Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
OT-Forum
Beiträge im Thema:
200
Erster Beitrag:
vor 2 Jahren, 3 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 3 Monaten, 1 Woche
Beteiligte Autoren:
DX OberTShausen, PowerAM, DJ Taifun, pg09, Spacelab, Cha, Erich Hoinicke, Bengelbenny, Anonymer Teilnehmer, Japhi, ... und 22 weitere

Eurovision Song Contest 2015 + 2016 + 2017

Startbeitrag von Erich Hoinicke am 19.05.2015 10:42

Heute abend geht's also wieder los. Semihalbfinale I. :) Hier schon mal der Überblick aller Live-Sendungen, Wiederholungen und Sondersendungen:

https://www.eurovision.de/news/ESC-2015-im-Fernsehen-Was-laeuft-wann,fernsehtermine104.html

Man verzeihe mir damit hoffentlich die eine oder andere unterschwellige Bemerkung zum Thema Schlager. Mit dem oder besser gesagt seinen Artverwandten halte ich es wie mit Fußball und Sport - bei WM und Olympischen Spielen lasse ich mich schon mal dazu hinreißen, das Jahr/die Jahre der Abstinenz mit ehrlichem Interesse auszugleichen. Vorgehört habe ich bis jetzt außer dem deutschen Titel bisher gar nichts, lasse mich stattdessen ganz unvoreingenommen heute Abend auf Phoenix überraschen.

Wunschgewinner: Irgendein(e) Skandinavier(in) mit Stimmpotenzial und Hang zur Schlichtheit. ;)

Die 50 interessantesten Antworten:

Re: Eurovision Song Contest 2015 #

Finnland war gestern schon als Geheimtipp angekündigt worden. Aber ich hab's mir bewusst noch aufgehoben. Mit starkem Kaffee dann. Aber warum nicht, seit den Leningrad Cowboys schlägt mein Herz auch schon mal für Finnland. ;)

@Habakukk: Du hattest auch vor 9 Jahren schon den richtigen Riecher: And the winner is

von Erich Hoinicke - am 19.05.2015 11:03

Re: Eurovision Song Contest 2015 #

1 Israel
2 Norwegen
3 Italien
4 Australien
5 Rumänien
6 Slowenien
7 Schweiz
8 Island
9 F.Y.R. Mazedonien
10 Schweden
11 Österreich
12 Litauen
13 Serbien
14 Moldawien
15 Niederlande
16 Estland
17 Spanien
18 Lettland
19 Weißrussland
20 Armenien
21 Tschechien
22 San Marino
23 Deutschland
24 Frankreich
25 Aserbaidschan
26 Montenegro
27 Russland
28 Malta
29 Zypern
30 Georgien
31 Irland
32 Portugal
33 Griechenland
34 Albanien
35 Polen
36 Ungarn
37 Dänemark
38 Finnland
39 Belgien
40 United Kingdom

Viele Balladen dieses Jahr, ja, trotzdem ist die Musik dieses Jahr wieder so gut, wie seit 2010 (ein Spitzenjahr mit dem falschen Gewinner) nicht mehr. Bis zum Platz 19 wäre ich mit jedem dort aufgeführten als Gewinner einverstanden, ein bisschen Hoffe ich, dass viel für Australien (der Song ist auch sehr okay) voten, damit die nochmal mitmachen dürfen - auch Slowenien darf mal gewinnen, nach vielen Jahren mit netten Mädels und flachen Songs (trotzdem erstaunlich, was ein Land mit grad mal 2Mio Einwohner jedes Jahr schafft) endlich auch mal einen verdammt guten Song.

von elchris - am 19.05.2015 11:37

Re: Eurovision Song Contest 2015 #

Zitat
Erich Hoinicke
Heute abend geht's also wieder los. Semihalbfinale I. :)


Semi = halb -> Halbhalbfinale? :confused:

Zitat
Erich Hoinicke
ein bisschen Hoffe ich, dass viel für Australien (der Song ist auch sehr okay) voten


Hat das "Euro" in Eurovision Song Contest eigentlich noch eine Bedeutung? Oder hab ich den Beitritt von Israel und Australien zu Europa verpasst?

von Cha - am 19.05.2015 12:45

Re: Eurovision Song Contest 2015 #

Zitat
Cha
Hat das "Euro" in Eurovision Song Contest eigentlich noch eine Bedeutung? Oder hab ich den Beitritt von Israel und Australien zu Europa verpasst?


Na ja, das "Euro" bezieht sich meiner Meinung nach eher auf die Mitgliedschaft in der "European Broadcasting Union" und dort sind auch Länder über Europa hinaus Mitglied (u.a. auch Israel und Australien, wenngleich letzterer nur als "Associate member" und nicht als Vollmitglied). Australien war halt schon immer begeistert vom ESC und haben jetzt zum 60-jährigen Jubiläum die Einladung erhalten, daran teilzunehmen.

