Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
OT-Forum
Beiträge im Thema:
23
Erster Beitrag:
vor 1 Jahr, 5 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 1 Jahr, 5 Monaten
Beteiligte Autoren:
102.1, DX-Fritz, hegi_ms, mkey, Japhi, DH0GHU, Felix II, PowerAM, Habakukk, dxbruelhart, ... und 3 weitere

fehlende Privatsphaere im Hotelzimmer

Startbeitrag von 102.1 am 09.12.2016 13:38

Ich finde es ist mehr als Zeit, dass man dieses Thema mal aufgreift, und den Unsinn der Dinge nennt.

Dieser duemmliche Trend in der Hotelbranche stinkt mich mitlw. an. Und wenn jemand seiner Freundin/Partnerin/Ehefrau beim Duschen zusehen will, kann er einfach die Badezimmertuere geoeffnet lassen. Da kann man dann immer noch eine Dusche/Bad so konstruieren, dass eine durchsihtige Wand da waere, aber auch die Tuere geschlossen werden kann, zwecks Privatsphaere.

http://www.welt.de/icon/partnerschaft/article160130528/Im-Hotel-Badezimmer-waere-jeder-gern-Single.html

Antworten:

Ich habe in Zentralbulgarien 7 der 8 Hotelzimmer genau so renovieren lassen. Die Vorteile sind auf der Hand:
- billiger
- die Hotelgäste nehmen eher Rücksicht, da Glas zerbrechlich ist und einen verletzen könnte (psychologisch)
- Schimmelproblem ist gelöst
- Keine Beleuchtung mehr in der Nasszelle nötig

Beim Donnerbalken wurde darauf geachtet, dass ein kleines Mäuerchen gezogen ist, damit die Privatsphäre noch gewährleistet ist.

In den nun 2.5 Jahren gab es genau einmal ein Problem. Nicht zwischen Pärchen, sondern wegen einer Familie dessen Tochter (um die 14) keine Lust darauf hatte beim Pickel ausdrücken, Stuhlen, ... beobachtet zu werden. Dann muss ich auch noch erwähnen, dass gut drei Viertel der Gäste alleine übernachten.

Dass dieser Trend auf Missgunst stossen könnte habe ich mir nie träumen lassen. Ich habe beim Umbau nur an die Kosten und die Optik gedacht. So nach dem Motto: Ist günstig und sieht auch noch gut aus.

von mkey - am 09.12.2016 13:51
Zitat
mkey

Dass dieser Trend auf Missgunst stossen könnte habe ich mir nie träumen lassen. Ich habe beim Umbau nur an die Kosten und die Optik gedacht. So nach dem Motto: Ist günstig und sieht auch noch gut aus.


Ja, dieser Trend stoesst auf Missgunst. Verreise ich mit meinem Arbeitskollegen, Vater oder Bruder und wir teilen uns ein Zimmer, will ich ihm eigentlich nicht beim Duschen zusehen, und selbst beim Duschen etwas Privatsphaere habem.

von 102.1 - am 09.12.2016 13:55
Zitat
mkey
Dann muss ich auch noch erwähnen, dass gut drei Viertel der Gäste alleine übernachten.


Das wundert mich nicht. Ich würde dort auch nur alleine übernachten wollen. :klo:

von DX-Fritz - am 09.12.2016 22:51
"Keine Beleuchtung mehr in der Nasszelle nötig"

Es ist nur noch erbärmlich!

von hegi_ms - am 10.12.2016 11:13
Einmal hatte ich auch solch ein Zimmer mit Dusche mitten im Zimmer (in Wien); das geht aber nur, wenn man alleine unterwegs ist, also im Einzelzimmer. Das wollte ich wirklich gar nicht, wenn ich mit jemandem zusammen übernachtete - ausser bei einer festen Partnerschaft.

von dxbruelhart - am 10.12.2016 11:16
@dxbruelhart:

Angestellter: "Endlich kann ich mir Ihnen gegegenüber etwas herausnehmen"

Chef: "Passen Sie auf, das Sie dabei nicht den kürzeren ziehen"

von hegi_ms - am 10.12.2016 11:23
Nach Mobiltelefonen in Metallgehäuse ist das eigentlich der nächste logische Schritt.

von Alqaszar - am 12.12.2016 02:18
Zitat
Alqaszar
Nach Mobiltelefonen in Metallgehäuse ist das eigentlich der nächste logische Schritt.


