Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
OT-Forum
Beiträge im Thema:
163
Erster Beitrag:
vor 9 Monaten, 1 Woche
Letzter Beitrag:
vor 2 Tagen, 14 Stunden
Beteiligte Autoren:
carkiller08, DX OberTShausen, iro, Scrat, HAL9000, Spacelab, PowerAM, Thomas (Metal), Cha, Chief Wiggum, ... und 29 weitere

† Gestorben im Jahr 2017 #

Startbeitrag von HAL9000 am 10.01.2017 09:05

Es geht nahtlos weiter:

Eben über die Nachrichtenticker: Altbundespräsident Roman Herzog ist im Alter von 82 Jahren verstorben:

LINK

Die 50 interessantesten Antworten:

Um die Liste zu vervollständigen...

In den letzten Tagen sind bereits verstorben:
- Klaus Wildbolz (Schauspieler u.a. in "Der Bergdoktor")
- Mário Soares (Portugiesischer Staatspräsident)
- Peter Sarstedt (Sänger "Where Do You Go To (My Lovely)")

von WellenJäger - am 10.01.2017 16:02
Der Charakterschauspieler Dietz Werner Steck (u.a. Kommissar Bienzle), man nannte ihn auch den "Schwäbischen Columbo".
http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.bienzle-schauspieler-ist-tot-so-will-die-frau-von-dietz-werner-steck-abschied-nehmen.287c5b65-5a4b-4000-95db-3762f782153d.html

von Peter Schwarz - am 11.01.2017 10:26
Zitat
Peter Schwarz
Der Charakterschauspieler Dietz Werner Steck (u.a. Kommissar Bienzle), man nannte ihn auch den "Schwäbischen Columbo".
http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.bienzle-schauspieler-ist-tot-so-will-die-frau-von-dietz-werner-steck-abschied-nehmen.287c5b65-5a4b-4000-95db-3762f782153d.html

Siehe letzten Eintrag für 2016... Er verstarb am 31.12.

Heute Abend läuft Bienzle und der Tod im Teig im SWR Fernsehen (war sowieso terminiert).
Daran schließt sich um 23.30 Uhr "Zum Abschied: Ein Porträt des „Tatort“-Kommissars" an.

von iro - am 11.01.2017 10:41
Zitat
_SOLAR MAX_
Der ehemalige DKP-Vorsitzende Herbert Mies ist am Samstag im Alter von 87 Jahren verstorben. Interessiert das jemand ?

Ja...
Was mich auch daran erinnert, daß ich mal einen Blick in meine Stasi-Akte werfen und beantragen sollte! Ich bin mir ziemlich sicher, daß ich eine habe und weiß auch, wem ich sie zu verdanken habe.

von iro - am 17.01.2017 14:32
George Clooney trauert um seinen Cousin: Der Schauspieler Miguel Ferrer ist im Alter von 61 Jahren gestorben. Er war bekannt aus Serien wie "Twin Peaks" und "Crossing Jordan".

Miguel Ferrer ist tot.

von Scrat - am 20.01.2017 11:25
Oh, das Jahr fängt sch... an!

Jaki Liebezeit, bekannt als Schlagzeuger von CAN, verstarb gestern im Alter von 78 Jahren.

Für mich war er DER BESTE neben Charly Antolini. Ich habe ihn mehrfach erleben dürfen und mich auch am Rand eines Konzertes mit ihm unterhalten können. Es waren "magische" Konzerte!

Holger Czukay: „Jaki spielt wie eine Maschine. Bloß besser.“

von iro - am 23.01.2017 09:24
Kollegen und Freunde trauern um John Hurt

Der britische Schauspieler John Hurt ist tot. Er starb im Alter von 77 Jahren an den Folgen einer Krebserkrankung, wie sein Management am Samstag der Nachrichtenagentur PA bestätigte.

von Scrat - am 28.01.2017 11:13
Gestern verstarb in LA der als Captain Apollo aus der Serie Battlestar Galactica bekannte US- Schauspieler Richard Hatch im Alter von 71 Jahren an Bauchspeicheldrüsenkrebs.
Hatch war der einzige Schauspieler, der sowohl in der Originalserie als auch im Remake eine feste Rolle übernehmen konnte:
R.I.P.

von HAL9000 - am 08.02.2017 09:39
Laut TMZ soll der Musiker Al Jarreau im Alter von 76 Jahren verstorben sein.
Vor einigen Tagen hatte es bereits gesundheitliche Probleme gegeben.