Mich persönlich kann dieses Jahr jedoch leider, im Gegensatz zu den letzten Jahren, so gar nicht überzeugen. Es sind meiner Ansicht nach viel zu viele Balladen dabei. Einige davon sind ja wenigstens gut (z.B. Norwegen, Spanien), aber andere sind einfach nur zum Einschlafen und bleiben nicht eine einzige Sekunde lang im Kopf.
Mir fehlt einfach der Anteil an Uptempo-Nummern. Deshalb habe ich dieses Jahr auch keinen eindeutigen Favoriten.

Gönnen würde ich den Sieg jedenfalls:

Island (m.E. mit dem besten Beitrag seit 2009)
Norwegen
Schweden (wenngleich der Song etwas sehr nach Aviciis David Guettas "Lovers On The Sun" und John Newmans "Love Me Again" tönt)
Spanien (da muss man allerdings erst die Live-Performance abwarten)
Holland (immerhin sehr eingängig, jedoch ziemlich dudelig)
Australien (erinnert mich aber etwas zu sehr an Olly Murs oder eine x-beliebige Dudelfunknummer)
Litauen
und vllt. noch Slowenien

Ich würde mich ja sehr über Island freuen, aber wie die Vielzahl an aufgelisteten Ländern zeigt, einen eindeutigen Favoriten habe ich dieses Jahr eigentlich nicht.

von pg09 - am 19.05.2015 13:27

Re: Eurovision Song Contest 2015 #

Zitat
Cha
Zitat
pg09
sehr nach Aviciis "Lovers On The Sun"


*David Guetta ;)


Ach, stimmt ja :D
Avicii war aber zumindest Co-Producer und so klingt der Song auch - deshalb die Verwechslung ;-)


Zitat

Ich hab dieses Jahr nicht mal wirklich mitgekriegt, mit was Deutschland antritt?


Wie immer mit einem mittelmäßigen Song, diesmal gesungen von einer auf mich leicht arrogant wirkenden Dame namens Ann Sophie. Ein Platz im Mittelfeld ist vielleicht drin, mehr würde mich jedoch stark verwundern.

von pg09 - am 19.05.2015 16:11

Re: Eurovision Song Contest 2015 #

Zitat
Japhi
Finnland ist fast die einzige Ausnahme zum Gejaule. Wegen mir der eindeutige Gewinner. Aber jetzt ist die Überraschung weg ;-)


Die bekommen dann bestimmt politisch korrekt den Krüppelbonus und werden die ganze Chosse gewinnen. Warum kann bei dieser Veranstaltung eigentlich nie der Act gewinnen, der es wirklich musikalisch und darbieterisch verdient hat?!?

von PhanTomAs - am 19.05.2015 18:02

Re: Eurovision Song Contest 2015 #

Na, das mit dem Sieg für Finnland war ja wohl nichts. Sicherlich aber schon etwas überraschend, dass die schon im Halbfinale ausgeschieden sind.

Noch überraschender finde ich allerdings, dass auch die Niederlande schon draußen sind. Ob der Song schon zu dudelig war? Nach dem tollen zweiten Platz im letzten Jahr sicherlich eine Enttäuschung.

von pg09 - am 19.05.2015 21:09

Re: Eurovision Song Contest 2015 #

Ich habe noch keinen der Songs gehört, außer den Australischen und den Deutschen natürlich. Wie immer werde ich bis Samstag abwarten. Mit Überraschungseffekt ist es einfach besser :spos: :)

Für Deutschland rechne ich mit einer Platzierung im vorderen Mittelfeld, etwa um Platz 10 herum. Australien könnte durchaus noch weiter vorne landen, da das Lied inzwischen international bekannt ist.

von DX OberTShausen - am 19.05.2015 21:17

Re: Eurovision Song Contest 2015 #

Also der ESC ist dieses Jahr extrem lahm. Bei Spotify haben die vom ESC ja eine Playlist gebastelt wo alle Songs drin sind. Also ohne starken Kaffee hätte ich es noch nicht mal bis zur hälfte ausgehalten. :rolleyes: Mir sind dieses Jahr wirklich zu wenig Uptempo Nummern mit dabei und vor allem viel zu wenige Nummern die ins Ohr gehen. Bereits in der Mitte des Liedes hab ich schon wieder den Anfang vergessen. :kaffee2:

