Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
OT-Forum
Beiträge im Thema:
93
Erster Beitrag:
vor 6 Jahren
Letzter Beitrag:
vor 5 Jahren, 12 Monaten
Beteiligte Autoren:
Scrat, Habakukk, iro, Chief Wiggum, PowerAM, Jassy, dxbruelhart, htw89, Natrium, Sebastian Dohrmann, ... und 27 weitere

Wer will ein eigenes Digital (DAB, DVB-T, DVB-S) Forum?

Startbeitrag von dxbruelhart am 14.06.2012 06:39

Ich eröffne hier mal eine Umfrage, wer ein eigenes DAB Digtal-Forum haben will.
Tatsache ist, manche von uns fühlen sich immer noch abgeschreckt vom Radioforum, weil die digitalen Themen im Durchschnitt mindestens die Hälfte des Radioforums aktuell ausmachen.

Ich plädiere auch ganz klar - immer noch - für ein eigenes DAB bzw. Digital-Forum, da wir nun mal einige Hardcore analog- und digital-Fans haben, die sich in einem gemischten Forum nicht recht wohl fühlen oder gänzlich abgeschreckt werden.

Gerade jetzt hats 12 DAB-Thementhreads auf der ersten Seite des Radioforums. Wer davon z.B. abgeschreckt wurde und wird, ist Jack D.

Die 50 interessantesten Antworten:

Zitat
dxbruelhart
Ich plädiere auch ganz klar - immer noch - für ein eigenes DAB bzw. Digital-Forum, da wir nun mal einige Hardcore analog- und digital-Fans haben, die sich in einem gemischten Forum nicht recht wohl fühlen oder gänzlich abgeschreckt werden.


Ich finde die Idee nach wie vor sehr gut. Dieses Digital-Hickhack sorgt ja doch immer wieder für einigen Ärger und man könnte so das ganze bißchen entzerren. Die an Digitalthemen Interessierten haben sogar die Möglichkeit, etwas unverkrampfter zu posten und nicht alles in Sammelthreads verpacken zu müssen, um ja den anderen nicht auf den Senkel zu gehen. Umgekehrt würden manche interessante Analogthemen nicht in der Vielzahl der Threads untergehen.

Zitat
radiohead
Je mehr Unterforen es gibt, um so mühsamer muss man sich da durchklicken. Bin dagegen...


Die Foren sind doch eh alle über die Übersicht und die Auswahlliste oben verbunden. Insofern hält sich der zusätzliche Aufwand doch in Grenzen, das ist vielleicht ein Klick mehr, um ins andere Forum rüber zu wechseln. Und wenn ich mal ein paar Tage nicht gelesen habe, erstrecken sich die neuen Beiträge in der Übersicht des Radioforums sowieso über mindestens zwei Seiten, insofern muss ich eh 1x Klicken, um auf Seite 2 zu kommen. Im Gegenteil, ich finde es furchtbar, wenn ich nach längerer Zeit reinschaue und ich seitenweise neue Threads sehe. Teilt sich das in Unterforen auf, erschlägt einen das nicht so. Man muss es ja nicht machen wie im Digitalfernsehen-Forum, das ich schon arg zersplittert finde, aber das eine Forum zusätzlich tut glaube ich noch nicht weh.

Zitat
zerobase now
Ich bin auch ganz zufrieden. Wenns nicht interessiert, der muss es ja nicht lesen.


Sehe ich zwar auch so, aber offenbar reicht schon eine DAB-überfrachtete Startseite aus, dass sich viele von den Foren abwenden. Es machen sich manche halt nicht mehr die Mühe, zwischen diversen DAB-Themen noch das für sie Interessante rauszupicken. Vielleicht kämen manche Threads besser zur Geltung, wenn die DAB-Themen (und auch DVB-T/S und Internetradio) separat behandelt würden.

von Habakukk - am 14.06.2012 08:05
Die Idee hat was, ich befürchte aber weitere Aufsplittungen a la Digitalfernsehforum. Diese Aufteilung hier hat sich lange bewährt, allerdings sind die digitalen Themen deutlich mehr geworden.

Würde das bedeuten, dass zwischen Unterforum Analog und Digital weitere Unterforen wie Schweiz und Österreich entstehen? Oder würde man vielleicht sogar das Schweiz und Österreichforum aufgeben und im Analog-Digitalforum auflösen - Spezifischen Länderbeiträge dann miit [CH] etc. Kennzeichnen?

Analog- und Digitalthemen vermischen sich auch leicht und irgendwann wird das Analogforum nicht mehr benötigt werden. Viele Themen, die ich jetzt auf den ersten paar Seiten des Hauptforums sehe, könnte ich nicht explizit Analog oder Digital zuordnen.

Ich tendiere eher dazu, die jetzige Form beizubehalten. Könnte mich aber mit dem Gedanken eines strikt auf Digitalthemen beschränkten Unterforums anfreunden. Das Hauptradioforum ist dann für alle anderen Themen, inkl. analoges da. Themen wie "ARD und ZDF wollen keine Einspeisegebühren mehr zahlen" oder "BNetzA 11.06.2012" oder "Powerline Modems Pollin", die durchaus analoges wie digitales betreffen, würde man dann weiterhin im Hauptforum finden, reine DVB/DAB mäßige Aspekte dann im Digitalforum.

von CBS - am 14.06.2012 08:37
Zitat
CBS
Würde das bedeuten, dass zwischen Unterforum Analog und Digital weitere Unterforen wie Schweiz und Österreich entstehen? Oder würde man vielleicht sogar das Schweiz und Österreichforum aufgeben und im Analog-Digitalforum auflösen - Spezifischen Länderbeiträge dann miit [CH] etc. Kennzeichnen?

Analog- und Digitalthemen vermischen sich auch leicht und irgendwann wird das Analogforum nicht mehr benötigt werden. Viele Themen, die ich jetzt auf den ersten paar Seiten des Hauptforums sehe, könnte ich nicht explizit Analog oder Digital zuordnen.

Ich tendiere eher dazu, die jetzige Form beizubehalten. Könnte mich aber mit dem Gedanken eines strikt auf Digitalthemen beschränkten Unterforums anfreunden. Das Hauptradioforum ist dann für alle anderen Themen, inkl. analoges da. Themen wie "ARD und ZDF wollen keine Einspeisegebühren mehr zahlen" oder "BNetzA 11.06.2012" oder "Powerline Modems Pollin", die durchaus analoges wie digitales betreffen, würde man dann weiterhin im Hauptforum finden, reine DVB/DAB mäßige Aspekte dann im Digitalforum.


Ich sehe es so, dass wir nur das Hauptforum aufteilen in analog / digital, und dass nur reine Digital-DAB-Themen ins Digitalforum kommen. Die gemischten Themen oder die man nicht eindeutig zuordnen kann, das bleibt im bisherigen Radioforum. Die eher kleinen Länderforen Schweiz und Österreich verbleiben unverändert.

von dxbruelhart - am 14.06.2012 08:56
Zitat
CBS
Würde das bedeuten, dass zwischen Unterforum Analog und Digital weitere Unterforen wie Schweiz und Österreich entstehen?

Das fände ich fast zuviel des guten, das wären dann ja sozusagen gleich 3 neue Foren.

Zitat
CBS
Oder würde man vielleicht sogar das Schweiz und Österreichforum aufgeben und im Analog-Digitalforum auflösen - Spezifischen Länderbeiträge dann miit [CH] etc. Kennzeichnen?


Ich hab hier zwar nichts mehr zu sagen, aber ich würde es so sehen, dass man die Länderforen einfach so weiterlaufen lässt wie bisher. Ich würde auch die Digitalthemen in den Länderforen belassen, da sie dort imho bis jetzt noch nicht so störend sind. Letztendlich wird in den Länderforen Schweiz/Österreich ja auch über Programminhalte diskutiert, was genauso ins Radiohörer-Forum passen würde. Aber ich denke, die Länderforen haben hier einfach Vorrang.

Zitat
CBS
Analog- und Digitalthemen vermischen sich auch leicht und irgendwann wird das Analogforum nicht mehr benötigt werden. Viele Themen, die ich jetzt auf den ersten paar Seiten des Hauptforums sehe, könnte ich nicht explizit Analog oder Digital zuordnen.


Ich bin der Meinung, dass man das nicht 100% akribisch durchziehen muss. Wenn ein Thema in beide Bereiche passt, sollte man es einfach dort lassen, wo es eröffnet wurde. Das neue Digitalforum würde ich in erster Linie für so Threads wie "DAB(+) in NRW", "[DAB] Neue Radios 2012", "DAB+ - eine Bilanz zur Anga Cable 2012" usw sehen, und auch für die immer wiederkehrenden Pro/Contra-Threads. Auch DVB-T/S und Internetradio könnte dort gut hinpassen.

Zitat
CBS
Ich tendiere eher dazu, die jetzige Form beizubehalten. Könnte mich aber mit dem Gedanken eines strikt auf Digitalthemen beschränkten Unterforums anfreunden. Das Hauptradioforum ist dann für alle anderen Themen, inkl. analoges da. Themen wie "ARD und ZDF wollen keine Einspeisegebühren mehr zahlen" oder "BNetzA 11.06.2012" oder "Powerline Modems Pollin", die durchaus analoges wie digitales betreffen, würde man dann weiterhin im Hauptforum finden, reine DVB/DAB mäßige Aspekte dann im Digitalforum.

