Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
OT-Forum
Beiträge im Thema:
176
Erster Beitrag:
vor 4 Jahren, 6 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 7 Monaten, 2 Wochen
Beteiligte Autoren:
PowerAM, DX OberTShausen, Wrzlbrnft, Detektordeibel, WellenJäger, Rosti 2.0, Der Langenhagener, Chief Wiggum, Martyn136, Bolivar diGriz, ... und 34 weitere

Neue Euro-Scheine: Ab 02.05 neue 5er Scheine im Umlauf

Startbeitrag von RTL 102.5 Fan am 01.05.2013 20:52

11 Jahre nach der Euroeinführung wird das Geld nun relauncht: Schrittweise sollen alle Euro-Scheine "geupdatet" werden.

Den Start machen die 5er Scheine, die ab Morgen in Umlauf gebracht werden.

Die neuen Scheine enthalten mehr Sicherheitsmerkmale - und es soll den Fälschern somit schwerer gemacht werden.
Außerdem sind sie länger haltbar, da die Scheine einen Speziallack haben.

Mehr:
http://www.neue-euro-banknoten.eu/
http://www.format.at/articles/1318/936/357608/der-5-euro-schein-ab-2-mai-umlauf

Die 50 interessantesten Antworten:

Davon hab ich ja bislang überhaupt nichts mitbekommen. Wurde das überhaupt mal irgendwo offiziell verkündet? :eek:

In Schweizer Medien habe ich jedenfalls auch noch nichts davon gehört. Das dürfte hier einen Heidenspaß geben, wenn ich da mal mit so einem neuen 5-Euro-Schein hausieren gehe... :D (bevor Fragen kommen: man kann in der Schweiz an jedem besseren Ort auch mit Euro-Banknoten zahlen, erhält das Restgeld aber immer CHF zurück, meist lässt auch der Kurs etwas zu wünschen übrig)

von Wrzlbrnft - am 01.05.2013 21:42
Ja Wrzl, in der Währungs- und Schuldenunion wars ein Thema, dass der 5er als erster Schein eine neue Optik (und Sicherheitsfeatures) bekommt.

Die letzten DM-Serien haben ja auch nur 10 Jahre durchgehalten, die davor aber fast 30 Jahre...

von elchris - am 01.05.2013 21:57

Re: ob es sich noch lohnt

Gute Frage ob sich das überhaupt noch lohnt..... und gerade den wertlosesten Schein neue Sicherheitsmerkmale verpassen... naja...



ist aber kein Fake sondern offiziell.

http://www.ecb.int/euro/banknotes/europa/html/index.de.html


Die Europa schaut übrigens fast so dumm aus der Wäsche wie Miss Liberty als die Kacke am Dampfen war.

http://www.coinfacts.com/silver_dollars/peace_dollars/1935_peace_dollar_obv.jpg

Es soll übrigens dann 2014 der 10er kommen, 2015 der 20er usw. usf...

Btw. was ist eigentlich mit der neuen Frankenserie? Ist die wieder verschoben?

von Detektordeibel - am 02.05.2013 04:22
Und warum glauben eigentlich alle, dass es den Euro in wenigen Monaten nicht mehr gibt?
Und vor allem? Wird es den Ex-Euro-Ländern danach wirklich besser gehen, wenn sie wieder alle ihre eigene Währung aus dem Boden stampfen müssten (die sich im Übrigen auch erst wieder reputieren müsste), was seinerseits auch wieder einen Riesenhaufen Kosten verursacht?

von Wrzlbrnft - am 02.05.2013 06:30
Eben. Zumal Frankreich und Schland die letzten Eurolaender waeren, die daran festhalten und gemeinsam mit dem Euro untergehen. Sie haben naemlich bis dahin alle Euroverbindlichkeiten auf sich vereint. Aus dem Euro gibt es nur einen Weg hinaus: Die globale(n) Staatspleite(n).

von PowerAM - am 02.05.2013 06:38
Zitat
Wrzlbrnft
Davon hab ich ja bislang überhaupt nichts mitbekommen. Wurde das überhaupt mal irgendwo offiziell verkündet? :eek:

Ich habe vor ca. einem Monat auf WDR 5 schon einen Bericht dazu gehört. Guckst Du auch hier: http://www.mdr.de/nachrichten/neu-ab-2013/neu_ab_mai100.html

von Sebastian Dohrmann - am 02.05.2013 07:56
Könnt ihr euer Eurobashing mal irgendwo anders ausleben?

