Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
OT-Forum
Beiträge im Thema:
25
Erster Beitrag:
vor 2 Jahren, 10 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 2 Jahren, 10 Monaten
Beteiligte Autoren:
Spacelab, FrankSch, PowerAM, Cha, WiehengeBIERge, zerobase now, WellenJäger, NurzumSpassda, Thomas (Metal), RheinMain701, ... und 4 weitere

Wacken vs. Nature One

Startbeitrag von dxbruelhart am 01.08.2015 18:57

Am ersten Augustwochende treffen zwei Musikfestivals aufeinander, die ich beide besuchen würe, wenn sie in meiner Nähe wären: Wacken und Natur One.
Derzeit werden beide von elektronischen Medien übertragen: Wacken auf 3sat, Nature One auf sunshine live.
Wer war schon an einem der beiden oder an beiden Festivals? Was sind ausser den musikalischen Spezialitäten die Besonderheiten dieser beiden Festivals?
Warum sind beide Festivals am gleichen Wochenende? Die Schnittmenge der richtig Interessierten beider Musikrichtungen ist wohl nicht so klein.

Antworten:

Schau' dir die Bildergalerie auf Wetteronline.de an! Wacken ist z. Z. ein Schlammloch.

von PowerAM - am 01.08.2015 19:12
Solche Festivals müssen ein Schlammloch sein.
Deshalb gehe ich auch nicht hin ;-).

von WiehengeBIERge - am 01.08.2015 19:25
Haltestelle Woodstock - im deutschpolnischen Grenzgebiet. Dort allerdings trocken.

von PowerAM - am 01.08.2015 19:52
Die Pydna (Nature One) ist jetzt nicht so weit von mir weg. Google Maps sagt 120km. Aber die Vorstellung von Festival und drei Tage im Zelt übernachten ist jetzt echt nicht meine Sache. Das Zelt habe ich schon beim Bund gehasst.

von FrankSch - am 01.08.2015 19:52
Hurricane (war dieses Jahr schon)ist auch oftmals ein Schlammfestival. Auch da war ich noch nie und will auch nicht hin ;-).

Wacken und Hurricane sind durchaus in meiner "Nähe" - aber: Nein, Danke ;-).

Es gibt solche ähnlichen, wenn auch kleineren, Festivals auch in meiner unmittelbaren Nähe (ich sage nur "High in den Mai" :rolleyes: ), aber auch hier. Nein Danke.
Wer's braucht ;-)...

von WiehengeBIERge - am 01.08.2015 19:53
Moehrenfestival in Drebkau!

von PowerAM - am 01.08.2015 19:59
Zitat
dxbruelhart
Wer war schon an einem der beiden oder an beiden Festivals? Was sind ausser den musikalischen Spezialitäten die Besonderheiten dieser beiden Festivals?
Warum sind beide Festivals am gleichen Wochenende? Die Schnittmenge der richtig Interessierten beider Musikrichtungen ist wohl nicht so klein.


Wacken kenne ich nur aus TV-Mitschnitten, wird halt als das größte Heavy Metal Open Air der Welt gefeiert. Nature One kenne ich auch nur, weil mein Nachbar, 20, seit 2...3 Jahren mit seinen Kumpels dort hinfährt. Und außer "bum-bum-bum" mit 130 bpm habe ich nichts in den letzten 5 Jahren durch die Decke vernommen. Bitte nicht falsch verstehen, ich höre selbst viel elektronische Sachen, aber die Schnittmenge von schrammelnden Gitarren und Schablonensound von Plattenspielern kann eigentlich nur gegen Null gehen. Wenn du per Knopfdruck die Bühnen "umbeamen" würdest, gäb's nach meiner Vermutung Mord und Totschlag. Korrigiert mich, wenn ich hier völlig daneben mutmaße.

Die Frage nach dem gemeinsamen Wochenende liegt unternehmerisch klar auf der Hand. Zwei musikalisch getrennte Lager. Dazu hatten Hessen, Rheinland Pfalz und Saarland Zeugnisausgabe, andere Bundesländer schon vorher und Bayern war in dem Punkt schon immer hintendran. ;)

Dass die Stimmung bei Mega-Events beider Lager gegen 100 % pulsiert, liegt in der Natur der Dinge. Ich behaupte mal, die "Rocker" saufen exzessiver, die Raver bevorzugen lieber andere Modedrogen. Klischee erfüllt? ;)

von Erich Hoinicke - am 01.08.2015 20:15
Zitat
FrankSch
Die Pydna (Nature One) ist jetzt nicht so weit von mir weg. Google Maps sagt 120km. Aber die Vorstellung von Festival und drei Tage im Zelt übernachten ist jetzt echt nicht meine Sache. Das Zelt habe ich schon beim Bund gehasst.