Genau so würde ich es auch sehen. Es geht denke ich ja nicht darum, hier die perfekte Aufteilung zu finden, sondern nur den Wust an Themen im Radioforum etwas zu minimieren. Aus meiner Sicht sollte das neue Digitalforum in erster Linie dazu dienen, diesen ständigen Ärger wegen der DAB-Themen möglichst zu reduzieren, nicht aber um da eine möglichst perfekte Forenaufteilung/Ordnung zu finden.

von Habakukk - am 14.06.2012 09:07
Bevor Du so etwas öffentlich zur Diskussion stellst, Christian, wäre es sicherlich sinnvoll gewesen dies erstmal intern unter den Administratoren zu besprechen. Denn in der jetzigen Form ist dieser Thread nicht nur eine Art Überfall für die anderen Admins, sondern auch nicht bindend, da nicht abgesprochen. Heißt, selbst wenn hier eine Mehrheit dafür wäre, ist das kein Zwang für die Admins. Das sollte den Abstimmenden hier klar sein.

Und zum Thema an sich: Ich bin dagegen. Aus meheren Gründen:

1. Wo zieht man die Grenze?
Ein Beispiel: Es gab zum Start des Bundexmuxx die Thematik der Störungen von analogen Kabelanschlüssen durch die digitalen DAB+ Signale. In welchem Forum würde man dazu einen Thread aufmachen? Radioforum analog oder Radioforum digital? Jeder hat dazu seine eigene Auffassung. Und in solchen Fällen passiert ganz schnell Punkt 2.

2. Crosspostings, Doppelpostings
Jemand der sich nicht sicher ist, in welches Forum der Thread nun gehört wird vielleicht in beiden Foren Threads dazu eröffnnen. Oder Person A macht es im Analog-Forum und Person B im Digital-Forum. Toll. Zwei Fäden zum selben Thema. Informationen müssen doppelt gepostet und gelesen werden. Es wird diskustiert, ob der eine Thread nicht geschlossen gehört, usw. ... Mehr Stress für die Admins. A prospos...

3. Mehr Moderatoren
Jedes Forum mehr bedeutet auch mehr Zeit, welche die vorhandenen Admins aufbringen müssen. Denkt dran. Alle Moderatoren und Admins machen das Ganze hier ehrenamtlich und in ihrer Freizeit. Es gab schon genug Stress in letzter Zeit von Außen (@#$%&, Antenne 50 +, ...) Anwaltsdrohungen, etc. Und man haftet ja persönlich.
Die Moderatoren müssen oft Kritik einstecken, aber wenn man den größten Kritikern vorschlägt es selbst besser zu machen ist meistens ganz schnell Funkstille. Der Job ist zeitraubend, mühseelig und undankbar. Für ein weiteres Forum müssten neue Moderatoren verpflichtet werden. Na, wer traut sich?

4. Mehr zu Lesen
Es wurde schon gesagt und ich kann dem nur beipflichten. Ein weiteres Forum produziert auch mehr Lesestoff und das ist nervig. Bei digital-fernsehen finde ich das ganz furchtbar unübersichtlich, um mal ein Beispiel zu nennen. Da lese ich max. 3, 4 Foren. Der Rest rauscht vorbei.

Mein Vorschlag ist: Ordentlich posten! Wenn wir uns alle etwas mehr bemühen nicht für jede UKW-Funzel oder jeden neuen DAB+ Sender einen neuen Faden aufzumachen und die Moderatoren das gekonnt zusammenführen, kann das Radioforum übersichtlich bleiben. Mir fallen auch öfter Threads im Radioforum auf, welche sich mehr um Inhalte drehen und damit besser im Radiohörerforum aufgehoben wären. Hier könnte man über eine Umbenennung nachdenken. z. B. Radioforum Technik und Radioforum Programminhalt.

So ganz grundsätzlich: Ich zähle auf der 1. Seite des Radioforums grade 15 Nicht-DAB-Threads. 12 DAB-Threads sind es laut Eingangsposting. Und? So what? Ist doch ausgeglichen. DAB+ ist nunmal im Moment die Technologie mit dem meisten Nachrichtenwert. Da werden grade Großsender aufgeschaltet. Ist doch logisch, dass darüber dann auch mehr diskutiert wird als über die letzte DRadio-Funzel in Hintertupfingen. Und wenn Morgen z.B. BFBS die 103.0 in Bielefeld abgibt und da was anderes drauf kommt ist das auch einen Thread wert und absolut berechtigt. Vielleicht sollten sich die Leute, denen es zu viel DAB oder Digital allgemein im Radioforum ist mal fragen wo denn derzeit der große Nachrichtenwert der analogen Technik ist, außer den Abschaltungen von AM-Sendern? Klar, ich find's auch schade, dass die analoge Technik immer mehr rückläufig ist, aber das war seit Jahren absehbar. Mir macht analoges DXen auch Spaß. Aber nur weil das jemandem nicht passt, kann man nicht erwarten analog zwanghaft im Forum obenauf halten.

von Sebastian Dohrmann - am 14.06.2012 09:16
Mal ein anderer Vorschlag: Was haltet ihr davon, Themen in ihrer Ueberschrift einen "Stempel" aufzudruecken? Aehnlich der Markierung im DX-Forum?!

[UKW] [DVB-S] [DAB] [Internet] [...]

Damit blieben analoge und digitale Themen in einem Forum und man kann bereits im Themennamen erahnen, worum es dort geht.

Ein Forum steht und faellt mit der mehr oder weniger freien Diskussion. Diese wird aus unterschiedlichen persoenlich-subjektiven Meinungen, zitierten Fachpublikationen, ... gespeist. Der Eroeffner eines Themas kann zwar eine Vorselektion bereits bei der Namenswahl fuer seine Themenueberschrift treffen, weiss aber praktisch nicht, wie sich die weitere Diskussion entwickelt und ob nicht irgendwer sein Thema Jahre spaeter wieder ausgraebt.

von PowerAM - am 14.06.2012 09:34
Zitat
Sebastian Dohrmann
Bevor Du so etwas öffentlich zur Diskussion stellst, Christian, wäre es sicherlich sinnvoll gewesen dies erstmal intern unter den Administratoren zu besprechen. Denn in der jetzigen Form ist dieser Thread nicht nur eine Art Überfall für die anderen Admins, sondern auch nicht bindend, da nicht abgesprochen. Heißt, selbst wenn hier eine Mehrheit dafür wäre, ist das kein Zwang für die Admins. Das sollte den Abstimmenden hier klar sein.


Yup, das wäre eindeutig der bessere Weg.

Zitat
Sebastian Dohrmann
Und zum Thema an sich: Ich bin dagegen. Aus meheren Gründen:

1. Wo zieht man die Grenze?
Ein Beispiel: Es gab zum Start des Bundexmuxx die Thematik der Störungen von analogen Kabelanschlüssen durch die digitalen DAB+ Signale. In welchem Forum würde man dazu einen Thread aufmachen? Radioforum analog oder Radioforum digital? Jeder hat dazu seine eigene Auffassung. Und in solchen Fällen passiert ganz schnell Punkt 2.

2. Crosspostings, Doppelpostings
Jemand der sich nicht sicher ist, in welches Forum der Thread nun gehört wird vielleicht in beiden Foren Threads dazu eröffnnen. Oder Person A macht es im Analog-Forum und Person B im Digital-Forum. Toll. Zwei Fäden zum selben Thema. Informationen müssen doppelt gepostet und gelesen werden. Es wird diskustiert, ob der eine Thread nicht geschlossen gehört, usw. ... Mehr Stress für die Admins. A prospos...

3. Mehr Moderatoren
Jedes Forum mehr bedeutet auch mehr Zeit, welche die vorhandenen Admins aufbringen müssen. Denkt dran. Alle Moderatoren und Admins machen das Ganze hier ehrenamtlich und in ihrer Freizeit. Es gab schon genug Stress in letzter Zeit von Außen (@#$%&, Antenne 50 +, ...) Anwaltsdrohungen, etc. Und man haftet ja persönlich.
Die Moderatoren müssen oft Kritik einstecken, aber wenn man den größten Kritikern vorschlägt es selbst besser zu machen ist meistens ganz schnell Funkstille. Der Job ist zeitraubend, mühseelig und undankbar. Für ein weiteres Forum müssten neue Moderatoren verpflichtet werden. Na, wer traut sich?

4. Mehr zu Lesen
Es wurde schon gesagt und ich kann dem nur beipflichten. Ein weiteres Forum produziert auch mehr Lesestoff und das ist nervig. Bei digital-fernsehen finde ich das ganz furchtbar unübersichtlich, um mal ein Beispiel zu nennen. Da lese ich max. 3, 4 Foren. Der Rest rauscht vorbei.

Mein Vorschlag ist: Ordentlich posten! Wenn wir uns alle etwas mehr bemühen nicht für jede UKW-Funzel oder jeden neuen DAB+ Sender einen neuen Faden aufzumachen und die Moderatoren das gekonnt zusammenführen, kann das Radioforum übersichtlich bleiben. Mir fallen auch öfter Threads im Radioforum auf, welche sich mehr um Inhalte drehen und damit besser im Radiohörerforum aufgehoben wären. Hier könnte man über eine Umbenennung nachdenken. z. B. Radioforum Technik und Radioforum Programminhalt.

