Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
bremer-nahverkehrs.net(z) Forum
Beiträge im Thema:
10
Erster Beitrag:
vor 10 Jahren, 10 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 10 Jahren, 9 Monaten
Beteiligte Autoren:
Christian, Wilfried, heiko, der Brokser, Ronny Kraus, T.Hancke, BS&AG, Arne Schmidt, MartinB.

Extrem nervige und sehr schlechte Durchsagen in den Fahrzeugen!

Startbeitrag von Christian am 28.01.2007 19:46

Moin,

auf Grund des SEV für die SL6 an diesem Wochenende gab es ja sehr sehr viele Durchsagen in den Fahrzeugen, nur was soll ein Fahrgast bitte mit einer Durchsage, bei der jedes zweite Wort durch ein Rauschen ersetzt wird?
Diese Form an Durchsagen kann uns die BSAG zu 100% ersparen, da sie nerven und vollkommen unverständlich sind, lieber sollte dann von den Fahrern der SL6 in den Fahrzeugen darauf hingewiesen werden!
Ausserdem; warum ist es unbedingt erforderlich das ich in der Strassenbahn "sitzen" bleibe bis diese den Bus erreicht hat??? Bei diesem Satz habe ich in den Augen der Fahrgäste anstatt Pupillen nur Fragezeichen gesehen!

Mfg.Christian

Antworten:

Hallo,
Hast Recht.Den Mann kann man ehe nicht verstehen.Und wenn noch die Fahrgäste laut reden!!!

von BS&AG - am 28.01.2007 20:39
Außerdem sind diese Durchsagen so laut, dass eine Unterhaltung nicht mehr möglich ist. Hier sollte dringend an einer technischen Verbesserung gearbeitet werden!

von Arne Schmidt - am 28.01.2007 20:49
Oder einfach Ansage einmal aufsprechen und ins RBL einprogrammieren, sodass sie immer auf der Linie 6 gekoppelt mit der Haltestellenansage "Wilhelm-Kasien-Brücke" abgespielt wird, natürlich nur stadtauswärts. Vorteile: Gezielte Information der betroffenen Fahrgäste und gute Tonqualität, da nicht über Funk.

von MartinB. - am 28.01.2007 21:04

Re: Wie mans macht....

..ist es offenbar verkehrt.
Vor einiger Zeit wurde sich beschwert, dass keine , oder zuwenig Durchsagen gemacht werden, wenn dann die Möglichkeiten des RBL ausgenutzt werden ist es auch wieder falsch.

Ich denke, es ist durchaus sinnvoll, die Ansagen im ganzen Netz zu machen, so sind auch Umsteiger vorher informiert.

Ein Problem sehe ich allerdings auch in den durch die Funkübertragung teilweise abgehackten Ansagen.

von T.Hancke - am 28.01.2007 21:14

Re: Wie mans macht....

Andere Städte bekommen das ja auch vernünftig hin. Ganz andere Städte hingegen, lassen die Fahrer die Durchsagen sprechen. Das ging früher gar nicht anders und funktioniert auch heute noch besser, als die tolle Technik in Bremen...

von Ronny Kraus - am 28.01.2007 22:40
Hei!
Die Ansage ist so schon ganz richtig. Wenn die Fahrgäste hören das sie beim BSAG Zentrum aussteigen sollen, dann springen die alle bei der Pförtnerbude raus und warten dort auf den Bus. Der seht aber hinter der Halle auf dem BSAG Gelände. Dort fährt er auch raus zum Flughafen. Und die Fahrgäste stehen an der Einfahrt und warten. Alle Fragezeichen weg?
Gruß Wilfried

von Wilfried - am 29.01.2007 16:10
Moin,

ach soooooo.... naja hab voll vergessen, dass es bei der BSAG Experten gibt, die alles extra umständlich machen.
Anstatt direkt ohne Halt bis zum Bus gefahren wird...
Naja egal sonst eskaliert das hier alles wieder, weil es zu einer Sache 10.000 verschiedene Ansichten und somit auch Meinungen gibt.(Was manchmal auch von Vorteil ist)
Fakt ist; die Ansagen in den Fahrzeugen sind unverständlich und bringen die "wichtigen" Information sehr schlecht zum Fahrgast!

Mfg.Christian

von Christian - am 29.01.2007 18:49
> ach soooooo.... naja hab voll vergessen, dass es bei der BSAG Experten gibt, die
> alles extra umständlich machen.
> Anstatt direkt ohne Halt bis zum Bus gefahren wird...

Nur weil *Du* nicht ins Gewerbegebiet Ochtum (AKA "Airport-Stadt West") oder angrenzende Bereiche willst ist das kein Grund es auch allen anderen zu verwehren.
Und weil die BSAG das auch so sieht wird auch beim Pfötner 'gecallt' (Englischer Sprachgebrauch für "Haltestelle" im Rahmen eines Streckenverlaufes.)

von heiko - am 29.01.2007 19:23
Die Umsteigehaltestelle auf dem Betriebshof ist nur zum Umsteigen von Strab in den Bus und umgekehrt gedacht. Sie ist daher keine richtige Haltestelle, die man von Überall anlaufen kann. Die Haltestelle beim Pförtner dagegen ist eine normale Haltestelle für die angrenzenden Betriebe wie zum Beispiel Melitta oder Hella. Diese Fahrgäste würden sich bedanken wenn sie mit der 6 Fahren und auf einmal auf dem Betriebsgelände der BSAG festsitzen würden.

Viele Grüße aus Broksen

von der Brokser - am 30.01.2007 17:36
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.