Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
OT-Forum
Beiträge im Thema:
6
Erster Beitrag:
vor 4 Jahren, 5 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 4 Jahren, 5 Monaten
Beteiligte Autoren:
DX-Fritz, DH0GHU, rolling_stone, MHM, 102.1

Olympische Winterspiele 2022

Startbeitrag von DX-Fritz am 12.11.2013 21:41

Kaum haben vier Bürgerentscheide die Bewerbung Münchens für die Olympischen Winterspiele 2022 verhindert, schon hat das IOC heute überraschend in Lausanne ...
aber lest selbst: klick

Die Kommentare sind übrigens auch nicht schlecht.

Grüße
Fritz

Antworten:

ich denke, dass man im Neinsagen in Sueddeutschland relativ gross sein kann.

Haette sich Stuttgart beworben, etwa fuer die Sommerspiele, gaebe es Demos wie bei Stuttgart 21.

Den ewigen Nein-Sagern wird's nochmal leid tun.

von 102.1 - am 12.11.2013 21:56
Gedankenlose Ja-Sager gibt´s in Deutschland genügend, die alles nachplappern, was ihnen Politiker und sonstige "Spezialisten" vorbeten.

von MHM - am 17.11.2013 17:37
Winterspiele nach Katar ist ein genau so großer Treppenwitz wie mit Sotchi jetzt. Und es geht uns nur um den Sport. Ein Schelm, der Böses bei der Vergabe denkt.
(In diesem Beitrag ist Ironie versteckt)

von rolling_stone - am 17.11.2013 17:43
Unterm Strich wären die olympischen Winterspiele ein großes Plus für die Region geworden. Es wäre eine grandiose Außenwerbung für die Region - und es wäre endlich mal ein Grund, diverse Infrastrukturprojekte endlich mal etwas energischer voran zu treiben (z.B. Ortsumfahrung Oberau, Kramertunnel, Wanktunnel, Ausbau S-Bahn München). Den Neinsagern wirds mal noch Leid tun.

Der Vergleich mit S21 hinkt dabei ein wenig. Zu S21 gab es Alternativen, die eine Verbesserung des Bahnnetzes um Stuttgart ermöglicht hätten (z.B. K21 - inklusive (dringend notwendiger) Schnellfahrstrecke nach Ulm)) - sogar mehr Verbesserungen als mit der aktuellen Lösung. Bei "OlympiJA vs. NOlympia" gings ja nicht um bessere oder schlechtere Varianten, sondern nur um Ja oder Nein. Dass der Hbf Stuttgart im derzeitigen Zustand keine Ideallösung darstellt, war ja unbestritten.

von DH0GHU - am 17.11.2013 18:22
Wer sagt denn, dass München überhaupt den Zuschlag bekommen hätte? Möglicherweise wären mit der Bewerbung wieder mal viele Millionen sinnlos verpulvert worden.

von DX-Fritz - am 18.11.2013 17:23
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.