Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
OT-Forum
Beiträge im Thema:
16
Erster Beitrag:
vor 5 Jahren, 2 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 5 Jahren, 2 Monaten
Beteiligte Autoren:
Zwölf, iro, Alqaszar, DX OberTShausen, catperson, PhanTomAs, DX-Matze

Vermeintlich alter Internet Explorer?

Startbeitrag von Zwölf am 11.06.2013 19:51

Ich habe das Problem, dass mir seit einer ganzen Weile schon immer mal wieder von Webseiten angezeigt wird, dass beim Browser veraltet sei. Ich verwende IE 10 (Version 10.0.9200.16578), der ja eigentlich nicht so alt sein sollte. Kürzlich wurde aber auf einer Webseite angezeigt, dass ich den IE 7.0 verwenden würde; ich vermute von daher, dass es mehrere Webseiten gibt, die die Version nicht richtig erkennen. Wie kann das passieren?

Antworten:

Ein IE ist IMMER veraltet :D

von iro - am 11.06.2013 20:51
Das Problem kann man beheben, in dem man einen Browser benutzt und nicht den Internet Explorer.

Der IE ist offensichtlich nur in Windows integriert, damit man sich einen Browser herunterladen kann. Die technischen, vor allem sicherheitsrelevanten Unzulänglichkeiten des Programms sind hinlänglich bekannt.

Abhilfe: Einen der Browser herunterlanden und installieren.

Opera: http://www.opera.com/de/

Forefox: http://www.mozilla.org/de/firefox/new/

Chrome: https://www.google.com/intl/de/chrome/browser/

Meine persönliche Empfehlung ist der Forefox, da man diesen mit zahlreichen Erweiterungen konfigurieren kann, so das Sicherheitsrisiken weitgehend ausgeschaltet werden können.

Daneben benutze ich aucn Chrome und Opera selbst und kann die Browser wärmstens empfehlen.

von Alqaszar - am 11.06.2013 22:47
Den Firefox benutzte ich auch parallel. Allerdings habe ich meist mehrere Tabs (in mehreren Fenstern) offen und die kann ich mir irgendwie nur beim IE einzeln in der Startleiste anzeigen lassen (Habe Win 7). Oder geht das bei Chrome oder Opera auch?

von Zwölf - am 12.06.2013 04:48
Ist es das wert, dafür die Risiken eines IE auf sich zu nehmen?

Zitat

Allerdings habe ich meist mehrere Tabs (in mehreren Fenstern) offen und die kann ich mir irgendwie nur beim IE einzeln in der Startleiste anzeigen lassen (Habe Win 7).

Weiß nicht, ob das ging. Leider ist der Win7-Rechner schon kaputt.

Aber vielleicht ist ja auch dieses addon für den Feuerfuchs ganz hilfreich für Dich, um den Überblick zu behalten: Tree Style Tab

Ich möchte eigentlich das gar nicht mehr missen. Aber derzeit ist der FF zugunsten von Chrome fast schon ausrangiert worden wegen seiner Arbeitsspeicherhungrigkeit. Da sind meine 2GB schon fast zu wenig...

von iro - am 12.06.2013 08:12
Die Antworten auf Zwölf sind ja mal richtig erheiternd. Das ist ja so als sage man seinem Arzt, dass der linke Arm schmerzt, und dieser dann einem empfiehlt doch einfach den rechten zu benutzen.

von PhanTomAs - am 12.06.2013 20:52
Zitat
Zwölf
Ich habe das Problem, dass mir seit einer ganzen Weile schon immer mal wieder von Webseiten angezeigt wird, dass beim Browser veraltet sei. Ich verwende IE 10 (Version 10.0.9200.16578), der ja eigentlich nicht so alt sein sollte. Kürzlich wurde aber auf einer Webseite angezeigt, dass ich den IE 7.0 verwenden würde; ich vermute von daher, dass es mehrere Webseiten gibt, die die Version nicht richtig erkennen. Wie kann das passieren?


Der IE10 bietet unter Internetoptionen => Erweitert eine Möglichkeit den Browser komplett zurückzusetzen.

