Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
OT-Forum
Beiträge im Thema:
27
Erster Beitrag:
vor 4 Jahren, 6 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 2 Jahren, 6 Monaten
Beteiligte Autoren:
PowerAM, rolling_stone, dxbruelhart, Spacelab, Alqaszar, Peter Schwarz, DX-Matze, DX OberTShausen, pete04, Bengelbenny, ... und 8 weitere

Welche Zeitungen habt Ihr abonniert / welche lest Ihr regelmässig?

Startbeitrag von dxbruelhart am 04.02.2014 15:10

Zeitungen sind für uns heute noch die zentralen Nachrichtenlieferanten (mit Hintergrund) - was das Radio und Fernsehen oft nicht bieten können; heute sind aber längst nicht mehr alle Zeitungen in Papierform, ich zahle auch für elektronische Zeitungen. Konkret bei mir:

- Südostschweiz Glarus (ex Glarner Nachrichten) - Papierabo, auch elektronischer Zugang
- Neue Zürcher Zeitung - rein elektronisches Abo für alle Ausgaben inkl. NZZ am Sonntag (da wurde ich letztlich durch ein Gratis-Angebot angefixt, welches eines Tages nicht mehr lief - so wurde ich zum zahlenden Abonennten)

Ausserdem lese ich im Internet immer auch die Seiten von Tages-Anzeiger/Newsnet.

Dieses sind die Zeitungen, die ich regelmässig so oder so lese. Welche sind das bei Euch?

Antworten:

Sueddeutsche (online) und nach Kündigung meines Papierabos ganz selten SPIEGEL online.

von rolling_stone - am 04.02.2014 15:16
tz täglich in Papierform aus dem Zeitungskasten mit Münzeinwurf (wenn schon altmodisch, dann richtig). Hatte ich auch schon abonniert, der Austräger kam aber morgens oft zu spät.
"Der Standard" in elektronischer Form, wöchentlich. Morgen ist´s wieder soweit. Das ist mein Blick ins Nachbarland.

von HeibelA - am 04.02.2014 15:24
- Allgäuer Zeitung (Papierabo)
- Süddeutsche Zeitung (Wochenendabo)
- den Spiegel (nur wenn die Berichte mich interessieren)
- Chip (Papierabo)
Wenn ich in eine größere Stadt zur Bahnhofbuchhandlung gehe:
- The Independent
- Jüdische Allgemeine

von Housefieber - am 04.02.2014 15:33
Abonniert habe ich keine Zeitung. Mehrmals in der Woche kaufe ich mir die "WELT". Da ich den ganzen Tag am Bildschirm arbeite, finde ich es schön, nach Feierabend eine Zeitung in Papierform lesen zu können. Die "WELT" erscheint hier in Hamburg mit Regionalteil. So habe ich einerseits eine überregionale Qualitätszeitung und bekomme andererseits auch mit, was in der Stadt und in Norddeutschland passiert.

von Lorenz Palm - am 04.02.2014 18:56
Mittlerweile nur noch die Saarbrücker Zeitung (Papierabo). Die c't hatte ich mal als elektronisches Abo irgendwann abbestellt. Die haben immer nur ein PDF raus gehauen mit entsprechend null komma gar keinem Komfort, auf vielen Readern grauenhafter Skalierung und pixeligen Fotos. Ich hab nicht eingesehen für so etwas auch nur einen Cent zu bezahlen. Oftmals hole ich mir noch "Die Welt" aus dem Zeitungskasten mit Münzeinwurf weil der bei meiner Arbeitsstelle direkt ums Eck steht.

von Spacelab - am 04.02.2014 19:15
Wenn wir das Thema schon auf Magazine erweitern: Seit Februar 2000 stolzer Abonnent von National Geographic,deutsche Ausgabe. Selbst wenn die Artikel manchmal zu wünschen übrig lassen, wegen der tollen Bilder lohnt sie allemal.

von rolling_stone - am 04.02.2014 19:20
Abboniert:

- Kleine Zeitung
Die Qualität nimmt zwar hier stark ab, aber Preis/Leistungsverhältnis sprechen eigentlich für die Zeitung.

Welche lest ihr regelmäßig:
Gut, regelmäßig nicht, aber sehr gerne Der Standard und Die Presse, weil man da halbwegs Qualität erhält.
Außerdem hin und wieder:
- Corriere della Sera
- Messaggero Veneto, Lokalteil für Friuli Venezia Giulia

Was mir nicht ins Haus kommt ist dieses Drecksblatt von Kronen Zeitung, egal ob Zeitung oder Radiosender, unterstes Niveau..

von RTL 102.5 Fan - am 04.02.2014 21:34
Abonniert haben wir:
- Frankfurter Rundschau (Papier und elektronisch)
- Badische Zeitung (nur Papier)

Sonst lese ich noch elektronisch mehr oder weniger regelmässig, aber seit Jahren:
- The Guardian (in UK auch auf Papier)
- New Scientist
- Die Welt
- NZZ

Nicht zu verschweigen die Papierversion von "20 Minuten" im Zug oder Tram, aber da ist man nach 5-10 min fertig...

