Sitze in den neuen Solaris-Niederflurgelenkbussen

Startbeitrag von Manfred Morzik am 14.12.2006 22:01

Hallo,

ich bin vor ein bis zwei Wochen das erste Mal mit einem der Solaris-Gelenkbusse (Nr. 4721 bis 4729) gefahren. Dabei ist mir aufgefallen, dass sich die Rückenlehne meines Sitzes bereits weiter als normal nach hinten bewegt hat.

Diese Busse wurden doch erst im November in Dienst gestellt und jetzt sind schon die ersten Sitze beschädigt?

Sonst kenne ich dieses Phänomen der teilweise defekten Sitze nur aus den älteren Gelenkbussen wie 46er (Mercedes) und 45er (MAN).

Waren die Sitze bei den 46ern und 45ern auch so schnell defekt? Oder hat sich die BSAG hier für 300.000 Euro pro Stück mangelhaft verarbeitete Busse liefern
lassen?

Viele Grüße

Manfred Morzik

Antworten:

Wo genau hast Du denn gesessen?

Gruß,
Christian.

von Christian Triebsch - am 15.12.2006 14:41
Hallo,

es war ein Sitz, der in Fahrtrichtung rechts hinter dem Gelenkteil lag. Der Sitz war quer zum Gang angeordnet.

Viele Grüße

Manfred Morzik

von Manfred Morzik - am 15.12.2006 22:51

Re: Gibt es nicht...

ohnehin nur 2 namhafte Sitzhersteller Vogel und Kiel), die mehr oder weniger alle Stadtbusse für den deutschen Markt ausrüsten?

Oder hat Solaris eine eigene Bestuhlung im Angebot?

von T.Hancke - am 16.12.2006 17:10

Re: Gibt es nicht...

Hi!

Auf dem Bild auf der BSAG-Homepage sehen die Sitze wie Sitze der Firma STER, die - hier kommt das, auf was alle ihr Solaris-gegner gewartet habt - das Hauptsitz in Poznan, Polen hat.

Allerdings zwei Anmerkungen: ich weiss nicht, ob die Buerger von Bremen entweder schwieriger oder vandalismusfreundlicher als die Buerger von Posen, Warschau, Berlin oder anderorts sind, allerdings habe ich noch nie von solchen Defekte nach so einen kuerzen Einsatzzeit gehoert. Zweitens: viele Solarisse in Deutschland sind mit KIEL-Sitzen ausgestattet - weshalb sich Bremen fuer STER entschieden hat - weiss ich ja nicht :)

Viele Gruesse
Karol Tyszka

von straphan - am 17.12.2006 18:22

Re: Gibt es nicht...

... und Kiel produziert in Nowy Tomysl... ;-)

von Christian Triebsch - am 18.12.2006 07:20

Re: Gibt es nicht...

Hi!

Na gut, das wußte ich selber auch nicht :)

Ich habe aber die "Ich hasse Solaris" Threads hier schon seit Monaten verfolgt und es gibt hier leider viele Leute, die zwei Sachen verwechseln: die minderwertige Qualität des Buses aufgrund des östlich-der-Oder Standortes und das der Wagen eher einfach ein Serienwagen "von der Stange" ist, und nicht zu den manchmals sehr spezifischen Bremer verhältnisse beim ÖPNV angepasst ist. Denn:

1. Nur in Bremen gibt es Hublifte am 1. Tür wenn der Rollstuhlbereich gerade am 2. Tür ist.
2. Nur in Bremen gibt es ausschließlich Busse mit Außenschwenktüren, die nicht nur viel Platz im Innenraum benötigen (mir geht's hier um die Stangen wenn die zu sind) und eine recht lange Zeit brauchen bis die offen sind.

M.E. ist der Bus, außer den ganzen EEV-Zeug der die Fahrgäste überhaupt nicht interessiert, einfach eine "von der Stange" Konstruktion, die vom Qualität und Anordnung des Fahrgastraums (außer Hublift) eher für Städte die nicht so viel im ÖPNV erwarten geeignet ist. Ein Solaris U18IIIEEV kann allerdings auch damit ausgestattet sein, an was die Bremer gut gewohnt sind - selbstverständlich für etwas mehr Kohle, aber damit habt doch die BSAG wohl kaum Probleme, oder? Gut, der Wagen wird nie so leise sein, wie Busse mit einen liegenden Motor, dafür aber werden alle die Omas, die immer schimpfen, das sie zu den Sitzen im Heckbereich immer klettern müssen, diesmal still bleiben.

Und nur eine kleine Anmerkung am Rande: ihr seid überhaupt nicht soooo solarisfeindlich - siehe www.tram-braunschweig.de :D

Gruß
Karol
(der irgendwann 3 Jahre im HB-Nord studiert hat :P)

von straphan - am 18.12.2006 13:30
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.