Scheinbar ist der User Agent verbogen.

von DX-Matze - am 12.06.2013 22:01
Den übertragenen User Agent kann man herausfinden, zum Beispiel hier:

http://show-ip.net/useragent

Möglicherweise sind die Webseiten grottig programmiert und versuchen IE-Versionen auseinanderzuhalten, kennen aber die neueste Version noch nicht.

Ansonsten kann ich mich nur den Empfehlungen von Alqaszar anschließen.


Catperson

von catperson - am 12.06.2013 22:45
Meine Empfehlung war folgendermaßen zu verstehen:

Zitat

Zwölf: "Herr Doktor, mein linker Arm schmerzt!"

Arzt: "Das ist ein bösartiger Tumor, an dem Sie bald sterben werden. Wir können aber den Arm amputieren und durch eine kostenlose, bionische Prothese ersetzen. Danach können Sie mit diesem Arm 500 kg heben, stoßen oder drücken. Außerdem ist jeder Finger zu einem schweizer Armeetaschenmesser erweiterbar; und der Arm ist so robust, dass er auch härtere Angriffe abweheren kann!"


Nicht alles was hinkt, ist ein vergleich.

Ansonsten ist PhanTomAs' Kritik aber gerechtfertigt. Wer beispielsweise in einem Linux-Forum ein Tool sucht, um eine NTFS-Partition zu defragmentieren, bekommt auch erst mal die Antwort. "Linux braucht kein NTFS, benutze doch Windoof!"

von Alqaszar - am 14.06.2013 19:15


von iro - am 15.06.2013 00:50
Zitat

Möglicherweise sind die Webseiten grottig programmiert und versuchen IE-Versionen auseinanderzuhalten, kennen aber die neueste Version noch nicht.

Selbst eine Seite der Bundesnetzagentur hatte meine IE-Version nicht richtig erkannt. Daneben u.a. auch noch mein E-Mail-Anbieter, der schon ein paar Mal hartnäckig versucht hatte mir die alte Version seiner Seite anzudrehen weil die neue angeblich für meine Browser-Version nicht geeignet sei. Scheint tatsächlich verborgen gewesen zu sein.
Vielen Dank @DX-Matze jetzt funktionierts wieder wunderbar (habs schon bei ner Webseite versucht und es wurde die richtige Version angezeigt).
Vorher: User-Agent: Mozilla/4.0 (compatible; MSIE 7.0; Windows NT 6.1; WOW64; Trident/6.0; SLCC2; .NET CLR 2.0.50727; .NET CLR 3.5.30729; .NET CLR 3.0.30729; Media Center PC 6.0; .NET4.0C; InfoPath.3; AskTB5.6)
Nachher: User-Agent: Mozilla/5.0 (compatible; MSIE 10.0; Windows NT 6.1; WOW64; Trident/6.0)

Meine Gründe gegen Chrome und Opera waren bisher, dass man bei Opera nur ein Fenster öffnen kann (hatte ich mal auf einem Netbook und fand ich nicht so handlich) und Chrome hatte ich verschmäht, weil ich Google nicht noch mehr Daten in Rachen werfen wollte (aber ok, in Bezug auf Daten sind IE und Firefox auch nicht unbedingt die beste Wahl). Da ich aber auch einen eher kleinen Prozessor habe und gerne relativ viele Fenster/Tabs gleichzeitig offen habe, wäre ein Wechsel zu Chrome, wenn er wie iro sagt sparsamer ist, vielleicht doch eine Überlegung wert.

von Zwölf - am 15.06.2013 18:27
@iro: :spos: :bruell:

Ich würde auch den Firefox empfehlen. Opera ist wieder ganz anders und man muss sich umgewöhnen. Safari z.B. ist mir persönlich zu simpel und hat zu wenige Zusatzfunktionen. Chrome hab ich nie getestet weil ich Google nicht vertraue. Und dann gibt es noch Netscape, aber der ist inzwischen auch veraltet weil es keine Updates mehr gibt.

