Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
OT-Forum
Beiträge im Thema:
20
Erster Beitrag:
vor 6 Jahren, 3 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 5 Jahren, 2 Monaten
Beteiligte Autoren:
Thomas (Metal) , Scrat, Bolivar diGriz, iro, Housefieber, Kay B, Detektordeibel , Alqaszar, PowerAM, BetacamSP , ... und 5 weitere

Bild-Zeitung? Nein danke!

Startbeitrag von Scrat am 15.04.2012 20:13

An alle "Bild"Hasser Verweigerer
Bild wird 60 und verschickt im Sommer ein Sonderexemplar an jeden deutschen Haushalt.
Tragt euch in die Liste ein das ihr keine Bild Zeitung in eurem Briefkasten haben wollt.

Bild-Zeitung? Nein danke!

Was ist besser? Gratis-Bildzeitung und -Koran im großen Praxistest

Berlin (dpo) - Mitten in Deutschland verteilen stumpfe Fanatiker ihre Pamphlete an jeden Haushalt. Doch nicht nur die Bildzeitung wird gratis ausgeliefert, auch eine Gruppe radikal-islamistischer Salafisten will ihre ungläubigen deutschen Brüder und Schwestern mit einem kostenlosen Exemplar des Korans beglücken. Da sich der Großteil der Deutschen jedoch ohnehin nicht gerne mit Inhalten auseinandersetzt, vergleicht Der Postillon die beiden Gratis-Publikationen auf ihre Alltagstauglichkeit, um herauszufinden, welche die nützlichere ist

Antworten:

Damit die dann das Geld für mich sparen können...? Kommt gar nicht in die Tüte! ;)

Bei uns werden die Zeitungen ohne Ansehen der Ausrichtung zermanscht und zu kleinen Monstern bzw. Monsterkleiderhaken verarbeitet :D Nur auf das Papier kommt's an...

von iro - am 15.04.2012 20:43
Zitat
iro
Damit die dann das Geld für mich sparen können...? Kommt gar nicht in die Tüte! ;)


Was glaubst du verdienen die durch die Anzeigen in dieser Ausgabe? Die Kosten der Gratis-Ausgaben sind im Vergleich nur Peanuts.

von Scrat - am 15.04.2012 21:10
Kostenloses Klopapier, was willste mehr ? Und wers nicht braucht, schickts an PAM :D

von Chief Wiggum - am 16.04.2012 06:15
Bringen solche Anti-Aktionen der Vier-Buchstaben-Zeitung nicht noch mehr unnötige Aufmerksamkeit?

von Wrzlbrnft - am 16.04.2012 10:55
Ich denke auch. Allerdings muss ich zugeben, Deutschlands auflagenstaerkste Zeitung aus privatem wie dienstlichem Interesse vergleichsweise haeufig online zu lesen. Nicht selten kam ein Thema erst ins Gespraech, nachdem dieses Blatt sich damit oeffentlichkeitswirksam beschaeftigt hatte.

von PowerAM - am 16.04.2012 11:00
Schlimmer als diese "Werbung" finde ich, dass ARD und NDR der Bild-Zeitung bzw. deren Gründer Axel Springer so viele Sendungen zum 100. Geburtstag widmen, dass man von "unabhängigen, öffentlich-rechtlichen Medien" kaum noch sprechen kann.

von Housefieber - am 16.04.2012 11:25
Momentan geht's ja nicht um Axels 100sten, sondern um Bilds 60sten...
Und dem widmet der WDR via Das Erste heute eine sicherlich nicht unkritische Reportage ("Bild.Macht.Politik"). Und gestern der rbb im Rahmen von "ttt" ebenfalls nicht unkritisch.
Zitat

Was glaubst du verdienen die durch die Anzeigen in dieser Ausgabe?

keine Ahnung ;) Aber der Preis wird wohl nicht analog zur gedruckten Auflage steigen. Die Kosten der Verteilung musst Du auch abziehen.
Und wenn ich's mir so überlege, hat alles an Anzeigen in der Bild unterhalb von "ganzseitig" keinen wirklichen Wert. Das geht alles im "so schön bunt hier" unter. Ich hab das Blatt zwar oft im Rauchercontainer in den Pfoten, aber mal konkret nachgefragt erinnere ich mich höchstens an "irgendwas mit Husten und Schnupfen" und die ganzseitigen g+-Anzeigen :D

von iro - am 16.04.2012 11:44
Ich werde nicht unterschreiben. Nicht weil ich diese sogenannte "Bild" Zeitung lesen möchte, sondern weil ich denen mehr schade, wenn sie die Kosten für den Druck haben, und die Zeitung dann ungelesen ins Altpapier geht.
Noch besser ist freilich ein Aufkleber am Briefkasten "Keine Werbung, keine kostenlosen Zeitungen". Das freut auch den Postboten, der sich jeden Samstag wieder über den Quatsch in Tüten namens "Einkauf Aktuell" ärgert.

von Bolivar diGriz - am 16.04.2012 17:25
Wird bei mir entweder im Altpapier oder im Ofen landen ^^ Schade um die Energieverschwendung bei der Herstellung...

