Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
bremer-nahverkehrs.net(z) Forum
Beiträge im Thema:
25
Erster Beitrag:
vor 10 Jahren, 10 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 10 Jahren, 10 Monaten
Beteiligte Autoren:
BS&AG, Der Wolf und die sieben Geißlein, Peter Burtchen, Christian, heiko, Christian von Stein, Jonas Krok, T.Hancke, Martin K., Arne Schmidt

GT8N

Startbeitrag von BS&AG am 21.01.2007 21:28

Hallo,
Die GT8N´s wurden ja zwischen 1993 und 1996 gebaut. Wo wurden diese denn gebaut?
Kamen die Strasenbahnen , wie die jetztigen GT8N-1´s , ein Mal pro Monat ? Wie teuer war denn eine Strassenbahn?( 1 Mio. DM )
Warum hat die BSAG nicht 100 Stück gekauft?Kein Geld oder etwas anderes?


Und noch eine Frage:
Die Stadtbahnwagen der üstra in Hannover wurden fast in der selben Zeit wie unsere GT4d-f ´s gebaut.Sie sind aber nicht 2.30 cm(2.3 Meter) breit sondern 2.40 cm(2.4 Meter).
Warum wurden die GT8N ´s nicht 2.40 m breit gebaut?Sie könnten zwar nicht auf allen Strecken fahren aber z. B. auf der 1 , 3 und 6.Die Strecken der 1 , nach Osterholz , nach Arsten und nach Huchting wurde ja so gebaut , dass da mal eine U-Bahn fahren kann(also 2.90 m X 2.90 m).Manche Gleise in der Innenstadt sind noch vor 1993 gebaut.Zwischen Am Dobben und Parkstr. dürfen 2.65 X 2.65 nicht fahren , aber es geht 2.30 X 2.30 und es ging doch 2.40 X 2.40 auch , oder?Weil 2.65 + 2.30 geht ja =(also) müsste dort eine mindestens 4.95 cm breite Fahrbahn sein.
2.40 + 2.40 = 4.80 cm also müsste auch gehen.


Oder das Rasengleis der Li. 6 von ~ Brahmsstr. - Riensberg.Diese Gleise sind auch alt und da dürfen sogar 2 Neue gleichzeitig fahren.



Ausserdem, konnten sie bestimmt mehr Sitzplätze haben !?


Schönen Abend

Antworten:

sorry muss mal raus...

Moin,

also Y.Emre also so langsam finde ich das deine Beiträge etwas nerven...wie letztens schon einmal gesagt wurde kannst du dich doch per E-Mail an jemanden wenden der dir vertraut ist aber nicht hier 100Threads eröffnen, also das macht echt keinen spaß mehr wenn jemand hier dermaßen "nervt"!
Sorry das ich das so sage, ich habe nix gegen dich persönlich, du schreibst auch teils sehr sachliche Texte aber meines Erachtens viel zu viele und auch vieles was hier eigentlich nich so ganz zweckmäßig hingehört z.B.: die Strassenbahnen in Hannover und deine "Anforderung" sämtlicher Kurszettel!
Sorry nix gegen dich persönlich aber mich regt es halt bisschen auf!
Schönen Abend noch!

Mfg.Christian

von Christian - am 21.01.2007 21:34

?

?

von BS&AG - am 21.01.2007 21:35

genau sowas meine ich...gutes Beispiel... (owT)

-.- :(

von Christian - am 21.01.2007 21:43

Fragen über Fragen....

Eins vorweg: Wenn man bei "Y. Emre" die Buchstaben durcheinanderschüttelt, ergibt das den Namen "Meyer". Heißt Du so? Dann wird Dein Vorname in der eigentümlichen E-Mail-Adresse sicherlich auch noch irgendwo vorhanden sein.