So ganz grundsätzlich: Ich zähle auf der 1. Seite des Radioforums grade 15 Nicht-DAB-Threads. 12 DAB-Threads sind es laut Eingangsposting. Und? So what? Ist doch ausgeglichen. DAB+ ist nunmal im Moment die Technologie mit dem meisten Nachrichtenwert. Da werden grade Großsender aufgeschaltet. Ist doch logisch, dass darüber dann auch mehr diskutiert wird als über die letzte DRadio-Funzel in Hintertupfingen. Und wenn Morgen z.B. BFBS die 103.0 in Bielefeld abgibt und da was anderes drauf kommt ist das auch einen Thread wert und absolut berechtigt. Vielleicht sollten sich die Leute, denen es zu viel DAB oder Digital allgemein im Radioforum ist mal fragen wo denn derzeit der große Nachrichtenwert der analogen Technik ist, außer den Abschaltungen von AM-Sendern? Klar, ich find's auch schade, dass die analoge Technik immer mehr rückläufig ist, aber das war seit Jahren absehbar. Mir macht analoges DXen auch Spaß. Aber nur weil das jemandem nicht passt, kann man nicht erwarten analog zwanghaft im Forum obenauf halten.


Ich unterschreibe alles was hier oben steht, damit bin ich voll und ganz einverstanden.

Ach ja: Dagegen.

von Jassy - am 14.06.2012 10:26
Zitat
dxbruelhart
Ich sehe es so, dass wir nur das Hauptforum aufteilen in analog / digital, und dass nur reine Digital-DAB-Themen ins Digitalforum kommen. Die gemischten Themen oder die man nicht eindeutig zuordnen kann, das bleibt im bisherigen Radioforum. Die eher kleinen Länderforen Schweiz und Österreich verbleiben unverändert.


Dann auch DVB-T, Internetradio und alles was nicht analog ist ins Digital Forum. Oder soll es dann doch ein DAB Unterforum werden ?!

Es wäre besser das ding hier dicht zu machen und erstmal hinter die Kulissen das ganze ab zu klären.... Denn das hier kommt wie ein Blitz am klaren Himmel.

Zitat
PowerAM
Mal ein anderer Vorschlag: Was haltet ihr davon, Themen in ihrer Ueberschrift einen "Stempel" aufzudruecken? Aehnlich der Markierung im DX-Forum?!

[UKW] [DVB-S] [DAB] [Internet] [...]

Damit blieben analoge und digitale Themen in einem Forum und man kann bereits im Themennamen erahnen, worum es dort geht.

Ein Forum steht und faellt mit der mehr oder weniger freien Diskussion. Diese wird aus unterschiedlichen persoenlich-subjektiven Meinungen, zitierten Fachpublikationen, ... gespeist. Der Eroeffner eines Themas kann zwar eine Vorselektion bereits bei der Namenswahl fuer seine Themenueberschrift treffen, weiss aber praktisch nicht, wie sich die weitere Diskussion entwickelt und ob nicht irgendwer sein Thema Jahre spaeter wieder ausgraebt.


Sowas wird wenigstens schon bei DAB mehr oder weniger gehandhabt und finde ich auch ein sinnvoller vorschlag. Es gibt aber bestimmte Personen die schon bei das Wort 'DAB' derart reagieren dass die ganze lieber gänzlich verschwinden lässt. Darum geht es hier m.E. auch. Ganz weg von die Digitalthemen im Radioforum und halt das Radioforum 'Analog Forever' machen.

von Jassy - am 14.06.2012 10:42
Ich wäre eindeutig für die Lösung mit der Kennzeichnung durch Tags wie [UKW] und [DAB].
... ansonsten viel Spaß mit unnötigen Crossposts und so weiter.
Beispiel: Senderwartungen. DVB-T, DAB, UKW, alles dabei. An grenznahen Standorten vielleicht noch zusätzlich mit Bedeutung für CH oder AUT.
Beispiel: BNetzA-Daten. Momentan gibts dazu EINEN Thread, in Zukunft bräuchten wir zwei. Absolut kontraproduktiv.
Beispiel: Radiogeräte. Nahezu alle DAB-Radios beinhalten einen UKW-Tuner. Die Bewertung der UKW-Tuner ist durchaus interessant, aber die Testberichte würden im DAB-Forum stehen.

Ganz klar: Dagegen.

von DH0GHU - am 14.06.2012 10:48
Zitat

Überfall für die anderen Admins


Zitat

Darum geht es hier m.E. auch. Ganz weg von die Digitalthemen im Radioforum und halt das Radioforum 'Analog Forever' machen.


Kommt doch mal wieder runter. Ständig wird an allen Ecken und Enden überreagiert.

Ihr kennt Christian doch und ich schätze ihn jetzt nicht so ein, dass er das Radioforum "Analog Forever" machen möchte. Das ganze ist doch nur ein Vorschlag (und nur ein Vorschlag, mehr nicht), wie man die Streitereien über den angeblich übermäßigen DAB-Anteil im Radioforum vielleicht in den Griff kriegen könnte, verbunden mit einer Umfrage an die Nutzer, wie die das sehen.

Wenn der Großteil das ohnehin anders sieht und denkt, man braucht nichts ändern (oder es ca. 50:50 ausgeht), ist das ok, dann ist der Vorschlag vielleicht wirklich nicht sinnvoll. Es wurden ja einige stichfeste Gegenargumente genannt.

Und wenn die Admins/Mods mit diesem Vorschlag nichts anfangen können (egal wie die Abstimmung ausgeht), dann ist das genauso ok! Seht das doch nicht gleich wieder als Angriff...

von Habakukk - am 14.06.2012 10:57
Zitat
Jassy schriebselte:
Es wäre besser das ding hier dicht zu machen [...]


Warum? Was stoert dich an der offenen Diskussion und den geaeusserten Meinungen? Der allgemeine Tenor ist bislang, sofern man das jetzt schon einschaetzen kann, dass man die bewaehrte Struktur des Radioforums nicht anfassen sollte. Diese Ansicht teile ich ebenfalls und daher kam mein Vorschlag der Themenmarkierung, mit der man die Uebersichtlichkeit verbessern koennte.

Ich lese nicht alles und auch nicht in allen Foren. Die Unterforen "Oesterreich" und "Schweiz" habe ich eigentlich bisher nur aufgesucht, wenn die Suchfunktion dort ein Ergebnis fand. In den anderen Foren bin ich dagegen mehr oder weniger taeglich unterwegs und lese dort mit, wo mich die Themenueberschrift dazu animiert.

von PowerAM - am 14.06.2012 11:12
Zitat
Habakukk
Zitat

Überfall für die anderen Admins


Zitat

Darum geht es hier m.E. auch. Ganz weg von die Digitalthemen im Radioforum und halt das Radioforum 'Analog Forever' machen.


Kommt doch mal wieder runter. Ständig wird an allen Ecken und Enden überreagiert.

Das ist keine Überraktion, sondern schlicht und ergreifend ein Faktum. ;-) Wenn er aus einem Personenkreis der Admins heraustritt und ohne mit den betroffenen Personen gesprochen zu haben (Jassy z.B.), grundsätzliche Veränderungen in aller Öffentlichkeit zur Abstimmung stellt, stößt er die Anderen damit massiv vor den Kopf. Nicht mehr und nicht weniger. Und genau das kritisiere ich.

Zitat
Habakukk
Ihr kennt Christian doch und ich schätze ihn jetzt nicht so ein, dass er das Radioforum "Analog Forever" machen möchte. Das ganze ist doch nur ein Vorschlag (und nur ein Vorschlag, mehr nicht), wie man die Streitereien über den angeblich übermäßigen DAB-Anteil im Radioforum vielleicht in den Griff kriegen könnte, verbunden mit einer Umfrage an die Nutzer, wie die das sehen.

Bei aller Höflichkeit, aber Christian ist jetzt auch lange genug in den Foren und in der Admin-Riege um zu wissen wie man so etwas diplomatisch richtig anstellt. Das sollte dabei auch gesagt werden.

Ich glaube auch nicht, dass jemand Christian als "Analog Forever" Vertreter gesehen wird, jedenfalls nicht von mir. Das behauptet auch niemand, aber es gibt andere User, die teils das Forum verlassen haben, eben weil sie solche Analog-Fans sind und sich durch die digitalen Threads gestört fühlen. Solche Entschlüsse sind für mich nur schwer nachvollziehbar. Da gäbe es gewichtigere Gründe.

Zitat
Habakukk
Wenn der Großteil das ohnehin anders sieht und denkt, man braucht nichts ändern (oder es ca. 50:50 ausgeht), ist das ok, dann ist der Vorschlag vielleicht wirklich nicht sinnvoll. Es wurden ja einige stichfeste Gegenargumente genannt.

Und wenn die Admins/Mods mit diesem Vorschlag nichts anfangen können (egal wie die Abstimmung ausgeht), dann ist das genauso ok! Seht das doch nicht gleich wieder als Angriff...

Es ist ja auch völlig legitim so einen Vorschlag mal zu diskutieren. Das stellt auch niemand in Frage, aber bevor man das in der Öffentlichkeit tut, sollte man schon mal intern die Stimmung abgeklopft haben und die Kollegen mit den eigenen Gedanken konfrontieren. Das man von Zeit zu Zeit die Struktur der Foren überdenkt steht für mich außer Frage, nur die Art und Weise wie, die war in diesem Fall sehr unglücklich, um es vorsichtig zu formulieren.

von Sebastian Dohrmann - am 14.06.2012 11:18
Ich bin ebenfalls gegen eine Aufsplittung, aber für eine Kenntlichmachung mit eckigen Klammern.
Dann weiß man sofort "Aha, DAB-Thema...". Wer es nicht lesen will, klickt halt nicht drauf. Andere "nicht-digitale" Themen ohne extra Kennung und gut ist. Schließlich :loift: das Radioforum schon seit Jahren so und die Mischung machts. Auch wenn ich mir persönlich wieder ein paar mehr allgemeine Themen wünschen würde.

