Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
OT-Forum
Beiträge im Thema:
1498
Erster Beitrag:
vor 5 Jahren, 3 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 19 Stunden, 17 Minuten
Beteiligte Autoren:
PowerAM, Cha, pomnitz26, Anonymer Teilnehmer, Erich Hoinicke, Chief Wiggum, DX OberTShausen, WiehengeBIERge, FrankSch, dabfrank, ... und 48 weitere

Was seht ihr gerade, wenn ihr auf den Fernseher schaut?

Startbeitrag von Japhi am 03.09.2012 12:02

Ich habe keinen Fernseher. Daher gerade nichts.

Die 50 interessantesten Antworten:

Gestern sah meine "Prime Time" - bedingt durch 6 Stunden Zeitversatz - wie folgt aus:

Zuerst Jerry Springer auf PIX11 :hot:

Danach "The Price is right" auf WCBS (CBS2 NYC)

Bei "Family feud" auf PIX11 bin ich dann eingeschlafen.

Die beiden letzteren liefen im deutschen Privatfernsehen (West) sehr erfolgreich als "Geh aufs Ganze" und "Familienduell" - Leider eingestampft.

In den USA hingegen gehört "The Price is right" zu der erfolgreichsten Show im Daytime-Television. Auch "Wheel of fortune" ist dort noch im Programm.

Feinster Trash aus den USA - SlingBox und Co. machen es möglich!

Wolfgang

von Wolfgang R - am 10.10.2014 07:38
Zitat
fatal error
Tele 5 hat offensichtlich Gefallen an Logospielereien gefunden. Aktuell gibt es bei "Asteroid vs. Earth" ein Logo, daß "verwackelt", quasi wie ein Erbeben, aussieht. Gestern war bei WWE raw wieder das ganz normale Logo zu sehen. Da wird wohl immer Sendungsbezogen gewechselt.


Das Logo bei Star Trek und Babylon 5 sieht meiner Meinung nach am besten aus :spos:

Hier läuft jetzt Walulis sieht fern @ EinsPlus :rp:

von Cha - am 28.10.2014 19:14
Zitat
Cha
Zitat
fatal error
Tele 5 hat offensichtlich Gefallen an Logospielereien gefunden. Aktuell gibt es bei "Asteroid vs. Earth" ein Logo, daß "verwackelt", quasi wie ein Erbeben, aussieht. Gestern war bei WWE raw wieder das ganz normale Logo zu sehen. Da wird wohl immer Sendungsbezogen gewechselt.


Das Logo bei Star Trek und Babylon 5 sieht meiner Meinung nach am besten aus :spos:

Hier läuft jetzt Walulis sieht fern @ EinsPlus :rp:


Hier eine der letzten Sachen die ich noch regelmässig ansehe wenn ich mal Zeit dafür habe. Sonst dann eben auf Festplatte.

von pomnitz26 - am 28.10.2014 20:00
Zitat
Chief Wiggum
Beim Durchzappen..Tele 5 hat ja ein neues Logo.
Ob das jemanden schon aufgefallen ist ? Schaut jemand den Sender ?

Was ich mich schon mehrmals fragte: warum hat das britische Channel 5 eigentlich dasselbe Logo wie zuvor Tele 5? Sind oder waren dies dieselben Eigentumsgesellschaften? Das britische 5 ist ja meines Wissens nach RTL während das deutsche Tele 5 (momentan) der TMG München gehört.
Zuvor hatte das britische 5 ja noch den Schriftzug Five als Logo, ich weiß aber gar nicht ob der Tausch des Logos gleichzeitig oder versetzt stattfand.

von Anonymer Teilnehmer - am 12.11.2014 16:44
Fernsehen brauche ich nicht. Alles was ich sah war in BW und dabei spielte das Schlagerparadies.
-Autoscheinwerfer mit riesigen pinken Wimpern
-Ein Gebäude das immer schräg versetzt nach oben gebaut wurde. Einmal eine viertel Etage weiter rechts, dann wieder eine viertel Etage nach links wobei dann auf der gegenüberliegenden Seite das Stück fehlte. Ich dachte an Legobausteine falsch zusammengesetzt.
-Nicht weit vom Gebäude wurden die Kreisverkehre mit einer Riesen Blechameise und einer Riesen Blechschnecke ver...
-Bauarbeiter die sich vor Ampeln stellten und in der Rotphase Absperrungen schlossen und bei grün öffneten auf öffentlichen Strassen.
-Eine Tür die nicht aufgeht weil auf der Rückseite ein Abwasserrohr quer davor montiert ist
-Eine feuchte Decke. Lösung der Handwerker. Grosses Auffangbecken mit Abwasserrohr als endgültig. Das bleibt dann so.

Bewegenstes Lied und schon ewig nicht mehr gehört
Stephanie und Eberhardt Hertel-Kleine Fische werden gross

von pomnitz26 - am 14.01.2015 18:56
Meine Liebsten Music TV Programme

Auf 28,5E
Ich kenne
Now Music
Heat
Magic
Bliss
The Vault
Flava
Chart Show TV
Chartshw Dnce
Scuzz
Starz TV
The Box
KISS
Kerrang
Smash Hits!
Clubland TV
CAPITAL TV
Heart TV
Planet Pop
Channel AKA
Vintage TV
VIVA

und von 13Grad E
VOX Music TV
POWER TV
4FUN TV

von pomnitz26 - am 25.01.2015 10:08
Zitat
Studio Leipzig
...ein neues Logo...(@Das Erste)


Eigentlich das selbe Zeichen wie vorher, sogar die selben Farben - nur getauscht. Ich glaube die App von Das Erste hat schon länger dieses Logo.

Btw: Als ich auf Zattoo gerade in Das Erste reinschauen wollte, kommt ja bevor der Sender startet immer ein Werbeclip (wenn man das kostenlose Angebot nutzt). Es kam Werbung vom Universal Channel, obwohl der doch gar nicht bei Zattoo+ ist. :joke:

von Cha - am 01.03.2015 11:15
Zitat
Analogkäse
Zitat
pomnitz26
Zitat
Valkosipuli
Zitat
pomnitz26
(T)Raumschiff Surprise auf ORF1 HD in Sachsen-Anhalt unverschlüsselt.


