Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
bremer-nahverkehrs.net(z) Forum
Beiträge im Thema:
9
Erster Beitrag:
vor 10 Jahren, 9 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 10 Jahren, 9 Monaten
Beteiligte Autoren:
BS&AG, D.Kleine, Ingo Teschke, T.Hancke, Jan Reiners, Arne Schmidt, MartinB.

Verlängerung Linie 4

Startbeitrag von BS&AG am 07.02.2007 15:54

Hallo,
Auf der Homepage der BSAG stehen jetzt ein Paar Sachen über die Verlängerung der Linie 4 nach Falkenberg.
Hier kann man das lesen und Pläne von der Strecke herunterladen.

Viel Spaß

Tschüß

Antworten:

Danke dafür, sehr aufschlußreich!
Dann beginnt ja in Sachen Linie 4 Verlängerung endlich die "heiße Phase"!
Schade nur, dass man nun doch nicht ohne einen eingleisigen Abschnitt (Auf dem Kamp bis Kutscher Behrens) auskommt. Aber entgegen der ursprünglichen Planungen ist der nun kürzer.

von Arne Schmidt - am 07.02.2007 21:08
Hallo,

Zitat

Schade nur, dass man nun doch nicht ohne einen eingleisigen Abschnitt (Auf dem Kamp bis Kutscher Behrens) auskommt.


Ich finde es auch schade , dass in diesem Bereich leider nur eingleisig gefahren muss.


Wird die 4 dann im 5 Minuten Takt nach Falkenberg fahren oder im 10 oder 15 Minuten Takt ? Oder verkehren die Strassenbahnen nur im 10 Minuten Takt ?
Wird die 5 dann bis Borgfeld verlängert ?

Tschüß

von BS&AG - am 07.02.2007 22:20
Vorstellen könnte ich mir, dass anfangs 4 und 4S gemeinsam im 10-Minuten-Takt verkehren, so dass die 4S, wie bisher alle 20 Minuten fährt, jedoch ab Falkenberg und in den Lücken zwischen 2 Fahrten der 4S dann eine 4 fährt und die Fahrten 1 Minute nach der 4S weiterhin in Borgfeld einsetzen. Für einen 10-Minuten-Takt der 4 plus alle 20 Minuten die 4S sehe ich nicht genug Nachfrage, wenn man bedenkt, dass ein 20-Minuten-Takt ausreichen dürfte um auf dem Abschnitt mehr Kapazitäten zu bieten, als heute die Linien 30, 630 und 670 zwischen Borgfeld und Falkenberg anbieten. Die 5 dürfte wahrscheinlich weiterhin in Horn-Lehe enden. Denkbar wäre aber auch, dass alle Fahrten der Linie 4 in Falkenberg beginnen, da selbst dann der Aufwand (und damit die Kosten) geringer sein dürfte als der heutige Inselverkehr der Linie 30. Letztlich dürfte auch viel davon abhängen, wieviel Lilienthal zahlen kann und will...

von D.Kleine - am 08.02.2007 00:02

Verlängerung Linie 4 - Takt

Mehr als ein Zehn-Minutentakt dürfte aus finanziellen Gründen nicht drin sein, dürfte aber auch ausreichen um alle Fahrgäste auf diesem Abschnitt mitzubekommen.
Wenn man die Bahn, die eine Minute nach der 4S fährt ebenfalls nach Falkenberg verlängern sollte, hätte man zudem das Problem, dass sie durch ganz Lilienthal genau eine Minute hinter der 4S herzuckelt, ohne den Fahrplan nennenswert zu verbessern (es sei denn man ließe die 4S dann auch in Lilienthal einige weniger stark nachgefragte Haltestellen ohne Halt durchfahren. Das wäre aber für die betroffenen Anwohner von Nachteil, weil sie dann keine schnelle Verbindung mehr nach Bremen hätten.).
Ich könnte mir vorstellen, dass die 5 bei fortschreitender Bebauung in Borgfeld bis Borgfeld verlängert wird.

