Warum machen die Chinesen das?

Startbeitrag von Spacelab am 15.02.2016 09:46

Ich hab da mal eine frage weil ich es absolut nicht verstehe. Gerade lief im Radio ein Bericht über die Stahlproduktion in Deutschland und das diese momentan sehr schlecht laufe. Der Grund seien die Chinesen die momentan mit einer Überproduktion von Stahl den Markt überfluten und so alle Preise kaputt machen. Warum machen die das?

Dann kamen in dem Bericht auch noch mehrere chinesische Arbeiter zu Wort die erzählten das sie, selbst für chinesische Verhältnisse, nur einen Hungerlohn für ihre schwere Arbeit bekommen. Trotzdem seien die Arbeitsplätze dort recht begehrt. Warum? Lassen sich die Chinesen gerne verheizen? :bloed:

Irgendwie witzig fand ich die Aussage eines großen Bauunternehmens in China. Deren Sprecher sagte das sie selbst nur Stahl aus dem Ausland, hauptsächlich aus Deutschland, beziehen. Denn die Qualität des chinesischen Stahls sei teilweise sehr schlecht. :rolleyes:

Ich krieg das alles gar nicht zusammen. Die Chinesen produzieren für einen Hungerlohn viel zu viel Stahl in einer beschämend schlechten Qualität und überfluten damit den Weltmarkt. Warum? Wo steckt denn da der tiefere Sinn dahinter? :confused:

Antworten:

War in der Solarbranche nicht anders. Hauptstraße alle Unternehmen in Deutschland sind zu.

Ich hoffe für jeden das er seinen Stahl gewissenhaft prüfen lässt. Vor kurzem hörte ich eine Meldung das ein Hochaus seine 200 Bewohner begraben hat.

von pomnitz26 - am 15.02.2016 10:17
Na das sie als Weltmarktführer (nach Zahlen) dastehen. Der Chinese kennt kein Scheitern. Glaube das Wort Nein existiert so gar nicht im Chinesischen, es wird nicht benutzt.

von Scrat - am 15.02.2016 11:03
Dass das so ist, mag tlw. stimmen.

Dass sie als Weltmarktführer dastehen können, funktioniert nur mit einer Millionenschar von billigen Wanderarbeitern in einem Land ohne vergleichbare Sozialleistungen wie etwa hierzulande.

Damit das auch funktioniert, muss die Geiz-ist-geil-Generation natürlich auch kaufen. Aber das tun wir ja bekanntlich, weil wir, wenn schon keinen Hunger, dann doch Hunger auf Konsum haben...

:rolleyes:

von Erich Hoinicke - am 15.02.2016 12:05
Ich denke auch, man will Marktanteile erobern und mit den Dumpingpreisen die grossen Stahlunternehmen in die Knie zwingen, damit es für die irgendwann unrentabel wird. Ähnlich läuft es beim Öl, auch hier tobt ein Preiskampf damit teure Förderländern (wie z.B. USA) irgenwann aus dem Markt aussteigen.

von zerobase now - am 15.02.2016 13:01
Der Markt regelt das schon :D :rolleyes:

von Japhi - am 15.02.2016 13:05
Hintergrund für die Exportoffensive ist die Konjunkturdelle in der Volksrepublik. Weil die Stahl-Nachfrage im Inland dadurch deutlich eingebrochen ist, drängen die Hersteller mit ihren überschüssigen Mengen nun auf den Weltmarkt. In der Europäischen Union landen davon zwar nur rund 7,5 Millionen Tonnen, heißt es beim europäischen Stahlverband Eurofer.

http://www.welt.de/wirtschaft/article148677595/Deutschland-der-Verlierer-im-globalen-Stahlkrieg.html

von ross22 - am 15.02.2016 14:12
Zum wirtschaftlichen weiß ich nichts, da halte ich mich raus, erwähne nur, dass die Chinesen das nicht nur mit Stahl so machen...

Zitat

Irgendwie witzig fand ich die Aussage eines großen Bauunternehmens in China. Deren Sprecher sagte das sie selbst nur Stahl aus dem Ausland, hauptsächlich aus Deutschland, beziehen. Denn die Qualität des chinesischen Stahls sei teilweise sehr schlecht.

Der chniesische Stahl ist wirklich von nicht so toller Qualität. Z.B. werden nahezu alle Neubauten von Binnenschiffen, also der reine Rumf ("Kasko") seit einiger Zeit aus China bezogen (die kommen im "10er Pack" auf einem großen Ozeanriesen hierher) und nur noch der Restausbau wird auf Werften vor Ort gemacht. Diese Schiffe rosten oftmals schon nach kurzer Zeit erheblich, während viele in Europa gebaute Schiffe oftmals 70-80 Jahre als sind und nur hier und da mal etwas ausgebessert werden müssen und immernoch in Fahrt sind. So lange werden diese "China-Dampfer" garantiert nicht halten...

von WiehengeBIERge - am 15.02.2016 17:56
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.