Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
OT-Forum
Beiträge im Thema:
15
Erster Beitrag:
vor 4 Jahren, 11 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 4 Jahren, 11 Monaten
Beteiligte Autoren:
Japhi, WiehengeBIERge, iro, Scrat, 88,7 MHz, PowerAM, Ottensen FM 2, DH0GHU, Housefieber, Bolivar diGriz, sup2

"Die Zeitung muss besser werden". Wie seht ihr das ?

Startbeitrag von sup2 am 05.08.2013 15:01

http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/auflagenschwund-elf-vorschlaege-fuer-bessere-zeitungen-a-914855.html

Antworten:

Zeitungen sind Papierverschwendung.

Die kompletten Inhalte müssen ins Netz und dort für annehmbare Preise gelesen werden können.
Es kann nicht sein, das ein einziger Artikel schon 2 oder mehr €uro kosten soll.

von Scrat - am 05.08.2013 15:22
Zeitschriften und Zeitungen sind mir gedruckt im Prinzip lieber, da sie ortsunabhängig nutzbar sind. Außerdem gibt es noch genug Zeitungsleser, die KEINEN (privaten) Internetzugang haben.

von DH0GHU - am 05.08.2013 15:44
Wenn ich an die Lokalpresse-Erzeugnisse denke, sind die Probleme oftmals hausgemacht:

- Viel zu großer Weltpolitik-Anteil, meist bestehend aus DPA, AFP oder anderen Meldungen bestehen.

- Immer kleiner werdener Lokalanteil, der die meisten überregionalen ausstechen könnte und dadurch mehr Erfolg bringen würde. Was wird aber gemacht? (Hier im Allgäu zumindest) seitenweise Wanderfoto, Sonnenuntergangsfoto-Aktionen, die locker 2-3 Seiten täglich Füllstoff bieten.

- Durch immer höhere Anzeigenpreise, um in erster Linie die Verluste auszugleichen, werben Unternehmen, die zu 100% zum Verlag gehören, wie Lokale Fernseh- oder -Radiostationen, Werbeagenturen, privater Briefdienstleister...


Was helfen würde, wäre (zumindest für die Lokalpresse) die Beschränkung auf lokale und nahe überregionale Ereignisse. Die seitenweise Sport- oder Politikberichterstattung diverser Presseagenturen werden im Fernsehen und Internet besser, aktueller und zeitnaher dargestellt.

von Housefieber - am 05.08.2013 16:27
Sehe ich genauso. Vor Ort hier gibt es die NRZ, die WAZ und die Rheinische Post. WAZ und NRZ sind inhaltlich praktisch identisch. Politisch sind alle drei Zeitungen leicht rechts von der Mitte, viele Meldungen bestehen aus abgetippten DPA-Artikeln und stumpfsinnigen Kommentaren. Die WAZ/NRZ geht mehr in Richtung Boulevard und hat vor allem Schlagzeilen aus dem Bereich Wetter, Mord&Totschlag und Unfälle. Ein wenig anspruchsvoller ist die RP, allerdings tiefschwarz. Der Lokalteil, das letzte Argument für diese Zeitungen, lässt immer mehr zu wünschen übrig.
Ich habe daher das Neue Deutschland im Abo. Das hat sehr viele eigene Artikel, und fungiert nicht als Verkündungsorgan der Bundesregierung. Das ist schon eine Ironie der Geschichte: Das ehemalige Zentralorgan der SED ist jetzt eine der sehr wenigen unabhängigen freien Zeitungen mit gutem Journalismus. Man ist dort auch sehr bemüht die Zeitung zu modernisieren und an die geänderten Umstände anzupassen. So findet man dort weniger aktuelle Meldungen auf der Titelseite, weil diese Sachen ohnehin schnell veralten und die Leser vorher schon via Internet und Fernsehen erreicht haben. Dafür konzentriert man sich auf Hintergrundinformationen und vertiefende Lektüre. Außerdem hat das ND einen sehr guten und interessanten Kulturteil. Also auch wer bei dem Namen die Nase rümpft, dem kann ich doch sehr ein Probeabo empfehlen.