Mit dem deutschen Beitrag kann ich dieses Jahr so wenig anfangen wie schon seit Jahren nicht mehr. Würd mich echt wundern wenn wir damit über Platz 20 drüber raus kommen. Sehr schade das Andreas Kümmert den Schwanz eingezogen hat. Wir hatten einen Song der auch in anderen Ländern recht hoch angesehen und von der Konkurrenz gefürchtet war. Und dann lässt Kümmert die Teilnahme sausen und wir haben mal wieder so eine "Boah bin ich geil!" Heulboje beim ESC. :sneg:

von Spacelab - am 20.05.2015 07:17

Re: Eurovision Song Contest 2015 #

Die Gestaltung der Vorstellungs-Clips fand ich diesmal sehr gelungen, in dem das diesjährige Motto "Building bridges" jeweils auf knappe 45 Sekunden verdichtet wird: Kurze Bildsequenz der Stadt des Interpreten - ein Postbote überbringt sein/ihr Paket mit lesbarem Namen und Adresse (?!) - Lächeln - Gastgeschenk aus Wien wird ausgepackt - [Bridge] - Dort wird es beim einladenden Club/Verein im gemeinsamen Event eingesetzt - Action - Gruppenfoto auf virtueller Großleinwand exponiert an typischen Gebäuden/Plätzen in Wien. Spannend!

Pfiffig auch der "Tierische Stadtbummel" 1:32:00 - 1:35:00 während des Votings. Ob die schnelle Bildfahrten aus Pferde-, Hunde- oder Katzenperspektive die kleinen Details (Pferd fährt im Fiaker 1:32:55, Katze jagt PC(!)-Maus 1:33:10) vom Zuschauer auch erkannt wurden? (Quelle)

Ich hatte die 16 Teilnehmer mit 1...10 Punkten bewertet, konkret 3 (Moldawien, Niederlande), 4 (Belarus, Georgien, Rumänien, Dänemark), 6 (Mazedonien, Estland), 7 (Russland, Armenien, Albanien, Ungarn, Finnland) 8 (Belgien, Griechenland) und 9 (Serbien). Damit lag ich bis auf FIN und MAZ, die nicht weiterkamen, gar nicht so verkehrt.

Serbien ist mein bisheriger Favorit, weil nach balladeskem Anfang richtig Gas gegeben wird. Die Stimme ist nicht nur laut sondern voluminös, der Rhythmus wechselt von anfänglichen Synkopen zum einfacheren Beat, schließlich wird gegen Ende mehrstimmig gesungen. Das hat Potential zum Mitklatschen und-singen.

Ich habe also keinen Kaffee gebraucht. ;) Einzig die vielen Verleser von Peter Urban fielen mir negativ auf - war halt live. Und meine Prognose für Ann Sophies Song: unteres Drittel. Persönlich gefiel mir bisher Belgiens Song am besten, aber das ist reine Geschmackssache.

von Erich Hoinicke - am 20.05.2015 19:42

Re: Eurovision Song Contest 2015 #

@ Spacelab: Vollste Zustimmung! :spos:
Gerade bei dem deutschen Beitrag fällt mir das immer wieder auf. Ich habe den Song jetzt auch schon ein paar Mal gehört, doch ich könnte immer noch nicht sagen wie die Melodie geht. Das bleibt einfach keine Sekunde im Kopf. Noch dazu wirkt diese Ann Sophie auf mich alles andere als sympathisch.

Zitat
Erich Hoinicke
Serbien ist mein bisheriger Favorit, weil nach balladeskem Anfang richtig Gas gegeben wird.


Ja, Serbien fand ich auch ganz gut. Allerdings finde ich, dass der Song auf Serbisch doch noch mehr Charakter hatte. Normalerweise habe ich absolut nichts dagegen, wenn auf Englisch gesungen wird, aber Serbiens Beitrag hat mir in der Landessprache echt noch ein bisschen besser gefallen.

von pg09 - am 20.05.2015 20:22

Re: Eurovision Song Contest 2015 #

Wofür gibt es dieses "Contest" überhaupt noch? Welchen Sinn hat er?

Spätestens seitdem nicht mehr in der Landessprache gesungen werden muss (fast alle Beiträge auf Englisch:bloed:) und das ganze nicht mehr den Charme eines Grand Prix hat, tu ich mir das nicht mehr an. Völlig überflüssig!!

von WellenJäger - am 21.05.2015 18:56

Re: Eurovision Song Contest 2015 #

Also ich weiß ja nicht wer da die Stilberatung macht. Aber er oder sie hat bei dieser Ann-Sophie schwer ins Klo gegriffen. Im Radiointerview beim SR kam sie recht sympatisch und "normal" rüber. Ganz anders als bei ihren Auftritten auf der Bühne. Sie soll wohl elegant wirken. Wirkt aber in Wirklichkeit arrogant.

von Spacelab - am 22.05.2015 13:00

Re: Eurovision Song Contest 2015 #

Zitat
WiehengeBIERge
Deutschland wird sehr schlecht abschneiden, da bin ich mir sicher. Mir geht es genau so, dass ich mir die Melodie des Titels nicht mal merken kann.
Dazu kommt noch diese (zumindest mir) völlig unsymphatische Ann-Sophie :rolleyes: ...