Ein Zurück zu nationalen Währungen ist das Letzte, was wir brauchen. Erstens hätten wir sofort in D eine Verdopplung der Arbeitslosenquote, wenn nicht schlimmer, zweitens hätte ich echt keinen Bock mehr drauf, 3 oder 4 verschiedene Währungen mit mir rumzutragen. So wie früher - wo man als süddeutscher mindestens Franken, Francs, Schilling und ggf. noch Lire neben der Mark im Geldbeutel hatte. Nein Danke!

von DH0GHU - am 02.05.2013 08:36
Zitat
DH0GHU
So wie früher - wo man als süddeutscher mindestens Franken, Francs, Schilling und ggf. noch Lire neben der Mark im Geldbeutel hatte. Nein Danke!


FREUND™!!!! :D

Geldpolitische Fragen sind grundsätzlich nicht so meins, aber ich finde es einfach ganz egoistisch-praktisch-gesehen angenehm, dass ich im Dreiländereck Basel "nur" zwei statt drei Währungen mit mir herumtragen muss. Nachdem ich alle paar Wochen auch noch in weitere Länder fahre, bin ich auch froh, dass ich dort zu einem Großteil mit Euro zahlen kann und mir dadurch dutzende verschiedene Währungen und Wechselkursverluste ersparen kann.

Wenn ich so schaue, was ich hier noch alles an ungenutzten Restbeständen in GBP, HUF, PLN, CZK oder HRK herumflattern habe und wie ich mich nerve, dass ich für jede Osteuropareise mindestens zwei oder drei weitere Geldschein- und Münzensammlungen mitnehmen muss, nur um mich mal an einem Unterwegsbahnhof verpflegen zu können. Wird im Juli wieder lustig, wenn ich innert zwei Wochen kreuz und quer durch Tschechien, Polen, Ungarn, Kroatien, Bosnien, Serbien, Bulgarien und Rumänien tingeln will... Jedes mit seiner eigenen Währung. *ARGH*

Dass dieses System in derart unterschiedlich ausgeprägten Wirtschaftsräumen wie sie in der EU nun mal existieren, auch seine Schattenseiten hat, will ich gar nicht von der Hand weisen. Aber mich dünkt, dass es um den Euro in den letzten Jahren schon wesentlich schlechter gestanden hat, als heute. Und wie schon erwähnt, fürchte ich die Folgen einer Rückkehr zu staatsautonomen Währungen viel mehr, als wenn sich der Euro-Raum jetzt noch ein paar Jahre weiter durchwurschtelt.

Nachher geh ich noch kurz in die Ex-DM-Zone einkaufen. Mal schauen, ob mir dort schon ein fröhlicher, neuer 5-Euro-Schein entgegenflattert (ich rechne zwar nicht damit). ;)


Update: War wohl nix. Liegt aber unter Umständen auch daran, dass ich passend zahlen konnte. :D

von Wrzlbrnft - am 02.05.2013 08:49
Ach sooo...zählt Steinheid schon zu Franken? Ich habe mal gelesen, dass es ein paar Ecken in Thüringen gibt, wo noch fränkische Dialekte gesprochen werden, und zwar das sogenannte "Itzgründisch": http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/8/86/Dialekte_Th%C3%BCringen.svg

von Peter Schwarz - am 02.05.2013 19:42
Ich denke das was die Staaten und Völker am meisten trennt sind unterschiedliche Sprachen. Aber das lässt sich nunmal nicht so einfach ändern.

Unterschiedliche Währungen hingegen sind ein kleineres Problem. Zwei Währungen in einem Portmonaie sind garkein Problem, und wenn man regelmässig mit beiden Währungen zahlt bekommt man auch für beide Währungen ein Preisgefühl.

Nur bei den Schweizer Franken finde ich die 5 Franken Münze sehr nervig, weil die richtig viel Platz beansprucht. Schön find ich aber die 5 Rappen Münze, den die sieht irgendwie so richtig wertvoll aus.

von Martyn136 - am 02.05.2013 21:56
Wir haben unsere gesunkene Arbeitslosenquote mit massiv staatlich unterstützten Jobs mit miesem Verdienst erkauft - das große Jobwunder in der exportierenden Industrie (von dem alle so schwärmen) ist Lug und Trug. Neue Abnehmer für unsere Waren und vorallem Ideen kommen aus Asien - und da bringt uns der Euro garnix.