Bei uns hat man wenigstens auf dem Ameisennest gezeltet. Nach dem 36 Stunden Marathon war das sowas von egal.

von pomnitz26 - am 01.08.2015 21:36
Ich mag zwar elektronische Musik sehr. Aber Nature One ist jetzt wirklich nicht mein Ding. Erstens hasse ich Zelten. Zweitens gibts für mich nichts schlimmeres als ver und/oder voll geschissene Dixi Klos. Drittens bin ich für den "3 tage wach" Trubel einfach nicht mehr gemacht. Irgendwo auf dem Campingplatz ( man nennt das ja dort Neudeutsch und voll Hipp "Campingvillage" ) dröhnt immer eine Anlage volles Rohr. Wirklich schlafen ist da nicht. Und viertens hätte ich mich dieses Jahr wirklich geärgert wenn ich 79€ (so viel kostete die Nature One Karte zumindest letztes Jahr noch) ausgegeben hätte. Ich hab Freitag und Samstag den Livestream bei Beatport geschaut und das war absolut nicht der Bringer. Auch in der Nachberichterstattung auf sunshine live hieß es heute das die Stimmung trotz perfektem Wetter lange nicht so gut war wie die letzten Jahre. Mein bester Freund der dort war meinte auch das es auf dem Campingplatz wesentlich besser gewesen sei als auf dem Festival selbst.

von Spacelab - am 02.08.2015 11:40
Was läuft denn da überhaupt? Bei der SSL-Liveübertragung war das ja eigentlich nur Deep-House, da wundert es mich nicht dass die Leute wenig begeistert sind.

von RheinMain701 - am 02.08.2015 11:57
Eigentlich sollte es ziemlich gemischt sein was dort läuft. Aber dieses Jahr war es tatsächlich sehr Deep House lastig. Der DJ der jedes Jahr immer Stimmung gemacht hat, hat man dieses Jahr auf den undankbaren Dödel Platz am Samstag 18 Uhr gelegt. Dafür hat Alok gefühlt den halben Samstag Abend bekommen. Und ausgerechnet der ist wohl nur unter massivstem Drogeneinfluss zu ertragen sonst schlafen einem die Füße ein.

von Spacelab - am 02.08.2015 12:07
Auf der Nature One gab es auf dem Campingplatz wohl eine Kleintrombe alias Staubteufel:

https://www.youtube.com/watch?v=w7T80xDu3hk

von PhanTomAs - am 02.08.2015 20:58
Erich Hoinicke hat es schon richtig angesprochen. Die Unterschiede beider Festivals sind doch ziemlich groß (Rock/Metal gegenüber Dance/Techno).

Ich persönlich bevorzuge ja zweitere Richtung, bin auch ein leidenschaftlicher Hörer und Sammler dieser Musik (750 Tonträger dieser Art) und bin auch auf vergleichbaren Veranstaltungen gewesen. Nur zur Nature One habe ich es - meist mangels Begleitung oder Zeit - noch nicht geschafft. Meist werden laut Infos von Bekannten tatsächlich viele Richtungen der elektronischen Musik abgedeckt. Hängt halt vom DJ/Künstler ab.

von NurzumSpassda - am 02.08.2015 22:05
Zitat
NurzumSpassda
Ich persönlich bevorzuge ja zweitere Richtung, bin auch ein leidenschaftlicher Hörer und Sammler dieser Musik (750 Tonträger dieser Art) und bin auch auf vergleichbaren Veranstaltungen gewesen. Nur zur Nature One habe ich es - meist mangels Begleitung oder Zeit - noch nicht geschafft. Meist werden laut Infos von Bekannten tatsächlich viele Richtungen der elektronischen Musik abgedeckt. Hängt halt vom DJ/Künstler ab.


Ich belasse es meist auch bei Netzradio (Pulsradio Trance, ah.fm) oder bestimmten Formaten (ASOT, FSOE), obwohl ich Armin van Buuren durchaus mal gerne live erleben würde.

von FrankSch - am 03.08.2015 06:12
Das beste an der Nature One war immer schon der Campingplatz. Unglaublich laut weil dort viele richtig dicke Anlagen stehen. Aber eine unglaubliche Kollegialität und die DJs dort sind manchmal sogar besser als die "Star DJs" auf der Nature One selbst. Das hat auch der Veranstalter erkannt und seit 2 (oder 3?) Jahren kommt man nur noch mit gültiger Eintrittskarte für die Nature One auf den Campingplatz.

Ein Arbeitskollege von mir möchte schon seit 2 Jahren aufs Wacken. Aber er war nie schnell genug um noch eine Karte zu bekommen. Das Wacken 2015 war ja innerhalb von 12 Stunden restlos ausverkauft.

von Spacelab - am 03.08.2015 06:27
Zitat
FrankSch
obwohl ich Armin van Buuren durchaus mal gerne live erleben würde.