Nun zum Thema: Ich vermute, dass Du neu nach Bremen gezogen bist oder dass ein Ereignis ganz besonderer Art Dein plötzliches Interesse an der Bremer Straßenbahn geweckt hat. Nun möchtest Du nach Möglichkeit alles auf einmal wissen. Das ist zwar verständlich; dass sich aber einiger Leser durch die vielen Fragen "genervt" fühlen, ist ebenso verständlich.
Viele Deiner Fragen ließen sich bereits durch das Internet klären. Sowohl bei www.bsag.de als auch bei www.fdbs.net findest Du zahlreiche Informationen über die Geschichte der Bremer Straßenbahn und technische Daten der Fahrzeuge.

Außerdem gibt es umfangreiche Literatur. Da wäre zunächst der Jubiläumsband "125 Jahre Bremer Straßenbahn", der im Kundencenter der BSAG in der Balgebrückstraße sowie in den Geschäftsstellen der BSAG erhältlich ist. Und dann wäre da noch die Schriftenreihe "Die Elektrische" und die "Fahrzeugchronik" der Freunde der Bremer Straßenbahn e.V. (FdBS), ebenfalls bei der BSAG erhältlich sowie bei der Buchhandlung Leuwer (Am Wall), Roland Modellbahnstudio (Gröpelingen) und im FdBS-Shop Schloßparkstraße 45 oder im Versand.
Einen allgemeinen Überblick findest Du unter der schon genannten Adresse www.fdbs.net und dann "Verlagsprogramm" anklicken.

Schließlich möchte ich noch auf die Dauerausstellung "Das Depot" hinweisen, die jeweils am 2. Sonntag im Monat geöffnet ist. Der nächste Termin ist der 10. Februar. Auch dort wirst Du viele Antworten auf Deine Fragen erhalten.

Freundliche Grüße
Peter Burtchen

von Peter Burtchen - am 22.01.2007 10:09

Antwort über Antwort

Hallo,



1. Ich heisse nicht Meyer , (auserdem ist dort kein M :-) ) sonern so wie es dort steht , also Emre.Ich bin kein Deutscher , deswegen klingt dieser Name bisschen anders für euch.

2. Ich bin in Bremen geboren und wohne seit 13 Jahren in Bremen(Ich bin noch ein Kind!!!)
Ich habe schon , seit ich 6 Jahre alt war , Interesse an Strassenbahnen. Ich will aber kein Strassenbahnfahrer oder Arbeiter bei der BSAG sein.Ich will Pilot werden.

3. Ich habe schon in der 5. und 7. Klasse Referate über die BSAG gehalten.Also ich weiss die Geschichte der BSAG sehr gut.
Kannst du denn mal die genaue Internet-Adresse geben?Also ich glaub´, dass dort nicht steht warum die GT8N´s nicht 2.30 statt 2.40 m breit gebaut wurden.

4. Ich wollte schon früher ins "Depot" kommen , aber ich will nicht alleine kommen.Wenn schon mit meinen Eltern , aber sie wollen nicht , dass ich ins "Depot" gehe.Ausserdem wollen sie auch nicht , dass ich mich viel über Strassenbahnen interessiere.

Tschüß

von BS&AG - am 22.01.2007 11:51

Re: Antwort über Antwort

Hallo Y,

das ist doch mal ein sympatischer Beitrag von dir; nett, dass du dich auch mal vorstellst. Straßenbahnen sind wirklich sehr interessant. Ich habe mich auch schon als kleines Kind für sie interessiert. Und jetzt bin ich in einem halben Jahr schon mit Studium fertig... Egal, was ich sagen wollte: Du musst immer damit rechnen, dass du nicht auf alles eine Antwort bekommst, weil es vielleicht schlicht und einfach nicht auf alle Fragen eine Antwort geben kann, weil die Benutzer dieses Forums zum Großteil die Straßenbahn auch nur als Hobby haben. Übrigens: Die Anzahl der Antworten kann man maximieren, indem man eine "schöne" Frage formuliert, also z. B. den Beitrag vor dem Abschicken noch einmal durchliest und auch die Edit-Funktion benutzt (du tust das schon, aber viele andere nicht!).

