Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
OT-Forum
Beiträge im Thema:
48
Erster Beitrag:
vor 5 Jahren, 4 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 5 Monaten, 2 Wochen
Beteiligte Autoren:
WiehengeBIERge, DX-Fritz, DX OberTShausen, RheinMain701, dxbruelhart, Rosti 2.0, Peter Schwarz, Erich Hoinicke, Martyn136, Japhi, ... und 4 weitere

Rausfinden welche Dörfer und Berge ich sehe

Startbeitrag von DX OberTShausen am 01.04.2013 17:23

Es klingt jetzt vielleicht blöd, aber ich bin ja vor kurzem umgezogen und jetzt sehe ich von meiner Wohnung aus (7. Etage) zwei Dörfer, von denen ich noch nicht weiß welche es sind und auch zwei Berge.

Wie finde ich es am besten heraus? Hab es schon mit Google Maps versucht, aber ohne Erfolg.

Antworten:

In welche Richtung guckst du denn? Hast du einen Kompass, oder wenigstens irgendwelche Orientierungspunkte, an denen man die Blickrichtung feststellen könnte?

von RheinMain701 - am 01.04.2013 17:27
Das gleiche interessiert mich beim Blick aus dem Dachbodenfenster auch, nur betrifft es hier nicht nur unbedingt Berge, sondern auch andere markante Objekte wie Schornsteine, Windräder, Fernmeldetürme.
Vieles konnte ich schon klären im Laufe der Zeit, aber einiges ist noch immer unklar.

von WiehengeBIERge - am 01.04.2013 17:49
Fangen wir mal mit Richtung Süden an.

Bereits herausgefunden: Rodgau-Weiskirchen:
[attachment 1299 1.jpg]

Rechts daneben ein Berg, leider unscharf auf dem Foto. Hab es durchs Fernglas fotografiert:
[attachment 1300 2.jpg]

Und nochmal weiter rechts zwei Häuserblocks, davor ein Strommast o.Ä. Hinter den Häuserblocks erkennt man nochmal einen Berg:
[attachment 1301 3.jpg]

Weiskirchen: Süd/Süd-Ost
Häuserblocks: Süd
Berg dazwischen: Süd/Süd-Ost, aber näher an den Häuserblocks als an Weiskirchen

EDIT: Mein Standort KLICK

Leider lässt sich auch die Distanz sehr schwer abschätzen. Frankfurt und der Feldberg z.B. sehe ich so, als stünden sie nur 10 Km entfernt.

von DX OberTShausen - am 01.04.2013 17:54
Bei der Identifizierung von Bergen dürfte auch die Android-App Peak.Ar ( http://peakar.salzburgresearch.at/ ) helfen, ansonsten "altmodisch" mit Kompass und Karte: Karte mit Hilfe des Kompass auf "Nord drehen" und schauen was in der Richtung liegt.

von Rosti 2.0 - am 02.04.2013 09:15
Das sind doch keine Berge!? :D

Aber mit Google Earth funktioniert das doch sehr gut: Man dreht mit der Maus das ganze so um, dass man quasi 3D sieht und geht so nahe wie möglich zu seinem Haus, dann "fliegt" man sozusagen zum gewünschten Ort.

von RTL 102.5 Fan - am 02.04.2013 11:31
Wie wärs denn mit hinfahren und nachschauen? :D

von Aquarium - am 02.04.2013 13:58
Zitat
Aquarium
Wie wärs denn mit hinfahren und nachschauen? :D

Querfeldein? Muss sicher gut funktionieren, vor allem wenn du einfach mal so die A3 überquerst.

von RheinMain701 - am 02.04.2013 14:22
Handelt sich jedenfalls um den Odenwald. Da einzelne Berge rausfinden? Schwierig!

von DH0GHU - am 02.04.2013 14:48
Wie gesagt mit Peak.Ar lässt sich auch sowas rausfinden!

von Rosti 2.0 - am 02.04.2013 15:09
Und wie wäre es damit?: klick

von DX-Fritz - am 02.04.2013 15:36
Hey, Peak.Ar kannte ich noch gar nicht - das ist sowas von geil, da sieht man direkt auf der Fotoansicht, also direkter gehts nicht, was welcher Berg ist!!!
Ich hatte bislang mit PeakFinder Alps gearbeitet, das ist schon nicht schlecht, aber Peak.Ar ist einfach :hot: :hot: :hot:

von dxbruelhart - am 02.04.2013 16:28
Zitat
DX-Fritz
Und wie wäre es damit?: klick


