Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
OT-Forum
Beiträge im Thema:
9
Erster Beitrag:
vor 1 Jahr
Letzter Beitrag:
vor 1 Jahr
Beteiligte Autoren:
FrankSch, Winnie2, Rheinländer, Alqaszar, Seltener Besucher

Unterschiedliche Priorität bei Mobilfunkdrosselng bald Geschichte?

Startbeitrag von FrankSch am 03.08.2016 17:56

Heise hat was über ein neues Gesetz zum Thema Netzneutralität. In dem Artikel heisst es u.a.

###
Beschränkt ein Provider unzulässigerweise den Datenverkehr oder kommt er einer vollziehbaren Anordnung der Bundesnetzagentur nicht nach, sollen Bußgelder bis zu 500.000 Euro fällig werden.
###

http://heise.de/-3286480

Kann man damit davon ausgehen, dass die geringere Priorität mit der Pakete in der Drosselung durch Mobilfunkanbieter transportiert werden bald Geschichte ist, und man auch gedrosselt wieder halbwegs vernünftig surfen kann, ohne jede Seite 3-5 mal aufrufen zu müssen?

Keine Ahnung ob das Forum das richtige für Mobilfunkthemen ist. Andererseits ist der "O2 kauft e-plus"-Thread auch hier. Wenn es nicht passt, bitte verschieben.

Antworten:

Ich glaube Du hast da etwas nicht verstanden. Es geht nicht um die Beschränkung, die Du vertraglich mit dem Anbieter vereinbarst. Wenn Du nur ein Paket mit 1 GB Daten erwirbst, dann wird das Gesetz Dir nicht mehr Datenvolumen zubilligen. Es geht um die Bevorzugung von Anbietern. Große Anbieter wie Amazon, Google, Facebook oder Netflix wollten, dass ihre Daten bevorzugt im Internet übertragen werden. Der Shop eines kleinen Anbieters würde nur langsam auf deinem Bildschirm erscheinen, der Shop von Amazon sollte sofort erscheinen. Das wird per Gesetzt unterbunden. Dabei waren die großen Anbieter bereit dafür sogar mehr zu zahlen. Frankreich hat sich auf den Deal mit den großen Anbietern eingelassen.

von Seltener Besucher - am 03.08.2016 18:36
Zitat
Seltener Besucher
Ich glaube Du hast da etwas nicht verstanden. Es geht nicht um die Beschränkung, die Du vertraglich mit dem Anbieter vereinbarst.


Vereinbart ist (bei Aldi Talk) eine Drosselung auf 56 kbit/s, nicht aber die Einstampfung der Priorität, so dass man manche Seite 5 mal aufrufen muss, weil die Verbindung vorher regelmässig an einem Timeout stirbt.

Zitat
Seltener Besucher
Wenn Du nur ein Paket mit 1 GB Daten erwirbst, dann wird das Gesetz Dir nicht mehr Datenvolumen zubilligen.


Datenpakete mit festem Inklusivvolumen sind nicht das Thema, sondern Flatrates mit einem kontingentierten "Highspeed"-Volumen und anschliessender Drosselung.

von FrankSch - am 03.08.2016 18:45
Zitat
FrankSch
...Flatrates mit einem kontingentierten "Highspeed"-Volumen und anschliessender Drosselung.


Falls die Formulierung "Flatrate" in deinem Mobilfunkvertrag vorkommt dann hast du gute Chancen deinen Anbieter auf Erfüllung des Vertrages zu verklagen.
Andererseits gilt das was konkret in deinem Vertrag steht, nicht das was die Werbung verspricht.

... und wenn der Anbieter alle Daten gleich behandelt ist das sowieso kein Verstoß gegen die Netzneutralität.
Ein Verstoß gegen die Netzneutralität wäre es falls dein Netzanbieter bestimmte Daten drosselt und andere nicht,
drosselt dieser aber alle Daten ist das kein Verstoß gegen die Netzneutralität.

Netzneutralität – ein Thema voller Missverständnisse.

von Winnie2 - am 03.08.2016 21:14
Zitat
Winnie2
Falls die Formulierung "Flatrate" in deinem Mobilfunkvertrag vorkommt dann hast du gute Chancen deinen Anbieter auf Erfüllung des Vertrages zu verklagen.
Andererseits gilt das was konkret in deinem Vertrag steht, nicht das was die Werbung verspricht.