Viele Grüße,
Jona

PS: Pilot zu werden ist eine sehr anspruchsvolle Aufgabe!

von Der Wolf und die sieben Geißlein - am 22.01.2007 12:09
Zu Bauort und technischen Daten gibt es gute Informationen in der Fahrzeugliste von Ingo Teschke, einfach auf in der Zeile Typ auf GT8N klicken.



Zitat

Wie teuer war denn eine Strassenbahn?( 1 Mio. DM )
Warum hat die BSAG nicht 100 Stück gekauft?Kein Geld oder etwas anderes?


Ich meine der Preis war ca. 3 Mio. DM pro Stück, es wurden 78 Fahrzeuge gekauft um die 78 Hansa GT 4 zu ersetzen, mehr wurden damals nicht benötigt.



Zitat

Warum wurden die GT8N ´s nicht 2.40 m breit gebaut?Sie könnten zwar nicht auf allen Strecken fahren


Die BSAG brauchte als Ersatz eben Fahrzeuge , die überall einsetzbar waren, an einen Umbau des Netzes war damals noch nicht gedacht.
(Hannover hat ja für ein Stadtbahnnetz mit Tunneln schon damals ganz andere Planungsvorraussetzungen gehabt.)

Zitat

Oder das Rasengleis der Li. 6 von ~ Brahmsstr. - Riensberg.Diese Gleise sind auch alt und da dürfen sogar 2 Neue gleichzeitig fahren.


Diese Strecke wurde aber vor dem Einsatz der GT8N-1 umgebaut ( Gleise etwas auseinandergezogen tlw.Mittelzaun entfernt.)

Zitat

Kamen die Strasenbahnen , wie die jetztigen GT8N-1´s


Ich meine es kamen etwas mehr , so 2-3 pro Monat, die genauen Ablieferdaten habe ich allerdings nicht, vielleicht hat die bei den FbBs jemand aufgeschrieben?

Die 1. Serie ging bis 3044, dann gab es eine längere Pause. Ab 3045 wurden die Fahrzeuge auch etwas an den Radkästen verändert, weil sich die Fahrgäste über zu geringen Fußraum beschwert hatten.

von T.Hancke - am 22.01.2007 12:41
Zitat

Ich meine es kamen etwas mehr , so 2-3 pro Monat, die genauen Ablieferdaten habe ich allerdings nicht, vielleicht hat die bei den FbBs jemand aufgeschrieben?

In der Fahrzeugchronik der Freunde der Bremer Straßenbahn stehen die konkreten Anlieferdaten.

von Der Wolf und die sieben Geißlein - am 22.01.2007 13:15
Hallo,
erstens vielen Dank für solche Antworten ( für alle !!! )

Zitat

Die 1. Serie ging bis 3044, dann gab es eine längere Pause. Ab 3045 wurden die Fahrzeuge auch etwas an den Radkästen verändert, weil sich die Fahrgäste über zu geringen Fußraum beschwert hatten.


Ich glaub´ , dass ab dem Wagen 3044 mit bunten Köpfen , wie jetzt alle sind , geliefert wurde.

Tschüß

von BS&AG - am 22.01.2007 16:21

Re: GT8N- Anlieferungsfarben

"Ich glaub´ , dass ab dem Wagen 3044 mit bunten Köpfen , wie jetzt alle sind , geliefert wurde."

Hallo Y.,
ich hatte mir das damals notiert und es war so:
Bis einschl. 3049 kamen die GT8N im bekannten rot-weiß gestreiften Design. Die folgenden 3050+51 kamen interessanterweise dann mit blauem Kopf (im Okt.95), die anschließenden 3052-56 nochmal im alten rot-weiß! 3054 hab ich im Feb.96 auch noch so im Einsatz gesehen. Die 3052-56 wurden zwischen Dez.95 und Mai 96 umlackiert (3052 gleich in das hellblau der noch aktuellen Werbung!) und der Rest ab 3057 (Feb.96) kam dann mit den bunten Köpfen - die zum Teil allerdings zwischenzeitlich auch mal die Farbe wechselten!
Übrigens gibt es auch heute noch neben 3012 noch ein paar Wagen mehr mit den alten roten Streifen neben den Gelenken und unten am Wagenkasten - sie sind nur überklebt (z.B. am 3036)!
Der 3039 hat sie kürzlich erst verloren, als er das Design der neuen GT8N-1 erhielt.
Ich hoffe, das hilft dir weiter.
Gruß von Martin

von Martin K. - am 22.01.2007 18:13

und 3033...