Demzufolge müsste das der Krehberg sein, den man hinter den Häuserblocks sieht. Links daneben das ist dann wohl der Kahlberg :)

von DX OberTShausen - am 02.04.2013 17:02
Zitat
DX-Fritz
Und wie wäre es damit?: klick

Das ist ja echt der Hammer, ich bin begeistert! Endlich kann man mal sehen, welche Berge das wirklich sind, wenn ich z.B. in Richtung Teutoburger Wald gucke, und das schöne ist, die Seite macht auch vor Minibergen mit nur 80m "Höhe" nicht halt, die kennt es auch alle mit Namen :-).

von WiehengeBIERge - am 02.04.2013 17:52
Boah, das ist ja mal geil! Jetzt weiß ich, dass ich vom QTH2 direkten Sichtkontakt zum Königstuhl, Hardberg, Krehberg, Geiersberg (!!!!!), Hallgarter Zange, Hohe Wurzel, Feldberg/Taunus, Steinkopf/Taunus (!!!) und sogar zum Taufstein im Vogelsberg (!!!!!) habe.

von RheinMain701 - am 02.04.2013 18:57
Man hätte natürlich auch mal Einheimische fragen können, bedingt aber mal weg vom PC zu gehen :rolleyes:

von B.Zwo - am 02.04.2013 19:40
Hallo Brühli,

Zitat
dxbruelhart
Hey, Peak.Ar kannte ich noch gar nicht - das ist sowas von geil, da sieht man direkt auf der Fotoansicht, also direkter gehts nicht, was welcher Berg ist!!!
Ich hatte bislang mit PeakFinder Alps gearbeitet, das ist schon nicht schlecht, aber Peak.Ar ist einfach :hot: :hot: :hot:


Peak.AR hat aber den entscheidenden Nachteil, dass es auch Gipfel anzeigt, die von davorliegenden Bergen verdeckt sind. Seit es PeakFinder gibt, ist peak.ar deshalb für mich kein Thema mehr.

Grüße
Fritz

von DX-Fritz - am 02.04.2013 21:32
@all:

Habt Ihr übrigens bemerkt, dass bei PeakFinder am PC zu jedem Gipfel die Höhe und die Entfernung angezeigt wird, wenn man den Gipfelnamen anklickt?

Grüße
Fritz

von DX-Fritz - am 02.04.2013 21:40
Zitat
B.Zwo
Man hätte natürlich auch mal Einheimische fragen können, bedingt aber mal weg vom PC zu gehen :rolleyes:

Ob die das wissen, bezweifle ich aber mal ganz stark. Ich könnte hier oben herumfragen und ich wette, keiner könnte mir sagen, dass diese Bergkette im Osten der Odenwald ist.

von RheinMain701 - am 02.04.2013 21:45

Gadget für Panoramafans: Das PanoramaKnife

Nachdem es hier schon so oft um das Thema Panorama ging hab ich gerade bei Facebook ein passendes Gadget gefunden: Das PanoramaKnife

Gibts leider derzeit nur für ein paar ausgewählte Gegenden, und ausserdem ist es mit 79 CHF nicht gerade billig.



von Martyn136 - am 03.04.2013 00:05

Re: Gadget für Panoramafans: Das PanoramaKnife

@ DX-Fritz:
Hier in den lokalen Glarner Bergen zeigt Peak.AR aber fast bessere Ergebnisse als der klassische PeakFinder Alps, der mir einzelne Gipfel unterschlägt, die man hier gut sieht. Für das beste Ergebnis braucht man wohl beide Apps, mir scheinen jedenfalls beide wirklich empfehlenswert.