Die Trennung nach Ländern sollte so bleiben, da dort schon unterschiedliche Dinge diskutiert werden.
Manches Österreich- oder Schweiz-Thema würde im Radioforum einfach zu schnell nach hinten rücken...

von oli84 - am 14.06.2012 12:18
Für ein Off Topic Forum in dem 95% geblödel steht haben wir Platz, nicht aber für ein DAB/Digital Forum...

Abhilfe würde hier moderne Forensoftware schaffen. Alle relevanten Gebiete wie Digital TV/ Digital Radio / UKW,MW,KW,LW etc. haben eigene Reiter die schnell aus-und auch wieder eingeklappt werden können. Ist man an DAB interessiert lässt man diesen Reiter einfach offen und zb. UKW zu.

Ebenfalls sollte es langsam möglich sein einen Themenüberblick der entsprechenden Kategorie zu erhalten wenn man mit dem Mauszeiger auf ein Icon geht ohne gross rumklicken zu müssen.

Es war und ist halt immer so dass das althergebrachte irgendwann von der Zeit eingeholt wird. Das Forum, also der grafische Aufbau wie es jetzt ist sollte in die wohl verdiente Rente geschickt werden.

Desweiteren rege ich mal wieder mehr Demokratie an. Wichtige Entscheidungen und Beschlüsse sollen nicht mehr in den Händen einzelner "Admins" liegen.
Umfragen das Forum betreffend sollten dann wichtiger genommen, und nicht wie jetzt mal eben als Angriff auf die Admins deklariert werden können.

von Scrat - am 14.06.2012 16:52
Zitat
_Yoshi_
Mir wäre es lieber wenn es ein eigenes Forum für Modifizierungen umbauten von Empfangsgeräten geben würde.

DX-Timo hatte seiner Zeit ja mal eine Seite Aufgemacht wo alle Umbauten und Modifizierungen gesammelt wurden.
Nur leider wurde die Seite wieder geschlossen.

Sowas in der Art gibt es doch - das Technikforum von Mc Jack. Es behandelt zwar nicht nur dieses Thema, aber eben doch recht häufig...

von WiehengeBIERge - am 14.06.2012 17:48
Ich hätte nichts dagegen, wenn es ein Trennung in ein Analog- und ein Digitalforum gäbe.

Ich bin rein analoger, primär technikinteressierter DXer (also kein Programmhörer; Fernsehen kommt eh digital per Kabel - da gibt's per se nichts technisch interessantes), deswegen macht es mir immer weniger Spaß, das Radioforum zu lesen, da ich mit 90% der Beiträge nichts anfangen kann, und die wenigen für mich relevanten Einträge einfach in der Masse der "Digitalthemen-in-eckigen-Klammern" untergehen.

von _Christoph - am 14.06.2012 20:07
Zitat

Für ein Off Topic Forum in dem 95% geblödel steht haben wir Platz, nicht aber für ein DAB/Digital Forum...

Sei doch froh, daß das "Geblödel" dort (hier) steht, dann bleibt der Rest der Foren frei davon und die Admins werden nicht mit entsprechenden Aufräumarbeiten belastet.
Das OT-Forum ist übrigens das aktivste nach dem Radioforum und steht im gesamten mysnip-Ranking auf Platz 11 :eek:
Zitat

Das Forum, also der grafische Aufbau wie es jetzt ist sollte in die wohl verdiente Rente geschickt werden.
Mir gefällts. So neumodisches Gedöns muss ich gar nicht haben, hier ist alles schön schlank und übersichtlich. Genau das liebe ich an den mysnip-Foren!

von iro - am 14.06.2012 20:11
Zitat
WiehengeBIERge
Zitat
_Yoshi_
Mir wäre es lieber wenn es ein eigenes Forum für Modifizierungen umbauten von Empfangsgeräten geben würde.

DX-Timo hatte seiner Zeit ja mal eine Seite Aufgemacht wo alle Umbauten und Modifizierungen gesammelt wurden.
Nur leider wurde die Seite wieder geschlossen.

Sowas in der Art gibt es doch - das Technikforum von Mc Jack. Es behandelt zwar nicht nur dieses Thema, aber eben doch recht häufig...


Stimmt auch wieder!
Daran hatte ich nicht gedacht das es noch das Mc Jack Forum gibt.

von _Yoshi_ - am 14.06.2012 21:13
Zitat
iro
So neumodisches Gedöns muss ich gar nicht haben, hier ist alles schön schlank und übersichtlich. Genau das liebe ich an den mysnip-Foren!


Gerade das "neumodische Gedöns" (und damit meine ich keine ordinären klicki-bunti php foren) würde es erst ermöglichen viel mehr Unterforen übersichtlich zu vereinen ohne das man sich verloren vorkommt. Die jetzigen Unterforen laufen ja alle für sich selbst, man fühlt sich dort also eher ausserhalb des Radioforenkreises.

Mit der Möglichkeit der Vorschau aller Bereiche und Themen auf einer Seite würden wir uns erneuern und übersichtlicher werden, des weiteren viel besser vernetzt sein. So müsste es doch auch möglich sein Schlagwörter einzustellen. Oft werden Themen in nem anderen Forum diskutiert und man bekommt einfach nix mit, so könnte einem per Icon mitgeteilt werden das es einen Themenfaden dazu gibt.

Noch eine Überlegung wäre es die ersten drei Top Themen aus allen Foren (ausser dem OT Forum ;) per Ticker oben oder unten durchlaufen zu lassen.

*** Schlimmer Irrtum: Pfarrer segnet aus versehen das Zeitliche *** Siebenbürgen: Rumänische Banken gehen auf Nummer sicher ***
;)

von Scrat - am 14.06.2012 21:27
Ich glaube, die Leute würden mit der Zeit schon ein Gefühl dafür bekommen, was man wo posten sollte. Funktioniert doch mit den Radioforen Schweiz, Österreich und dem Radiohörer Forum auch schon sehr gut bisher. Da sind die Grenzen doch auch fließend. Und wenn mal was dann doch im "falschen" Forum besprochen wird, was soll's...

Zitat

Wenn er aus einem Personenkreis der Admins heraustritt und ohne mit den betroffenen Personen gesprochen zu haben (Jassy z.B.), grundsätzliche Veränderungen in aller Öffentlichkeit zur Abstimmung stellt, stößt er die Anderen damit massiv vor den Kopf.


Die Idee mit dem Zusatzforum ist imho doch nix neues und wurde sicher im Admin/Mod-Kreis schon mehr als 1x besprochen. Da kann man es ihm ja nicht verdenken, wenn er einfach mal die Community fragen möchte, was sie davon hält.

von Habakukk - am 15.06.2012 05:53
Und meine Meinung hat sich immernoch nicht geändert, ich bin dagegen! Bitte keine weitere Zersplitterung des Radioforums! Es gibt nunmal derzeit wenig über die analogen Themen zu reden, was bleibt bei einer Ausgliederung denn noch übrig? Über Radioinhalte reden wir dort schon nicht mehr, fürs DXen gibt es ein eigenes Forum und sobald mal ein Thread in Richtung Plauderstunde abdriftet (sprich OT) fühlen sich ein paar (Blockwarte??) regelrecht angepisst....

Der Hype Digitalradio ebbt auch wieder ab, der Bundesmux ist noch kein Jahr alt. Auch hier geht so langsam der Diskussionsstoff aus, da waren schon wesentlich mehr Themen im Umlauf....

Und noch ein kleiner Hinweis zum Eingangsposting: Mc Jack befindet sich zur Zeit noch in Kur und kann somit momentan gar nicht mitlesen!
http://26899.foren.mysnip.de/read.php?26900,130057,130057#msg-130057

von Rosti 2.0 - am 15.06.2012 06:13
Ich würde die komplette Forensoftware zugunsten eines Wbb3 Forums in die Tonne treten. Dann hätten wir mehrere Unterforen, aktuelle Postings trotzdem zusammengefasst oder getrennt, ganz nach Wunsch, man könnte Bilder hochladen, User können nicht mehr nach einmal falsch geschissen ihre kompletten Beiträge aller Jahre löschen und dadurch Threads unlesbar machen,und die Software kommt auch mit großen Datenbanken zurecht. Außerdem wird das Ganze auch auf großen Monitoren lesbar und sieht nicht mehr aus wie ein aufgebohrtes Usenet.

von Bolivar diGriz - am 15.06.2012 09:39
Bilder können mittlerweile auch hier hochgeladen werden. PN's können verschickt werden. Unterforen haben wir bereits. Forenbeiträge können vom User nicht einfach so gelöscht werden, dies muss Thomas von mysnipe tun, kann also auch auf anderen Plattformen geschehen. Ich finde GERADE die Schlichtheit und die schnelle Ladezeit dieses Forums als sehr Vorteilhaft und nicht diese überladenen, unübersichtlichen "schicki-micki-klicki-bunti-gefällt mir-Foren" :rolleyes: Sollte der Weg dahin führen bin ich weg!!

von Rosti 2.0 - am 15.06.2012 09:50
Zitat

man könnte Bilder hochladen
geht hier jetzt doch auch.
Zitat

Außerdem wird das Ganze auch auf großen Monitoren lesbar
geht auch ganz wunderbar (STRG+Mausrad)