Also ich finde sie sehr sympathisch!
Mit Andreas Kümmert hätte Deutschland allerdings viel größere Chancen auf einen Sieg gehabt. Aber der hat ja in der letzten Sekunde noch den Schwanz eingezogen :rolleyes: Vielleicht im nächsten Jahr?

von DX OberTShausen - am 22.05.2015 13:27

Re: Eurovision Song Contest 2015 #

Zitat
Japhi
Ich dachte immer Peter Urban müsse so klingen.


Gut, er klingt immer noch etwas dumpf, aber das ist liegt jetzt halt an seiner Stimme und nicht mehr an der Zuführung. Bei der BBC ist der Unterschied zu letztem Jahr noch wesentlich auffälliger.

Zitat

Wird der ESC eigentlich irgendwo im Radio übertragen?


Ja, auf SRF 3. Aus Deutschland ist mir aber kein Sender bekannt.

Zitat
PowerAM
Wobei mich die Bildqualitaet nicht begeistert.


Das HD-Bild ist zumindest etwas besser als letztes Jahr, aber defintiv noch verbesserungswürdig.

von pg09 - am 23.05.2015 19:44

Re: Eurovision Song Contest 2015 #

@ PowerAM: Oh weia, das sieht ziemlich übel aus. Ist das DVB-T?

Australien in der Tat stark gesungen, aber auch mir ist der Song etwas zu beliebig. Wäre definitiv was für die deutschen Dudelsender.

Belgien war eigentlich auch ziemlich gut, aber nicht so ganz mein Geschmack.

von pg09 - am 23.05.2015 20:15

Re: Eurovision Song Contest 2015 #

Montenegros Beitrag in Landessprache, danke fuer diese Abwechslung. Musikfernsehen aus diesem Land laeuft bei meinen rumaenischen Nachbarn recht haeufig. Das Stueck war recht traditionell in seiner Ausstrahlung.

Ich glaub', das jetzt der richtige Zeitpunkt gekommen ist, mal auf's Klo zu gehen. Es gibt nichts zu verpassen.


Nachtrag: Die Magic Mushrooms als Buehnenbild waren auch bezeichnend. :eek:

von PowerAM - am 23.05.2015 20:30

Re: Eurovision Song Contest 2015 #

Zitat
PowerAM
Das Kloetzchenkino sieht man trotzdem. :mad:

Klanglich okay, sogar die Dynamik ist ansprechend.


Ich schaue mir gerade den Original HD Feed auf Eutelsat 7° Ost an, mit 36 Mbit/s.
Garantiert ohne Artefakte. :xcool:
Mich interessiert eh momentan die technische Umsetzung am meisten. Auch ein paar der Voting-Kanäle sind schon mit Standdias geschaltet.

Allzuviele herausragende Beiträge waren in der Tat noch nicht dabei. Zumindest der serbische war aber schon mal akustisch wie visuell raumfüllend. ;-)

von Saarländer (aus Elm) - am 23.05.2015 20:43

Re: Eurovision Song Contest 2015 #

Echt nur zwei Beitraege in Landessprache, traurig... Das unberuecksichtigt gelassen, war der australische Beitrag recht ansprechend praesentiert und hob sich angenehm vom Mainstream dieses ESC ab. Von den Balladen sprach mich der norwegische Titel an, der ausgesprochen professionell und keineswegs emotionsfrei auf die Buehne gebracht wurde.

Wie so oft wird auch diesmal der Siegertitel fuer mich wahrscheinlich nicht nachvollziehbar sein und somit auch schnell wieder vergessen.

von PowerAM - am 23.05.2015 21:24

Re: Eurovision Song Contest 2015 #

Zitat
PowerAM
@ Saarlaender: Kriegst du ein schoenes Bildschirmfoto hin?


Die Software SmartDVB liefert 8 MB große Bitmaps, die aber auf jpeg < 500 kB runtergerechnet nicht mehr ganz so gut aussehen. Ich häng mal 2 hier an.

[attachment 5143 ESCHD1A20150523-23_12_47.jpg]

[attachment 5144 ESCHD1A20150523-23_14_41.jpg]

von Saarländer (aus Elm) - am 23.05.2015 21:26

Re: Eurovision Song Contest 2015 #

Zitat
pg09
Ich frag mich eher was die alle mit Russland haben. Der Song war doch nun wirklich nichts besonderes...


