Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
bremer-nahverkehrs.net(z) Forum
Beiträge im Thema:
3
Erster Beitrag:
vor 10 Jahren, 11 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 10 Jahren, 11 Monaten
Beteiligte Autoren:
Torsten S., Ferrovia visurgis, Arne Schmidt

Modernisierung verschiedener Bahnhöfe

Startbeitrag von Arne Schmidt am 19.12.2006 21:06

Es gibt eine Pressemitteilung des Verkehrssenators zur Modernisierung des Hbf. Bremen und Bremerhaven sowie des Bahnhofs Oslebshausen:

[www2.bremen.de]

Antworten:

Alles gut und schön.
Sinnvoller wäre es m. E. gewesen, den alten Lloydtunnel zu reaktivieren und darin Treppen zu den Bahnsteigen zu errichten.

Nachdem die BSAG ihre zentrale Umsteigeanlage am Hauptbahnhof auf die Ostseite des Bahnhofsplatzes verlegt hat, hätte sich doch der Lloydtunnel als zweiter Zugang zu den Bahnsteigen geradezu angeboten, da er den neuen Haltestellen direkt gegenüber liegt.
Für Pendler hätte das erheblich kürzere Wege bedeutet.

Außerdem hätte der Lloydtunnel zur Entlastung beitragen können. So schön die neue Bahnhofspassage auch ist, aber an manchen Tagen herrscht dort furchtbares Gedränge (nicht nur zur Freimarktszeit), so daß Reisende Mühe haben, ihren Zug pünktlich zu erreichen oder von den Treppen herunter zu kommen.

Statt dessen wurde der Tunnel aber zugemauert und ein Hotel davor gesetzt.
Hier hat man seinerzeit eine echte Chance vertan!

Aber noch könnte man etwas tun. Denn noch gibt es den Tunnel, er wurde ja nicht zugeschüttet. Man könnte durchaus neben dem Hotel einen neuen Ein- und Ausgang errichten. Man muß es nur wollen!

In anderen Städten haben Bahnhöfe schließlich auch mehrere Zugänge (Berlin Ostbahnhof, Magdeburg, Dresden). Warum nicht auch in Bremen?


Gruß vom Weserbahnhof

von Ferrovia visurgis - am 20.12.2006 09:49

Re: Lloydtunnel und Brillunterführung

Derzeit scheint es modern zu sein, ehemals für viele Millionen Deutsche Mark gebaute Infrastruktureinrichtungen zu " renaturisieren ".
Ich denke mit Schrecken daran, dass dereinst die Brillunterführung ganz dicht gemacht wird und meine Anschlussbahn abfährt, während ich an der Martinistraße ewig und drei Tage auf Fußgängergrün warte.

Zugegebener Maßen sieht die Brillunterführung mittlerweile genauso wenig einladend aus wie zuletzt der Lloydtunnel. Aber mit bisschen guten Willen und reichlich Tageslichtröhren könnten beide Tunnel durchaus wieder attraktiv werden.

von Torsten S. - am 20.12.2006 21:03
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.