Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
bremer-nahverkehrs.net(z) Forum
Beiträge im Thema:
11
Erster Beitrag:
vor 10 Jahren, 9 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 10 Jahren, 9 Monaten
Beteiligte Autoren:
Jan Reiners, D.Kleine, T.Hancke, Björn Kesting, Toddy, Andreas Arfmann, Arne Schmidt

Linie 30

Startbeitrag von Arne Schmidt am 12.02.2007 12:17

Die EVB soll der Gemeinde Lilienthal ein Angebot zur Durchführung des Betriebes der Linie 30 gemacht haben, günstiger als derzeit die BSAG. So stand es zumindest heute im WK.

Antworten:

Linie 30 - EVB statt BSAG

Die letzten zwei Wochen waren häufig Berichte und Leserbriefe über eine mögliche Reduzierung des Fahrtenangebots auf der Linie 30 in der Wümmezeitung.
Demnach sollte die 30 abends ab ca. 20:30 den Betrieb einstellen und frühmorgens erst später beginnen, damit die Gemeinde Geld einsparen kann.
In dem heutigen Artikel aus der Wümmezeitung wurde u.a. die FDP-Ratsfrau Heidi Kupsch zitiert, die das EVB-Angebot anscheinend sehr begrüßt, weil sich damit die drastische Reduzierung auf der Relation Falkenberg-Borgfeld verhindern ließe.
Ich könnte mir aber auch vorstellen, dass hier die Straßenbahngegner eine Chance wittern, den Einfluss der BSAG in Lilienthal zurückzudrängen.

von Jan Reiners - am 12.02.2007 19:59

BOB bei der EVB?

Wenn ich mich richtig erinnere, kann man in den Regionalbussen der EVB keine BOB-Tickets lösen? Stimmt das?
Das wäre aus meiner Sicht ein klarer Nachteil bei einer Bedienung der 30 durch die EVB. Als Lilienthaler und Gelegenheits-ÖPNV-Nutzer, der mal die Haltestelle Trupe und mal die Warfer Landstraße (Tarifgrenze) nutzt, finde ich es nervig, mir immer Viererkarten der Preisstufen I und S zu kaufen. Wenn ich das BOB-Ticket also nicht mehr einsetzen kann, so wäre das sehr unpraktisch.

von Jan Reiners - am 12.02.2007 20:08

Re: Linie 30 VGH!!

Der zeit fährt die Li. 30 die VGH, das ist zwar eine BSAG-Tochter , aber eben nicht die BSAG.

von T.Hancke - am 12.02.2007 21:38

Re: Linie 30 VGH!!

Zitat

Der zeit fährt die Li. 30 die VGH, das ist zwar eine BSAG-Tochter , aber eben nicht die BSAG.


Die VGH fährt nur im Auftrag der BSAG.

von Andreas Arfmann - am 12.02.2007 22:01

Re:Fragen dazu

Die VGH fährt im Auftrag der BSAG , also hat offenbar die BSAG die Konzession für die Li. 30 .
Daraus folgt für mich die Frage: Kann die Gemeinde dann einfach sagen , die EVB macht das billiger und die Li. 30 einfach abbbestellen? Oder müßte die Gemeinde zur BBSAG gehen und sagen die EVB würde billiger fahren, könnt ihr die bitte beauftragen?
Denkbar wäre natürlich auch die FAHRTEN ALS 670E ODER 630E auf Konzession der EVB duchzuführen oder wäre das zu tricksig?

von T.Hancke - am 13.02.2007 11:26

Re:Fragen dazu

So die Frage habe ich mir auch schon gestellt und habe deswegen mal gegoogelt und folgendes gefunden:

Google-Cache eines Artikels in der Wümme-Zeitung

Da stehen interessante Dinge drin, die mir aus dem Weser-Kurier-Artikel nicht klar wurden:
Das reduzierte Angebot von der BSAG kam erst, nachdem die Gemeinde bei der BSAG anfragte, ob es denn nicht billiger geht und trotz weniger Fahrten zahlt Lilienthal mehr für die Linien 630 und 670.

Google-Cache vom bremer-nahverkehrs.net

Die ursprüngliche Konzession für die Linie 30 lief also Ende 2003 aus, daher gibt es ja seit 2004 den heutigen Betrieb mit der VGH. Leider findet sich nirgendwo etwas dazu, wie die Linie heute konzessioniert ist. Ich vermute daher, dass es derzeit keine langfristigen Verträge gibt. Ich vermute mal kurzgeführte Fahrten unter dem Linienzeichen 630 sollten sowieso kein Problem sein, solange sie nicht bis zum Bahnhof in Bremen fahren, da dies die Konzession nach dem Artikel definitiv nicht hergibt, aber das ist ja nichts neues...

von D.Kleine - am 13.02.2007 12:48

Re: Linie 30- Originalartikel vorhanden?

Zitat

Die EVB soll der Gemeinde Lilienthal ein Angebot zur Durchführung des Betriebes der Linie 30 gemacht haben, günstiger als derzeit die BSAG. So stand es zumindest heute [ Anmerk.: 12.02.07] im WK.


Hallo.

Hat jemand den o.g. Artikel aus dem Weser- Kurier digital heraus kopiert und kann den hier reinstellen? Ich entdecke leider kein Archiv auf der Kurier- Homepage. Danke.

Björn

von Björn Kesting - am 13.02.2007 20:51

Re: Ausführlicher aus der Wümme-Zeitung & Antwort auf Konzessions-Frage

Ich hab zwar den WK-Artikel nicht gefunden, aber der Google-Cache hält auch den etwas ausführlicheren Artikel aus der Wümme-Zeitung zu diesem Thema bereit:

Klick Mich!

Interessant ist der letzte Absatz: "Damit das alles so kommen könne, müsse allerdings das Einvernehmen mit der Bremer Straßenbahn AG hergestellt werden, denn sie müsste die Betriebsführung der Linie 30 an die EVB übertragen."

Also revidiere ich meine Aussage zum Thema Konzession der Linie 30, die scheint rechtlich wohl ziemlich eindeutig bei der BSAG zu liegen...

EDIT: Die kurze WK-Version findet sich auch noch im Google-Cache, wenn auch deutlich weiter unten: Klick mich!

von D.Kleine - am 13.02.2007 21:13

Re: BOB bei der EVB?

Hallo Jan,

es ist richtig. BOB Ticket ist eine Erfindung der BSAG. Das heißt die Fahrt muss in einem BSAG Bus beginnen ... egal wo sie endet. Die Verbundunternehmen sind teilweise noch nicht mit entsprechenden Lesegeräten ausgerüstet... und müssen diese nicht anerkennen.

Gruß Toddy
______________________



von Toddy - am 18.02.2007 19:14

Danke für die Antwort (o.w.T.)

Danke für die Antwort

von Jan Reiners - am 18.02.2007 21:03
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.