Die Zeitungen haben bei mir im Laufe der Jahre auch viel von dem als Informationsquellen übernommen, was früher ausländische Rundfunksender geleistet haben.

73 de Uli

von ulionken - am 04.02.2014 22:04
Die NZZ und The Guardian sind eine gute Wahl. The Guardian ist die "europäischste" Zeitung des Königreichs, die ich mir vorstellen kann.

von rolling_stone - am 04.02.2014 22:09
1. Pravda in der englischen Ausgabe. Vieles ist auch so lesbar, das sehr nuetzliche Archiv aber nur im Abo. Diese Zeitung bietet einen kritischen Blick von aussen auf Geschehen in der EU und zeigt eine recht weltoffene russische Sicht auf das globale politische Geschehen.

2. The Guardian bietet eine Perspektive aus der anderen Richtung. GB ist zwar EU- und NATO-Mitglied, gehoert aber nicht zur EUR-Zone. Insofern sind auch die Ansichten dieser gut lesbaren Zeitung interessant fuer die eigene Meinungsbildung.

3. Der Standard bietet die dritte Sichtweise auf EU-Geschehen, geht den Dingen kritisch auf den Grund und ist trotzdem gut verstaendlich lesbar.

4. Neue Zürcher Zeitung blickt wieder von aussen auf die EU-Staaten, ist aber auch am Weltgeschehen interessiert und bietet oft eine andere, gelegentlich sehr kritische Schilderung des politischen Weltbilds als deutsche Publikationen.

5. BILD ist angeblich die meistgelesene Zeitung in Deutschland und wird auch von mir dienstlich regelmaessig zitiert. Warum auch nicht? Vieles in der Berichterstattung ist zwar recht eindeutig gefaerbt, tatsaechlich unabhaengige deutsche Tageszeitungen sind mir aber ehrlich gesagt nicht bekannt.

6. Der Tagesspiegel darf nicht fehlen, schliesslich ist er die Zeitung fuer den in Berlin lebenden Exil-Schwaben, Kampfradler, Auto- und Hundehasser, Waschsalonbenutzer, Clubgänger und VBB-Jahresabo-Inhaber. Lesenswert sind in jedem Fall die Kommentare zu den Artikeln, die bei nicht passender Meinung allerdings schon kurze Zeit spaeter wieder verschwunden sein koennen. Um Berlin und seine Radwege dreht sich alles, am Stadtleben ist man interessiert und Flughafen BER sowie S-Bahn Berlin GmbH sind immer einen Artikel wert.

von PowerAM - am 05.02.2014 05:32
Die BILD liegt auch an meiner Arbeitsstelle auf dem Tisch. Irgendwer bringt die immer mit. Wenn ich Zeit und Lust habe überflieg ich die Schlagzeilen, vor allem aber den Lokalteil. Die extrem oberflächlichen und mit spitzen Kommentaren übersäten Lokalartikel sind immer für einen Schenkelklopfer gut. Ansonsten finde ich die BILD jetzt auch nicht so schlimm. Zum lockeren weglesen während man Nahrung in sich reinschaufelt ist sie ganz gut geeignet.

von Spacelab - am 05.02.2014 07:52
Zeitschriften und Wochenzeitungen habe ich hier auch abonniert:
- Spiegel - rein elektronisch
- c't - Papierausgabe und elektronisch
- Beobachter - Papierausgabe (den gibts noch nicht rein elektronisch)

- Sonntagszeitung - rein elektronisch

von dxbruelhart - am 05.02.2014 21:50
Ich lese täglich die gedruckte Ausgabe der taz "die tageszeitung" www.taz.de
Die Zeitung ist als Genossenschaft im Besitz ihrer Leser und braucht somit keine Rücksicht auf Werbekunden, Parteien und Konzerne zu nehmen.
Nur die Wochenendausgabe gefällt mir nicht so, zu wenig aktuelle Meldungen.

von _SOLAR MAX_ - am 07.02.2014 19:33
- Oldenburgische Volkszeitung (ePaper / Papier wenn bei Eltern)
- Der Lohner (ePaper)
- FAZ (ePaper / gab es 1 Jahr gratis für Studenten)

BILD / BamS lese ich nur wenn ich bei meinen Eltern bin. Sie selber zu kaufen, dafür hab ich kein Geld und ich sehe auch keinen Mehrwert gegenüber dem was ich im Internet schon erfahren kann ;) Nichts ist älter als die Zeitung von heute. Außer die von gestern :D

Habe außerdem ein Abo von ZEIT CAMPUS, ist aber zu August 2014 gekündigt.

von htw89 - am 08.02.2014 08:29
Zu Hause an QTH 1 gibts:

- Der Patriot (Print & epaper)
- ADAC Motorwelt
- Schalker Kreisel (Vereinszeitschrift für Mitglieder)

An QTH 2 bleibt mir dann noch Der Patriot als epaper..
Die restlichen Infos gibts dann Online (Welt, Stern, Spiegel, Bild)...