:D Ich weiß gar nicht, wo ich das heute aufgeschnappt habe (Countdown mit Schöneberger?), [sinngemäß]: Herr Putin wäre sehr dafür, NICHT für Russland zu stimmen, ihm würden sonst im nächsten Jahr zu viele bärtige Sängerinnen durch Moskau laufen. :D

Bin am diensteln und kann erst in 7h gucken....

von Erich Hoinicke - am 23.05.2015 22:33

Re: Eurovision Song Contest 2015 #

Der Song aus Russland hatte wenigstens etwas Dynamik, vielleicht war es das. Was am schwedischen Beitrag herausragend war, das vermag ich nicht zu sagen.

Es wird Zeit, dass bestimmte Laender nicht mehr automatisch am Contest teilnehmen. Ich wuerde mir davon mehr Tiefgang und vor allem weniger gleichartige Beitraege versprechen. Man muesste sich dann mehr von der Masse abheben, wenn man erfolgreich sein will.

von PowerAM - am 23.05.2015 22:36

Re: Eurovision Song Contest 2015 #

Na dann mal Glückwunsch an Schweden. Wirklich besonders war auch der Song nicht, aber wenigstens Uptempo. Da sich manche Länder immer gern am letztjährigen Sieger orientieren lässt das vielleicht auf ein paar mehr tanzbare Beiträge im nächsten Jahr hoffen.
Enttäuscht bin ich, dass Norwegen und v.a. auch Spanien nicht weiter vorne gelandet sind. Norwegen war nach der Performance mein absoluter Favorit, aber wie befürchtet war der Song vielleicht einfach zu gut für den ESC.

Der letzte bzw. vorletzte Platz für Deutschland war irgendwie typisch. Auch wenn Ann-Sophie dem ein oder anderen sympathisch war, der Mehrheit (inkl. mir) war sie es wohl nicht. Vielleicht sollte der NDR doch mal wieder über eine andere Art von Vorentscheid nachdenken.

von pg09 - am 23.05.2015 23:00

Re: Eurovision Song Contest 2015 #

Nun hat's Schweden geschafft. Ich finde der Song hat schon Potenzial, aber irgendwie fehlt da noch das gewisse etwas. An Loreen - Euphoria kann das bei weitem nicht anschließen.

Nationalstolz hin oder her: Deutschland war wirklich total uninteressant. Österreich ebenso.

Und warum hat der ARD-Kommentator immer noch diesen dumpfen Eurosport-Sound? Bei ORF1 klang das um Längen besser.

von Cha - am 24.05.2015 10:22

Re: Eurovision Song Contest 2015 #

Zitat
DX OberTShausen
Wo kann man sich anschauen, wie die jeweilige Jury und Anrufer getrennt abgestimmt haben?


Da möchten sich die tlw. prominenten Juroren offenbar nicht in die Karten gucken lassen. Die Summen aus beiden Lagern sind sehr übersichtlich auf Wikipedia dargestellt.

Ach ja, in zwei Fällen wollte man den Juryanteil auf 0 % fahren, was nach der Show zur Disqualifikation führte. >Quelle

von Erich Hoinicke - am 24.05.2015 20:22

Re: Eurovision Song Contest 2015 #

Zitat
Cha
Und warum hat der ARD-Kommentator immer noch diesen dumpfen Eurosport-Sound?


Es war aber wesentlich besser als sonst. Vergleiche mal das Voting von diesem Jahr mit dem von letztem Jahr. Ich finde da fällt der Unterschied schon auf.

von pg09 - am 25.05.2015 17:04

Re: Eurovision Song Contest 2016

Oha, wird sogar doppelt übertragen. Der gleiche Mist läuft neben Das Erste auch noch auf EinsFestival. Nicht zeitversetzt, sondern parallel. Ob das die Quote steigen lässt?

Grad mal kurz reingeschaut und einige Töne wahrgenommen... das ist ja grausam. Ich tippe eher auf entweder einen vorletzten Platz oder aufgrund des sowieso schlechten Geschmacks des ESC-Publikums einen der ersten 5.
Werd' ich dann wohl morgen aus den Nachrichten erfahren (wo solche Meldungen eigentlich gar nicht hineingehören).

von iro - am 14.05.2016 18:29

Re: Eurovision Song Contest 2016

Meinst du, es lohnt nicht? :joke: Jamie-Lee war im Vorentscheid nicht meine Favoritin, hat aber durchaus Charisma. Das wird allein nicht reichen. Die Buchmacher sehen sie ganz weit hinten. Hinzu kommen die bekannten Allianzen und die, von denen deutsche Beitraege niemals auch nur einen Punkt bekamen.

