Mobilfunknutzung im Flugzeug gelockert

Startbeitrag von DJ Taifun am 29.09.2014 18:25

Inzwischen ist es bestimmt bei vielen durch die Medien die Lockerung der Handynutzung angekommen.
Wird gleichzeitig auch die Flugsicherheit gelockert? Wer kann garantieren das Handy, Smartphone oder Tablet die EU Norm entspricht. Wenn z.B. einer Elektroschrott in Betrieb nimmt oder ein defektes Gerät in Betrieb ist, siehe damals wo ein Uhrenradio im Haus dem Flugfunk störte.
Ach ja, dann gibt´s dann im Flugzeug auch das dauer SMS piepen oder brummen:angry:
Ob man dann ohne Probleme Radio in großer Höhe hören kann:cool:

Antworten:

Im Flieger hat man eh kein Handynetz. Von daher ....

von Yoshi_ - am 29.09.2014 21:44
Auf dem Rollfeld hat man aber durchaus Empfang. Und wie wir ja seit dem 9/11 wissen, hat man auch aus fliegenden Flugzeugen Handyempfang, wenn das Flugzeug gerade entführt wird. Sonst allerdings nicht.

Davon abgesehen fand ich das Verbot eine angenehme Sache. Es nervt, wenn man neben so einen Typen sitzt, der die ganze Zeit in sein Händie brüllt, oder der sein Händie so laut gestellt hat, dass man seinen Gesprächspartner auch noch 4 Reihen weiter verstehen kann.

von Bolivar diGriz - am 30.09.2014 06:05
Das Verbot war schlicht und einfach Unsinn.
Vor zig Jahren, vor den Handys, war es kein Problem, Start und Landung mit Videokameras zu filmen. Jahre später soll ein MP3-Player stören?
Zitat
Bolivar diGriz
Und wie wir ja seit dem 9/11 wissen, hat man auch aus fliegenden Flugzeugen Handyempfang, wenn das Flugzeug gerade entführt wird. Sonst allerdings nicht.

Unsinn! Bei einigen Gesellschaften kann man ja bereits an Bord telefonieren, dazu gibt es eine Zelle an Bord, weiterleitung via Sat. Und lange vorher gab es schon das Bordtelefon, auch damals schon.
Die Handynutzung auf Reiseflughöhe ist ja schon länger genehmigt, wenn es eine Zelle an Bord gibt, weil sich das Handy ja mit kleiner Leistung in diese Bordzelle einbucht. Nur, wenn es keinen Roamingvertrag mit dem Betreiber gibt oder die manuelle Netzsuche benutzt wird, sucht das Handy halt Basisstationen vom Boden und findet sie auch. Und das ohne Probleme für die Bordelektronik. Daher jetzt die Aufhebung, zumal eh bei jedem Flug ein paar Leute vergessen ihr Handy auszumachen.
Auch das einbuchen klappt. Warum auch nicht? Die 10km Flughöhe sind weit unter der Reichweite einer Zelle. Von einem Fensterplatz aus kann man durchaus telefonieren. Selbst die Bilder und Daten von den Experimenten mit Smartphones an Wetterballons kommen nicht per Zufall live zurück zur Erde.
Und am 11.9. war das erst recht kein Problem, auch wenn Verschwörungstheoretiker gerne was anderes behaupten. Die Maschinen flogen ja weitaus tiefer.

von Marc_RE - am 04.10.2014 08:31
Die Airlines werdens wie die Bahn machen - Ruhe (ohne) und Handyzonen (mit Repeater). Auch bei der Fluggeschwindigkeit müsste mit GSM noch einbuchen möglich sein - ist halt ein Tribut an die Zeit.

von elchris - am 06.10.2014 04:46
Hatte hier letzte Tage schon was geschrieben, was aber irgendwie in den Tiefen der Datenbank verschwunden ist...

Zitat
Bolivar diGriz
wie wir ja seit dem 9/11 wissen, hat man auch aus fliegenden Flugzeugen Handyempfang, wenn das Flugzeug gerade entführt wird. Sonst allerdings nicht.

Wie kommst du auf die Idee, das man dort keinen Empfang hat? Was sollte die Radiowellen hindern, in ein fliegendes Flugzeug zu kommen?
Die Höhe? Da fehlen noch 25 weitere Kilometer. Die Geschwindigkeit? Im Winkel vom Boden aus gesehen kein Problem.
Lediglich die Kabine ist ein Problem, wenn man keinen Fensterplatz hat.
Desweiteren gibt es schon seit Ewigkeiten Telefone an Bord. Die sind zwar alles andere als günstig, aber sie sind da. Einige Fluggesellschaften bieten auch seit einigen Jahren Handynutzung an Bord an. Realisiert über eine Satellitenverbindung und eine Zelle an Bord. Genehmigt, weil sich die Handys ja dort einbuchen. Zumindestens wenn der Provider einen Roamingvertrag mit dem Anbieter hat. Wenn nicht, bucht sich das Handy halt in eine Zelle am Boden ein.
Das Gerücht, man könne mit Handys nicht an Bord telefonieren, außer am 11.9. ist eine dumme Behauptung irgendwelcher Verschwörungstheoretiker ohne Wissen. Außerdem flogen die Maschinen deutlich tiefer und langsamer.

Letztendlich ist die Aufhebung des Verbotes nur eine Legalisierung der Realität. Es gibt keine Störungen durch Handys und auf jedem Flug hat eh irgendwer vergessen, sein Telefon auszumachen.

von Marc_RE - am 06.10.2014 19:50
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.