Lange können wir so nicht mehr weitermachen, so langsam kommen wir an den Punkt, wo keine Wertschöpfung mehr stattfindet - also kein neues Geld mehr "erzeugt" wird, dann können wir sparen, soviel wir wollen, es wird nichts mehr übrigbleiben um Länder, die dank EU und Euro viel zu günstig an Geld (und nicht verdienten Wohlstand) gekommen sind, über dem Wasserstand zu halten, den sie erreicht haben. Wir haben selbst genügend innere Probleme (Bildung, Altenversorgung), als dass wir die Heilsarmee spielen können, so läuft Wirtschaft nicht. Nur: Jetzt haben wir den Salat und können nicht wie ein verschrecktes Kind aufstehen und davonrennen.

von elchris - am 02.05.2013 22:34

Re: ob es sich noch lohnt

Zitat
Detektordeibel


Btw. was ist eigentlich mit der neuen Frankenserie? Ist die wieder verschoben?


ja isse

Zitat

Die Schweizerische Nationalbank verschiebt die Emission der neuer Banknoten auf frühestens 2015. Grund sind offenbar technische Schwierigkeiten.


http://www.handelszeitung.ch/invest/neue-banknoten-nicht-vor-2015

Vermutlich ist man auch noch reichlich mit Druck der alten beschäftigt.

http://www.tagesanzeiger.ch/wirtschaft/geld/Der-Run-auf-die-Tausendernoten/story/25675294

Ist wenigstens ein richtiger Geldschein, nicht son erbärmlicher 500er.

von Detektordeibel - am 03.05.2013 13:16
Zitat

Wie wäre es denn noch mit 5000er Scheinen oder 10000er ?


Gibts/gabs bei US$ bevor das MickeyMousegeld wurde..

Heute haben se im Kreditkartenland schon Angst wenn einer mit nem 100er Zahlt könnt ja falsch sein... Gähn... btw. die Amis bekommen auch nen "neuen" 100er.

http://www.businessinsider.com/9-security-features-in-new-100-bill-2013-4

von Detektordeibel - am 03.05.2013 14:26
Hab heute nun die ersten beiden neuen 5 Euro Banknoten bekommen.



Anfühlen tun sie sich fast wie Schweizer Franken. ;)

Aber weis jemand für welches Land der Ländercode VA in der Seriennummer steht? Dachte eigentlich die neuen Eurobanknoten würden den normalen ISO-Ländercode haben, also dann DE für Deutschland. VA würde offiziell für Vatikan stehen, aber die geben doch keine Banknoten sondern nur Gedenkmünzen heraus oder?

von Martyn136 - am 11.05.2013 04:01
Zitat
Martyn136

Aber weis jemand für welches Land der Ländercode VA in der Seriennummer steht? Dachte eigentlich die neuen Eurobanknoten würden den normalen ISO-Ländercode haben, also dann DE für Deutschland. VA würde offiziell für Vatikan stehen, aber die geben doch keine Banknoten sondern nur Gedenkmünzen heraus oder?


Wie kommst du denn darauf? Schon mal aufgefallen, dass die meisten Eurobanknoten in Deutschland eine Seriennummer mit "X" haben? Wofür sollte das denn stehen?
Hier mal die Liste der Bedeutungen:


Kennbuchstabe Land Name in der Landessprache Neunerrest Anmerkung
Z Belgien België (nl), Belgique (fr), Belgien (de) 0
Y Griechenland Ελλάδα 1 ursprünglich für Dänemark vorgesehen
X Deutschland Deutschland 2
W Dänemark Danmark 3 nicht genutzt, ursprünglich für Griechenland vorgesehen
V Spanien España 4
U Frankreich France 5
T Irland Ireland (en), Éire (ga) 6
S Italien Italia 7
R Luxemburg Lëtzebuerg 8 nicht im Umlauf
Q nicht vergeben
P Niederlande Nederland 1
O nicht vergeben
N Österreich Österreich 3
M Portugal Portugal 4
L Finnland Suomi (fi), Finland (sv) 5
K Schweden Sverige 6 nicht genutzt
J Großbritannien United Kingdom 7 nicht genutzt
I nicht vergeben
H Slowenien Slovenija 0 seit 2007
G Zypern Κύπρος (el), Kibris (tr) 1 seit 2008
F Malta Malta 2 seit 2008
E Slowakei Slovensko 3 seit 2009
D Estland Eesti 4 seit 2011

von Bolivar diGriz - am 11.05.2013 07:42
Zitat
Kohlberger91
das man da nicht mal was besseres einfallen lassen lässt, immer nur Brücken auf die Scheine :rolleyes:


