der Wolf und die sieben Geißlein - am 28.11.2006 10:51

Re: Ampelsteuerung im allgemeinen

Christian schrieb:

Zitat

also das mit den Ampelsteuerungen stimmt schon, die
Ampelbevorrechtigung für Strassenbahnen und Busse fällt oft
aus, so kann es schon mal vorkommen das man ein paar minuten
an einer Ampel steht ohne das man ein Signal bekommt!

Trifft besonders für die Linien 2 und 3 in der Faulenstraße vor der Brill-Kreuzung zu. Ich habe es selbst schon als Fahrgast erlebt, daß die Bahn dort fast 2 Minuten gestanden hat!
Zitat

Was aber mal wieder sehr negativ für die SL1 ist, sind die
Signale am Hauptbahnhof...wenn die SL1 die Rembertistrasse
verlässt und Richtung HBF fährt so hat sie fast NIE
Frei-Fahrt sie muss immer warten, manchmal auch ein oder zwei
Ampelphasen, hingegen hat die SL4 oder OL25 immer Frei-Fahrt
und muss nie warten, bzw. selten!

Das kann ich allerdings nicht bestätigen.
Sicher, es kommt vor, daß eine 1 da mal etwas länger warten muß (die 10 übrigens genauso, da sie das selbe Gleis befährt), aber daß 4 und 25 freie Fahrt bekommen, die 1 (oder 10) aber nicht, trifft nicht zu. Beide Gleise erhalten Freisignale und 1 (oder 10) und 4 (oder 25) fahren parallel in die Haltestellenanlage am Hbf ein. Es kann aber in seltenen Fällen schon mal vorkommen, daß Gleis D wegen vorheriger verspäteter Fahrzeuge besetzt ist; dann muß die nachfolgende Bahn trotz Freisignal vor der Kreuzung warten, um die Kreuzung nicht zu blockieren.

von Ferrovia visurgis - am 28.11.2006 11:52

Re: Ampelsteuerung im allgemeinen

Christian schrieb:

Zitat

Was aber mal wieder sehr negativ für die SL1 ist, sind die
Signale am Hauptbahnhof...wenn die SL1 die Rembertistrasse
verlässt und Richtung HBF fährt so hat sie fast NIE
Frei-Fahrt sie muss immer warten, manchmal auch ein oder zwei
Ampelphasen, hingegen hat die SL4 oder OL25 immer Frei-Fahrt
und muss nie warten, bzw. selten!


Die Linien 1 und 10 haben den "konkurrierenden" Abbiegeverkehr der Linien 26/27 zu berücksichtigen. Daher haben die 4 und 25 manchmal eine Grünphase, während die 1 und 10 warten müssen.

Umgekehrt können die 1 und 10 manchmal nach Gleis D einfahren, während die 4 bzw. 25 warten müssen. Dies passiert, wenn gleichzeitig eine 1/10 das Gleis C verlässt (dann wird der Weg der 4/25 gekreuzt).

Alle Situationen schon erlebt, in meinen Augen gleicht sich das aus.

Ingo Teschke



von Ingo Teschke - am 28.11.2006 12:11

Re: Ampelsteuerung im allgemeinen

Ferrovia visurgis schrieb:
Zitat

Trifft besonders für die Linien 2 und 3 in der Faulenstraße vor der Brill-Kreuzung zu. Ich habe es selbst schon als Fahrgast erlebt, daß die Bahn dort fast 2 Minuten gestanden hat!


Das kann ich auch leider bestätigen. Und was jetzt noch hinzukommt: Genau eine Haltestelle vorher an der Faulenstraße steht man seit neuestem auch schon mal 2 Minuten, bevor die Bahn grün bekommt, und in die Haltestelle einfahren darf. Das betrifft nicht nur die Strab sondern auch die Linie 25. Irgendwie hat man so den Eindruck, daß man als ÖPNV Kunde wieder absichtlich ausgebremst wird hier in Bremen. Das war auch schon mal anders...

Viele Grüße
Jens



von Jens Stein - am 28.11.2006 15:25

Re: Ampelsteuerung im allgemeinen

Die LSA Faulenstraße/Abzweig Übersee wird noch nicht angesteuert. Ich hoffe, dass mit der Betriebsaufnahme am 02.12. sich die Situation bessert. Letzte Woche war diese LSA mal paar Tage ausgeschaltet; der Verkehr (MIV und ÖPNV) floss absolut reibungslos.

In Bremen und insbesondere im Strab-Netz wird einfach zuviel mit Signalen gearbeitet. Somit sind Störungen auch an unbedeutenden Querungen schon fast vorprogrammiert. So gab es am Gleisdreieck Haferkamp vor dem Umbau niemals (ohne Ampeln) Probleme, jetzt hakt es gelegentlich mal. Auch hier gilt: "Weniger ist mehr."