Eigentlich aus dem Jazz-Bereich stammend, hatte er in den 80ern auch einige Erfolge
im Pop-Bereich wie "Mornin" (1983) , "Imagination" (1984) , zusammen mit Shakatak "Day By Day" aus 1985 , "L for Lover" (1986)
oder den Titelsong zur Serie "Moonlighting" (Das Model und der Schnüffler) .

Edit: Pressespiegel nachgereicht ->
http://diepresse.com/home/kultur/popco/5168776/Al-Jarreau_Ewiger-Luftikus-der-mit-den-Silben-spielte

http://www.mopo.de/hamburg/promi---show/die-musikwelt-trauert-jazz-legende-al-jarreau--76--ist-tot-25722812

http://www.morgenpost.de/kultur/article209588353/Ein-Mann-zwischen-allen-Stilen-Al-Jarreau-ist-gestorben.html

von carkiller08 - am 12.02.2017 18:35
Zitat

Fritz Koenig ist einer der bedeutendsten Bildhauer Deutschlands. Seine Skulptur zwischen den Wolkenkratzern des World Trade Centers in New York trotzte gar dem Terroranschlag. Nun ist Koenig im Alter von 92 Jahren gestorben.


Quelle: http://www.monopol-magazin.de/bildhauer-fritz-koenig-gestorben

von carkiller08 - am 24.02.2017 16:30
Der US- Schauspieler Bill Paxton (Titanic, Alien...) starb jetzt im Alter von nur 61 Jahren während einer OP...
Link

von HAL9000 - am 26.02.2017 16:01
Soulsängerin Joni Sledge gestorben

Zitat

Die Gruppe Sister Sledge hat ihre Vocal-Sängerin verloren. Joni Sledge wurde tot in ihrem Haus in Arizona aufgefunden. Sie wurde 60 Jahre alt.


https://de.wikipedia.org/wiki/Sister_Sledge

von carkiller08 - am 12.03.2017 18:28
Zitat
nord24.de
Über zehn Jahre lang ging Kater Luki in der Leherheider Sparkasse im Debsteder Weg ein und aus. Er hatte seinen eigenen Schlafplatz und wurde von den Mitarbeitern gern gesehen. Anfang Februar ist der Vierbeiner gestorben.


http://nord24.de/bremerhaven/kater-luki-ist-verstorben-sparkasse-verliert-tierischen-mitarbeiter

von carkiller08 - am 17.03.2017 15:10
Zitat
iro
Chuck Berry (Charles Edward Anderson Berry Sr.), gestorben im Alter von 90 Jahren.

http://www.spiegel.de/kultur/musik/chuck-berry-pionier-des-rock-n-roll-ist-tot-a-1139447.html

Ohne ihn keine Beatles, Rolling Stones und all die Anderen. War ja abzusehn.:heul:
R.I.P.

von mittendrin - am 19.03.2017 08:27
Ulrich Schnelle, manchem von uns persönlich bekannt, ist am Karfreitag dahingegangen in die Ewigkeit.
Ich zitiere von Heinrich:

Ulrich Schnelle ist am Karfreitag um ca 11:00 in seiner Wohnung verstorben.
Er war schon über Weihnachten schwer krank in ein Krankenhaus eingeliefert
worden
.

Ich kannte Ulrich vor allem von den DX-Camps Breckerfeld, ich habe ihn sehr geschätzt.
Ulrich war auch der Leiter der Kurzwellenfreunde Rhein/Ruhr http://www.kwfr.de/

von dxbruelhart - am 17.04.2017 13:09
Synchronsprecher Andreas von der Meden mit 74 gestorben.

David Hasselhoff wird von nun an anders klingen. Dann eben nur noch O-Ton.

von PhanTomAs - am 05.05.2017 13:06
Daliah Lavi, ein ganz besonderer Stern ging von Uns..in Gedenken singen wir und ich denke bei diesem Titel kann jeder irgendwie mitsummen.....

