Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
OT-Forum
Beiträge im Thema:
16
Erster Beitrag:
vor 3 Jahren, 2 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 3 Jahren, 1 Monat
Beteiligte Autoren:
102.1, Spacelab, rolling_stone, nürnberger, zerobase now, UlliBG, Japhi, DX OberTShausen, PowerAM, Günni74, Manager.

Joe Cocker ist tot

Startbeitrag von Günni74 am 22.12.2014 18:37

Die BBC berichtet, dass Joe Cocker heute im Alter von 70 Jahren verstorben. Das darf doch nicht wahr sein. Gestern verlässt uns Udo Jürgens, heute Joe Cocker. ...und das so kurz vor Weihnachten.

http://www.bbc.com/news/entertainment-arts-30582761

Antworten:

Ja, auch das noch :-( Aber vor Weihnachten wird am liebsten gestorben.

von Japhi - am 22.12.2014 19:11
Irgendwie beschleicht mich ein seltsames Gefühl.....gerade um diese Jahreszeit...

Nun denn,

John Robert "Joe", Ruhe in Frieden (mit ein wenig Hilfe Deiner Freunde)!

von nürnberger - am 22.12.2014 19:16
Oh, wie schade. :(

Hab ihn (ein Idol der Woodstock-Generation) 1988 bei einem Konzert im der Alsterdorfer Sporthalle (präsentiert von Radio Hamburg) live erleben dürfen. Einfach super!!!

Alleine die Interpretation von "With a little help from my friends" vom Beatles-Album "Sgt. Pepper's lonely hearts club band" machte ihn unsterblich. Er war einfach ein Gigant. Großartig!

Danke für viele schöne Momente.
R.I.P.

von Manager. - am 22.12.2014 19:42
Es ist in jedem Jahr gleich. Trotzdem beruehrt es mich. Wer kommt noch?

von PowerAM - am 22.12.2014 19:44
Jetzt gehts wirklich Schlag auf Schlag.Und das Beste ist: Ich habe mal gelesen, dass Joe Cocker nie selbst geschriebene Hits hatte, sondern immer gecovert hat. Das aber so gut, dass viele Lieder erst durch Cocker zu Hits wurden Mein persönlicher Gänsehauthit von Cocker ist "N'oublie jamais".

Ein weiterer großartiger Sänger, mit dessen Songs ich groß geworden bin, geht von uns.

N'oubliez jamais
I heard my father say
Every generation ha its way
A need to disobey
N'oubliez jamais
It's in your destiny
A need to disagree
When rules get in the way
N'oubliez jamais

von rolling_stone - am 22.12.2014 21:17
Das Kuriosum an solch wahrlich unerfreulichen ereignissen ist, daß wir genau wissen wer die nächsten Wochen die Verkaufscharts anführen wird....
Aber immer noch besser als irgend so ein Castingshow-Plastikpop an den Spitzen der Charts.

von nürnberger - am 22.12.2014 21:45
Und was wieder zu Schleuderpreisen auf den Wühltischen landet (so gerade heute im Fall Udo Jürgens in meinem heimischen Blödmarkt entdeckt).

von rolling_stone - am 22.12.2014 22:07
:(
R.I.P.

von DX OberTShausen - am 22.12.2014 22:39
Ich werde nie vergessen als er vor 4 Jahren in der Saarlandhalle war. Ein junger Mann, ich schätzte ihn vielleicht höchstens 20, hatte ein Plattencover in der Hand und wollte zu Joe Cocker vor Bühne. Ganz offensichtlich um sich das Cover signieren zu lassen. 2 Kleiderschränke von der Security kamen angestürmt, waren sofort höchst aggressiv und rissen den jungen Mann mit seinem Plattencover weg. Mitten im Lied brach Herr Cocker ab und verkündete im lauten Ton das sie sofort den Mann los lassen sollten. Ob sie nicht gesehen hätten das er doch nur ein Autogramm wollte. Er regte sich richtig über die Security Leute auf. Er lasse nicht zu das seine Fans derart behandelt würden. Er legte das Mikrofon weg, reichte dem jungen Mann die Hand, zog ihn auf die Bühne, unterhielt sich kurz mit ihm und signierte das Plattencover. Dann schüttelte er ihm die Hand, klopfte dem Mann auf die Schulter und begleitete ihn die Bühne herunter bis ins Publikum zurück das wie starr vor Rührung da stand und keinen Ton von sich gab. Erst als Herr Cocker wieder zurück auf der Bühne war brandete ein unglaublicher Applaus los.

von Spacelab - am 23.12.2014 12:20
Cocker war ein Jahrhunderkünstler, ohne Frage. Seine Interpreationen der Songs war was ganz besonderes. Er machte jeden Song zu SEINEM unverwechselbaren Song. Schade, dass wir nun keine neuen Songs mehr von ihm hören werden. Er hatte es bis zuletzt immer noch drauf, wie man so schön sagt.

von zerobase now - am 23.12.2014 14:02
obwohl er sicher ein grossartiger Musiker war, mochte ich seine Musik egeintlich nie, ich habe seine Werke, leider und ungerechtfertigter Weise, immer wieder mit div. Hit-Dudel Radiosendern und enger Rotation verbunden, wo er quasi nie gefehlt hatte.

von 102.1 - am 23.12.2014 17:31
Das war bei Cocker das gleiche wie bei Phil Collins. Ein paar Lieder werden im Dudelradio tot gespielt und darunter leidet dann quasi das ganze Werk des Künstlers.

von Spacelab - am 23.12.2014 17:35
Zitat
Spacelab
Das war bei Cocker das gleiche wie bei Phil Collins. Ein paar Lieder werden im Dudelradio tot gespielt und darunter leidet dann quasi das ganze Werk des Künstlers.


Chris Rea ist leider auch so ein Kandiat. Ebenfalls ein guter Musiker, allerdings, dank Dudelradio mag ich ihn einfach nicht.

Da war mir noch Udo Juergens lieber, denn in diesem Bezug wurden seine Werke selbst von den Bayern 1 bis SWR4 Sendern nie tot gespielt.

von 102.1 - am 23.12.2014 17:38
Schade!!! Wieder ein toller Musiker gestorben. R.I.P.

von UlliBG - am 23.12.2014 19:01
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.