Zitat

User können nicht mehr nach einmal falsch geschissen ihre kompletten Beiträge aller Jahre löschen und dadurch Threads unlesbar machen

doch, können sie. Auf Verlangen müssen die Beiträge gelöscht werden, wenn der "ehemalige User" ein Urheberrecht an seinen Beiträgen besitzt. Das allerdings hat er erst bei einer gewissen Schöpfungshöhe. Im Radioforum dürfte diese häufig gegeben sein, im OT sicherlich nicht.
=> http://www.frag-einen-anwalt.de/Nutzungsrechte-bei-Forenbeitraegen-__f120704.html

Zitat

Sollte der Weg dahin führen bin ich weg!!
full ACK

von iro - am 15.06.2012 09:53
Alleine die Themen im Bundesmux Thread würden mehrere Übersichts-Seiten füllen. 338.000 Zugriffe seit gerade mal einem Jahr sprechen eine deutliche Sprache. "DAB in Bayern" hat 102.000 Zugriffe usw.
Bis jetzt haben nur 1% der angemeldeten User abgestimmt. Scheint also die einen nicht zu interessieren, die anderen haben keine Meinung und diejenigen die neue Techniken nicht mit der Kneifzange anfassen gucken weiterhin in unzumutbar zusammengestauchte Threads währenddessen zb. AFN derzeit vier eigene Threads auf der ersten Seite hat....

von Scrat - am 15.06.2012 15:02
Zitat
Chriss505
Bis jetzt haben nur 1% der angemeldeten User abgestimmt. Scheint also die einen nicht zu interessieren, die anderen haben keine Meinung und diejenigen die neue Techniken nicht mit der Kneifzange anfassen gucken weiterhin in unzumutbar zusammengestauchte Threads währenddessen zb. AFN derzeit vier eigene Threads auf der ersten Seite hat....


Nein. So darfst du das nicht sehen. Ich würde behaupten, dass mindestens die Hälfte der angemeldeten User garnicht mehr aktiv ist. Ein Großteil ist nur ab und zu mal hier unterwegs. Und Viele schauen nur ins Radioforum und nicht hier ins OT-Forum. Man hätte diese Umfrage eher im Bereich "Ankündigungen" publizieren sollen. Oder gleich direkt im Radioforum.

von DX OberTShausen - am 15.06.2012 15:10
Zitat
dxbruelhart
Ich plädiere auch ganz klar - immer noch - für ein eigenes DAB bzw. Digital-Forum, da wir nun mal einige Hardcore analog- und digital-Fans haben, die sich in einem gemischten Forum nicht recht wohl fühlen oder gänzlich abgeschreckt werden.

Wegen mir könnte alles so bleiben wie es ist. Ich komme mit der Themenvielfalt (analog / digital) gut zurecht. Mich stören auch die ganzen TV- und Satelliten Threads und so mancher Trash nicht, obwohl ich mich nur wenig für diese Dinge interessiere.

Aber es ist schon richtig, dass einige Kollegen sobald sie das Reizwort 'DAB' lesen komplett durchdrehen und sich von gefühlten Millionen von DAB-Threads belästigt fühlen. Andererseits gibt es aber auch einige Hardcore DAB-Befürworter, die wegen jedem Sch... einen neuen DAB-Thread eröffnen müssen, so dass oft die gleichen Themen parallel in mehreren DAB-Threads diskutiert. So jedenfalls meine Wahrnehmung, die natürlich nicht richtig sein muss. :)

Daher wäre es um den lieben Friedens willens vielleicht doch besser die digitalen Bereiche DAB, DVB, DRM, Internetradios, usw. aus dem Hauptforum in ein eigenes Unterforum auszugliedern, bevor sich weitere Spalterforen bilden und sich unsere Community noch weiter aufsplittert.
Alle anderen Foren würde ich aber genau so lassen wie es jetzt ist.


Zitat
Habakukk
Man muss es ja nicht machen wie im Digitalfernsehen-Forum, das ich schon arg zersplittert finde, aber das eine Forum zusätzlich tut glaube ich noch nicht weh.

Das sehe ich genauso.



Zitat
CBS
Ich tendiere eher dazu, die jetzige Form beizubehalten. Könnte mich aber mit dem Gedanken eines strikt auf Digitalthemen beschränkten Unterforums anfreunden. Das Hauptradioforum ist dann für alle anderen Themen, inkl. analoges da. Themen wie "ARD und ZDF wollen keine Einspeisegebühren mehr zahlen" oder "BNetzA 11.06.2012" oder "Powerline Modems Pollin", die durchaus analoges wie digitales betreffen, würde man dann weiterhin im Hauptforum finden, reine DVB/DAB mäßige Aspekte dann im Digitalforum.

Genau so wie du es beschreibst, würde ich mir das vorstellen.




Zitat
MoselSaarRuwer
Ich habe aber Bedenken, dass die Aufteilung von den Teilnehmern immer stringent behandelt wird. Irgendwann werden sich bestimmte Themen sicher bezüglich analog/digital verwischen. Aber den Versuch ist es wert.

Du sagst es. Wir haben es nie probiert. Vielleicht ist es einfacher, als manche glauben (wollen?).
Und wenn dann doch mal ein Thread im "falschen" Forum eröffnet werden sollte, können ihn die Mods ja verschieben - so wie das bisher auch schon gemacht wird.



Zitat
Habakukk
Aus meiner Sicht sollte das neue Digitalforum in erster Linie dazu dienen, diesen ständigen Ärger wegen der DAB-Themen möglichst zu reduzieren, nicht aber um da eine möglichst perfekte Forenaufteilung/Ordnung zu finden.

In der Tat müssten dann einige "analog forever and ever" Kollegen aus ihrem selbst gewählten Schmollwinkel wieder heraustreten, um sich nicht unglaubwürdig zu machen. Einen Vorwand hier nicht mehr zu posten, hätten sie dann nicht mehr.



Zitat
Sebastian Dohrmann
Bevor Du so etwas öffentlich zur Diskussion stellst, Christian, wäre es sicherlich sinnvoll gewesen dies erstmal intern unter den Administratoren zu besprechen. Denn in der jetzigen Form ist dieser Thread nicht nur eine Art Überfall für die anderen Admins, sondern auch nicht bindend, da nicht abgesprochen. Heißt, selbst wenn hier eine Mehrheit dafür wäre, ist das kein Zwang für die Admins. Das sollte den Abstimmenden hier klar sein.

Kann deinen Ärger sehr gut verstehen. Dieses Thema hier anzusprechen und zur Diskussion zu stellen, ist sicher keine schlechte Idee. Aber so etwas sollte dann doch zuerst einmal im Admin-Forum besprochen und diskutiert werden und möglichst im Konsens beschlossen werden, bevor "wir Kunden" hier zu einer Abstimmung aufgerufen werden. Daher nehme ich an der Abstimmung aktuell auch nicht teil; auch wenn ich eine klare Meinung habe.


Zitat
Sebastian Dohrmann
1. Wo zieht man die Grenze?

Bei deinem Beispiel bräuchte man evt. zwei Threads. Aber solche Überschneidungen haben wir ja teilweise auch zwischen Hauptforum und Radiohörerforum. Und haben uns daran gewöhnt.


Zitat
Sebastian Dohrmann
2. Crosspostings, Doppelpostings

Das passiert auch jetzt schon - innerhalb des gleichen Forums. ;)


Zitat
Sebastian Dohrmann
3. Mehr Moderatoren

Ein sehr wichtiges Argument. Ohne ein, zwei zusätzliche Mods - no chance.
Nachdem wir aber gerade für das DX-Forum zwei neue Freiwillige für den Mod-Posten bekommen haben, sehe ich da nicht so schwarz...


Zitat
Sebastian Dohrmann
4. Mehr zu Lesen

Aber nur für die wenigen "Allesleser"...


Zitat
Sebastian Dohrmann
Das ist keine Überraktion, sondern schlicht und ergreifend ein Faktum. Wenn er aus einem Personenkreis der Admins heraustritt und ohne mit den betroffenen Personen gesprochen zu haben (Jassy z.B.), grundsätzliche Veränderungen in aller Öffentlichkeit zur Abstimmung stellt, stößt er die Anderen damit massiv vor den Kopf. Nicht mehr und nicht weniger. Und genau das kritisiere ich.

Ja, sowas geht gar nicht. Da wäre ich als Betroffener auch extrem sauer.


@ admins:
Bitte lest euch die ganzen Meinungen hier durch und überlegt dann gemeinsam wie es am besten weiter gehen sollte. Alleingänge erzeugen nur unnötiges Misstrauen und sind daher kontraproduktiv.



Zitat
Habakukk
Die Idee mit dem Zusatzforum ist imho doch nix neues und wurde sicher im Admin/Mod-Kreis schon mehr als 1x besprochen. Da kann man es ihm ja nicht verdenken, wenn er einfach mal die Community fragen möchte, was sie davon hält.

Gegen den Thread und die Aufforderung zur Meinungsäusserung ist sicher nichts einzuwenden. Das hilft sicher auch den anderen admins/mods bei der weiteren Meinungsbildung. Nur die Abstimmung kommt aus meiner Sicht zur Unzeit (viel zu früh).



Zitat
Rosti 2.0
Der Hype Digitalradio ebbt auch wieder ab, der Bundesmux ist noch kein Jahr alt. Auch hier geht so langsam der Diskussionsstoff aus, da waren schon wesentlich mehr Themen im Umlauf....

Ja und nein. Bis zum vorläufigen Ausbauende (oder Abschaltung) um 2015 wird es immer wieder neuen digitalen Gesprächsstoff (DAB-Ländermuxe incl. private Auf- und Abschaltungen, DVB-T2, HDTV) geben. Dann (2015 bis 2020) werden wir sicher wieder mehr analoge Themen bekommen, wenn die letzten LMK-Sender und die ersten UKW-Funzeln aus wirtschaftlichen Gründen abgeschaltet werden.