Wie das?

Ist einfach da. Verraten will mir das auch keiner.
Ach, das sind die berüchtigten Comaq Receiver, hab auch ein paar von der Sorte, die machen dann halt die Austria-Sat Plattform hell, inklusive der privaten Österreicher, MTV und VH-1 etc.!

Ich habe einen TechniSat STC, geht aber mit jedem HD DVB-C Empfänger hier.

von pomnitz26 - am 06.04.2015 18:05
Gibt so einige HD S2 Plus. Ist ja doch ein treues Gerät. Diesmal nach einem Umzug ist aber das Haus im weg.
Das die Experten dann noch das Kabel frei hängen lassen haben und es schön den Arm der Antenne verzogen haben war mal nebenbei auch noch sehr hinderlich. Es sind zwar ein paar Transponder an der absolut unteren Grenze gekommen aber oft Aussetzer. Der Empfang gelang erst einigermassen sauber nachdem ich die Antenne 1m aus dem Fenster gehalten hatte. Im 5. Stock fällt mir da nichts ein was ich verantworten könnte. Kabelempfang geht ja, aber der Luxus der Festplatte ist Geschichte.

von pomnitz26 - am 16.10.2015 21:34
arte: B-Movie - Das wilde West-Berlin der 80er Jahre.

Göttlicher Rückblick eines Punks aus Manchester, der seinen Plattenladen aufgab, um West-Berlin zu entdecken. Vor der Wende war das noch eine exotische Insel, wo es mich auch ab und zu hin verschlug. Schönes Zeitdokument mit 8mm-Szene-Charme.

Edit: Wie geil ist das denn. Da läuft nach 20 Minuten ein Mitschnitt aus dem "Scheissladen" mit dem Betreiber, dem "wahren Heino". Den hab ich 1987 bei einem Stadtbummel zufällig entdeckt (so einen Namen vergisst man nicht) und hab damals die C60-Eisenoxid-Cassetten der Berliner Punkbands durchgewühlt... Das Zeitdokument bleibt auf der Festplatte! :)

von Erich Hoinicke - am 23.10.2015 00:55
Das freut mich, das Du Dir die Zeit für diese (selbst-)ironisch-traurige Doku nehmen wirst. Ich war nie der absolute Zappa-Fan, aber von Abi 80 bis zu meiner Bremer Radiozeit hatte ich immer einen an meiner Seite. Selbst mein kalifornischer Arbeitskollege wohnte noch in der Nähe seines ersten Pal Recording Studios. Zappa war/ist für sie eine Art Weltanschauung.

Faszinierend fand ich die Treue seiner früheren Fans und die Tatsache, dass jedes Jahr mit Cover-Bands auf der Zappanale seiner speziellen Musik in Bad Doberan gewürdigt wird.

Wen genannte Doku interessiert, sie war 2013 im Kino und es gibt sie mit großzügigem Bonusmaterial hier auch als DVD.

von Erich Hoinicke - am 13.11.2015 19:38
Vielleicht hilft ein Blick auf Datum und Uhrzeit, um meine gereizte Reaktion etwas besser zu verstehen. Jeder geht eben anders mit solchen Ereignissen um. Nein, und Lustiges kann ich darin nicht entdecken.

Dennoch möchte ich mich dafür entschuldigen, dass ich Dich hier so unsanft angefahren habe. Es ging mir nicht um Dich, sondern um die Sache.

Auf eine Pro-Contra-Spam-Diskussion habe ich jetzt aber keine Lust, [Achtung] WEIL ich nach Frühschichten wie heute (ich muss da um 4:20 raus) einfach nur müde bin.

von Erich Hoinicke - am 18.11.2015 15:20
Zitat
PowerAM
[attachment 6489 1449955620726.jpg]
[attachment 6490 1449955693341.jpg]

Offensichtlich ergänzt der DVB-T Receiver immernoch DVB-S. Ich glaube der HD S2 ist mit seinem Scart Eingang in der Lage das Signal durchzuschleifen wenn doch noch umstecken musst. Soll ja alles mit einer Fernbedienung gehen. Um beide gleichzeitig nebeneinander nutzen zu können hat TechniSat 2 frei wählbare Code für die Fernbedienungen eingeführt. Hat er hoffentlich in Verwendung?

von pomnitz26 - am 13.12.2015 09:10
Jemand bekam einen TV fürs Kind geschenkt.
Ich brachte eine kleine passive DVB-T Antenne mit. 13 Programme problemlos, weitere 4 schwach. Eigentlich sollte das Kind kein Fernsehen schauen, aber als ich sagte da kommen nur die öffentlich rechtlichen war das dann doch kein Problem. Es stört wohl nur der ganze Schrott der Privaten.

Der TV hatte die 13 Programme für DVB-T sogar schon drin. Das Bild ist sogar besser wie vom DVD Player mit Scart. Meine Meinung 1 DVD ist doch etwas wenig.

von pomnitz26 - am 20.12.2015 09:41
Gleich 21:50 - 22:50 auf arte: Pink Floyd - The Story of "Wish you were here". Das legendäre Album (19 Mio x verkauft) wurde 1975 auf SWF3 vorgestellt und komplett gespielt. Hab diesen Mitschnitt noch auf Cassette... :)

Das Titelstück hörte ich auf unserer Interrail-Tour 1977 von irgend einem jungen Italiener irgendwo in Südfrankreich, der mich um meine Gitarre bat, wie auch ein Jahr später auf der Beerdigung eines Schülers unserer Schule. Schön, dass Gutes nicht verschwindet.

Edit: Was für eine wunderbare Studie, wie Musik aus Fragmenten. Ideen oder persönlichen Motivationen entsteht. Den Begriff Kunst will ich gar nichterst einbringen, der ist zu oft überstrapaziert. Für Musikliebhaber ein "Must-have-seen".

von Erich Hoinicke - am 16.01.2016 20:32
Zitat
Erich Hoinicke
Gleich 21:50 - 22:50 auf arte: Pink Floyd - The Story of "Wish you were here".

Zufaellig gesehen. Fand ich sehr interessant. Gibt es da fuer die anderen Alben auch entsprechende Folgen?