Den Hinwes mit dem Kleingedruckten akzeptiere ich nicht. Bei allen Internet-Tarifen von Aldi Talk steht "Internet-Flatrate" vorweg. Also muss auch "Internet-Flatrate" drin sein.

https://www.alditalk.de/internet-flat-s
https://www.alditalk.de/internet-flat-m
https://www.alditalk.de/internet-flat-l
https://www.alditalk.de/internet-flat-xl

von FrankSch - am 03.08.2016 21:34
Na dann wünsche ich dir viel Spaß vor Gericht, weil du dir diese Konditionen dann wohl einklagen wirst müssen.
Von selber wird da kein Anbieter was ändern.

von Winnie2 - am 03.08.2016 21:58
Wenn ich das richtig verstehe, meint FrankSch, dass die Datenverbindung nicht nur auf 56 kbit/s gedrosselt werden, sondern das die gedrosselten Daten dann auch noch mit geringerer Priorität transportiert werden, also mit höherer Wahrscheinlichkeit verloren gehen.

Das darf laut Netzneutralität eben nicht der Fall sein, die Daten müssen mit der gleichen Priorität wie alle anderen transportiert werden. So darf es länger dauern, bis eine Seite lädt, aber es darf eigentlich nicht dazu kommen, dass Datenpakete unterwegs "krepieren".

Allerdings ist es bei 02 schon immer so gewesen, dass nur 2G (GPRS/EDGE) de facto heißt: Kein Internet. Wenn also Seiten nicht geladen werden, deutet das darauf hin, dass man sich nach der Srosselung gar nicht mehr uns 3G-Netz einbuchen kann, sondern quasi auf 2G zurückfällt. Das wäre dann vielleicht einmal zu beobachten, ob das bei Alditalk der Fall ist.

von Alqaszar - am 04.08.2016 00:30
Es gibt mittlerweile Websites das läuft der Server in einen Timeout wenn die Seite beim Nutzer nicht schnell genug aufgebaut wird.
Und wenn die Internetverbindung sehr langsam ist wird diese nicht schnell genug aufgebaut.

Das muss nichts mit Priorisierung zu tun haben. Möchte der Server z.B. 3 MByte übertragen und ist das innerhalb von 5 Minuten nicht erfolgt dann bricht der Server die Verbindung ab.
Ist leider bei einigen Websites Realität. Da hilft oft nur das Ausweichen auf die datenmäßig abgespeckte mobile Website, falls eine solche vorhanden ist.

von Winnie2 - am 04.08.2016 09:54
Zitat
Alqaszar
Wenn ich das richtig verstehe, meint FrankSch, dass die Datenverbindung nicht nur auf 56 kbit/s gedrosselt werden, sondern das die gedrosselten Daten dann auch noch mit geringerer Priorität transportiert werden, also mit höherer Wahrscheinlichkeit verloren gehen.

Das darf laut Netzneutralität eben nicht der Fall sein, die Daten müssen mit der gleichen Priorität wie alle anderen transportiert werden. So darf es länger dauern, bis eine Seite lädt, aber es darf eigentlich nicht dazu kommen, dass Datenpakete unterwegs "krepieren".

Allerdings ist es bei 02 schon immer so gewesen, dass nur 2G (GPRS/EDGE) de facto heißt: Kein Internet. Wenn also Seiten nicht geladen werden, deutet das darauf hin, dass man sich nach der Srosselung gar nicht mehr uns 3G-Netz einbuchen kann, sondern quasi auf 2G zurückfällt. Das wäre dann vielleicht einmal zu beobachten, ob das bei Alditalk der Fall ist.


Das stimmt nicht, Ich bin im O2 Netz bei Aldi Talk, selbst mit EDGE gehts noch flüssig, klar geht schon langsammer, aber es geht! Bei der Telekom habe ich mit Edge sehr viel größere Probleme gehabt!

Ein Wetter Radar Bild, baut sich in etwa 15 sekunden völlig Problemlos mit EDGE auf.

LTE kann man je nachdem wo man drin ist vergessen da ist H+ schneller, aber das liegt einfach nur daran, weil zu viele über der gleichen Antenne surfen, man teils sich die Bandbreite ja mit anderen, genau so wie im Heimischen Wlan, loggen sich da 5 andere ein, haste EDGE geschwindigkeit

von Rheinländer - am 04.08.2016 20:14
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.