Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
bremer-nahverkehrs.net(z) Forum
Beiträge im Thema:
1
Erster Beitrag:
vor 10 Jahren, 11 Monaten
Beteiligte Autoren:
A. Helms

Artikel im Weser-Kurier: Bestreben Bremerhavens nach besseren Zugverbindungen

Startbeitrag von A. Helms am 02.12.2006 19:57

Aus dem Weser-Kurier:
Zitat

Bremerhaven will mehr Geld für Bildungsausgaben
Forderung an den Senat / Bessere Zugverbindungen angestrebt
Von unserem Mitarbeiter
Detlef Kolze

BREMERHAVEN. Mit zwei einstimmig verabschiedeten Dringlichkeitsanträgen äußert die Bremerhavener Stadtverordnetenversammlung Kritik am Verhalten des Bremer Senats. So verlangen die Seestädter höhere Überweisungen aus Bremen zur Finanzierung dringender Bildungsausgaben. Außerdem fordern sie beim Regionalverkehr einen "ausgewogenen Fahrplan im Interesse Bremerhavens als Wohn- und Wirtschaftsstandort".Zwar gesteht die Stadtverordnetenversammlung zu, dass das Zug-Angebot in Bremerhaven im Zusammenhang mit der Regionalisierung der Zuständigkeit insgesamt durchaus verbessert wurde. Dennoch kritisieren die Kommunalpolitiker die als zu gering empfundene Einbindung in die Entscheidungsprozesse. Daher sollen künftig in Kooperation mit dem Landkreis eigene Konzepte entwickelt werden, um insbesondere die nächtliche Abkoppelung Bremerhavens zu verhindern.Als wichtiges Ziel wird in dem Beschluss die Bildung eines sogenannten "Nachtknotens" auf dem Bremerhavener Hauptbahnhof genannt, der Umsteigemöglichkeiten vom Fern- auf den Regionalverkehr in alle Richtungen offen hält. Für die Fahrplangestaltung ab Dezember 2007 soll der Bremerhavener Magistrat nun für abgestimmte Forderungen aus der Region sorgen (...)

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.