Zitat
Erich Hoinicke
zdf info: Die Arier, Regie: Mo Asumang. :spos: + :kotz: Danke Mo.

Schon vor laengerer Zeit mal gesehen. Fand die Herangehensweise von Mo Asumang sehr interessant. Und mutig, sich da mitten unter diese Leute zu begeben.

von Habakukk - am 19.01.2016 08:27
Wenn ich auf mein Handy sehe nur noch Pixel, das Display ist nach einem Sturz aus 3m gerissen.

Gut das immer 2 Handys vorhanden und automatisch synchronisiert sind.
Die Reparatur des Lumia 950 war tatsächlich erfolgreich. Sogleich wurden Systemupdates und App- und Kartenupdates geladen. Alles funktioniert nur die Tastatur geht nicht mehr auf? Nun tut sie es doch. Was für ein seltsamer Schreck. Alles sehr sehr frickelig.

Da das Handy das Internet komplett für sich beansprucht wird Kultradio über o2 EDGE mit dem Sangean WFR-29C gehört.

Das Schlagerparadies bringt wieder Titelbilder aufs Radio.

Auf die Empfehlung des Techniker vom Schlagerparadies sowie die das es hier im Forum auch irgendwo steht wurde die Sendung über den Stuttgarter Fernsehturm aufgenommen. Das Schlagerparadies sendet aber vom Nachbarturm. Das werde ich noch ansehen.

von pomnitz26 - am 01.02.2016 12:24
Zwar nicht gerade, aber gestern abend: die neue Akte X-Staffel, Folge 3. Puh... Was für ein Scheißdreck! Die ersten beiden Folgen habe ich nicht gesehen, die waren angeblich besser.

Nicht nur, dass Fox Mulder mit der neuen Synchronstimme und dank natürlichem Alterungsprozess wie ein völlig anderer Mensch wirkt, auch die Story war ja dermaßen dämlich, und die ganze Episode so billig und fast trashig gemacht, das kann doch unmöglich deren Ernst sein? Ist das jetzt nur noch Klamauk?

Ich bin entsetzt. Manche Dinge sollte man einfach auf sich beruhen lassen. Das dachte ich mir schon bei den Akte X-Filmen, aber jetzt erst recht.

von Habakukk - am 23.02.2016 08:01
Mein YouTube Video mit nicht angemeldeten Sat Receiver wurde entfernt:wall:.
Von Musik ist kaum was zu hören. Es gibt teurer Geräte die mit ausgefahrener Antenne nichts empfangen und billige die ohne Antenne gut dabei sind.

Ansonsten im Paradies gerade gelesen:
Der Sänger und Kult-Moderator Ekki Göbelt ist tot. So steht es dort. Warum verwendet man nicht ein anderes Wort dafür? Ansonsten wahrscheinlich das einzige Programm das diesen Künstler zu Lebzeiten öfters und auch gewünscht gespielt hat.

von pomnitz26 - am 28.02.2016 06:54
Zitat
Studio Leipzig
Zitat
pomnitz26
Ansonsten im Paradies gerade gelesen:
Der Sänger und Kult-Moderator Ekki Göbelt ist tot. So steht es dort.....


Hmmmm. Ich kannte Ihn nur aus "Kalkofes Mattscheibe" aus dem Jahr 2005. Da hieß er allerdings noch Ekki Göpelt...

R.I.P. Ekki

MfG

Studio Leipzig

Was der Herr vom Schlagerparadies im anderen Forum geschrieben hat macht mich nochmals umso trauriger. Da geht ein Programm seinen vollkommen eigenen und ganz anderen Weg. Wenn man dann erfährt wie das alles kommt wundert man sich über die Ignoranz der anderen.

von pomnitz26 - am 28.02.2016 19:08
Radio B2 hatte ihn heute zum Thema gemacht. Immerhin war er einige Jahre Moderator bei dem Berliner Sender. Seine Art der Stimmbetonung in der Moderation war nicht mit meinen Ohren kompatibel, dennoch war er auch als Saenger ausgesprochen fleissig.

71 Jahre durfte er werden und hat zum Schluss den Kampf gegen seine Erkrankung verloren. Die letzte Operation konnte ihm nicht mehr helfen. Er starb kurz darauf.

Sein Engagenent fuer Nachwuchskuenstler zu wahren, will Radio B2 jaehrlich einen Preis mit seinem Namen fuer eben jene vergeben.

von PowerAM - am 28.02.2016 19:17
Zitat
Erich Hoinicke
BR: Die Frage - Was ist uns Musik noch wert? :eek:


Um was geht es da genau? Um ausgaben für CD, Downloads, Streamingdienste, also Produkte der Musikindustrie? Die lagen bei mir in den letzten 6 Monaten bei genau 0 Euro. Ich möchte diese Konzerne, welche die Welt mit ihrem Einfluss auf Copyright-Gesetze, Kopierschutzverfahren und Abmahnungen nerven so wenig wie nur möglich unterstützen. Kann man daraus schliessen, Musik ist mir nichts wert? Das wäre zu kurz gegriffen, denn ich habe im selben Zeitraum ~150 Euro in Konzerttickets investiert.

von FrankSch - am 01.03.2016 08:13
Ich sag's mal ganz wertfrei. Die einen rauchen für den Staat und die Tabakindustrie, die anderen geben's den Künstlern und der Musikindustrie. Ich wäre unabhängig davon froh, wenn jeder mal gelernt hätte, ein Instrument oder seine Gesangsstimme zu beherrschen. Aus Gründen des Respekts. Mag's einfach nicht, wenn Musik von manchen wie Wegwerfware behandelt wird. Aber das ist ein großes Thema für sich...

Gruß an Ottensen FM: :) http://radioforum.foren.mysnip.de/read.php?13738,352905,353969#msg-353969

von Erich Hoinicke - am 01.03.2016 17:45
@Erich Hoinicke:
Ich unterstütze bevorzugt die "kleinen" Bands, an denen mir etwas liegt, da ich nur ein gewisses monatliches Budget habe, das ich für Musik ausgeben möchte. Da muss ich echt abwägen, ob ich mir das neue Foo Fighters-Album noch wirklich kaufen muss, oder dieses Geld nicht besser einem Newcomer gebe. Denn die Foo Fighters sind so oder so mehr als gut im Geschäft. Bands wie Metallica oder andere, die sich nur noch um die Verwaltung ihres Reichtums kümmern, sehen von mir sowieso kein Geld. Aber wenn mir eine kleine Band gut gefällt, gehen schon mal 100 Euro für Musik auf einen Schlag weg, wenn's sein muss.