Welcher Takt wäre denn im Höchstfall auf dem Lilienthaler Ast technisch möglich? Bei einem Fünf-Minutentakt würde ja im Schnitt alle 2,5 Minuten eine Bahn die eingleisige Stelle passieren.

von Jan Reiners - am 08.02.2007 06:05

Re: Verlängerung Linie 4 - Takt

Da der eingleisige Abschnitt kurz vor der Endstation ist, denke ich, dass die stadteinwärtigen Bahnen stets den Vorrang bekommen werden. Denn wenn die stadtauswärtigen Bahnen mal vor dem eingleisigen Abschnitt warten müssen, beschränkt sich die dadurch resultierende Verspätung lediglich auf zwei Haltestellen (nämlich Kutscher Behrens und Falkenberg). Somit dürften sich die Behinderungen in Grenzen halten. Außerdem ist ein eingleisiger eigener Fahrweg besser als wenn die Bahnen zwar zweigleisig fahren, aber dann mit den Autos im Stau stehen.

Gruß Martin B.
Nachtzuschlag abschaffen!

von MartinB. - am 08.02.2007 08:14
Die derzeitige Planung sieht vor den derzeit in BOF gefahrenen Takt auch in Lilienthal anzubieten, also im Tagesverkehr alle 10 min und in den HVZ zusätzlich alle 20 min die 4S , so dass sich in den HVZ im Rücklauf auch ein 5-5-10 min Takt ergibt. Die von D. Kleine angesprochene Lösung mit der folgenden 4 hat aber auch was, müsste man mal nachrechnen, ob dadurch ein Kurs zu sparen wäre.

von T.Hancke - am 08.02.2007 10:39
Ich hab mir mal die Mühe gemacht das durchzurechnen, heutiger Bedarf in der HVZ 24 Kurse (bin von folgenden Liegezeiten ausgegangen: ARS 9 Min., HOM 7 Min und BOF 11 Min(4) bzw. 15 Min (4->4S)).

Sollte wie geplant das heutige Angebot auch in Lilienthal gefahren werden, komme ich auf einen Bedarf von 27 Kursen für die HVZ (Liegezeit FAB 13 Min (4) bzw. 18 Min (4->4S)), sollten die hinter der 4S startenden 4er in BOF wenden komme ich auf 26 Kurse, wobei ich davon ausgegangen bin die Abfahrtszeiten an den bisherigen Haltestellen nicht zu verändern und in Richtung Falkenberg einen stetigen 10-Minuten-Takt der Linie 4 eingeplant habe. Als Fahrzeiten für BOF-FAB habe ich 8 Minuten (Linie 30 heute 10 Min) und für FAB-BOF 10 Minuten (Linie 30 heute 13 Minuten) angenommen. Als Liegezeiten ergeben sich dann: ARS 9 Min, HOM 7 Min, BOF 14 Min, FAB 13 Min (4) bzw. 12 Min. (4->4S).

Da die Wendezeiten in BOF und FAB relativ hoch sind, ließe sich evtl. noch ein Kurs einsparen, wenn man in eine Fahrtrichtung unstetige Takte tolerieren würde (im Rücklauf nach FAB 15-5 oder in Richtung Stadt statt 11-9 z.B. 16-4), dies habe ich jedoch nicht durchgerechnet, da ich kein Freund der unstetigen Takte bin und die Liegezeiten evtl. eh noch kleiner werden, falls meine Annahme für die Fahrzeiten zwischen BOF und FAB doch zu optimistisch sind.

von D.Kleine - am 08.02.2007 15:51

... so ist's richtig: 4+4S zusammen im 10-Min-Takt

D.Kleine schrieb:

Zitat

Vorstellen könnte ich mir, dass anfangs 4 und 4S gemeinsam
im 10-Minuten-Takt verkehren, so dass die 4S, wie bisher alle
20 Minuten fährt, jedoch ab Falkenberg und in den Lücken
zwischen 2 Fahrten der 4S dann eine 4 fährt und die Fahrten 1
Minute nach der 4S weiterhin in Borgfeld einsetzen. ...


Hallo,

genau so ist's geplant. So verlautete es zumindest beim Fachvortrag am vergangenen Montag in Karlsruhe. Für mich war es aber auch keine Überraschung - ich meine, es bereits vorher irgendwo mal gelesen oder gehört zu haben.

Ingo Teschke



von Ingo Teschke - am 08.02.2007 19:36
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.