Aber ich vermute eben nicht nur technische Probleme, sondern vielmehr eine Heerschar von ÖPNV-feindlichen Kommunalpolitikern, die Einfluss nehmen.

von Torsten S. - am 29.11.2006 12:06

Re: Haltestellen Kirchhuchtinger Landstraße

Richtig ist, dass die Haltestellenabstände entlang der KHL ziemlich uneinheitlich sind. Aber deswegen eine der beiden Haltestellen Friedhof oder Rotterdamer Str. aufzugeben wäre fatal, da z.B. die Hst Friedhof Huchting als Einzugsbereich den ganzen Bereich bis zur Landesgrenze aufweist und darüber hinaus auch Moordeich, wenn die 55 gerade Betriebsruhe hat bzw. den Anschluss von der Strab nicht abgewartet hat. Die HSt Rotterdamer Str. hat hingegen grundsätzlich das höhere Fahrgastaufkommen.

Übrigens würde sich die selbe Problematik ergeben, wenn nur die 1 nach Mittelshuchting mit den HSt "Auf den Kahlken" und dann erst wieder "Delfter Str." realisiert würde, aber die 8 nicht verlängert würde. Die letzte geplante HSt der 8 auf Bremer Gebiet würde dann entfallen und ein ganzes Einzugsgebiet Friedhof Huchting, Moordeich, Varrel bliebe vom ÖPNV zeitweise isoliert.

von Torsten S. - am 29.11.2006 12:15

Re: Haltestellen Kirchhuchtinger Landstraße

Torsten S. schrieb:

Zitat

Richtig ist, dass die Haltestellenabstände entlang der KHL
ziemlich uneinheitlich sind.

KHL ist aber die Köhlhorster Straße; dort fahren die Linien 55 und 57/58 gar nicht. Die liegt nämlich in Blumenthal!!

Wenn schon Abkürzungen benutzt werden, dann bitte richtig. Sonst lasst es lieber bleiben.

Gruß
Peter Burtchen

von FdBS-Versand - am 30.11.2006 16:46

Re: Haltestellen Kirchhuchtinger Landstraße

Moin Peter,

nun lass mal gut sein!

Die Abkürzung KHL mag BSAG-intern mit Kirchhuchting nichts zu tun haben, aber ganz allgemein im Verkehrsbereich und in Huchting ist KHL für Kirchhuchtinger Landstraße durchaus gebräuchlich.

Außerdem habe ich bereits in der Betreffzeile den ausgeschriebenen Begriff bzw. Straße genannt. Grundsätzlich sollten fachspezifische Abkürzungen, also diejenigen, die nicht im Duden aufgeführt sind, vermieden werden oder bei der ersten Nennung in einem Textdokument bzw. in einem neuen Forumthema einmal ausgeschrieben werden. In Textdokumenten sind dann auch Abkürzungsverzeichnisse und Glossare üblich.

Ich gebe zu, dass ich mich auch nicht immer sklavisch an diese Regeln halte, wenn ich z.B. (dudenüblich) von Strab (Straßenbahn) und RCT (Roland-Center) spreche. Ganz korrekt hätte ich in der Betreffzeile sowohl Kirchhuchtinger Landstraße als auch KHL nennen müssen, um im weiteren Text die dudenunübliche Abk. KHL benutzen zu dürfen.

von Torsten S. - am 01.12.2006 08:57

Re: Haltestellen Kirchhuchtinger Landstraße

Torsten S. schrieb:

Zitat

Die Abkürzung KHL mag BSAG-intern mit Kirchhuchting nichts zu
tun haben, aber ganz allgemein im Verkehrsbereich und in
Huchting ist KHL für Kirchhuchtinger Landstraße durchaus
gebräuchlich.

Das mag ja durchaus sein, ist aber für einen Nicht-Huchtinger nicht unbedingt verständlich.
KSA für Kurt-Schumacher-Allee ist auch nur den "Vahraonen" geläufig, in anderen Stadtteilen kennt das kaum jemand.

Da von anderen Teilnehmern Haltestellennamen hier im Forum ständig mit Kürzeln benannt werden, hatte ich KHL ebenfalls für einen Haltestellennamen gehalten.

von FdBS-Versand - am 01.12.2006 09:20

Re: Haltestellen Kirchhuchtinger Landstraße

Moin,

also da es hier ja immer wieder Diskussionen über Abkürzungen gibt, würde ich mal vorschlagen das jemand der sich richtig gut auskennt mal alle vorhandenen Abkürzungen bezüglich BSAG und Haltestellen aufschreibt und hier ins Netz stellt, sodass sie sich jeder ausdrucken kann.

Mfg. Christian

von Christian - am 01.12.2006 11:18

Re: Haltestellen Kirchhuchtinger Landstraße

Alternativ könnte aber auch der richtige Name geschrieben werden - warum sollte ich denn bei jeder Haltestelle nachgucken müssen.
Peter hat Recht, eine falsche Abkürzung (und das auch noch zu verteidigen), das halte ich auch für die schlechteste Variante. Zwei, drei Buchstaben mehr, die Haltestelle wäre ausgeschrieben und alle hätten es sofort gewußt.

Gruß
Tobi

von Tobias - am 01.12.2006 17:44

Re: Abkürzungen

Ich bin auch der Meinung, daß man die Abkürzungen lieber weg lassen sollte. Es kann doch nicht das Problem sein die Haltestellen auszuschreiben. Bei Abkürzungen die jeder kennt (z.B. HBF, Bf, SL, OL) macht es sinn, aber sonnt nicht. Denn was brinngen Abkürzungen, wenn kaum einer damit etwas anfangen kann und man nur am rätzeln ist.

von Andreas Arfmann - am 01.12.2006 22:14
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.