von Bolivar diGriz - am 05.08.2013 16:46
Rerum cognoscere causas (Vergil, Motto des Berliner Tagesspiegels)

Ich lese als Norddeutscher mit einiger Begeisterung die (Print-)SZ, da ich hier gut gemachten Journalismus vorfinde, der nicht nur "Dünnbrettbohrer" bedient. Für lokale und regionale (auch Kultur-) Meldungen nutze ich zusätzlich das Hamburger Abendblatt, das verlegerisch per 1.1.2014 von der Springer- zur Franke-Gruppe (u.a. WAZ) wechselt. Als recht gelungen (bestes Layout!) finde ich auch den Berliner Tagesspiegel.

Selbst wenn das Lesen von zwei Zeitungen mitunter mühsam und in jedem Fall zeitaufwendig ist, ich bin zufrieden, Verbesserungsbedarf besteht insoweit nicht. Nun ja, ich bin Pensionär :)

von Ottensen FM 2 - am 05.08.2013 17:47
Print-Zeitungen haben einen ganz gewaltigen Vorteil: Die kann man auch beim Frühstücken oder sonstwo lesen, man kann sie ruhig mit Fettfingern anfassen, es kann auch mal Kaffee drüber gekippt werden - völlig egal.
Beim elektronischen Ersatz sieht das anders aus. Den Würde ich niemals mit in die Küche nehmen (ich bin damit aber wohl auch wieder eine Ausnahme, denn ich sehe es oft, dass auch in der Küche mit Laptops, Tablets & Co hantiert wird - auch mit Fettfingern, auch mit Kaffe :rolleyes: )...

von WiehengeBIERge - am 05.08.2013 18:32
dass auch in der Küche mit Laptops, Tablets & Co hantiert wird - auch mit Fettfingern, auch mit Kaffe :rolleyes: )..

Herrlich, einfach Piddelskrämer :spos:

Habe nur noch am Samstag die hiesige LN , reicht auch!

von 88,7 MHz - am 05.08.2013 18:47
R.I.P. Tageszeitung

von Scrat - am 08.08.2013 18:55
Zitat
WiehengeBIERge
Print-Zeitungen haben einen ganz gewaltigen Vorteil: Die kann man auch beim Frühstücken oder sonstwo lesen, man kann sie ruhig mit Fettfingern anfassen, es kann auch mal Kaffee drüber gekippt werden - völlig egal.
Beim elektronischen Ersatz sieht das anders aus. Den Würde ich niemals mit in die Küche nehmen (ich bin damit aber wohl auch wieder eine Ausnahme, denn ich sehe es oft, dass auch in der Küche mit Laptops, Tablets & Co hantiert wird - auch mit Fettfingern, auch mit Kaffe :rolleyes: )...


Genau :spos: Und noch ein Vorteil von der Gedruckten: Notebook, IPad oder Fotzenphone eignen sich nicht fürs gepflegte Arschabwischen oder Kartoffelschälen.

von Japhi - am 08.08.2013 19:22
Und auch nicht als Unterlage beim Streichen :spos: .

von WiehengeBIERge - am 08.08.2013 19:39
Mit dem kurzen Pinsel?

von PowerAM - am 08.08.2013 19:45
Ein EiPad eignet sich doch ganz wunderbar, um darauf Zwiebeln zu schneiden oder Petersilie zu hacken...:verpiss:

von iro - am 08.08.2013 19:46
Neeeeeiiiiiiiinnnnnnnn... Pinsel werden darauf nicht gehackt!!!! :nono:

von iro - am 08.08.2013 20:07
Ich wollt schon sagen!

von Japhi - am 08.08.2013 20:28
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.