Ergo: Rational betrachtet können sowohl analoge als auch digitale Themen sicherlich auch weiterhin im gleichen Forum behandelt und diskutiert werden. Da aber die ganze Diskussion über die Jahre längst ins Irrationale abgeglitten ist, bin ich bereit von meiner Idealvorstellung abzurücken und plädiere für ein zusätzliches Unterforum für die digitalen Verbreitungswege, wenn sich die dazu notwendigen Voraussetzungen wie zusätzliche Moderatoren schaffen lassen.

von Manager. - am 15.06.2012 19:08
Gerade weil mich die digitalen Übertragungsformen zur Zeit nicht besonders interessieren, bin ich gegen eine Aufsplittung.
Allein durch die Themenübersicht erhalte ich einen aktuellen Überblick über diesem Bereich.
Es stört nicht, aus der Vielzahl der Themen die für mich interessanten herauszupicken.
Dagegen würde ich ein Forum mit nur digitalen Inhalten selten aufrufen und vielleicht einige Entwicklungen verpassen.
Deshalb bin ich gegen eine Aufspaltung.

von R.Oberlahn - am 16.06.2012 07:51
Man sollte das Forum nicht auf eine Art Meldestelle für Senderneuaufschaltungen reduzieren. Es ist zwar richtig, daß sich momentan bei Inbetriebnahmen von UKW-Sendern relativ wenig tut (oder zumindest weniger als bei den alternativen Betriebssystemen), aber das gilt hauptsächlich für Deutschland und ein paar (Nachbar-)Länder. Global betrachtet ist dagegen UKW massiv auf dem Vormarsch (man denke an Indien als nur ein Beispiel, oder auch an das östliche Mitteleuropa oder Osteuropa). In Deutschland kann der weitere UKW-Ausbau nur noch langsam vonstatten gehen, weil das Band einfach schon sehr voll ist.

Es gibt aber genügend andere Themen, die sich diskutieren lassen: Computeranwendungen, Antennen, Empfängermodifikationen, Eigenbaukonstruktionen, Wellenausbreitung...

Unabhängig davon, ob man eine Aufsplittung in Analog- und Digitalforum möchte oder nicht, denke ich, daß in einem reinen Analogforum genügend Diskussionsthemen vorhanden wären, die man nur anfassen muß. Okay, ein reines Analogforum kann es genauso geben wie ein reines Digitalforum, da es im Grenzbereich immer Überschneidungen gibt. Aber diese haben wir jetzt auch und damit kann man, glaube ich, schon leben.

von MHM - am 16.06.2012 08:02
Um es kurz zusammenzufassen: Ich wuerde mir weder eine Aufteilung in weitere Unterforen wuenschen noch eine neue Forensoftware oder -bedienoberflaeche. Die frueheren Hauptkritikpunkte wurden seit dem Jahreswechsel abgestellt, man kann private Nachrichten verschicken und auf vielfachen Wunsch blieb die gewohnte Forenumgebung erhalten.

Ungeachtet dessen wuerde ich meinen Vorschlag nochmal in Erinnerung rufen, neue Beitraege mit einem Stempel zu versehen, der das Grundthema einordnet. Themenuebergreifende Beitraege koennten dabei schlicht mit mehreren dieser Stempel versehen werden. Das beugt jeglichem Streit vor, in welche konkrete Schublade das Thema einzusortieren waere. Die urspruengliche Forenstruktur bliebe erhalten, man kann sich aber besser orientieren und selbst im schnellen Ueberblicken des Forums die Beitraege persoenlichen Interesses herausfinden. Um das zu perfektionieren laesst sich mit der Eingabe des Themenstempels die Suchfunktion benutzen, um in Themenbereichen nach moeglichen Ergebnissen zu suchen.

von PowerAM - am 16.06.2012 08:29
...und im Kontrollzentrum findet man im Ordner Abos eben diese markierten Themen wieder. Hat man das Interesse an einem Thema verloren so kann man es dort entfernen.

Ansonsten gibt es noch die Suchfunktion, der man mit den entsprechenden Schlagworten 'ne Menge an Beitraegen zum Lesen an verregneten Sonnabendnachmittagen entlocken kann. Und das finde ich mal richtig loeblich!

von PowerAM - am 16.06.2012 16:00
Zitat
Felix II
Zitat

in unzumutbar zusammengestauchte Threads


wie meinst du das ?


Na versuche im Bundesmux Thread mal was zu finden oder probiere auf die schnelle Festzustellen um was es sich gerade dreht ;)
Ich schau da trotz grösstem Interesse nur selten rein. Das is aufgebaut wie die Bildzeitung ohne Schlagzeilen. Da steht dann einfach nur noch "Nachrichten"....

von Scrat - am 16.06.2012 16:31
Der Bundesmux-Thread ist allerdings ein gutes "schlechtes Beispiel". Da muss man von Anfang an dabeigewesen sein. Über die SuFu kann man aber auch dort bestimmte Dinge wiederfinden und für den nahtlosen Anschluss bewährt sich die "NEU"-Funktion des Forums.
Eigentlich bin ich aber ganz froh, daß alle B-Mux-Themen darin stecken und nicht für jeden neu aufgeschalteten Sender ein neues Thema aufgemacht wird.

von iro - am 16.06.2012 17:30
Zitat

Ich würde mir zb. für jede "Frequenz" oder Haupt/Nebensender einen eigenen Thread wünschen.

Die findest Du dann aber auch erst in der Themenübersicht ab Seite 25 wieder...
Aber gut, so ist es ja auch bereits mit jeder UKW-Minifunzel. Die allerdings ist für die meisten hier auch interessanter, da u.U. empfangbar - und man weiß: die isses. Das ist ja bei DAB leider meistens nicht der Fall.
Bei DAB macht es wohl mehr Sinn und dient auch der Übersicht, für jeden Mux EINEN (rein technischen) Thread zu haben, da hat man dann auch alles gesammelt beieinander. Und wenn's um (rein inhaltlich) Programme geht: Hörerforum.

von iro - am 16.06.2012 20:12
Ich bin dagegen noch 5 Digital-Unterforen oder sonstwas aufzumachen. Man schaut dann nicht mehr überall rein, bekommt so fast keine Neuigkeiten zu allen Themen mehr mit.
Wer nicht weiß, was er suchen soll oder was es Neues gibt, dem nützt die Suchfunktion auch nichts. Ich bin im Hauptforum über viele Dinge gestolpert, die meinen Horizont erweitert haben, die ich sonst nie gelesen hätte, wenn sie in einem Unterforum versteckt gewesen wären.

von DLR-Fan Sachsen-Anhalt - am 17.06.2012 10:50
Da muss ich Chriss505 allerdings recht geben. Wirklich übersichtlich für Leute die das ganze nicht dauerhaft mitverfolgen ist es so wie es derzeit ist nicht, allerdings ist es auch keine Lösung im alten Radioforum noch mehr DAB+ Threads zu starten da sich diejenigen die davon nichts wissen wollen dann erst recht gestört fühlen. Ob zusätzliche Moderatoren dafür nötig sind möchte ich allerdings auch in Frage stellen, da sich durch eine Aufteilung ja nicht zwingend der Aufwand sonderlich erweitern muss. Zwar vielleicht mehr Klickerei aber dafür mehr Übersichtlichkeit und ob man nun ein großes Foren moderiert oder ein mittelgroßes plus ein kleines Forum...

von htw89 - am 17.06.2012 12:18
Zitat
DLR-Fan Sachsen-Anhalt
O.K. mit einem extra Unterforum könnte ich mich auch anfreunden, aber bitte nicht für jede DVB/DAB/DRM-Betriebsart und noch pro Bundesland ein extra Unterforum.


Diese Gefahr sehe ich gerade in dieser Community nicht, schließlich ist die aktuelle Struktur doch schon fast 10 Jahre in dieser Konstellation im Betrieb, und das ist im Internet eine sehr lange Zeit.

Klare Ansage, hier geht es nur um digitale Vertriebswege und fertig, für den Rest ist das große Radioforum da. Dass es hin und wieder Überschneidungen hinsichtlich der Themen geben wird muss man wohl hinnehmen, man kann nicht für jeden Einzelfall eine eindeutige Zuordnung treffen.

Müssen halt die Admins / die Community entscheiden, das bisherige System ist ok und nach Einführung solcher Sachen wie Private Nachrichten definitiv nicht schlechter geworden.

von htw89 - am 17.06.2012 13:33
Zitat
Chriss505
Es gab hier mal nen nicht ganz ernst gemeinten Probelauf mit ner vBulletin Forensoftware (2005?). Warum also nicht erst mal nen Probelauf für ein DVB-DAB Forum? "Beide" Seiten würden aufatmen, das kann ich euch jetzt schon mal Sagen :xcool:


Mit einer eigenen Forensoftware wäre das Digitalforum außen vor in dieser Forengruppe, da es separat gehostet wird. Man könnte dann auch keine existierenden Threads dorthin verschieben. Zumal es mit dem Pro-DAB-Forum ja schon ein separates DAB-Forum gibt, dem wir nicht unbedingt Konkurrenz machen sollten. Es geht in Christians Vorschlag eigentlich wirklich nur drum, das Radioforum (Hauptforum) etwas übersichtlicher zu machen.