von BetacamSP - am 16.04.2012 17:31
Kostenloses Verpackungsmaterial für das nächste Paket ;-).

von WiehengeBIERge - am 16.04.2012 17:40
Meine BamS die mir jeden Sonntag isn Haus flattert landet nach ausgiebigem Lesen auch irgendwann im Ofen ;)

Oje jetz hab ich mich als einer der vielen Millionen BamS Leser geoutet :rolleyes:

von Robert S. - am 16.04.2012 17:50
Nein, ich muß die Bild nicht verteidigen ;-) !
Dennoch: Vielleicht hat sich der Journalismus in D doch den häufig kritisierten Methoden der Bild angepaßt und damit verschwimmt das "Alleinstellungsmerkmal" :rolleyes: . Schaut man jetzt in den Spiegel, ließt man ständig etwas über die Piraten und das nicht positiv. Nach meiner Vermutung will der Spiegel-Verlag sein (durchaus berechtigtes) Interesse an den Urherberrechten seiner Veröffentlichungen, gleich ob Print, TV oder Online schützen. Nur geht der so vor wie z. B. damals der ASV beim Thema Pin-Group. Und genau da liegt der Knackpunkt: Man geht mit der Sache an sich gemein und berichtet nicht mehr neutral als außenstehender Journalist gleich zu welcher Einsätzung man kommt.

von Thomas (Metal) - am 16.04.2012 19:29
@ PowerAM

Zitat

Allerdings muss ich zugeben, Deutschlands auflagenstaerkste Zeitung aus (...) dienstlichem Interesse vergleichsweise haeufig online zu lesen.


Kuckst du, ob diese importierten Dinger
http://www.bild.de/unterhaltung/erotik/bild-girl/home-16645154.bild.html
auch ordentlich den Zoll durchlaufen haben?

:verpiss:

von Kay B - am 16.04.2012 23:12
"neutrale Berichterstattung" ist die letzten 10-15 Jahre allgemein deutlich zurückgegangen.
Nicht nur beim Spiegel und den Zeitungen, auch im Radio.
Selbst was der Bayrische Rundfunk an politschen Beiträgen über B5 oder B2 manchmal raushaut hat man eher das Gefühl der gehört der Deutschen Druck- und Verlagsgesellschaft an, anstatt als ÖR Sender in nem von der CSU regierten Bundesland.

Die Springer "Welt" scheint manchmal sogar seriöser als so manch anderes Blatt.


Die Wahrheit liegt meist sowieso dazwischen oder landet sowieso nicht in der Zeitung. ;)

von Detektordeibel - am 17.04.2012 05:22
Zitat
Kay B
@ PowerAM

Zitat

Allerdings muss ich zugeben, Deutschlands auflagenstaerkste Zeitung aus (...) dienstlichem Interesse vergleichsweise haeufig online zu lesen.


Kuckst du, ob diese importierten Dinger
http://www.bild.de/unterhaltung/erotik/bild-girl/home-16645154.bild.html
auch ordentlich den Zoll durchlaufen haben?

:verpiss:

Abteilung "Geschenksendung, keine Handelswahre" :saege: :verpiss:
Und dabei sollte doch bekannt sein, daß man die nicht mit der Bild umwickeln darf. :desillusionierend:

von Thomas (Metal) - am 17.04.2012 07:49
Gibt's wieder 'ne Werbeaktion? Gestern hatten alle Nachbarn ein tagesaktuelles BILD-Exemplar im Briefkasten. War die vollstaendige Ausgabe "Berlin-Brandenburg" ohne jeden Hinweis auf z. B. eine kostenlose Leseprobe.

von PowerAM - am 27.09.2012 11:44
Die Aktion wird wiederholt-
Am 21.September 2013, also einem Tag vor der Schicksalswahl...;)

http://www.dwdl.de/nachrichten/40722/zur_wahl_springer_verteilt_wieder_eine_bild_an_alle/

von Housefieber - am 07.05.2013 14:43
Da muss dem Volk noch mal eingetrichtert werden, dass nur Merkel unser Geld vor den bösen Ausländern retten kann.

Eigentlich aber kann sich BLÖD die Aktion sparen, denn Merkels bester Mann im Wahlkampf heißt doch Peer Steinbrück.

von Alqaszar - am 09.05.2013 02:20
Ich weiß jedenfalls, wer auf jeden Fall gegen die Aktion der sogenannten "Bild"-Zeitung ist: Die Postboten! Nicht nur wegen der Schlepperei und erheblichen Mehrarbeit, sondern auch wegen der widerlichen Druckschwärze auf diesem Machwerk. Nach dem Zeitungsautragen sieht man aus wie ein Schornsteinfeger. Wahrscheinlich reine Absicht: Wenn schwarz-gelbe Männer die Zeitung austragen, weiß man auch gleich, was man wählen soll.

Wer dem Springerverlag am meisten schaden will, schreibt auf die Zeitung "Annahme verweigert, zurück an Absender" und wirft sie in den Briefkasten.

von Bolivar diGriz - am 09.05.2013 05:10
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.