Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
OT-Forum
Beiträge im Thema:
6
Erster Beitrag:
vor 4 Jahren, 8 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 4 Jahren, 8 Monaten
Beteiligte Autoren:
88,7 MHz, DX-Matze, Radio_DDR, Kohlberger91

Laptop "aufbewahren"

Startbeitrag von 88,7 MHz am 24.05.2013 14:38

Der Acer TravelMate 243 wurde ausgetaucht gegen Acer Aspire, muss ich beim alten das Akku rausnehmen ? Und wirkt sich das auf Datenverlust aus ? Ist nichts von Bedeutung drauf, aber trotzdem.

Der "neue" hatte kein Microsoft Office , dieses muss Kostenpflichtig nach gekauft werden, hätte ich ja auch gemacht, aber diese Anmelderei und nur mit Kreditkarte ging mir auf den Nerv. Nun habe ich Open Office, das reicht mir ebenfalls...

Antworten:

Kannst du ohne Bedenken herausnehmen.

Grüße aus der PC-Technik. ;)

von DX-Matze - am 24.05.2013 14:46
Gut, dann mach ich das:-) Windows XP war so schön, an Windows 8 muss ich mich erst gewöhnen..

von 88,7 MHz - am 24.05.2013 14:50
Zitat
88,7 MHz
Der Acer TravelMate 243 wurde ausgetaucht gegen Acer Aspire, muss ich beim alten das Akku rausnehmen ? Und wirkt sich das auf Datenverlust aus ? Ist nichts von Bedeutung drauf, aber trotzdem.

Der "neue" hatte kein Microsoft Office , dieses muss Kostenpflichtig nach gekauft werden, hätte ich ja auch gemacht, aber diese Anmelderei und nur mit Kreditkarte ging mir auf den Nerv. Nun habe ich Open Office, das reicht mir ebenfalls...


um ein auslaufen der akkus durch tief entladung zu vermeiten, sollte man denn Akku sogar raus tun. deine Daten sind auf der Festplatte gespeicheit. Der rest wie BIOS usw.. sind so wie bei einen sat-receiver auch durch nicht flüchtigen Speicher gesichert.
Das einzige was weg sein könnte wäre das Atuelle Datum und die Uhrzeit, falls mal die interne Batt. von BIOS (für die weiterzählung der uhrzeit und datum) versagen sollte, dann steht halt 01.01.2000 00:01 uhr oder so was:)

von Kohlberger91 - am 24.05.2013 14:55
BIOS wird meist von 'ner CR2032 gehalten, die kann leergehen. Akku entlädt sich ohne zutun so oder so tief, egal ob am Gerät oder lagernd.

von DX-Matze - am 24.05.2013 19:06
Den Akku am besten "halbvoll", kühl und trocken lagern. Halbvoll deshalb, weil ein komplett voller zunächst eine höhere Selbstentladung hat und ein "mittlerer" Ladezustand noch weit von der Tiefentladung entfernt ist. Kühl lagern, da höhere Temperatur die Selbstentladung und auch Alterung (unabhängig der Nutzung) begünstigt.
Das gilt auch für selten genutzte Notebooks, die nur am Netz betrieben werden. Alle paar Wochen sollten man den Akku trotzdem mal nachladen und das Gerät paar Minuten damit betreiben. Altern wird auch ein Ungenutzter; nach Jahren der Einmottung hat auch dieser nur noch einen Bruchteil der Kapazität/Leistung.

von Radio_DDR - am 24.05.2013 19:57
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.