So wie es aussieht scheint aber sowieso keine (deutliche) Mehrheit für ein eigenes Forum zu sein, aktuell sogar nur weniger als die Hälfte.

von Habakukk - am 17.06.2012 21:42
Zitat
Habakukk
Zitat
Chriss505
Es gab hier mal nen nicht ganz ernst gemeinten Probelauf mit ner vBulletin Forensoftware (2005?). Warum also nicht erst mal nen Probelauf für ein DVB-DAB Forum? "Beide" Seiten würden aufatmen, das kann ich euch jetzt schon mal Sagen :xcool:


Mit einer eigenen Forensoftware wäre das Digitalforum außen vor ...

So wie es aussieht scheint aber sowieso keine (deutliche) Mehrheit für ein eigenes Forum zu sein, aktuell sogar nur weniger als die Hälfte.


Ich hab nicht gesagt das die DVB-DAB Sektion ausgelagert werden soll, sondern das es damals einen Probelauf gab und man einen Probelauf machen sollte. Natürlich soll sie hier mitlaufen, im bekannten Design.

60 User sind nicht repräsentativ. Die 30 neins kommen wahrscheinlich obendrein auch noch von 3 gleichen Leuten :D

von Scrat - am 18.06.2012 04:38
n'Abend allerseits!

Da mein Name genannt wurde,

Zitat

Gerade jetzt hats 12 DAB-Thementhreads auf der ersten Seite des Radioforums. Wer davon z.B. abgeschreckt wurde und wird, ist Jack D.


will ich mich kurz zur Sache äußern.

Man hat mich allem Anschein nach einer Fraktion zugeschanzt, die gern als ewiggestrig, analogversessen oder digitalhassend bezeichnet wird.
Nun, ich nutze EDGE, UMTS/HSPA und DVB-T/S/S2, letzteres derzeit noch mit HD+, gerne, häufig und mitunter auch intensiv. Also lauter Übertragungsarten/-wege, die mit Nullen und Einsen arbeiten. Die AM-Bänder MW, LW und SW gehen mir eigentlich mittelleicht links lang, von gelegentlichem 891-Konsum einmal abgesehen.
Bin ich damit ein analogversessener? Wenn die DAB-Fraktion das so sieht, spricht das Bände.

Die einzige analoge Übertragungsart, der ich anhänge ist die des FM-Stereorundfunks zwischen 87,5 und 108 MHz.
Ich vermute, allein dadurch gehöre ich nebenan im Radioforum schon zur aussterbenden Gattung.
Nun, ich kann damit bestens leben.

Zur Ausgangsfrage, nämlich der Umfrage:
Dagegen. Definitiv. Die Front verläuft nicht zwischen analog und digital.
Wer mit offenen Augen durch die Foren geht, sieht das sofort.
Wer DAB, DVB-* und Webradio in ein gemeinsames, neues Forum auslagern will, verschiebt nur den Frontverlauf, sonst nichts.

Abgesehen davon: Die DAB-Fraktion, die untereinander gut vernetzt ist und mit Car-Hifi-Einzelhändler Spacelab einen Mann mit ureigenen, wirtschaftlichen Interessen an der DAB-Technologie und ihrer Marktdurchdringung an der Spitze hat, wird die Abspaltung unter allen Umstanden zu verhindern wissen. Mit dem Radioforum würde sie ihre größte und wichtigste Werbeplattform, sozusagen ihr Sprachrohr schlechthin, verlieren.
Das wird definitiv nicht passieren.

Wem diese Situation nicht passt, hat immer noch die Möglichkeit, dem Laden den Rücken zuzukehren. Manche haben das bereits getan, andere werden sich mit dem momentanen Meinungsvakuum nicht mehr lange arrangieren. Dafür kommen neue, der DAB-Technik gegenüber positiver eingestellte User hinzu.
Das soll's geben!
Mit anderen Worten: Es gibt wichtigeres.

In diesem Sinne. ;)

von Mc Jack - am 20.06.2012 21:28
Zitat

Man hat mich allem Anschein nach einer Fraktion zugeschanzt, die gern als ewiggestrig, analogversessen oder digitalhassend bezeichnet wird.


Den Stempel hast du dir grad selber aufgedrückt. Ich glaube nicht, dass man alle, die mit DAB überhaupt nichts anfangen können, als ewig gestrig bezeichnen darf. Die Technologie ist umstritten, da gibt es halt unterschiedliche Ansichten dazu, geschenkt. Wenn umgekehrt jeder der mit DAB was anfangen kann, zur "DAB-Fraktion" oder gar "DAB-Lobby" gehört, mei dann steht's diesbezüglich 1:1, geschenkt!


Zitat

Wer DAB, DVB-* und Webradio in ein gemeinsames, neues Forum auslagern will, verschiebt nur den Frontverlauf, sonst nichts.


Sicherlich ist DAB in erster Linie Reizthema und füllt eben auch das Radioforum übermäßig. Aber sollte man tatsächlich NUR ein DAB-Forum einrichten, damit die Leute mal vernünftig miteinander umgehen?

Zitat

Die DAB-Fraktion, die untereinander gut vernetzt ist und mit Car-Hifi-Einzelhändler Spacelab einen Mann mit ureigenen, wirtschaftlichen Interessen an der DAB-Technologie und ihrer Marktdurchdringung an der Spitze hat


Denkst du nicht, dass du das ein wenig zu extrem siehst? Ich empfinde das so, dass sich halt im DAB-Bereich aktuell einfach viel tut und dann ist es logisch, dass hier auch viel dazu geschrieben wird. Ich möchte daran erinnern, dass momentan jeden Monat mehrere Großsender >1kW in Betrieb gehen. Würde das auf UKW geschehen, wäre der Teufel los hier im Forum, aber da es um DAB geht, ist das plötzlich alles schlecht?

Kann man sich denn nicht einfach von dem Gedanken verabschieden, dass es hier Lobbys oder Fronten gibt? Es gibt Leute, die mit DAB was anfangen können und welche, die damit nichts anfangen können. So sehe ich das. Kritische Stimmen finden sich schließlich auch genug, die DAB immer noch keine allzu rosige Zukunft prophezeihen.

von Habakukk - am 21.06.2012 06:35
Zitat
Martyn136
Also mein Vorschlag wäre:

1. Radioforum / Radioforum Schweiz / Radioforum Österreich / DX-Forum / OT-Forum so behalten wie sie sind.

2. Radiohörer-Forum löschen

3. Neu: Fernsehforum (für alle Lädern, Analog, DVB-T, ATSC, IP-TV, ... und was es sonst noch alels gibt)

4. Neu: Mobilfunk, Amateurfunk, Zeitzeichensender und sonstige Funkdienste (alle Länder)

Warum das Radiohörer-Forum löschen?
Was hat das Thema Fernsehen im MySnip-Radioforum zu suchen?
Warum sonstige Funkdienste im RADIOforum?

von Staumelder - am 21.06.2012 07:10
Mich nervt schon die Unterteilung in Deutschland,Österreich und Schweiz. Es nervt einfach nur daß man die Foren wechseln muss nur um festzustellen "Hmmm... immer noch nix neues in Österreich". Ich denke nicht daß die Leute ohne Eier in der Hose plötzlich aus ihrem Schneckenhaus kommen weil sie die ungeliebten Themen dann nicht mehr sehen müssen. Ich denke eher daß eine weitere Aufteilung dazu führt daß einige Leute nicht wissen wo etwas posten sollen oder sich von der ständigen Umschalterrei genervt fühlen. Im Endeffekt wandern dann die Leute ab in andere Foren und hier herrscht Totentanz schön spießig sauber unterteilt in 5 Unterforen.

von Mr. DABelina - am 21.06.2012 07:12
Zitat

Mich nervt schon die Unterteilung in Deutschland,Österreich und Schweiz. Es nervt einfach nur daß man die Foren wechseln muss nur um festzustellen "Hmmm... immer noch nix neues in Österreich".


Wie wäre es mit der Forenliste als Ausgangsbasis?
http://radioforum.foren.mysnip.de/index.php?20037

Da sehe ich eigentlich auf einen Blick, wo sich was getan hat. Und ob du jetzt Klicks dafür benötigst, um ins Radioforum Österreich/Schweiz zu wechseln, oder Klicks dafür, um im Radioforum auf Seite 2,3,4,5 zu wechseln (denn dort würden nämlich viele Themen aus Österreich/Schweiz sonst landen), ist doch unerheblich.
Da finde ich es so eher besser, denn wenn ich mich schon für Österreich interessiere, sehe ich relativ schnell, was dort so die Themen der letzten Zeit waren.

Mal ein Beispiel: aktuell findest du im Radioforum Österreich auf Seite 1 noch Themen, deren letzter Beitrag vom 21.5. war und die im Grunde immer noch aktuell und interessant sind. Weißt du wo die im Radioforum aktuell wären? Auf Seite 9... Die würden völlig untergehen im Wust an Threads...

von Habakukk - am 21.06.2012 08:15
Ob ich nun aus einem Forum in ein anderes Forum wechseln muss, oder aus dem Forum in dem ich gerade bin zurück in die Forenübersich wechsele macht keinen Unterschied. Schön wäre eine kleine Übersicht der 3 neusten Threads jeweils aus A und CH im Hauptforum. Dann wüsste man sofort wenn es was neues gibt und kann dann dort bei Bedarf hinschalten. Das würde auch die Attraktivität der Nachbarforen erhöhen und dort für mehr Beteiligung sorgen.
Sicher sind 1 Monat alte Threads noch interessant, aber wenn ich die schon vor einem Monat gelesen habe und sich dort nichts getan hat, dann habe ich da auch keinen Mehrwert von...

von Mr. DABelina - am 21.06.2012 08:58
Zitat
Mc Jack
n'Abend allerseits!