Denn was mir manchmal nicht ins Hirn geht: es gibt wirklich gute Bands, die noch nicht mal unbekannt sind, die trotzdem ihr komplettes Dasein lang am Hungertuch nagen und hauptberuflich davon nie leben können. Und dann landen andere den einen Riesenhit und können Zeit ihres Lebens NUR von diesem einen Hit leben, und das sogar noch gut. Das empfinde ich irgendwo als ungerecht. Nur weil jemand einen Mainstream-Hit landet, heißt das ja noch nicht, dass dessen Arbeit mehr "wert" ist. Aber das ist wohl die Crux bei allem, was irgendwie mit "Kunst" zu tun hat.

Ich möchte die Arbeit oder den Wert einer Band wie z.B. Metallica nicht schmälern, aber diesen stinkreichen Säcken muss ich nicht noch mehr Geld in den Arsch blasen, selbst wenn mich deren neuestes Machwerk interessiert. Anderen dagegen wie z.B. Aereogramme, die sich trotz Top-Kritiken ihrer Alben wegen "Erfolglosigkeit" aufgelöst haben, hätte ich sehr gerne noch mehr meiner Kohle gegeben.

von Habakukk - am 01.03.2016 18:49
Ich meinte eigentlich nicht so sehr die Künstler am Ende der Wertschöpfungskette sondern ganz allgemein die Musik als ideellen Wert, für den die meisten Musiker mehr oder weniger ochsen müssen, so leicht auch alles auf den ersten Blick aussehen mag.

Die Unterstützung der kleinen Bands ist natürlich vorbildlich. Das Thema hatte ich beim letzten KJ-Konzert vor Weihnachten mit einem älteren Herrn vor mir. Er sagte, er sah die vier vor sieben Jahren in Hanau vor vielleicht 100 Leuten und wollte sie zu seinem 50. Bühnenjubiläum (er war 65!) nochmal sehen, obwohl ihm 4000 Leute schon viel zu viel sind. (Wir wussten beide nicht, dass das ausgerechnet auch ihr letztes nach 10 Jahren sein sollte.) Auch er unterstützte schon immer gerne junge unverbrauchte Bands, die ihre Fans noch finden müssen.

Oder wie schrieb es Sol Heilo, eine der vier, (sinngemäß) auf ihren Kleinwagen: "To be musician is to load instruments for 5000 $ into your 500 $-car to drive 100 km for a 50 $-gig." Das war da ja übrigens auch ein Thema. ;)

von Erich Hoinicke - am 01.03.2016 19:35
Zitat
Erich Hoinicke
Ich sag's mal ganz wertfrei. Die einen rauchen für den Staat und die Tabakindustrie, die anderen geben's den Künstlern und der Musikindustrie. Ich wäre unabhängig davon froh, wenn jeder mal gelernt hätte, ein Instrument oder seine Gesangsstimme zu beherrschen. Aus Gründen des Respekts. Mag's einfach nicht, wenn Musik von manchen wie Wegwerfware behandelt wird. Aber das ist ein großes Thema für sich...

Gruß an Ottensen FM: :) http://radioforum.foren.mysnip.de/read.php?13738,352905,353969#msg-353969

Ich beschwere mich auch beim Schlagerparadies das es mir so gut gefällt das ich von denen keine CD kaufen werde. Müsste ja umschalten. Spenden wollen sie nicht, also kann ich vielleicht mal zu einer Veranstaltung gehen, höchstens einmal im Jahr. So viele Radios kann ich jetzt auch nicht verschenken. Das bei denen kein einziger Titel Wegwerfware ist sollten alle wissen. Es soll auch bei den Künslern was ankommen. Fast jeder der Deutsch singt ist irgendwo mit deren Logo oder im Studio zu sehen, selbst die Spatzen. Man merkt deutlich das dort jeder Künstler seine Wertschätzung bekommt. Das zählt für mich.

von pomnitz26 - am 01.03.2016 19:52
Zitat
Erich Hoinicke
Ich meinte eigentlich nicht so sehr die Künstler am Ende der Wertschöpfungskette sondern ganz allgemein die Musik als ideellen Wert, für den die meisten Musiker mehr oder weniger ochsen müssen, so leicht auch alles auf den ersten Blick aussehen mag.


Da gebe ich dir schon recht, dass Musik heute nicht mehr den ideellen Wert wie früher hat. Liegt auch daran, dass man sich heutzutage wahrscheinlich jeden Tag ein Dutzend neue Alben reinziehen könnte, weil man auf so viel Musik Zugriff hat, dank Spotify, Youtube usw., selbst wenn man sich 100% legal verhält.

Ich bin mir auch nicht sicher, woher mein Gefühl kommt, dass heutzutage fast keine Alben mehr rauskommen, die bei mir so einschlagen wie das manche Alben der 80er, 90er und 00er noch getan haben. Vielleicht wirklich, weil diese Vorfreude auf ein physisches Release (Platte, CD), das man sich höchstpersönlich im Plattenladen abholen muss, das man dann daheim mit all seiner Haptik erleben kann, heute irgendwie fehlt. Nicht umsonst erlebt Vinyl gerade einen Boom, weil den Leuten das einfach fehlt.

von Habakukk - am 02.03.2016 12:40
Richtig. Alles ist frei und problemlos verfügbar. Was aber auf den ersten Blick als großer Vorteil erscheint, ganz ohne Zweifel, hat auch eine Kehrseite: Die meisten klicken sich nur noch in recht festgelegter Erwartungshaltung durch den schmalen Farbstrich auf einer Regenbogenskala mit unendlich vielen Farben und entscheiden digital gefällt mir/gefällt mir nicht. Kompromisslos langweilig. Dass dabei kombinierte Crossover-Experimente kaum beachtet werden, im Radio sowieso nicht mehr, finde ich persönlich sehr schade.