von dxbruelhart - am 03.04.2013 06:09

Re: Gadget für Panoramafans: Das PanoramaKnife

Die Online-Version von PeakFinder habe ich heute abend nun richtig schätzengelernt; wow! Man stelle sich einfach auf einen Berg, habe mich nun auf meinen Hausberg Wiggis gestellt (den ich doch noch gefunden habe), dann sah ich direkt auf den Hohen Ifen z.B. und den Grand Ballon! Und auch auf den höchsten Glarner Berg, den Tödi, habe ich mich gestellt, und da sehe ich direkt auf den Pizzo Groppera! Ja, das ist so auch eine wirklich tolle Chose!
http://www.peakfinder.org/?lat=50.0751&lng=8.8573&name=Obertshausen&zoom=5&dir=90 (so landet man wohl wieder in Obertshausen, aber man kommt schnell ganz woandershin).

von dxbruelhart - am 03.04.2013 21:18

Re: Gadget für Panoramafans: Das PanoramaKnife

Zitat
dxbruelhart
... so landet man wohl wieder in Obertshausen, aber man kommt schnell ganz woandershin.


z.B. hier: klick oder hier: klick ;)

von DX-Fritz - am 04.04.2013 21:36
Hallo DX-Obertshausen,

eine weitere Möglichkeit der Gipfelbestimmung wäre http://www.udeuschle.selfhost.pro/panoramas/makepanoramas.htm

Mit diesem Tool würde der Blick nach Osten dann so ausschauen: klick

(auch hier wird die Höhe des Berges und die Entfernung angezeigt, wenn man die Maus über den Gipfelnamen bewegt)

von DX-Fritz - am 04.04.2013 21:49
Hier jetzt nochmal bessere Fotos. Leider immernoch nicht so wie ich es mir vorgestellt hatte. Meine Kamera taugt wohl nichts :(

Nord-West (Frankfurt): Süd: Süd-Ost:

EDIT: Dank dem Wetter kam jetzt noch ein Berg zum Vorschein und man erkennt definitiv einen Turm darauf. Es ist kein Windrad. Ein bisschen weiter vorne steht ein Rohrmast. Der Berg befindet sich zwischen Pfaffenberg und Weiskirchen, ist aber schätzungsweise 10-15 Km weiter weg als der Pfaffenberg:

von DX OberTShausen - am 12.04.2013 16:39
Also der Peakfinder scheint z.B. auf der 773m hohen Burg Teck am Nordrand der Alb zu irren. Dort sieht man real doch z.B. den Säntis, den Tödi und die Schesaplana, so steht es dort jedenfalls auch angeschrieben. Und eben drei Alpengipfel kann man dort auch ausmachen. Laut Peakfinder und dem Programm von udeuschle ist aber nur der Piz Segnas sichtbar.
Merkwürdig...

von Peter Schwarz - am 12.04.2013 17:09
Zitat
DX Obertshausen
Dank dem Wetter kam jetzt noch ein Berg zum Vorschein und man erkennt definitiv einen Turm darauf.


Nach langem Recherchieren denke ich, dass es der Geiersberg sein muss. Frage an die Kenner dieser Gegend: Gibt es dort neben dem normalen Turm auch noch zusätzlich einen Rohrmast?

von DX OberTShausen - am 12.04.2013 19:10
Blick hier aus dem Fenster nach Osten:

Mit Hilfe des PeakFinders leider ein Reinfall - aber nicht wegen der Seite, sondern wegen dem Berg an sich:
Während jede Höhe / jeder Gipfel hier auf den anderen "Gebirgen" einen Namen hat, so hat der Bückeberg, der hier auf dem Foto zum größten teil zu sehen ist, nur einen Gesamtnamen.

Auf dem Foto (und auch mit dem bloßen Auge) ist jedoch nicht erkennbar, wo nun der Bückeberg endet und wo der Deister beginnt. Mit PeakFinder übrigens auch nicht...
Dass der Deister zu sehen ist steht außer Frage, denn man kann ganz links den FMT Barsinghausen erkennen (zwar nicht auf dem Foto und mit dem bloßen Auge auch nur bei gutem Wetter, mit dem Fernglas jedoch auch jetzt). Weiter rechts kann man nichts mehr sehen, da dort Häuser stehen. Dazu müsste ich eine Etage höher gehen ;-).

von WiehengeBIERge - am 22.06.2013 16:42
Zwischem dem Deister (SO-NW-Ausrichtung) und den Bückebergen (NW-SO) gibt es aber eine deutliche Einkerbung. Von gewissen Standorten aus schiebt sich aber das nordwestliche Ende des Deisters vor die Bückeberge bzw. umgekehrt von deiner Position die Bückeberge vor den Deister. Der Übergang im Foto dürfte etwa links des Fahnenmasten die kleine Einkerbung sein. Theoretisch könnte er auch hinter dem grossen Baum verborgen sein. Dazu kenne ich Deine Position jetzt nicht genau genug.