Fakt ist nur, dass der Contest stets gute gemachte Auftritte und herzhaften Trash lieferte und damit stets recht unterhaltsam war. Alles Zusehern wuensche ich einen vergnueglichen Abend!

von PowerAM - am 14.05.2016 18:30

Re: Eurovision Song Contest 2015 #

Ich tippe auf Platz 23. Und damit wär sie schon gut bedient!
Die Favoriten sind ganz sicher andere. Aus oben genannten Gründen. Der Gewinner dürfte heute wohl entweder aus Russland, Australien oder aus der Ukraine kommen. Dahiner wohl Aserbaidschan und vielleicht Belgien?

Ich habe mir im Vorfeld einmal ein paar Songs angehört. Das meiste ist der gleiche Mist wie jedes Jahr. Recht gut gefällt mir aber der Beitrag der Tschechin. Tschechien hat sich das erste Mal überhaupt für das Finale qualifiziert.

von Bengelbenny - am 14.05.2016 19:26

Re: Eurovision Song Contest 2015 #

Ich hatte mir die Tage mal die ganzen Songs in der Spotify ESC Playliste angehört. Also wären die Titel nicht beim ESC dabei und würde da nicht so ein Affentanz drum gemacht würden geschätzte 99% davon unter dem Deckmantel des vergessens verschwinden. Irgendwie kann mich dieser ganze Zirkus nicht mehr begeistern.

von Spacelab - am 14.05.2016 20:24

Re: Eurovision Song Contest 2015 #

An der letzen Kandidatin gefiel mir besonders gut dass... sie aus HH-Eimsbusch kam.:bruell:

Alles in allem eine langweilige Veranstaltung, wie so oft gleicht ein englischer Popsong dem Anderen, alles glatt und alles langweilig und ohne Stermann und Grissemann doch ohnehin witzlos.

von Anonymer Teilnehmer - am 14.05.2016 21:40

Re: Eurovision Song Contest 2015 #

Es fehlen immer mehr Musik mit dem einheimischen Sprachen die es noch vor paar Jahren gab, vor allem aus Ost-und Südosteuropa. Das englischlastige finde ich allmählich nervend:kotz:
Lettland, Ukraine , Armenien fand ich im Endeffekt super gemachte Musik.
Gedudelmusik aus Deutschland, NL, Ungarn, Schweden, Litauen.

von DJ Taifun - am 14.05.2016 22:11

Re: Eurovision Song Contest 2015 #

Das finde ich auch bedauerlich. Viele gute Nummern kamen mal vom Balkan.

Australien duerfte damit uneinholbar sein. Das macht die Ausstrahlungszeit im kommenden Jahr spannend.
Wenn die Australier damit zu ihrer Prime Time beginnen, ist es hier... :joke:

Frau Bundes-Jamie blieb weitgehend unbeachtet. Es scheint in jedem Jahr unverstaendlicher, dass Deutschland automatisch mit einem Beitrag dabei ist. Es sollten sich alle teilmehmenden Laender gleichermassen qualifizieren muessen.

von PowerAM - am 14.05.2016 22:23

Re: Eurovision Song Contest 2015 #

Hatte heute leider Spätschicht, Timer spinnte und ich bin erst seit 1h live dabei. Ich stimmte für UKR wegen der Mischung aus dr&bs und traditionellem Gesang, bin aber einverstanden, wenn Australien das Rennen macht. :spos: Oh jeh, Jetzt kommen die gnadenlosen Publikum-Votes. Schade, ich mochte Jamie-Lees Song.

Nächstes Jahr muss ich wohl einen Tag Urlaub nehmen! :) Thank you for the Music.

von Erich Hoinicke - am 14.05.2016 22:32

Re: Eurovision Song Contest 2015 #

Frau Bundes-Jamie landete also auf dem letzten Platz. Gute Performance, meine ich. Jedoch nur Mainstream. Hier sollte ein Umdenken einsetzen.

Ende der Karriere? Vielleicht doch besser das Abi fertig machen?

Nun geht der Contest im kommenden Jahr also nach Kiew. Damit fuer uns wenigstens zu ertraeglichen Zeiten. :D

von PowerAM - am 14.05.2016 22:39

Re: Eurovision Song Contest 2015 #

Na ja... :rolleyes: Ich bin sehr dafuer, die automatische Teilnahme einiger Laender zu streichen. Gleiche Voraussetzungen fuer alle - und man muss sich mehr anstrengen. Unverstaendlicherweise haben es naemlich einige wirklich gute Songs nicht ins Finale geschafft. Das waere nach dem Umstellen des wirklich spannenden Punktesystems ein weiterer interessanter Aspekt.

Frau Bundes-Jamie hat die heutige Niederlage ein Jahr ihres Lebens gekostet. Bitter, denn sie hat ihr Abi dafuer um ein Jahr verschoben. Ende der Karriere, oder hoeren wir nochmal etwas von ihr? Vermutlich nicht, denn es war der Traum vom Anfang einer Karriere. Und der Traum ist wohl erstmal ausgetraeumt.