Laut Maxima FM tourt der gerade quer durch Europa ;)

von Cha - am 03.08.2015 09:21
Mit Armin van Buuren hatte ich vor ein paar Jahren schon mal ein längeres Gespräch. Er gehört eindeutig zu den guten. Genauso wie Pappenheimer, DJ Rush oder Felix Kröcher. Letzteren hab ich, als er letztes Jahr im Elements in Saarlouis aufgelegt hatte, vom Hotel abgeholt und später wieder dort hin zurückgefahren. Lag eh auf meinem Weg zum Veranstaltungsort und er ist ein richtig netter und vor allem entspannter Typ. Der hat noch Ewigkeiten mit uns und den Gästen ganz privat geplaudert. Ganz anders als Klaudia Gawlas. Die kam, zog ihr Programm durch mit einer Strenge wie bei der Bundeswehr und verzog sich dann genauso schnell und grußlos wie sie gekommen war.

von Spacelab - am 03.08.2015 09:36
Überträgt Planeta FM eigentlich noch das Nature One Festival? Der Artikel ist aus dem Jahr 2012, seit 2013 ist der Sender nicht mehr über UKW in Polen, sondern nur noch online.

http://www.nature-one.de/home/news-detail/?tx_ttnews%5Btt_news%5D=14799&cHash=7eb0b76957cb059739813d9df90f9360

von Cha - am 03.08.2015 09:39
Offiziell übertrugen die jedenfalls nicht. Dieses Jahr war nur sunshine live und Das Ding dabei. Noch nicht mal "Unser Ding" übertrug. Dort lief jedesmal wenn ich eingeschaltet hatte Musik aus dem Studio. Auf beatport gabs noch einen Videostream in durchwachsener Qualität vom Open Air Floor.

von Spacelab - am 03.08.2015 09:52
Wenn ich die Bilder von Wacken sehe, frage ich mich allen ernstes, warum man dort noch Eintritt ZAHLEN muss. Normalerweise müssten die mir noch Geld dazugeben, dass ich da freiwillig hingehen würde, selbst wenn das meine Musikrichting wäre. Campen bei windigem Schauerwetter in einem total Schlammloch dazu bestimmt Mücken ohne Ende, keine vernünftigen WC-Anlagen, von Duschen ganz zu schweigen und dazu Musik in Tornado-Lautstärke bis tief in die Nacht.... nee, müsste ich nicht haben, da bin ich ganz bei Spacelab. ;)

Aber jeder Jeck ist anders, wie man hier so schön sagt.

von zerobase now - am 03.08.2015 09:53
Zitat
Cha
Zitat
FrankSch
obwohl ich Armin van Buuren durchaus mal gerne live erleben würde.


Laut Maxima FM tourt der gerade quer durch Europa ;)


Ja, aber da ist nichts in Reichweite. Armin hats wohl nicht so mit Deutschland. Auch bei den grossen (runden) ASOT-Events war in den letzten Jahren kein Deutschland-Termin dabei. Statt dessen geht er lieber regelmässig nach Utrecht.

von FrankSch - am 03.08.2015 13:50
Wacken wäre für mich grundsätzlich interessant. Dort war ich bisher nicht weil einfach zu weit weg. Andererseits gehe ich dann doch eher auf Festivals die eine Nummer kleiner sind. Mehrere Bühnen mit jeweils riesigen Wegen dorthin sollten es schon mal nicht sein. Summer Breeze wäre sowas, respektive dessen ehemaliger :-( Ableger UFTG in Gemünden/Main. Großer Vorteil: Dort konnte ich jeweils mit dem Fahrrad bis direkt an den Einlaß fahren. Und schlafen konnte ich in einem höchst vertrauten Bett. Das Fahrrad hat quasi den Weg nach hause selbst gefunden :D .
Unabhängig davon: Savatage hätte ich mir in Wacken natürlich schon sehr gerne angesehen.

von Thomas (Metal) - am 05.08.2015 06:39
War mit Freunden auf der Nature und habe zum Übernachten den ruhigen Parkplatz bevorzugt, wie viele andere auch.

Ganz kurz: Mit Ausnahme der "Kinderdisco" (=Open Air Floor), wo wir das Pech hatten, immer zur falschen Zeit aufzutauchen (Böse gesagt: Hip-Hop-Dance/Kommerz/Dorfdiscomucke/"Ain't nobody..."/"Check this sound ... bla bla bla"), war es insgesamt ein gelungenes Festival. Besonders ansprechend war das Classic Terminal, der Tunnel-Bunker und das Legendary-Zelt (Trance). In einem Bunker (Name vergessen) lief sogar Drum 'n' Bass. Die Musik auf dem Classic Terminal war zwar top, wurde aber leider von Stunde zu Stunde subjektiv schlechter und hatte bald nicht mehr viel mit dem klassischen Sound zu tun. Am besten fand ich noch zu früher Stunde Ulli Brenner und den (NoName?) DJ Toyax. Als Deep House-Lastig würde ich die Nature überhaupt nicht bezeichnen, dominant bzw. stark präsent war eher Hardcore/Hardstyle.

Ich komme nächstes Jahr wieder !!

von WellenJäger - am 05.08.2015 11:30
Zitat
WellenJäger
Als Deep House-Lastig würde ich die Nature überhaupt nicht bezeichnen, dominant bzw. stark präsent war eher Hardcore/Hardstyle.

Ich komme nächstes Jahr wieder !!


Wurde wahrscheinlich nur so wahrgenommen weil SSL fast ausschliesslich das übertragen hat. Wenn Charly oder Tillmann (RIP) bei SSL noch was zu melden hätten…

von FrankSch - am 06.08.2015 06:40
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.