Auf den Eurobanknoten sind absichtlich fiktive Bauwerke, da diese neutral sind und keine einzelnen Länder in den Vordergrund stellen.

von DigiAndi - am 11.05.2013 07:44
Ich kann mir nicht vorstellen, dass noch immer ein Land freiwillig dem Euro beitreten will. Und wenn eine Regierung das doch will, wird sie vermutlich von der eigenen Bevölkerung geteert und gefedert werden. Im Gegenteil: Ich könnte mir vorstellen, dass einige Kürzel bald wieder frei werden. Y zum Beispiel.

von Bolivar diGriz - am 11.05.2013 13:39
Denke auch nicht das momentan noch jemand freiwillig beitreten möchte.

Aber langfristig hätte man sich schon die Option für mehr als 27 Euroländer offen halten sollen denke ich. Da wäre ISO Code schon besser gewesen.

von Martyn136 - am 11.05.2013 19:26
Zitat
DigiAndi
Auf den Eurobanknoten sind absichtlich fiktive Bauwerke, da diese neutral sind und keine einzelnen Länder in den Vordergrund stellen.


Ich hätte für die neuen Noten Schirme statt Brücken verwendet... :verpiss:

Daneben ist der Euro für verschiedene osteuropäische Länder allen Unkenrufen zum Trotz immer noch attraktiv. Erst kürzlich habe ich eine Reportage aus Estland gehört (war es auf Ö1?), wo die Umstellung ohne Teuro-Effekte über die Bühne ging und man der gebeutelten Währung vergleichsweise optimistisch entgegen sieht.

von Wrzlbrnft - am 13.05.2013 16:32
Das man einen EU-Beitritt mit der mittelfristigen Einführung des Euros verknüpft finde ich nicht so toll. Denke ein Beitritt zum Euro sollte auch für neue EU-Mitglieder freiwillig bleiben.

Aber so denke ich werden wohl neben Lettland und Litauen noch Tschechien und Ungarn den Euro in dieser Dekade einführen, eventuell auch Kroatien. Das wären schon mal 5 Staaten.

Bis 2025 können eventuell auch Rumänien, Bulgarien, Moldawien, Bosnien-Herzegowina und die Republik Makedonien folgenden. Das wären wieder 5 Staaten.

Auch wenn jetzt nicht alle Staaten wirklich beitreten, sollte man vom System her darauf vorbereitet sein, denn denke zweite Euroserie sollte schon bis mindestens 2030 durchhalten, insofern der Euro als Währung solange durchhält.

***

BTW: Der Ladeautomat im Solarium nimmt die neuen 5€-Scheine noch nicht an.

von Martyn136 - am 13.05.2013 21:22
Heute versucht mit so nen neuen 5er im rewe zu zahlen.

Antwort: "Wir dürfen diesen Schein noch nicht anhenmen, da er noch nicht von der Zentrale freigegeben ist".

Ähmm Hallo? Das ist ein offizielles Zahlungsmittel :bloed:

Da ich nur den 5er hatte wars mit dann zu blöd, und hab das Zeug da gelassen :D

von Yoshi_ - am 14.05.2013 13:06
Zitat
Yoshi_
Heute versucht mit so nen neuen 5er im rewe zu zahlen.

Antwort: "Wir dürfen diesen Schein noch nicht anhenmen, da er noch nicht von der Zentrale freigegeben ist".