Ich nenne mal ein Beispiel: In den 80ern hatte ich mit schmalem Geldbeutel nur die Wahl zwischen Radioaufnahmen, LP-Aufnahmen von Freunden, CC-Aufnahmen aus der Stadtbücherei oder der regelmäßige Gang über den Frankfurter Flohmarkt. Genau dort fand ich auch die Einstiegsdroge meiner langjährigen Lieblingsband, die DLP "Platinum Jazz" von WAR (Erst Jahre später las ich, dass das auch die Favourites von DJ Gilles Peterson waren.). Innerhalb weniger Jahre hatte ich die 2 Dutzend LPs zusammen und hüte sie wie einen Schatz. Wäre ich ohne diesen Zufall später auf diese Band aufmerksam geworden? Wohl kaum, die 70er waren "out" und der einzige, wenn überhaupt, gespielte Radiotitel war damals "Lowrider". (Mal zum Testen: https://www.youtube.com/watch?v=DZmeFGmiQDI)

Was ich vergaß: Das "sich mit Neuem anfreunden" bis hin zu "sich etwas schönhören" ist auch typisch für meine Generation. Mag sein, dass das andere mit Drogen automatisch machten. Ich nahm nie welche, weil für mich Musik als solche schon eine solche ist. Zeit ist ein wichtiger Faktor zum Musikgenuss. Wenn man erst mal so ein Belohnungsschema nach Neuentdeckungen verinnerlich hat, wird man schon im Vorfeld "Gewohntes" meiden, ganz gleich ob Mainstream oder Spezielle Stile. Wer tickt denn heute noch annähernd so, wenn der allgemeine Trend zu einer(!) konsumfreundlichen Schublade überall vorgelebt wird.

Heute hörte ich auf dem Weg zur Arbeit eine Speed-Metal-Version von Lenas Satellite. Ich meine ja nur... ;)

von Erich Hoinicke - am 02.03.2016 14:07
Jaja, das mit dem Schönhören eines Albums ist etwas, das ich definitiv kaum noch mache. Gerade deshalb, weil mich einfach die Masse an Veröffentlichungen erschlägt. Wenn ich Blogs wie Laut.de, Plattentests, Musikreviews, usw verfolge, die jede Woche in Summe mal so um die 20-30 Platten-Reviews raus hauen, von denen mir rein vom Review-Text, den ich dann lese, sagen wir 5 potenziell gefallen könnten(!!), komme ich eigentlich gar nicht mehr hinterher. Dann wird per Spotify oder noch schlimmer Amazon-10s-Schnipsel kurz reingehört und auf zum nächsten Album. Und dabei fällt schon vorher alles unter den Tisch, was nicht in mein Schema F passt (Vorfilterung). Mit der Visions-Musikzeitschrift geht es mir ebenso. Tolle Zeitung, aber ich wühle mich durch zig Reviews, höre mir die Schnipsel im Internet an, und entdecke praktisch kaum noch ein Album, das mich richtig begeistert.

Wie war das eigentlich früher? Früher deckte sich mein Musikgeschmack sehr viel mehr mit dem, was im Radio lief (80er), oder was zumindest "angesagt" war (90er). Da wurde man einfach durch Radio, Videoclipsender, oder einfach die Kumpels auf die wirklich guten Sachen gestoßen. Ich hab wahrscheinlich damals vielleicht 1% von dem durchforstet, was ich heute jede Woche "vorhöre", aber es war dann einfach auch das allermeiste richtig gut.

Obwohl mein Musikgeschmack *eigentlich* recht breit gefächert ist, finde ich heute weder bei den kommerziellen Radiosendern, noch bei den Spartenprogrammen (da schließe ich mal FM4, egoFM oder DWissen mit ein) "meine" Musik. Ich erwische mich ganz oft dabei, etwas "ganz nett" zu finden, mehr aber auch nicht.
Allenfalls noch der Mittwoch abend auf FM4 bietet für mich manchmal noch Inspirationen, aber das sind dann meist auch nur die x-ten Kopien von Musik, die es in besser eigentlich auch schon gab.

Dann werfe ich manchmal das Webradio an und versuche, mir dort Inspirationen zu holen, aber auch dort erschlägt einen die schiere Masse, und nach einer Stunde, in der ich mich durch verschiedene Webradios gehört habe, die entweder die eh immer gleichen Klassiker runter nudeln, oder total belangloses Zeugs spielen, reicht es mir auch schon. Ich hab dann in der Stunde wahrscheinlich mehr Zeit mit Zappen als mit Hören verbracht.

Diese potenzielle Vielfalt von heute macht einen fertig.

von Habakukk - am 02.03.2016 15:27
Na endlich mal wieder ein ernsthafte Musikdiskussion, nur eben im falschen Thread. ;) Höre ich hier einen gewissen selbst verursachten Konsumstress heraus? 1995-2005, also zu Zeiten meiner eigenen Sendung in Bremen, hatte ich auch einen festen Radiofahrplan, den ich gezielt durchhörte. Das diente einzig dazu, den Jagd- und Sammeltrieb zu befriedigen, an deren Mitschnitte ich zugegebenermaßen noch heute im Auto meine Freude habe.

Das hat mit zunehmendem Alter stark nachgelassen. Einmal, weil die Einschaltprogramme dünner gesät sind, dann aber auch, weil "mein NKL" täglich für Überraschungen gut ist. Letztens war ich kurz davor im Studio anzurufen, was für ein toller Song gerade läuft, hab's dann per E-Mail angefragt. The Bronze Medal - Largo. Klingt jetzt vielleicht ein bisschen altklug, aber vielleicht muss man in seinem Hobby auch mal digitale Fastenzeiten einlegen, um den Kopf frei und Hunger auf Neues zu bekommen.

"Diese potenzielle Vielfalt von heute macht einen fertig." - Da muss jeder seine eigene Dosis finden. Anregungen finde ich übrigens auch im Musik-Forum des Paralleluniversums.

von Erich Hoinicke - am 02.03.2016 16:28
Zitat
Erich Hoinicke
Na endlich mal wieder ein ernsthafte Musikdiskussion, nur eben im falschen Thread. ;)

Was in einem OT-Forum ja eigentlich schon wieder zum guten Ton gehört. :-)

Zitat
Erich Hoinicke
Höre ich hier einen gewissen selbst verursachten Konsumstress heraus?