war der vorletzte GT8N, der auf das aktuelle Design umlackiert wurde.
Ob 3012 das auch noch bekommt? Der Zeitpunkt wäre ja günstig, da die VHV-Werbung ja nun nicht mehr vorhanden ist.
Kann mich noch daran erinnern, das 3006, 3007 und 3008 (damals mit Eduscho-Werbung) die ersten im Liniendienst (SL 2) waren. 3001-3005 sind erst später dazugekommen.

von Arne Schmidt - am 22.01.2007 19:43

GT8N

Hallo,
Ich glaube , dass der Wagen 3008 zum ersten Mal als zweiter Niederflurbahn auf der 2 im Einsatz war.Der erste war ja der dreiteilige , der jetzt irgendwo in Skandinavien(Norrköping) fährt.
Leider kann ich mich dran nicht erinnern , weil ich erst noch ein Baby war :-(


In welchem (welchen) Betriebshof ( Betriebshöfen) waren die denn geblieben?
Ich denke , dass sie im Betriebshof Neustadt waren. Oder in Sebaldsbrück?

Ich habe noch ein Bild , wo die noch neu waren:[www.do6bco.de]

Hier mal das Bild




Ich glaub´ , dass



3001-3017 typische Farbe ( z. B. : TW 3012 ) (später gelb(andere Farben))
3021 blau
3037 rot
3039 typische Farbe
3040 grün
3052 typische Farbe
3059 rot
3066 blau
3067 blau
3070 grün

war


Wisst ihr elche Farben die anderen TW´s hatten?




Wo ist denn die Fahrzeugchronik der Freunde der Bremer Straßenbahn?

von BS&AG - am 22.01.2007 21:33

Re: Fahrzeugchronik

Die Chronik kann man kaufen :hot: und zwar bei den Freunden der Bremer Straßenbahn :rolleyes:. Übrigens auch online: [www.bsag.de]

von Der Wolf und die sieben Geißlein - am 22.01.2007 22:07
> In welchem (welchen) Betriebshof ( Betriebshöfen) waren die denn geblieben?

Der Prototyp (3)801 war stets in der Neustadt beheimatet.
Die Serienwagen zunächst ausschließlich in Gröpelingen, danach auch in der Neustadt, später in der Vahr und fast zuletzt in Sebaldsbrück (wobei Sebaldsbrück als Anhängsel von Gröpelingen auch vorher schonmal über Nacht Niederflurwagen ein Dach bieten durfte).

von heiko - am 22.01.2007 22:17

TW 3001-3005 und 3006-3008

Hallo,
Wisst ihr warum zu erst TW 3008 , 3007 und 3006 auf Einsatz waren?
Der erste Wagen , der gekommen ist , war der TW 3001 , oder?

Sind diese Strassenbahnn mit LKW´s gekommen oder auf der Schiene(DB)?


Wo wurden diese denn gebaut?
Ich glaub´ihr habt´s noch nicht beantwortet! :(


Vielen Dank
Tschüß

von BS&AG - am 23.01.2007 14:13

Re: 30xx-Anlieferung

Die Bahnen sind ca. zur Hälfte ungefähr abwechselnd per LKW und per Schiene angeliefert worden (siehe auch Fahrzeugchronik).

von Der Wolf und die sieben Geißlein - am 23.01.2007 14:36

Re: TW 3001-3005 und 3006-3008

Y.Emre schrieb:

Zitat


Wo wurden diese denn gebaut?