Ähmm Hallo? Das ist ein offizielles Zahlungsmittel :bloed:

Da ich nur den 5er hatte wars mit dann zu blöd, und hab das Zeug da gelassen :D


Unsere in meiner Ecke HN/MOS nehmen den anstandslos an, alles andere hätte mich auch schwer verwundert. Ist ja keine Gedenkmünze. :eek:

von DX-Matze - am 14.05.2013 19:32
Zitat
cougar1989
Hinter der Grenze gibt es gerade mal eine Gaststätte, eine F1-Tankstelle und ein Travel Free Geschäft
An der Tankstelle und im Travel Free Geschäft kann man doch sicher auch direkt mit Kreditkarte, wahrscheinlich sogar auch mit EC-Karte bezahlen.

von Martyn136 - am 14.05.2013 19:52
Und auch Gedenkmünzen müssen angenommen werden, da gesetzliches Zahlungsmittel. 2€-Gedenkmünzen sogar aus jedem Euroland.

http://www.gesetze-im-internet.de/m_nzg_2002/__2.html
http://www.gesetze-im-internet.de/m_nzg_2002/__3.html

von WellenJäger - am 14.05.2013 20:00


pah, meinen 30€ schein habens zwar genommen, dann aber doch gemault ^^

Betrüger zahlt mit 30-Euro-Schein und bekommt Wechselgeld

von Scrat - am 15.05.2013 10:22
maestro EC karte ist an Tankstellen in Tschechien kein Problem.
Ist auf jeden Fall gescheiter als sich an der Mafia-Wechselstube bescheissen zu lassen (die Preise differieren deutlich)

Travel Free nimmt auch Vpay mittlerweile...

von Detektordeibel - am 15.05.2013 16:15
Zitat
Detektordeibel
maestro EC karte ist an Tankstellen in Tschechien kein Problem.
Ist auf jeden Fall gescheiter als sich an der Mafia-Wechselstube bescheissen zu lassen (die Preise differieren deutlich)

Travel Free nimmt auch Vpay mittlerweile...


man kann auch in Euro zahlen an denn Grenztankstellen, ich zahl immer passendt, dann kann mir keiner gefälschtes geld andrehen noch meine ec-karte konto leerräumen

von Kohlberger91 - am 15.05.2013 16:45
Zitat
Alqaszar
In diesem Teil Deutschlands, irgendwo im verlorenen Land zwischen Fulda, Altenburg, Heiligenstadt und Coburg, werden sie noch mit Reichmsark zahlen. In wenigen Jahren aber wird dort schon die DDR-Mark Überhand nehmen...


Coburg war und legt immernoch in Bayern

von Kohlberger91 - am 20.05.2013 14:49
Zitat
Alqaszar
Ja, und das schon seit immer. Die Frage ist aber: Wissen die das?

Und Coburg war mal thüringisch.

Richtig, wobei thüringisch eher schwammig ist, es gehörte zum Königreich Sachsen-Coburg-Gotha richtig und es gehört heute genauso zu Franken, wie es auch Sonneberg ("Sumberch" ) und weitere thüringer Landstriche tun. Zu DDR-Zeiten lebte in Coburg der Thüringer-Waldverein weiter und der Bleßberg war auch weiterhin der "Hausberg". Als Bayern sich Coburg "einverleibte" hatten halt die "Amis" und "Russen" noch das sagen (genauso wie es bis heute den Streit mit MZ-Kastel - Wiesbadener Stadtteil - gibt)

von Rosti 2.0 - am 21.05.2013 06:24
Zitat
cougar1989
Seit über 4 Monaten sind nun die neuen 5€-Scheine im Umlauf.
Mal eine Frage: Wie sieht es bei euch in der Gegend mit den neuen und alten 5€-Scheinen aus?
Bei mir sieht es inzwischen so aus:
In den Geschäften bekommt man fast nur noch "(nagel)neue" 5€-Scheine als Wechselgeld. Alte 5€ Scheine gibt es dort kaum noch als Wechselgeld.
Bei der Commerzbank findet man nur noch am Schalter oder Geldautomaten alte 5€ Scheine, wenn man die sich in größeren Mengen abhebt.


