Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
OT-Forum
Beiträge im Thema:
17
Erster Beitrag:
vor 4 Jahren, 6 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 4 Jahren, 6 Monaten
Beteiligte Autoren:
iro, PowerAM, Spacelab, BetacamSP, dxbruelhart, HeibelA, Alqaszar, Chief Wiggum, Starsailor001, Rolf, der Frequenzenfänger, andimik

sat+kabel (Zeitschrift)eíngestellt

Startbeitrag von iro am 22.01.2014 10:14

Titel: SAT+KABEL
Verlag: Cybermedia Verlagsgesellschaft mbH
Beschreibung: SAT+KABEL informiert seit November 2002 praxisnah über alle Fakten in der Digital-TV-, Satelliten-, Breitband- und Medien-Branche. Im Heft finden sich ausführliche Tests neuer Unterhaltungselektronik, Workshops für Satelliten- und Kabel-Fans sowie aktuelle Hintergrundberichte. Ein tagesaktueller Online-Dienst ist unter www.satundkabel.de erreichbar.
Die Zeitschrift SAT+KABEL wurde eingestellt und erschien letzmalig mit der Ausgabe 1-2/2014.


Im letzten Editorial verweist man darauf, daß man aufgrund ungefaketer kritischer Testberichte kaum Werbeaufträge von Seiten der entsprechenden Hersteller bekommt, denen Hofberichterstattung (unehrliche Testberichte) a la Infosat, DF oder gar Satvision (hier gar bezahlte Tests) lieber ist. Daher ist die Zeitschrift kaum noch zu einem üblichen Kundenendpreis zu erstellen.
Unter http://www.satundkabel.de/ bekomme ich bereits nichts mehr angezeigt (weiße Seite).
In der allerletzten Ausgabe waren mehrere Greenpeace-Anzeigen abgedruckt (vermutlich unbezahlte).

Die Schwesterzeitschrift audiovision soll weiterhin erscheinen.

Welche Zeitschriften zum Thema Sat/Kabel bleiben jetzt noch...
Infosat, die BILDzeitung von Technisat & Co.
DF, zum Hausblatt von sky und HD+ gewandelt. Früher waren die sogar durchaus mal kritisch... früher!
Satvision, eigentlich keiner Erwähnung wert, da nur ein Werbeprospekt. Testberichte sind immer positiv, schließlich werden diese von den Herstellern bezahlt.

Antworten:

Traurig aber....der Blätterwald der KIOSKPresse wird immer dünner, dank den neuen Medien.
So ist der Lauf der Welt, auch viele Tageszeitungen hangeln sich von einem Absatztief ins Nächste....

"Als damals ,das Auto aufkam, waren Kutschengespannfuhrwerke auch immer weniger gefragt.......

von Starsailor001 - am 22.01.2014 13:27
Sieht man ja auch im Supermarkt, das PC-Zeitschriftenregal ist sehr stark geschrumpft dank schnellerer Internetzugänge.
Das ist allerdings nicht der Punkt um den es geht. Denn mit ausreichend Werbung wäre diese Zeitschrift ja weiter erschienen.

Ich hab das Heft jetzt neben mir liegen, vorhin habe ich noch aus dem Gedächtnis geschrieben...
Ein paar Zitate aus dem Editorial:
"Unabhängige Berichterstattung ist für ehrliche Fachmagazine kaum noch refinanzierbar."
"Wir sind und waren bis zuletzt kritisch, objektiv, haben uns nie davor gescheut, bei technisch unausgereiften Geräten und verbraucherfeindlichen Entwicklungen den Finger in die Wunde zu legen. Viele Hersteller, Plattformbetreiber, PR-Agenturen und damit Anzeigenkunden haben das nicht verstanden und deshalb stets einen großen Bogen um uns gemacht."
"Seriöser Journalismus, der nicht im Verborgenen durch die Industrie gelenkt und damit manipuliert wird, ist somit kaum noch zu bezahlen."


von iro - am 22.01.2014 14:26
Zitat
iro
Infosat, die BILDzeitung von Technisat & Co.


Infosat, der ADAC des Sat-Empfangs. ;)

von Rolf, der Frequenzenfänger - am 22.01.2014 20:11
Oh ja bei der INFOSAT habe ich bereits Ende der 90er als ich noch ein Kind war gemerkt dass das Heft im Endeffekt nur ne gut getarnte Technisat Werbebroschüre ist ;) War immer zu auffällig wie Technisat Produkte in den höchsten Tönen gelobt wurden und dass kein Hersteller soviel Werbeanzeigen in der INFOSAT hatte wie Technisat...Trotzdem war die INFOSAT damals viel besser als heute.

von BetacamSP - am 22.01.2014 22:58
Das ist doch bei allen Zeitschriften so die Testberichte schreiben und gleichzeitig auf Werbeanzeigen angewiesen sind. Man nehme mal die "autoHiFi". Dort ist es Hifonics die die meisten Anzeigen schalten und, welch Überraschung, in den Tests am besten wegkommen.