Nicht unbedingt "Konsumstress", weil es mir ja eigentlich nicht darum geht, möglichst viel Musik zu konsumieren. Eher "Entdeckerstress", weil ich natürlich sehr gerne regelmäßig wie früher diese Aha-Effekte hätte, wo man fasziniert vor den Boxen sitzt und total verrückt dabei wird, was da auf einen einströmt, es aber gleichzeitig für mich immer schwieriger wird, die wirklich guten Sachen in der Masse an Veröffentlichungen auszumachen. Und deshalb intensiviert man dann die Aktivitäten (Musikzeitschriften, Musik-Blogs,...) und merkt doch, dass das qualitative Erlebnis am Ende nicht mal mehr ansatzweise an damals ran kommt.

Vielleicht geht es mir auch nur wegen meines zunehmenden Alters so, aber ich empfinde die heute aktuelle neu erscheinende Musik auch eher nur noch als Zitatsammlung schon vorhandener älterer Musik, die eigentlich halt doch besser war. Klar, es gibt immer noch Musikstile, die man noch nicht vermischt hat. Aber im Großen und Ganzen beschleicht mich seit einigen Jahren das Gefühl, dass in der Musik eigentlich alles gesagt ist. Wahrscheinlich wirkt das allermeiste auch deshalb auf mich in den allermeisten Fällen nur als "ganz nett"?

Summa summarum beschreiben auch meine speziellen Erfahrungen vielleicht das, was du eingangs meintest, dass Musik heute vielleicht nicht mehr den Wert hat, den sie damals hatte, weil die schiere Masse, auf die man heute binnen weniger Mausklicks zugreifen kann, einfach das Einzelerlebnis total schmälert.

Das ist so wie wenn man jeden Tag sein Lieblingsschnitzel in 2 Minuten runter schlingt. Das schmeckt irgendwann auch nicht mehr.

Zitat
Erich Hoinicke
Klingt jetzt vielleicht ein bisschen altklug, aber vielleicht muss man in seinem Hobby auch mal digitale Fastenzeiten einlegen, um den Kopf frei und Hunger auf Neues zu bekommen.

Daran habe ich auch schon gedacht. Und alleine, weil innerlich schon wieder die Angst mitschwingt, ich könnte ja ein grandioses Album verpassen, sollte ich das eigentlich tatsächlich auch tun.

Zitat
Erich Hoinicke
Anregungen finde ich übrigens auch im Musik-Forum des Paralleluniversums.

Da muss ich mal wirklich häufiger reinschauen. Danke für den Tipp.

von Habakukk - am 02.03.2016 17:14
Das, was letzte Nacht & heute morgen in unmittelbarer Nachbarschaft abgebrannt ist:

https://www.youtube.com/watch?v=U6HcRkeKquQ
http://www.hr-online.de/website/fernsehen/sendungen/ (4:10...5:45)

Ich hatte tief und fest geschlafen und den morgendlichen Lärm für Baustellenaktivitäten gehalten. Verrückt: Erst bzw. noch im Bett die E-Mail meines Hausnachbarn lesend, erfuhr ich von dem Unglück nebenan.

Edit: Es ist jetzt 18h nach Brandausbruch und der dritte Löschzug ist im Einsatz! Offenbar sind in dem verwinkelten Bau noch weitere Glutnester unerwartet aufgelodert. Jedenfalls ist das - zum Glück vor vier Wochen neu gekaufte - Löschfahrzeug mit Drehleiterbühne prädestiniert für diesen Einsatz. Z.Z. werden noch stehende angebrannte Dachbalken von zwei Feuerwehrleuten mit Stangen abgerissen, um mit anschließendem Löschen noch letzte versteckte Glutnester abzulöschen. Das geht schon seit 1h.

An dieser Stelle Dank und allen Respekt den Mitgliedern der Freiwilligen Feuerwehr, der von Eppstein und allen anderen bundesweit. :spos:

von Erich Hoinicke - am 10.03.2016 21:15
Zitat
PowerAM
rbb - Brandenburg aktuell


Früher hat er's wenigstens noch gehört- ;)

Ich sah im Ersten - Das Hotelzimmer (D 2015). Selten ein so spannendes, wendungsreiches Kammerspiel gesehen. Bestätigt mal wieder meine Erfahrung, nachts kommt das beste für Filmfreunde.

von Erich Hoinicke - am 14.03.2016 01:19
Zitat
Habakukk
Ich muss Phoenix in der Programmliste echt mal weiter nach vorne schieben, da läuft mittlerweile viel interessantes Zeugs...


:spos:

Gleich (00:40-01:40): zdf.kultur - Deep Purple & Friends: Celebrating Jon Lord (Royal Albert Hall, London, GB 2014)

Als ich Juli 2012 nach 10 tkm Urlaubsreise irgendwo hinter Flensburg vom Tod Jon Lords im Radio hörte, war ich am Boden. Deep Purple und Jon Lords spezielle kb-Improvisationen aus Bach/Jazz/Rock hatten mich mit 14 geprägt, ähnlich denen von Keith Emerson. Mein damaliges "Jahresgehalt" von 12x 20 DM hatte ich in LPs dieser Band investiert. Ich beneide meinen Kollegen, der sie alle noch 1971 live erleben durfte.

Die ersten 30 min waren Lord-ic (göttlich!). Was mag da noch kommen. LAZY!!!

Edit 2: Kommt mit in den Urlaub. :)

von Erich Hoinicke - am 30.04.2016 22:36
Stand bei den Privatkanälen derzeit: RTL, Pro 7, Sat 1, Vox, Kabel 1 reguläres Programm, RTL II Sondersendung. Dritte Programme: MDR, NDR, hr, rbb, bremen reguläres Programm, WDR mit Sondersendung (!), BR sowieso (übernimmt Tagesthemen), SWR reguläres Programm, zdf info hat irgendeine doku, tagesschau24 übernimnmt ausnahmweise die Tagesthemen live und nicht wie sonst zeitversetzt, auch br alpha hat die Tagesthemen übernommen, CNN und France 24 berichten in Dauerschleife live bei srf info und den Spaniern (Infokanal TVE24) ist es kein nur im LaufbandThema. CNN gerade mit einem Live-Augenzeugenbericht.