Falscher Thread? Passt vielleicht besser hierhin: http://radioforum.foren.mysnip.de/read.php?35326,1361585,1399410#msg-1399410

von DX-Fritz - am 12.12.2016 07:43
Zitat
connection error
Zitat
dxbruelhart
ausser bei einer festen Partnerschaft.


Und auch dort will man ungestört und vor allem ungesehen und ungerochen seinem :klo: nachgehen - es sei denn es verbinden einen ganz sonderbare Vorlieben :sozusagen: :stuhl:


ungerochen! :joke:

von DX-Fritz - am 12.12.2016 07:47
Zitat
dxbruelhart
Einmal hatte ich auch solch ein Zimmer mit Dusche mitten im Zimmer (in Wien); das geht aber nur, wenn man alleine unterwegs ist, also im Einzelzimmer. Das wollte ich wirklich gar nicht, wenn ich mit jemandem zusammen übernachtete - ausser bei einer festen Partnerschaft.


Der Reisende muss sich leider immer mehr auf irgendwelche duemmlichen Trends in der Hotelerie einstellen. Da macht es durchaus Sinn bei der Reservierung nachzufragen, ob es fuer das Badezimmer auch eine Art Privatsphaere gibt, d.h. keine durchsichtige Glaswand. Bei einer festen Partnerschaft waere dies vielleicht in Ordnung, aber sonst, fuer mich absolut keine Wahl. Ich bin ueber diesen Trend in der Hotelerie eher schockiert und finde es gut, dass die Medien dieses Thema auch einmal aufgreifen, - und zwar mit Kritik und nicht mit der ueblichen kritiklosen Art neuen Unsinn einfach gedankenlos als richtig und gut zu akzeptieren.

von 102.1 - am 12.12.2016 12:01
Nicht dass am Ende auch noch der Rauchmelder losgeht, wenn das so ungehindert....

von Habakukk - am 12.12.2016 12:52
Wenn du so viel Lufttrübung schaffst würde ich aber mal zum Arzt aufsuchen.
Dann ist das Problem ja auch weniger der Gestank, sondern das brennen in den Augen.

von Marc_RE - am 15.12.2016 13:36
Was haben die Leute eigentlich für Probleme mit der Optik, die Tücken der Akustik im Hotel können viel schlimmer sein.
Letztes Jahr in China kämpfte ich mit Jetlag und Einschlafproblemen, aber ein Pärchen im Nachbarzimmer zog bei seinen Matratzenturnübungen alle Register.
Da denkt man nur, wann kommt die endlich und hört mit dem Gestöhne auf. :sozusagen:

von Saarländer (aus Elm) - am 16.12.2016 18:54
Chinesinnen kamen schneller, meine ich. :sagnix:

von PowerAM - am 16.12.2016 19:06
Dann lieber laut als Kacken im Glaskasten.

von Japhi - am 17.12.2016 09:03
.

von DH0GHU - am 18.12.2016 00:38
... oder halt schlicht die Fotos anschauen und es als hübsch ansehen und dadurch buchen. Es dürfte klar sein, dass ein Hotel gewinnorientiert arbeitet. Auch dürfte klar sein, dass die Toilette von aussen nicht einsehbar ist. Wenn eine Nasszelle von "aussen" beleuchtet ist heisst das nicht, dass dies wegen Sparmassnahmen gemacht wurde. Grund war hier der Verzicht von Stromleitungen in der Nasszelle.
Ein Hotelzimmer eines Business Hotels hat gute Betten und ein einfaches aber ansehnliches Bad. Sollte weder erwarten das Zimmer den Ansprüchen nicht genügen, kann kostenfrei storniert werden. Dies passierte bis heute genau nie.
Ihr hättet die Chance gehabt mich mit Fragen zu löchern. Aber wie so oft gibt es in diesem Forum unsachliche Kritik, die Euch und mir nichts bringt.
Übrigens... der komplette Profit dieses Hotels fliesst in die Unterstützung von Startups, sodass auch junge gebildete Bulgaren einen Anreiz haben zu bleiben und nicht auszuwandern.

PS: Hotelgäste sind keine Idioten die einfach nehmen was sie kriegen. Die Bewertungen auf Portalen können vernichtend sein. Ich erwarte keine Reaktion auf diesen Post und werde auch keine Antworten mehr geben.

von mkey - am 18.12.2016 04:09
:danke:

von hegi_ms - am 18.12.2016 22:40
Zitat
Ich erwarte keine Reaktion auf diesen Post und werde auch keine Antworten mehr geben. ◤


Leicht überheblich, wa...

von Felix II - am 19.12.2016 13:13
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.