Ab und an kaufe ich noch die c't oder die Sportbild...

von pete04 - am 08.02.2014 10:42
Ich habe seit letztem Jahr die Zeit abonniert, als Papierausgabe, weil ich Zeitung gerne am Tisch, auf dem Lokus oder vorm Einschlafen im Bett lese und ich meine Augen von Bildschirmpenetranz erholen möchte. Alleine das Format ist unmöglich unhandlich.
Früher hatte ich die Süddeutsche Zeitung, aber das war mir irgendwann zu viel Lesestoff für jeden Tag. Die tagesaktuelle Berichterstattung habe ich dann eben doch auf elektronischem Wege, SZ auch als App auf dem Smartphone, was schon mal bei Bus- und Zugfahrten oder sonstigen Wartezeiten genutzt wird.
Viel weniger als früher lese ich Zeitschriften. Da hatte ich eigentlich regelmässig z.B. Musikzeitschriften gekauft, ganz früher auch infosat und Co. Das sind heute alles Bereiche, wo ich mich im Netz informiere...wobei ich das manchmal schon auch misse. Es war etwas übersichtlicher, man verzettelte sich nicht so schnell.
RadioJournal werde ich jetzt auch abbestellen, da immer uninteressanter.
Ab und zu kaufe ich noch ein Bergsportmagazin oder lese eben die DAV-Mitgliedszeitschrift sowie "Obst und Garten" vom LOGL.

von Peter Schwarz - am 08.02.2014 12:24
Ich hab keine Zeitschrift, die ich dauerhaft abonniert habe. Ich schlage immer zu wenn es gute Angebote gibt. Z.B. derzeit TV Spielfilm XXL im Jahresabo für 19,90 Euro! Danach wird gekündigt.

Hin und wieder abonniert:

- c't
- Chip
- com!
- PC-Welt
- Playboy
- Neon

von DX OberTShausen - am 09.02.2014 00:35
Ich lese die Augsburger Allgemeine (gratis Mitarbeiter-Abo, gehöre selbst aber nicht zur schreibenden Zunft) sowie regelmäßig online KyivPost, da ich nicht ohne Bezug zur Ukraine bin und daher das aktuelle Geschehen dort mehr oder weniger intensiv verfolge.

Als Angestellter im Printmedien-Bereich habe ich theoretisch noch Zugriff zu einigen anderen Wochenzeitungen, die ich aber nur sporadisch lese.

von Bengelbenny - am 14.02.2014 22:00
Printabo:
- Weltwoche

Online ohne Abo:
- 20 Minuten Online
- Blick Online
- NZZ

Nicht mehr abboniert:
- NZZ am Sonntag
- Nebelspalter
- SonntagsBlick

von mkey - am 15.02.2014 02:47
- c't (Kostenloses Abo, von meinem Chef als regelmäßiges Geschenk gesponsert)

Ansonsten nur gelegenliche Kiosk-Käufe von iX, dem Funkamateur und PCGH sowie 'ne beliebige Tageszeitung bei Interesse.

von DX-Matze - am 15.02.2014 12:47
Heute informieren und unterhalten mich:
- Der Blitz
- Maerkischer Sonntag
- Heidekrautjournal :D

von PowerAM - am 01.02.2015 08:53
Vor mir liegt die Deutsche Apothekerzeitung.

von PowerAM - am 08.06.2015 13:07
Papier

- Rheinische Post; vor allem wegen des Lokalteils

Online:

- Frankfurter Rundschau
- Die Zeit
- Der Freitag
. Taz
- The European (deutsch)
- Jungle World
- Titanic
- dwdl.de
- Heise.de


Die Süddeutsche lese ich nicht mehr, seit die eine Bettel-Wall eingeführt haben. Für die Taz zahle ich freiwillig.

von Alqaszar - am 08.06.2015 13:17
Zitat
PowerAM
Heute informieren und unterhalten mich:
- Der Blitz
- Maerkischer Sonntag
- Heidekrautjournal :D


...und das hat sich bewaehrt!

von PowerAM - am 31.01.2016 19:12
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.