Edit: Im Vergleich mit dem Türkei-Putsch wird hier in der Tat mit zweierlei Maß gemessen. Laut EPG verlängert die ARD ihre Tagesthemen sogar bis zwei Uhr nachts. B5 aktuell wird heute nicht an die Infonacht abgeben, sondern selbst durchsenden.. Naja, zurück nach Hause kann die Belegschaft ja eh nicht.

von rolling_stone - am 22.07.2016 20:19
Zitat
Cha
Zitat
pomnitz26
DVB-T ist die stabilste Verbindung die ich kenne. Ausfallsicher bei Hagel, Sturm und Stromausfall.


Naja, wenn man unter normalen Empfangsbedingungen ein ausreichendes Signal bekommt, dann schon. Aber wenn es so schon ständig pixelt, wähle ich doch lieber Sat.

Ich habe ja noch Sat mit 4 Positionen und Kabel. DVB-T2 in HD steht ja an. Wegen Tropo dauert die Beobachtung noch an. Die Signale ändern sich. Die Lokalen bleiben aber ungestört. Geht mir auch um die ARD Mux der 3x zu empfangen ist und trotzdem nicht immer läuft was aber am TechniSat Digipal 2 HD nur manchmal der Fall ist. Er mag wohl arte, Phönix und Eins Festival nicht. Das Erste kann er nur mit den Privaten in HD. Seltsam.

von pomnitz26 - am 23.07.2016 11:22
Jo, der TechniSat Digipal 2 HD. Scheint irgendwie noch Macken zu haben, wie ich das aus dem entsprechenden Faden heraus lese.

Hab mir mal den COMAG SL30T2 besorgt.
Leider kann der keine Programme sortieren. Müßte nachgebessert werden.
Qualitätsanzeige hat der auch nicht. Nur eine Signalanzeige. Oder sollte das eine Qualitätsanzeige sein? Keine Ahnung.

Empfangsmäßig aber sehr sehr gut. Keine Macken - also irgendwelce Programm im jeweiligen Mux nicht anzeigt Kann aus Grasnarbenempfang noch was machen. :spos: Sehr wichtig für's DXen
Hab hier paar Kanäle, mit denen kann mein guter Grundig DTR 2420 noch nichts anfangen. Der COmag dagegen hat schon Bild und Ton. Ok, teilweise auch verpixelt oder AUssetzer, wenn zu schwach.

Mit doppelten und mehrfach ARD- und ZDF hab ich gute Auswahl. ;)
5 x ARD-Mux wobei 4 davon gleich sind und einer statt Tagesschau24 1festival bietet.
Genauso sieht es beim ZDF-Mux aus.
Das Erste und ZDF gar 6x, (je 1x in HD)

von bikerbs - am 23.07.2016 13:23
Der ARD Mux mit dem TechniSat Datenkanal arte ist nach wie vor nicht empfangbar. Als es gestern doch mal klappte habe ich den Digipal 2 HD mal die ganze Nacht bis eben laufen lassen. Funktioniert mit 100% Qualität. Nun umgeschaltet und Signal springt zwischen 1-91% ohne Zwischenschritte. Kein Bild, kein Ton. Der ARD Mux wird 3x mit seinen 4 Programmen empfangen und überall gleiches Fehlverhalten. Eine Info wird eingeblendet, Programm nicht verfügbar. Empfang muss ja da sein sonst würde das Gerät schreiben Prüfen sie ihr Antenne. Alle anderen Geräte laufen mit 100% Qualität.

Alles andere empfängt der Digipal 2 HD deutlich ehr als sein Vorgänger

von pomnitz26 - am 30.07.2016 11:29
SWR - Betty Anne Waters - USA 2010 - Verfilmte Biografie

und nahtlos weiter

Eins Plus - Die durch die Hölle gehen - USA1978 - starbesetzter epischer 3h-Klassiker, 5 Oscars

Ich weiß, auf irgendeiner der ~500 CC hatte ich die Filmmusik auf SDR3 mitgeschnitten. :spos: Wie schön, sie nach 38 Jahren wieder gehört zu haben.

von Erich Hoinicke - am 29.09.2016 22:27
Zitat
PowerAM
rbb - Gedenkgottesdienst
Der regierende Bürgermeister Müller spricht.


Sah ich auch. Kennst Du die Sängerin am Klavier? Jocelyn B. Smith ist ja in Berlin sehr bekannt. Sie ist seit den 80ern meine Lieblingssängerin und war fast täglich mit ihrer Band im Quasimodo zu erleben. Tolle Frau.

Weiß noch, wie ich Silvester 87 einfach mal dorthin gefahren bin, die Nacht im Mini vor dem damals noch leeren Reichstag verbrachte und dann am nächsten Tag die 600 km wieder zurück nach Hause gefahren bin. Habe noch irgendwo die Quittung über 30 DM, weil ich einen vor mir mit 80 eiernden Vopo-Wartburg überholt habe - ohne den Fahrtrichtungszeiger zu betätigen. 1988 fing also schon gut an...

von Erich Hoinicke - am 21.12.2016 13:42
Mein Receiver hat den guten alten und den neuen Teletext. Der gute alte ist zwar primitiv aber dank Seitenspeicher funktioniert er. Außerdem kann man problemlos scrollen, nicht vorhandene Seiten werden automatisch übersprungen. Der neue Text bietet zwar HD Wetterkarten aber scrollen klappt gar nicht. Man landet immer irgendwo oder gibt am besten gleich die dreistelligen Zahlen ein.