Hersteller war AEG bzw. ADtranz (Elektrische Ausrüstung: Kiepe)

von Peter Burtchen - am 23.01.2007 17:13

Der erste im Liniendienst war 3007

3007 war der erste im offiziellen Betrieb, und zwar auf der Linie 2. Da bin ich mir ohne jede Chronik ganz, ganz sicher, da bin ich nämlich noch regelmäßig Bahn gefahren in Ermangelung eines Autos und habe das "live" erlebt, da war ich auch noch Schüler. :) Zuerst fuhr 3007 auch im Schlepptau mit einem "alten" Wagen als zusätzlicher Kurs (bzw. andersherum). Das war insofern sinnvoll, weil die GT8N schon mehrmals abgesoffen sind (mir einmal an der Wartburgstraße in 3012 passiert). Naja, ob das jetzt wirklich alles soooo spannend und wichtig war?

von Christian von Stein - am 23.01.2007 17:19

Re: TW 3001-3005 und 3006-3008

> Wo wurden diese denn gebaut?

Nürnberg.
(ADtranz ex AEG ex. MAN/GHH)

von heiko - am 23.01.2007 20:17

Re: Fahrzeugchronik

Hallo,
Ich glaube die Fahrzeugchronik ist bisschen alt (1996?).Ab 3055 (?) stehen auch keine Anlieferungsdatums.

Ich glaub´ dass 4-5 Wagen vor ihren Vorgängern gekommen sind (Ich glaube: 3033 ist früher als 3032 und 3031 gekommen(das müsste im Frühling 1995 sein)).




Also die Fahrzeugchronik(und andere z. B. : Linienchronik) ist ein ganz tolles Buch(Heft)!!!

Ab 3050 sind ja alle auf der Schiene gekommen(DB)gekommen!
Hat man damals keine Bilder gemacht , als sie mit dem LKW oder Güterzug nach Bremen kamen? Waren damals nicht so viele Begeisterte :rp: ?



MFG
Tschüß

von BS&AG - am 23.01.2007 23:12
Ich weiß, dass z.B. in der Chronik "125 Jahre Bremer Straßenbahn" ein Foto von der Anlieferung eines GT8N per Bahn ist.

von Jonas Krok - am 24.01.2007 06:32

Auch damals gab's schon Fuzzies!

Y.Emre schrieb:

Zitat


Also die Fahrzeugchronik(und andere z. B. :
Linienchronik) ist ein ganz tolles Buch(Heft)!!!

Vielen Dank für das Lob; ich werd's an die Autoren weitergeben.
Zitat

Hat man damals keine Bilder gemacht , als sie mit dem LKW
oder Güterzug nach Bremen kamen? Waren damals nicht so
viele Begeisterte?

Selbstverständlich wurde auch damals eifrig fotografiert und es gab auch jede Menge Begeisterte, aber es gab noch keine Digicams* und Internetforen.

* (Damals steckte die Digitalfotografie - aus fachlicher Sicht die digitale Bildspeicherung - noch in den Kinderschuhen und die wenigen angebotenen Digitalrückteile für Profikameras waren unhandlich und mit Preisen zwischen 5.000 und 40.000 DM für "Normalverbraucher" einfach unerschwinglich!)

von Peter Burtchen - am 24.01.2007 10:01

Nahverkehrsforum erst seit 2002

Genau!

Erst im Mai 2002 wurde das bremer-nahverkehrs.net-Forum eröffnet...

von Der Wolf und die sieben Geißlein - am 24.01.2007 10:39

Re: Fahrzeugchronik

Hallo,
Das Heft , was ich hab´ , wie ich schon früher schrieb , ist ein "bisschen" alt.Ich denke mal von 1996.Die Anleiferungsdatums ab 3055 stehen auch nicht.Dort steht auch , dass noch sehr viele GT4a-c´s (20-25 Stück) noch da sind.
Sind die Hefte die ihr (FDBS) habt , auch von 1996 oder sind sie noch "neuer"?;)


Gibt es denn noch andere Hefte(Bücher) über die Fahrzeuge, über die Linien(gestern , heute , morgen) und über andere Sachen?

Tschüß

von BS&AG - am 24.01.2007 18:16
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.