Abschliessend: Peter Urban passte als Kommentator durchaus.

von PowerAM - am 14.05.2016 22:56

Re: Eurovision Song Contest 2015 #

Zitat

Ja, Putin wird das nicht gefallen. Vor allem weil das Lied jetzt europaweit im Radio laufen wird :D


Letzteres bezweifle ich zwar, aber ersteres nicht. Es ist eben nicht alles käuflich. Ich freue mich trotzdem für Australien, die jetzt neben den Early Bird Hardcore Fans vielleicht landesweit so richtig Aufwind bekommen.

von Erich Hoinicke - am 14.05.2016 23:01

Re: Eurovision Song Contest 2015 #

Zitat
PowerAM
Abschliessend: Peter Urban passte als Kommentator durchaus.


Ich fand seine Kommentare diesmal nervig wie nie zuvor. Und dieses "seid ihr bescheuert oder was" im Hintergrund, als es die Tonprobleme gab, fand ich auch krass. Wer hat's noch gehört? :joke:

von DX OberTShausen - am 14.05.2016 23:03

Re: Eurovision Song Contest 2015 + 2016

Zitat
DJ Taifun
War Schweden eine Kopie eines bekannten Popliedes :confused: Melodie kam mir sehr bekannt vor:D


Erinnerte mich zumindest an Justin Bieber - What Do You Mean. Der belgische Song klang sehr nach Fleur East - Sax.

Zitat
DX OberTShausen
Zitat
PowerAM
Abschliessend: Peter Urban passte als Kommentator durchaus.

Ich fand seine Kommentare diesmal nervig wie nie zuvor. Und dieses "seid ihr bescheuert oder was" im Hintergrund, als es die Tonprobleme gab, fand ich auch krass. Wer hat's noch gehört? :joke:


Ich fand sein Gebrabbel auch nervig. Als Urban dann auch noch über eine lausige Telefonleitung zugeschaltet war, dachte ich mir nur "schneidet die auch noch durch, bitte!". :joke: Letztes Jahr konnte ich's noch im ORF1 schauen. Auf SRF1 konnte ich auch nichts verstehen. :D

Zitat
Bengelbenny
Ich hab irgendwann zum ORF umgeschalten. Und wenn es da nicht auszuhalten gewesen wäre, dann hätt ich immer noch ein paar Kanäle zur Auswahl gehabt, wo ich so wenig verstehe, dass es mich nicht nerven hätte können... ;-)


Auf Hotbird hab ich da Rai 1, TVP Polonia und BVN gefunden. Leider hatte aber kein Sender eine unkommentierte Tonspur zu bieten.

von Cha - am 15.05.2016 14:15

Re: Eurovision Song Contest 2015 + 2016

Zitat
Cha
Auf Hotbird hab ich da Rai 1, TVP Polonia und BVN gefunden. Leider hatte aber kein Sender eine unkommentierte Tonspur zu bieten.


Diese hatte ich auch gesucht, gabs neben den schon erwähnten Sendern aber auch nicht in Frankreich oder UK, wobei ich am Ende bei der BBC blieb. Leider ist der Kommentator dort auch nicht mehr so unterhaltsam wie Terry Wogan (R.I.P.) es war, aber sein dazwischenreden hielt sich wenigstens in Grenzen.

von CBS - am 16.05.2016 21:25
Zitat
DX OberTShausen
Heute Abend ist es wieder soweit. Wie immer hab ich vorher noch nicht in die anderen Songs reingehört und lasse mich überraschen. Für Deutschland halte ich eine Platzierung im hinteren Mittelfeld für am wahrscheinlichsten.


Volle Zustimmung.

von Cha - am 13.05.2017 16:24
Zitat

Dieses Jahr gebe ich mir die Farce nicht.

Nö ich auch nicht. Ich glaube das ist das erste mal seit 25 Jahren wo ich den Grand Prix/ESC nicht schaue. Mir ist das alles zu sehr Affenzirkus geworden. Klar, Show gehört zum Spiel dazu. Aber irgendwann ist auch mal gut. Mal davon abgesehen das ich irgendwie mit der Musik immer weniger anfangen kann. Das klingt, zumindest für mich, immer mehr nach Gedudel von der Stange.

von Spacelab - am 13.05.2017 16:39
Zitat
DJ Taifun
Deutschland: Dudel Pop mit ähnliches von früher:D


Eben das was bei uns im Radio rauf und runter läuft. Auswechselbar ohne jegliche Ecken im Kanten. Dazu im 50er Graue Maus Look.

von Scrat - am 13.05.2017 20:49
Mein Favorit war Schweden. Mainstream zwar, aber perfekt produziert und gut präsentiert. Auch der Beitrag aus Bulgarien kam bei uns gut an. Der aus Portugal war wie der aus der Ukraine in der Show einzigartig, fand aber nicht den Zeitgeschmack.