Hier bekommt man fast nur alte - ich habe von den neuen glaube ich insgesamt gerade mal ca. 10-20 Stück überhaupt gehabt...

von WiehengeBIERge - am 20.09.2013 18:09
Ich hab' hier aus den Automaten auch nur 5er und 50er bekommen. Die 5er waren ausnahmslos 'alt'. Als Wechselgeld bekommt man haeufig 'neue', unsere Mensa hat sich sogar als erste Quelle dafuer ausmachen lassen. Von dort brachten Kollegen die ersten 'neuen' 5er mit.

von PowerAM - am 21.09.2013 07:54
Die neuen 5er schauen in zerknittertem Zustand meiner Ansicht nach sogar noch schlimmer aus. Durch das (gefühlt?) härtere Papiergewebe ist nun jeder Knick noch viel intensiver zu sehen - und zu spüren. "Wertig" wirkt jedenfalls anders.

von Wrzlbrnft - am 23.09.2013 19:55
Zitat
Wrzlbrnft
Die neuen 5er schauen in zerknittertem Zustand meiner Ansicht nach sogar noch schlimmer aus. Durch das (gefühlt?) härtere Papiergewebe ist nun jeder Knick noch viel intensiver zu sehen - und zu spüren. "Wertig" wirkt jedenfalls anders.


@Wrzlbrnft:
Wenn Du sie nicht mehr haben willst, darfst Du sie mir schenken! Ich finde noch Verwendung dafür!! ;)

Catperson

von catperson - am 23.09.2013 20:21
Zitat
Wrzlbrnft
"Wertig" wirkt jedenfalls anders.


+1

Und die Automaten in unseren Bussen fressen immer noch keine neuen 5er :sleep:
Der Bedarf an Wechselgeld beim Fahren ist stark gestiegen. :heul:

M.

von Cyberjack - am 24.09.2013 10:07
Der 10er sieht doch ganz schick auEs :spos:
Alte 5er hab ich hier seit Anfang November schon keine mehr bekommen!
Ich hab mal zehn Stück aufbewahrt und werde in 20 Jahren mal damit bezahlen um verdutzte Blicke zu bekommen :joke:

von DX OberTShausen - am 13.01.2014 18:21
Ich hab noch so einen, da kann man notfalls noch mit bezahlen ;)



Hier ist der alte 5 €uro-Schein kaum noch im Umlauf. Ging ging recht schnell mit dem Austausch.

von bikerbs - am 16.01.2014 21:10
Zitat
Housefieber
Murky redet von DDR-Mark ;)
Vorne Thomas Müntzer, hinten Mähdrescher


Richtig!

Obwohl ich westlich des Zaunes aufgewachsen bin konnte ich mir diesen 1990 noch sichern. Der Mähdrescher hat einen Rahmen bekommen und hängt zusammen mit dem Eichenlaub an der Wand ;)

von Murky - am 17.01.2014 01:52
Das waren im Osten für die damaligen Verhältnisse schon recht große Maschinen. Im Westen gab es zu der Zeit noch ziemlich viele Kleinbauern, welche kleinere Flächen bestellt haben und auch nicht die finanziellen Möglichkeiten für die Riesengeräte hatten. Ich kann mich erinnern, dass sich im Dorf einige Bauern zusammen geschlossen hatten um sich einen Mähdrescher überhaupt anschaffen zu können.

von Murky - am 25.01.2014 13:46
Zitat
andimik
Was die DDR alles für Motive hatte


Die DDR hatte sogar 200- und 500-Mark Scheine drucken lassen, damit 1989 (im Falle eines Falles X) die Westbürger besser mit der DDR-Mark umgehen können und sich nicht nur mit dem 100 Mark-Schein als höchste Note begnügen müssen!

von Housefieber - am 25.01.2014 14:07
Also 100€ Scheine sollte man meiner Meinung nach schon annehmen, die treten im Alltag einfach häufiger auf. Bei 200€ und 500€ Scheinen sieht es natürlich anders aus. Aber wenn man etwas genauer hinsieht kann man da doch auch leicht gefälschte Scheine erkennen.

Naja statt neue Euro Scheine einzuführen sollte man lieber mal diese nervigen 1 Cent und 2 Cent Münzen abschaffen. Das ist wirklich eine Seuche, vollkommen überflüssig sind die, verstopfen nur meinen Geldbeutel. Naja ich entsorge die immer beim McDonalds bei den Kassen fürs Kinderhilfswerk.

Naja egal auch ob alte oder neue Euro Scheine, die DM Scheine der 90er (letzte Serie) fand ich tausendmal schöner.

von BetacamSP - am 27.01.2014 20:49
Zitat
BetacamSP
Naja statt neue Euro Scheine einzuführen sollte man lieber mal diese nervigen 1 Cent und 2 Cent Münzen abschaffen. Das ist wirklich eine Seuche, vollkommen überflüssig sind die, verstopfen nur meinen Geldbeutel.


