Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
OT-Forum
Beiträge im Thema:
4
Erster Beitrag:
vor 3 Jahren, 1 Monat
Letzter Beitrag:
vor 3 Jahren, 1 Monat
Beteiligte Autoren:
carkiller08, ANDREAS R-|-DJ, Japhi

VG Media mal wieder

Startbeitrag von carkiller08 am 07.01.2015 15:04

Dereit verschickt die GEMA Schreiben an Krankenhäuser , Hotels , Fitnessstudios u.a. mit der Ankündigung, für die VG Media Abgaben "für die öffentliche Rudfunkwiedergabe" durch Inkassomandat mit einzuziehen (betrifft private Radio-und TV-Sender) .
Öffentlich kommuniziert wurden diese neuen Abgaben öffentlich bisher so gut wie nicht.

Bereits seit einigen Jahren kassiert die VG Media für die Kabelweitersendung neben
Kabelnetzbetreibern auch bei Krankenhäuser , Hotels und Fitnessstudios ab, wobei
die GEMA diese Beträge mit inkassiert.

Somit steigen die Abgaben nun erneut.


Ab 1.1.2015 wird die GEMA für die von der VG Media wahrgenommene Rechte einen Zuschlag in Höhe von 15% für die Radiowiedergabe und 25% für die Fernsehwiedergabe auf die jeweiligen GEMA Tarife erheben.


Bisher werden beispielsweise folgende Abgaben durch die GEMA erhoben / inkassiert

Beispiel 1 Radio , öffentliche Wiedergabe Gaststätte (1 Raum, ca. 40m²)

GEMA Hörfunkwiedergabe in Gaststätten
bisher 183,10 EUR zzgl. 7% USt. p.a.

+ 26% VGL Wiedergaberecht Funksendungen
bisher 47,61 EUR zzgl. 7% USt. p.a.

+ 20% VG Wort Wiedergabe Rundfunk
bisher 36,62 EUR zzgl. 7% USt. p.a.



Beispiel kleine Pension , 8 Zimmer
GEMA Weiterleitung von Musik
bisher 38,40 EUR zzgl. 7% USt. p.a.

ZWF Weiterleitung für Rechnung
bisher 65,60 EUR zzgl. 7% Ust. p.a.

VG Media für Weiterleitung und /oder öffentliche
Wiedergabe von privaten Fernseh und/oder Hörfunkprogrammen
an bereitgestellte Empfangsgeräte in Hotelzimmern
bisher 77,36 EUR zzgl. 7% USt. p.a.

GVL Weiterleitung für Rechnung
bisher 19,20 EUR zzgl. 7% USt. p.a.

VG Wort Weiterleitung für Rechnung
bisher 16,00 EUR zzgl. 7%USt. p.a.


Wie man hier sieht, wurde und wird im Hotelbereich bereits
im Auftrag der VG Media für die öffentliche Wiedergabebereits inkassiert.

Antworten:

Arsch offen? :bloed:

von Japhi - am 07.01.2015 15:32
Zitat
carkiller08

VG Media für Weiterleitung und /oder öffentliche
Wiedergabe von privaten Fernseh und/oder Hörfunkprogrammen
an bereitgestellte Empfangsgeräte in Hotelzimmern
bisher 77,36 EUR zzgl. 7% USt. p.a.


Heißt das, wer nur ARD/ZDF und ggf. ausländischen Staatsfunk umsetzt, zahlt nichts? Dann hätte ich nichts gegen diese Abgabe.

von ANDREAS R-|-DJ - am 07.01.2015 16:39
Normalerweise sollte das sogar möglich sein.

Als die GEMA vor einigen Jahren das Inkasso für die VG Media übernommen hatte, als es um die Kabelweitersendungsrechte ging, wollten die das rückwirkend machen.

Ich kenne jemanden , der darauhin ein Schreiben an die GEMA zurück geschickt hat, mit dem er mitteilte, dass er bis vor einigen Monaten nur die empfangbaren öffentlich-rechtlichen Fernsehprogramme im Hausnetz verteilt hat und erst seit wenigen Monaten eine Sat-Anlage nutzt.
Daraufhin hatte die GEMA den Rechnungsbetrag anstandslos reduziert.

von carkiller08 - am 08.01.2015 08:38
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.