von DX OberTShausen - am 15.06.2013 19:46
Ich hab jetzt mal mit dem Taskmanager den Arbeitsspeicherbedarf der 3 Browser (IE, FF, GC) verglichen indem ich an allen dreien 4 Tabs mit Webseiten geöffnet habe, die ich häufig besuche. (An allen Browsern die gleichen 4 Seiten natürlich)
Dabei habe ich folgende Eintragungen gefunden:
zu Chrome:
39.400 K
11.116
43.644
77.500
47.404
57.072
55.428
91.444

= in Summe: 423.008

Firefox:
109.732 (keine Weiteren Firefox-Eintragungen)

IE:
11.424
37.616
38.300

= Summe: 87.340

Der Arbeitsspeicheraufwand aller drei Browser variiert mit der Zeit etwas (was machen die denn wenn ich gar nichts in denen mache erhöhen sie sich trotzdem?), dennoch bleibt das Muster (bisher) erhalten: GC > FF > IE. Also wenn meine Messmethode so zulässig ist, kann ich iros Aussage über Chrome nicht zustimmen.

von Zwölf - am 15.06.2013 21:47
Das Problem bei Firefox sind vor allem Plugins (wenn diese vorhanden sind). Bei Firefox werden diese in Plugin-Containern ausgelagert und belegen zusätzlichen Arbeitspeicher.

von Alqaszar - am 16.06.2013 01:58
Im Task-Manager wird mir ein FF-Plugin-Container á 5336 K angezeigt; damit bleibt in meinem Fall also FF trotzdem deutlich unter Chrome.

Wenn ich FF in Zukunft häufiger benutze müsste ich mir den vielleicht erst etwas bedienerfreundlicher gestalten; seit irgendeinem Update (schon länger her) ist die Menüsprache Englisch eingestellt und Flash funktioniert nicht mehr. Falls von euch zufällig jemand weiß, wie man das mit ein paar Klicks einstellt wäre ich euch dankbar. (Flash hatte ich schon mal versucht (neu) zu installieren am FF, hat aber nicht funktioniert; vielleicht ist es schon da aber deaktiviert)

Was würdet ihr mir denn empfehlen an Browsern die sicher sind, nicht sehr rechenintensiv und bei denen nach Möglichkeit kein Großkonzern im Hintergrund steht? Sind Opera und Safari da Alternativen?

von Zwölf - am 16.06.2013 06:08
ist bei mir etwas anders...
Der Firefox belegt bei mir immer mehr Arbeitsspeicher je länger er geöffnet ist - auch bei unveränderter Seitenzahl.
Aber es stimmt: ein Problem des FF sind die ganzen Plugins, die den noch zusätzlich aufblähen.
Und chrome startet mittlerweile auch tatsächlich mehr Prozesse als anfangs.

Allerdings ist es immer noch so, daß der FF auf dem Netbook fast nicht mehr benutzbar ist und ca. 2-3 Min. alleine für den Start benötigt. Chrome dagegen läuft flüssig und startet in weniger als 30 Sekunden...

Das Infosicherheitsbundesamt empfahl zuletzt Chrome als sichersten Browser, ich weiß nicht, inwieweit die anderen jetzt nachgezogen haben. Und google weiß sowieso alles - egal welchen Browser Du nimmst :D

Momentan - nachdem ich mir erstmals so'n Smartiephone zugelegt habe, sehe ich als großen Vorteil von Chrome an, daß man die Lesezeichen auf allen Geräten synchronisieren kann (sofern man ein - oder mehrere - Nutzerkonten für den Browser erstellt.), also auf Desktop, Netbook und Smartphone hat man immer aktuell die gleichen Lesezeichen. Fügt man auf einem Gerät eines hinzu, dann steht es sofort auf allen Geräten zur Verfügung. Google kennt die dann natürlich auch...

Grad mal auf dem Netbook beobachtet (ohne geöffnete Seiten!):
Firefox bei Start: 1 Prozess 235000K, geht dann runter auf 191000K und ist wieder etwas schneller geworden bei der aktuellen Version
Chrome bei Start: 4 Prozesse mit insgesammt 166000K und ist sofort nach dem Starten da (ca. 3 sec.).

von iro - am 16.06.2013 12:41
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.