Da mein Name genannt wurde,

Zitat

Gerade jetzt hats 12 DAB-Thementhreads auf der ersten Seite des Radioforums. Wer davon z.B. abgeschreckt wurde und wird, ist Jack D.


will ich mich kurz zur Sache äußern.

Man hat mich allem Anschein nach einer Fraktion zugeschanzt, die gern als ewiggestrig, analogversessen oder digitalhassend bezeichnet wird.
Nun, ich nutze EDGE, UMTS/HSPA und DVB-T/S/S2, letzteres derzeit noch mit HD+, gerne, häufig und mitunter auch intensiv. Also lauter Übertragungsarten/-wege, die mit Nullen und Einsen arbeiten. Die AM-Bänder MW, LW und SW gehen mir eigentlich mittelleicht links lang, von gelegentlichem 891-Konsum einmal abgesehen.
Bin ich damit ein analogversessener? Wenn die DAB-Fraktion das so sieht, spricht das Bände.

Die einzige analoge Übertragungsart, der ich anhänge ist die des FM-Stereorundfunks zwischen 87,5 und 108 MHz.
Ich vermute, allein dadurch gehöre ich nebenan im Radioforum schon zur aussterbenden Gattung.
Nun, ich kann damit bestens leben.

Zur Ausgangsfrage, nämlich der Umfrage:
Dagegen. Definitiv. Die Front verläuft nicht zwischen analog und digital.
Wer mit offenen Augen durch die Foren geht, sieht das sofort.
Wer DAB, DVB-* und Webradio in ein gemeinsames, neues Forum auslagern will, verschiebt nur den Frontverlauf, sonst nichts.

Abgesehen davon: Die DAB-Fraktion, die untereinander gut vernetzt ist und mit Car-Hifi-Einzelhändler Spacelab einen Mann mit ureigenen, wirtschaftlichen Interessen an der DAB-Technologie und ihrer Marktdurchdringung an der Spitze hat, wird die Abspaltung unter allen Umstanden zu verhindern wissen. Mit dem Radioforum würde sie ihre größte und wichtigste Werbeplattform, sozusagen ihr Sprachrohr schlechthin, verlieren.
Das wird definitiv nicht passieren.

Wem diese Situation nicht passt, hat immer noch die Möglichkeit, dem Laden den Rücken zuzukehren. Manche haben das bereits getan, andere werden sich mit dem momentanen Meinungsvakuum nicht mehr lange arrangieren. Dafür kommen neue, der DAB-Technik gegenüber positiver eingestellte User hinzu.
Das soll's geben!
Mit anderen Worten: Es gibt wichtigeres.

In diesem Sinne. ;)

Klar gibt's Wichtigeres, aber es ist ja im Grunde nicht verkehrt mal über das Thema zu sprechen.

Aber Du machst es Dir in meinen Augen auch zu einfach. Du selbst wehrst Dich (zu Recht) gegen Vorwürfe, dass Du zu einer Anti-Digital-Fraktion im Forum gehören würdest, die sich gegen alles Neumodische und vor allem DAB sperrt, wenn es die in dieser Form überhaupt gibt. Nicht jeder ist DAB-Begeistert, aber deswegen ist er imho kein rückständiger Analog-Junkie. Dieses Problem haben wir doch bei anderen Bereichen auch nicht. z.B. Analog-TV und DVB-T, also warum hier?

Andererseits sprichst Du aber selbst von einer "DAB-Fraktion", die hier angeblich ihre Fäden zieht. Da widerspreche ich ganz entschieden. Das ist keine abgegrenzte Gruppe von Freaks die ihre Meinung durchdrücken wollen sondern durchaus Durchschnittsuser wie Du und ich. Der eine mehr, der andere weniger interessiert. Ich bin auch sehr an DAB interessiert und verfolge einige Threads auch regelmäßig, aber genauso verfolge ich UKW- und TV-Threads.

Jeder fühlt sich angegriffen, weil alle behaupten das andere Gruppen hier am Werk seien oder sich sperren. Aber jeder hat auch seine persönlichen Fachgebiete, welche ihn mehr interessiern als andere. z. B. interessiert mich Radio mehr als Fernsehen und Internetradio nahezu garnicht. Mit den verschiedenen Prioritäten haben wir auch in meinen Augen ein recht ausgeglichenes Verhältnis der verschiedenen Themen hier. Wie oben schon geschrieben gibt es nachrichtenarme und -reiche Zeiten. Bei DAB ist es halt im Moment die nachrichtenreiche Zeit. Das geht auch wieder vorbei.

Den Grund warum gewisse Themen hier nur noch schwer möglich sind oder auch schnell verschwinden sind meiner Meinung nach woanders zu suchen. Aber DAB und den Interessierten allein daran die Schuld zu geben ist am falschen Ende angepackt.

Aber da halte ich's durchaus mit McJack's Worten: Es gibt Wichtigeres. Leute geht raus, genießt den Sommer, geht scannen, unternehmt was mit den Menschen die euch wichtig sind und versauert nicht vor dem PC und kloppt euch wegen ein paar DAB Threads im Radioforum.

von Sebastian Dohrmann - am 21.06.2012 10:22
DAB-Fraktion? Deren Existenz bezweifle ich...
Für meinen Teil hat mich DAB nicht überzeugen können und es war schon lange klar, daß dieses bei Einführung bereits veraltete System eine Totgeburt ist. Ein geschenktes Gerät zum ausprobieren stand mir zur Verfügung - gekauft hätte ich NIEMALs eines. Da muss ich wohl zur Anti-DAB-Fraktion gehört haben...

DAB+ mit Bundesmux: den Schuss habe ich gehört, es als die lange vermisste Initialzündung verstanden und mir selbst ein Gerät gekauft, von dem ich annehme, daß es nicht so schnell zu Elektroschrott wird.... Vorzüge usw. brauchen wohl nicht mehr genannt werden. Gehöre ich jetzt zur Pro-DAB+-Fraktion?

Eigentlich egal, ich möchte nur endlich mal wieder was anderes in meinem Radio hören als diesen größtenteils unerträglichen Dünnpfiff auf UKW, bei DAB+ bekomme ich das auch und zu meiner großen Verwunderung ist sogar DX möglich (wenn auch deutlich langweiliger als UKW-DX...)

Aber soviel kann ich schon mal sagen: DAB+ wird ein Erfolg, weil: ich in meinem Leben noch niemals Geld für Elektroschrott ausgegeben habe :D
In dem Punkt habe ich immer auf's richtige Pferd gesetzt, manche dann aber zu lange geritten...

Zitat
Staumelder
Was hat das Thema Fernsehen im MySnip-Radioforum zu suchen?

Das habe ich mich allerdings auch schon häufig gefragt, es steht zwar TV als mögliches Radioforumthema in den NUBS, aber die TV-Themen im Radioforum nerven mich deutlich mehr als die derzeitige DAB+-Schwemme.
Eine Auslagerung von TV-, Kabel- und Satellitenthemen (Sat auch incl. Radio) in ein eigenes Forum würde schon Sinn machen. Damit wären dann auch gleich Themen wie Antenne Hinterfotzig+ entsorgt.

von iro - am 21.06.2012 10:58
Zitat
Mc Jack
Die Front verläuft nicht zwischen analog und digital.
Wer mit offenen Augen durch die Foren geht, sieht das sofort.
Wer DAB, DVB-* und Webradio in ein gemeinsames, neues Forum auslagern will, verschiebt nur den Frontverlauf, sonst nichts.

Frontverlauf? Welche Front? Ostfront? Westfront? Sind wir hier jetzt bei Wehrmachtsberichten gelandet oder diskutieren wir über unser gemeinsames Hobby? Und was soll dieses Vokabular? :kotz:


Erkläre mir doch bitte mal welchen "Frontverlauf" du siehst. Gerne auch per PN.

von Manager. - am 22.06.2012 05:12
Zitat
Sebastian Dohrmann
Aber da halte ich's durchaus mit McJack's Worten: Es gibt Wichtigeres. Leute geht raus, genießt den Sommer, geht scannen, unternehmt was mit den Menschen die euch wichtig sind und versauert nicht vor dem PC und kloppt euch wegen ein paar DAB Threads im Radioforum.


Natürlich gibt es wichtigeres, aber das hier ist nun mal der Ort, an dem wir uns über unser Hobby austauschen und nicht über die 98% anderen wichtigeren Dinge unseres Lebens. Deshalb soll und muss so eine Diskussion hier statt finden! Die Aufforderung, dass man besser rausgeht und sich um wichtigere Dinge kümmert, lasse ich nicht gelten, denn das tun wir doch alle sowieso. :D

von Habakukk - am 22.06.2012 08:03
Wetten wir um nen Kasten Bier deiner Wahl das es nicht so bleibt, ja gar nicht bleiben kann wenn dieses Forum wieder übersichtlich werden soll. Wann es passiert , das steht derzeit nur in der Glaskugel. So lange wird das nicht mehr hin sein.
Ansonsten wird dieses Forum von den Veränderungen überrollt, wie alles überrollt wird was zulange stehen bleibt. Und Fronten gibt es nur in den Köpfen derer die nur Schwarz-Weiß denken können. Die Befürworter wollen einfach mehr Platz für ihre Themen.

Die Hälfte der Abstimmer ist für ne DVB-DAB Untersektion. Das reicht aus für ein Hobbyforum wie dieses ist, wie ich finde.

von Scrat - am 22.06.2012 13:17
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.