Der erste Druck auf die Videotext Taste bringt die neue Version, der zweite Druck die alte. Viele Programme bieten nur die alte Version, die ÖR schon. Das ganze gibt es meist auch nochmal als HbbTV.

von pomnitz26 - am 14.01.2017 06:15
Hmm... Sowohl als auch, würde ich sagen. Blasen - nicht blasen. Andererseits kann man ja auch in unterschiedlichen Lautstärken blasen. Und das klassisch musikalische Blasinstrument funktioniert eigentlich unplugged, während eine Blasantenne ja nur mit den estsprechenden Strom verbrauchenden Endgeräten sinnvoll ist, also je nach Endgeröt analog oder digital sein kann. Weil bei dir ja so viele Röhren röhren, ja wohl eher analog. Und bekanntermaßen können Röhren ja auch als Blasinstrumente genutzt werden: https://de.wikipedia.org/wiki/Didgeridoo :nrwopa:

von rolling_stone - am 30.01.2017 11:49
Lokal TV über LTE Mobilfunk. Habe diesen Monat noch genug GB übrig. Vielleicht packe ich noch einen zweiten Fernseher daneben?

Unter dessen ist es nach wie vor so das kein anderer Betreiber ins Festnetz darf. Ein Nachbar hätte gern etwas günstiger einen Festnetzanschluss gehabt. Er hat wie ich entschieden, für die bis zu 2000er gibt es keine 40€ im Monat. Bleiben wir halt bei unserem Mobilfunker. So machen wir das fast alle hier, die meisten aber ohne LTE oder UMTS.

von pomnitz26 - am 30.01.2017 19:42
Zitat
Habakukk
Zitat
Cha
Wer wird Millionär @ RTL


Ja, zufällig auch mal wieder.

Highlight zum Schluss die Frau im Publikum (Joker): eigentlich keine Ahnung, aber Hauptsache, mal aufgestanden (man kann ja 500 Euro abgreifen) und dem Kandidaten mit einer völlig geratenen Antwort seinen Gewinn versaut. Prima!


Hab die Auflösung am Ende leider verpasst. War doch B (weniger Schwangerschaften unter 20), oder?

von Cha - am 21.02.2017 10:12
Solo für O.N.C.L.E. @ Family TV

@Cha
Der 2. Januar 1984 um kurz vor halb sechs am Nachmittag ist
ein interessanter Zeitpunkt,
da ich weiss, dass ich damals im TV die 1. Folge einer Kultserie angeschaut habe.

Zitat

Montag, 2.Januar 1984 , 17:20 - 17:50
ARD @ E10 Torfhaus
17:20 Die Besucher - 1. Folge: "Im Jahre 2484" - Wh. vom Sonntag


Dem Start von RTL leerzeichen plus um 17:27 Uhr konne ich aus empfangstechnischen Gründen nicht verfolgen.

von carkiller08 - am 26.03.2017 18:33
Das A-Team über DVB-T2 in HD 4:3. Das richtige Programm um nachher motiviert auf Arbeit zu gehen. Wer kennt die Serie nicht? Zu DDR Zeiten sorgte man so für Empfang aus dem Westen. Mußte jeder sehen und wenn man zu Verwandten gefahren ist.

Das letzte mal hatte Mr.T seine Mama Probleme. Er wollte schnell hinfliegen. Heute tut er sich mit Hulk Hogan zusammen.

In dem Zusammenhang fällt mir auf, ich bin auf Arbeit in Gruppe A.

von pomnitz26 - am 08.04.2017 10:20
Zitat
PhanTomAs
Zitat
pomnitz26
Einen Werbeblock zwischen mehreren für den extra das 4:3 Format eingeschaltet wird. Im DVB-T Lokalfernsehen. Schön wenn alles nach Norm gesendet wird. Bekommen ja viele nicht hin.


Was für ein Dinosaurier muss man sein, um im Jahre 2017 noch in 4:3 und somit wohl auch in SD zu drehen? :eek:
Sie vermieten Plattenbauten im tiefsten Sachsen-Anhalt. Mal sehen ob der Empfang nach dem Kanalwechsel von Kanal 54 auf 41 dann besser wird. Komisch ist das Kanal 54 nur unten im EG empfangen werden kann, oben nur nachts.

von pomnitz26 - am 28.05.2017 09:29
Zwar gestern abend schon, aber trotzdem: seit längerem mal wieder "Das perfekte Diner" auf Vox (nicht zu verwechseln mit dem Perfekten Promi Diner, das mir immer schon zu doof war).

Meine Güte, ist diese Sendung stinkfad geworden. Vorher war das recht nett anzusehen, weil die Eigenheiten der Teilnehmer durch den Sprecher auf angenehm humorvolle, aber eben nicht bösartige/schadenfreudige Art aufs Korn genommen wurden. Dazu gibt es jetzt auch eine neue "stylische" Verpackung, Hochglanzbilder vom Essen folgen auf miserabel belichtete, amateurhafte und unruhige Kameraschwenks, die allenfalls zu MTV-Europe-Zeiten Anfang der 90er noch irgendwie neu oder toll waren. Schade, so hat man eine nette unterhaltsame Reihe ziemlich kaputt gemacht.

von Habakukk - am 28.06.2017 07:04
Zitat
Chief Wiggum
DVB-T ? Stimmt, aber da laufen nur noch die Shoppingsender* ;)

DVB-T2 und DVB-C gibts hier ja auch noch als Alternative :sagnix:

*und der Spreekanal :joke:
[attachment 9450 spreekanal.jpg]

Naja, ob man nun DVB-S oder DVB-S2 schaut macht dem Regenschauer kaum mehr oder weniger störend. DVB-T in der 2. Version ist allein wegen dem kompletten Angebot der ÖR und des Bildes endlich eine Alternative.

von pomnitz26 - am 29.06.2017 19:20
Nach dem der PC Adapter nach Beschwerde an Microsoft von mir an meinem Handy nun wieder YouTube in Vollbild am TV abspielen kann ein interessantes Video.

Es geht um den Einbau eines DAB Radios und um einen Splitter vs. Scheibenantenne. BMW Fahrer klären auf was DAB überhaupt ist. So verbreitet sich die Sache immer weiter. Der arme hat nur mit der mitgelieferten Scheibenantenne Vollausschlag in der Garage. Es kommt aber darauf an das Digitalradio endlich überall ankommt.
You Tube

Jetzt geht es erstmal auf Arbeit.

von pomnitz26 - am 15.09.2017 19:13
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.