:spos:
Und auch hier ist Skandinavien (in dem Fall Finnland) wieder cleverer als der Rest Europas, denn dort gibt es 1 Cent und 2 Cent Münzen nicht. Es ist immer wieder verblüffend :)

von DX OberTShausen - am 28.01.2014 18:36
Die 1, 2 und 5 Cent Stücke werden gleich nach dem Einkauf aussortiert und kommen in die Spardose.
Mit der Zeit sammelt sich da einiges an von diesen Nervigen Münzen.

Ich hab schon ewig keine 1, 2, und 5 Cent Stücke beim Einkauf aus dem Portmonee herausgesucht.
Da hab ich den Betrag auf den nächst vollen Betrag aufgerundet und entsprechend Gezahlt.

von _Yoshi_ - am 28.01.2014 20:36
Zitat
DX OberTShausen
Zitat
BetacamSP
Naja statt neue Euro Scheine einzuführen sollte man lieber mal diese nervigen 1 Cent und 2 Cent Münzen abschaffen. Das ist wirklich eine Seuche, vollkommen überflüssig sind die, verstopfen nur meinen Geldbeutel.


:spos:
Und auch hier ist Skandinavien (in dem Fall Finnland) wieder cleverer als der Rest Europas, denn dort gibt es 1 Cent und 2 Cent Münzen nicht. Es ist immer wieder verblüffend :)


1ct und 2ct gab es hier auch nur für kurzer Zeit, die haben wir auch schnell wieder abgeschafft.

von Jassy - am 02.03.2014 10:06
Stimmt die 1 und 2 € cent nerven nur noch.
Ich selber nehme diese gleich nach dem einkauf aus dem Portmonee.

Eine Etwa 5 Liter Fassende Dose dient mir hier als Spardose wo diese Nervigen Münzen Zwischengelagert werden.
Wenn die irgendwann mal Voll ist geht der inhalt zur Bank.

von _Yoshi_ - am 02.03.2014 11:14
Zitat
Chief Wiggum
Alte 5er sieht man auch nicht mehr, so schnell sind sie verschwunden.


Das stimmt. Hab mir aber noch zehn Stück aufgehoben :)
Ganz witzig fand ich es damals mit den alten DM-Scheinen. Im Jahr 2001 wollte ich mit einem 20 Mark-Schein aus den 80ern bei Lidl bezahlen. Die Kassiererin schaute mich schief an und dachte zuerst das sei Reichsmark :joke: Sie holte dann den Chef und der wusste zum Glück noch wie die alten Markscheine aussahen :D

von DX OberTShausen - am 27.09.2014 14:44
Gestern Abend am Automaten 20€ abgehoben und was bekommen?

1x 10€ Schein neu und 2x 5€ alt :D

Die neuen 10er fühlen sich auf jedenfall "dicker" an. Mag aber vllt. auch daran liegen, dass sie noch keiner in den Händen hatte :joke:

von Aquarium - am 28.09.2014 17:11
Zitat
PowerAM
Seit gestern hab' ich wieder einen alten 5er in der Boerse.


Eine echte Rarität ;)
Ich hab momentan mal wieder einen alten 10er drin. Kommt eigentlich im September dann der neue 20er?

von DX OberTShausen - am 10.08.2015 20:09
Hier in Irland bekommt man immer noch häufig die alten Zehner und auch die Fünfer sind noch keine Seltenheit, aufbewahren tue ich davon jedoch nichts. Hatte im letzten Jahr ein gutes Dutzend an Fünfern angesammelt, die mittlerweile jedoch auch alle in Guiness investiert. :D

von Anonymer Teilnehmer - am 14.08.2015 22:15
Ich bekam diese Woche 2 alte 10er in die Finger, einen als Direktausgabe am Bankomat der Bank of Ireland und einen als Wechselgeld in der Kantine, hab dann direkt den glattgebügelten aus dem Automaten beiseite zu dem alten 5er gelegt.

von Anonymer Teilnehmer - am 16.01.2016 03:26
Nachdem ich recht fruehzeitig nach der Einfuehrung des neuen 20ers ein paar Exemplare davon in den Haenden hielt, sind sie nun seit Wochen verschwunden. Es gibt alte 20er aus dem Automaten oder als Wechselgeld, jedoch keine neuen mehr. Wer hat die alle?

von PowerAM - am 16.01.2016 07:57
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.