von Peter Schwarz - am 22.06.2013 20:44
Wenn ich mir das mal genauer auf der Karte ansehe, ist es vermutlich so, dass ich den Deister selbst gar nicht sehe, sondern nur die höheren Teile des Deisters über die Bückeberge herausragen.
Der FMT Barsinghausen ist jedenfalls eindeutig identifiziert, was anderes in der Größe und Bauform steht in der Richtung nicht. Der Turm steht quasi am Nordende des Deisters, das passt auch genau zu der Blickrichtung.

Ich habe in das Bild mal noch ein paar identifizierte Objekte eingetragen:

Was könnten die "Stangen" ganz links im Bild (Neben der Schrift "FMT Barsinghausen" sein?

Was mir auch noch aufgefallen ist:
[attachment 1726 fmt2.jpg]
Hier steht auch noch ein Funkturm, wenn auch auf dem Bild schwer erkennbar. Keine Ahnung, was das nun wieder sein könnte...
Vielleicht ist das auch Barsinghausen und der andere Turm was anderes. So viel zum Thema "eindeutig identifiziert" ;-).

von WiehengeBIERge - am 23.06.2013 09:41
Ich helfe mir teilweise damit, zu markanten Punkten unter luftlinie.org eine Linie zu ziehen, so dass ich mich an markanten Punkten auf der Linie orientieren kann.

von Japhi - am 23.06.2013 11:42
Ich habe mich nun mal etwas an der Südseite vom Berg versucht (auch wenn heute keine besonders gute Fernsicht herrschte).
Viele Berge sind mir aber trotz der beiden hier vorgestellten Hilfsmittel trotzdem noch nicht ganz geklärt.







von WiehengeBIERge - am 03.08.2013 19:00
Puh, das ist echt schwierig.

von DX OberTShausen - am 04.08.2013 18:49
Zitat
WiehengeBIERge
Blick hier aus dem Fenster nach Osten:
http://s14.directupload.net/images/130622/oihp4ljg.jpg
Mit Hilfe des PeakFinders leider ein Reinfall - aber nicht wegen der Seite, sondern wegen dem Berg an sich:
Während jede Höhe / jeder Gipfel hier auf den anderen "Gebirgen" einen Namen hat, so hat der Bückeberg, der hier auf dem Foto zum größten teil zu sehen ist, nur einen Gesamtnamen.

Auf dem Foto (und auch mit dem bloßen Auge) ist jedoch nicht erkennbar, wo nun der Bückeberg endet und wo der Deister beginnt. Mit PeakFinder übrigens auch nicht...
Dass der Deister zu sehen ist steht außer Frage, denn man kann ganz links den FMT Barsinghausen erkennen (zwar nicht auf dem Foto und mit dem bloßen Auge auch nur bei gutem Wetter, mit dem Fernglas jedoch auch jetzt). Weiter rechts kann man nichts mehr sehen, da dort Häuser stehen. Dazu müsste ich eine Etage höher gehen ;-).


Da wir gerade (trotz des bewölkten Himmels) hier eine recht gute Fernsicht haben, habe ich mich noch mal genauer damit beschäftigt und muss sagen:
Meine Markierung für den FMT Barsinghausen im Bild ist falsch! Der ist nämlich viel deutlicher zu sehen und liegt genau in der Mitte zwischen der Tanne und der falschen roten Markierung. Mit dem Fernglas kann ich eindeutig erkennen, dass es sich um den FMT handelt.
Da wo ich den FMT Barsinghausen eingetragen habe ist ganz weit in der Ferne auch ein FMT zu erkennen (der Form nach, täuscht aber auch vielleicht und es ist doch nur ein Mast), und noch etwas weiter rechts von der Markierung ist in der Ferne noch ein FMT sichtbar (aus meiner Perspektive genau "über" dem Melitta-Gebäude in Minden, welches ich auch ganz klar sehen kann).
Man kann aus dieser Perspektive aber nicht sehen, wo welcher Berg endet, auch die Trennung zwischen Deister und Bückeberg ist nicht klar zu erkennen, da tlw. höhere Berge näher liegende überragen.
Welche Berge und Türme könnten die beiden unbekannten denn sein? Mir fällt da gar nichts ein, es muss ja irgendwo im Bereich Hannover bzw. südlich davon sein...