Bei der Car&HiFi ist es wie bei der InfoSat. Da glaubt man echt man hätte eine Werbebroschüre von ACR in den Händen. Die erste Seite ist immer zum aufklappen und dann hat man schon mal eine Doppelseite mit ACR Werbung und überall im ganzen Heft verstreut sind einzelne Angebote von ACR. Logisch das die Eigenmarken von ACR in jedem Test immer überragend abschneiden. Das ist bei dieser Zeitschrift schon genauso auffällig wie bei der InfoSat.

von Spacelab - am 24.01.2014 09:36
Wobei .. kann man eigentlich über die SAT-Produkte von Technisat meckern ?
Ich fand die Satreceiver von Technisat, die ich bisher hatte, vollkommen in Ordnung.
Im Haus gab es noch preiswertere Konkurenzprodukte, die ich wesentlich schlechter in Erinnerung habe.

von Chief Wiggum - am 24.01.2014 14:27
Genau das wollte ich auch schreiben.

Mein PVR-Receiver von Technisat (sollte der S2 sein) ist der einzige (von >15), den ich im Haushalt habe oder getestet habe, der noch keinen einzigen (!) nervigen Bug hat.

Alle anderen (inkl. Dreambox 500HD) stürzen manchmal ab oder nehmen willkürlich mal was nicht auf oder ähnliches :nichtzufassen:

von andimik - am 24.01.2014 14:29
Die TechniSat Geräte sind keinesfalls schlecht. Aber den Testsieg haben sie nicht immer verdient. Da gibt es teilweise doch besseres. Oder zumindest gleichwertiges zum niedrigeren Preis. Ich weiß noch das damals die kaum zu gebrauchende USB1.1(!) Schnittstelle am S2 stillschweigend unterschlagen wurde. Dem Octagon Receiver wurde die ungewöhnlich langsame USB2(!) Schnittstelle aber angekreidet was ihm letztendlich den Testsieg kostete. Bis dahin lag er nämlich mit dem TechniSat Gerät gleichauf. Beim Octagon wurde sich lang und breit darüber ausgelassen das es ja nicht sein könne dass das überspielen eines Filmes 40 Minuten dauern würde. Das ich beim TechniSat über 60 Minuten für eine 45 Minuten Doku gebraucht habe fiel beim Testbericht unter den Tisch.

von Spacelab - am 24.01.2014 14:39
Nicht jedes Technisat-Gerät ist gut... Mein Bruder hat glaube ich den Digicorder S1, der verliert regelmäßig sein Gedächtnis und seine Aufnahmeprogrammierungen. Vielleicht ist es aber auch nur ein Montagsgerät...
Ansonsten finde ich die TS-Geräte aber durchaus empfehlenswert, vor allem aufgrund der Bedienung und Übersichtlichkeit, der großen Schrift und Isipro. Seniorensicher!
Für jemanden, der sich gar nicht groß mit der Technik beschäftigen möchte, sondern nur Fernsehen, eigentlich ideal.

von iro - am 24.01.2014 18:43
Ja Technisat ist schon sehr gut, wir haben hier auch insgesamt 3 Technisat Receiver im Einsatz.

Das ändert allerdings trotzdem nichts an der Tatsache dass eine Fachzeitschrift bei Tests immer neutral und unvoreingenommen sein sollte.

von BetacamSP - am 25.01.2014 02:25
Wkeso gewinnen bei AutoBild und "Auto Motor Sport" wohl immer die Produkte aus Wolfsburg, Ingolstadt, Stuttgart oder München?

von Alqaszar - am 25.01.2014 03:59
Ach, inzwischen findet die "Autobild" sogar den Dacia Duster gut. Diese Postille ist auch nicht mehr das, was sie mal war. :joke:

von PowerAM - am 25.01.2014 09:56
Dann schau mal wie sich die Renault-Anzeigen in der Autobild vervielfältigt haben und bedenke zu wem Dacia gehört, dann hast du hier dasselbe in grün.

von HeibelA - am 25.01.2014 10:11
Ja, Renault ist auf dem deutschen Markt sehr offensiv. Viele Fahrzeuge druecken sie auch ueber die Preise in die Bestaende der Flottenbetreiber (Bundeswehr, Autovermieter, ...). Wenn man die Dinger nicht ewig fahren will, dann sind's ganz nette Autos. ;)

von PowerAM - am 25.01.2014 10:14
Was ist denn eigentlich aus Tele-Satellit(e) geworden, der Postille von Alexander Wiese? Erscheint die noch in Papierform, und wie ist sie heute einzuordnen?

von dxbruelhart - am 25.01.2014 10:35
Tele-Satellt -> jetzt: TELE-audiovision -> gratis online: http://www.tele-audiovision.com/deu/TELE-audiovision-1401/

Im Impressum (deutschspr. Ausgabe) wird eine Budapester Druckerei aufgeführt, es scheint also auch eine Printversion davon zu geben.

Und viele Sprachversionen: http://www.tele-satellite.com/magazines/

von iro - am 25.01.2014 12:06
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.