Ich war auf einer der hiesigen ESC-Feten. Videowand mit amtlichen Abmessungen, aber kein HD. Dafür ein Kilo Watt Musik. Nun denn...

von PowerAM - am 13.05.2017 23:36
Ich war gestern Abend lieber mit ein paar Kollegen in der Altstadt unterwegs und da hatten wir offenbar viel mehr davon. In keiner einzigen Kneipe lief der ESC. Geschweige denn es gab irgendwo eine ESC Party. Das war auch mal ganz anders. Lediglich im Irish Pub lief auf einem der Fernseher ESC. Aber ohne Ton.

von Spacelab - am 14.05.2017 08:52
Zitat
pomnitz26
Warum sollte man sich sowas überhaupt ansehen?


Tradition.


Dass dieser jaulende Alonso gewonnen hat, und zwar von fast allen Ländern unisono kann ich irgendwie nicht verstehen. Seit wann hat ganz Europa den gleichen Geschmack? Ich hab für die jodelnden Rumäner angerufen, die anscheinend eher polarisiert haben, denn bei der Jury eher schlecht abgeschnitten, aber dafür bei den Anrufern die fünftbeste Platzierung.

Und wir bekommen wieder die Abstrafung für den hintersten Platz. Aber wen wundert das auch? Ganz Europa hasst uns. Und der langweilige Auftritt von diesem Taylor Swift-Klon im grauen Rock und strenger Militärfrisur tat noch sein Übriges. Sex sells.

Und was werden die Verantwortlichen daraus lernen? Richtig, gar nichts. Nächstes Jahr wird bestimmt wieder ein belangloses Lied, vorgetragen von einem unauffälligen Mädchen in schlechtem Englisch den letzten Platz sichern. Wir drücken schon jetzt die Daumen.

von PhanTomAs - am 14.05.2017 10:06
Zitat
Alqaszar
Mein Favorit war Belgien. War mals was ganz anderes.

Ich bin zufällig beim Durchzappen bei diesem Titel hängen geblieben. Hätte so eine Nummer dort gar nicht erwartet, das war ja relativ düsterer Elektropop. Da werden ja alle total depressiv! Aber mir hat's gefallen. Hat mich direkt gewundert, dass der Titel doch soweit vorne war. Passiert recht selten mit den Titeln, die mir gefallen. ;-)

von Habakukk - am 15.05.2017 11:32
War es mal wieder soweit?? Irgendwie bekommt man das gar nicht mehr mit...

Hab mir den Siegertitel mal angehört und bin positiv überrascht. Endlich mal wieder ein Lied in der Landessprache und mit Profil. Hut ab!!

Der deutsche Beitrag ist nichtssagender Disco Pop im strikten Foxtrott-Rhythmus und das noch in englischer Sprache vorgetragen. Das dudelt einfach so vor sich hin :sneg:

von WellenJäger - am 15.05.2017 14:13
Zitat
Chief Wiggum
Genau.
Man sollte Ralph Siegel oder Stefan Raab evtl. wieder die Teilnehmer bestimmen lassen, dann gehts wieder bergauf :joke:
Ok...viel tiefer als jetzt kann Deutschland beim ESC ja auch nicht mehr sinken :danke:


Siegel war ja dabei, schied aber bereits im Halbfinale mit San Marino aus (Valentina Monetta und Jimmie Wilson - Spirit of the night). Also der zieht auch nicht mehr! :-(

von HeibelA - am 15.05.2017 14:48
Ich hatte beide Vorentscheide auf ONE gesehen und fand einige Titel interessant. Mit POR und BUL den Semifinalsiegern konnte ich nichts anfangen. Als es dann ins Finale ging, war der Titel aus Belgien mein Favorit. Übrigens auch für viele Anrufer aus D - 10 Punkte.

Was ich hier vermisse. Macht Ihr euch nichts aus den Tweets der parallelen Übertragung auf ONE?

Köstliche Sachen waren dabei wie zum Titel aus POR: "Meine Mama: Was, schon wieder eine Frau mit Bart?" :D oder "Ist heute Anti-Socken-Tag" oder "Flitzer statt Glitzer" nach dem Kurzauftritt des abgeführten australischen Flitzers.

Interessant auch, dass die Punktevergabe des Publikums live nur noch als Summe erscheint, so dass der ewige Nachbarschaftsstress endlich mal vom Tisch ist.

Ich hab's als Schlagerhasser mehr genießen können als die Jahre vorher. :spos: Und freu mich auf's nächste Mal.

von Erich Hoinicke - am 16.05.2017 12:13
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.