So viel zu dem "Eindeutig identifiziert", was ich früher mal geschrieben hatte ;-).

von WiehengeBIERge - am 03.04.2015 12:55
Hier von Frankfurt-Niederrad sehe ich (von einem Hochhausdach aus) in südwestlicher Richtung einen Höhenzug, der sich von der in der Richtung sonst eher flachen Landschaft abgrenzt.
Was könnte das sein?

Mit den bekannten Programmen komme ich nicht weiter...

von WiehengeBIERge - am 23.11.2017 17:45
Keinen DIERCKE in der Reisetasche? ;) Das können eigentlich nur die nördlichen Ausläufer des Pfälzerwalds sein.

von Erich Hoinicke - am 23.11.2017 18:50
Das müsste auf 226° (also fast exakt Südwest) der Königsstuhl (Entfernung rund 72 km) sein:

[attachment 10188 Knigsstuhl_von_Frankfurt-Niederrad_aus.jpg]

von DX-Fritz - am 24.11.2017 17:22
Die Form passt!

Mit welchem Programm (oder welcher App) wurde das Bild gemacht? Ich bin da nicht mehr auf dem Laufenden.

von WiehengeBIERge - am 24.11.2017 18:07
Bei dem gezeigten Ausschnitt stand "Kashmir 3D" Pate. Es geht aber auch mit PeakFinder:
https://www.peakfinder.org/de/?lat=50.0853&lng=8.6435&off=60&azi=226&zoom=7&ele=101&cfg=rs

von DX-Fritz - am 24.11.2017 18:14
Danke

von WiehengeBIERge - am 24.11.2017 18:41
Noch detaillierter zeigt es Dr. Deuschle, wenngleich man darüber streiten könnte, ob der höchste Punkt mit "Donnersberg" oder "Königsstuhl" benannt werden sollte. Sogar die Lage des Sendeturms ist vermerkt: :)

[attachment 10190 UDeuschle_Niederrad_SW.jpg]

von DX-Fritz - am 25.11.2017 09:22
Es sind nur Handyfotos (hatte nichts anderes dabei), so sieht es in echt aus (Bilder in neuem Fenster öffnen):

[attachment 10191 berge.jpg]
Vom 16. Stockwerk, die Berge sind klar zu erkennen


[attachment 10192 keine-berge.jpg]
Vom 10. Stockwerk (Berge sind kaum noch sichtbar)

Die Form der linken Berge passt, aber rechts ist noch ein weiterer zu sehen.

von WiehengeBIERge - am 25.11.2017 10:16
Eher SSO als Südwesten:

[attachment 10193 UDeuschle_Niederrad_Sued.jpg]

von DX-Fritz - am 25.11.2017 12:34
Das passt viel besser, ja. Ich habe mir das auch gerade noch mal auf google maps angesehen, der Blick geht von dort ziemlich genau nach Süden, ganz leicht Südost.
Mein "innerer Kompass" täuscht sich vor Ort also leicht.

von WiehengeBIERge - am 25.11.2017 13:23
Ich hab mal eine Frage: wenn man vom Donnersberg Richtung Südost schaut, sieht man ein sehr großes Gebäude, ich meine es wäre noch vorm Rhein. Weiß jemand, was das sein könnte?

von RheinMain701 - am 26.11.2017 21:21
Welches Gebäude meinst Du?:

http://www.panorama-photo.net/panorama.php?pid=8810

von DX-Fritz - am 27.11.2017 00:48
@WiehengeBIERge: Diese Berge sehe ich von meiner Wohnung aus auch. Ich dachte immer, dass der rechte Berg der Hardberg ist.

von DX OberTShausen - am 27.11.2017 06:17
[attachment 10744 alpen.jpg]

Bei richtigen Bergen ist das ja noch schwerer ;-).
Das obige Bild habe ich vom Bodenseeufer in Bodman (Ludwigshafen Bodman) aufgenommen. Könnten die (wenigen) Gipfelangaben stimmen?

von WiehengeBIERge - am 07.03.2018 17:53
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.