"Wär ich ein Buch" `73 wars :

https://www.youtube.com/watch?v=9cW_Fv7uS7k

Und für uns alle bleibt ein Geheimnis warum...:

https://www.youtube.com/watch?v=Cvr-RKyY_fc

von Starsailor001 - am 09.05.2017 20:20
Der frühere MotoGP-Weltmeister Nicky Hayden ist mit 35 Jahren verstorben.


http://www.eurosport.de/motorrad/nicky-hayden-ist-tot-trauer-um-ex-weltmeister-der-motogp_sto6177154/story.shtml

R.I.P. Nicky



Studio Leipzig

von Studio Leipzig - am 22.05.2017 17:54
Für mich war er DER James Bond schlechthin. Cooler als Connery & smarter als jeder andere in dieser Rolle, mit einer gehörigen Portion Ironie.
Seit meiner Kindheit hat er mich begleitet. Ruhe in Frieden... :(

Link

von HAL9000 - am 23.05.2017 14:47
Zitat
HAL9000
Für mich war er DER James Bond schlechthin. Cooler als Connery & smarter als jeder andere in dieser Rolle, mit einer gehörigen Portion Ironie.
Seit meiner Kindheit hat er mich begleitet. Ruhe in Frieden... :(

Link


Schade.

Connery lebt noch, ebenso Caine, Eastwood auch. Richard Burton trank sich ins Grab....

Gute Schauspieler werden sehr rar.

von 102.1 - am 23.05.2017 15:42
Auch in der Trickserie Family Guy gibt es einen Adam West als Bürgermeister, dargestellt als recht gestörte Persönlichkeit.


Zudem: Sam Panopoulos, der Erfinder der Pizza Hawaii, verstarb mit 83 Jahren.

www.nu.nl/overig/4758420/uitvinder-van-pizza-hawaii-83-overleden.html

von Cha - am 10.06.2017 18:23
Naja, Kohl war auch nicht sauber und es gab viele die ihm das Krumm nahmen. Ich spiele jetzt auf die ganzen schwarzen Köfferchen an die er so mit nach hause nahm. Und die Wiedervereinigung gefiel ja auch nicht jedem. Da stieg ja in den letzten Jahren auch immer weiter der Unmut.

von Spacelab - am 16.06.2017 16:03
Zitat
Spacelab
Naja, Kohl war auch nicht sauber und es gab viele die ihm das Krumm nahmen. Ich spiele jetzt auf die ganzen schwarzen Köfferchen an die er so mit nach hause nahm. Und die Wiedervereinigung gefiel ja auch nicht jedem. Da stieg ja in den letzten Jahren auch immer weiter der Unmut.


"Die Welt trauert"...welche Welt ist das bitte? Die der alten CDU?

Der Mauerfall, das waren die Menschen , die Bürger der DDR. Die Politik hat hier völlig versagt. Kohl hat nur noch das Tor zur Wiedervereinigung aufgesperrt.

Er hat uns den Verdummungsfunk gebracht. Brot und Spiele rund um die Uhr dass das Volk nicht mehr auf den Gedanken kommt auf die Strasse zu gehen und zu rebellieren.

Viele andere wären wegen Schwarzgeldkonten bestraft worden. Er hat das einfag weggemurrt.

Und schlussendlich hat er uns Das Merkel beschert.

von Scrat - am 17.06.2017 08:48
Zitat
Scrat
Viele andere wären wegen Schwarzgeldkonten bestraft worden. Er hat das einfag weggemurrt.

Wie bekannt, bin ich kein CDU-Fan und auch keiner von Kohl. Dennoch kann man das so nicht stehen lassen. Das Stichwort hierzu wäre Kölner Spendenaffäre. Als die aufflog hatte zumindest ich den Eindruck daß man bei der SPD sehr plötzlich an einer tieferen Aufklärung der schwarzen Konten von Kohl kein Interesse mehr hatte. Entsprechend wurde parlamentarisch dann verfahren ;-) .
Also: Nicht Kohl alleine hat hier weggemurrt.

von Thomas (Metal) - am 17.06.2017 09:25
Wenn ich sehe, mit wie viel Überzeugung Kohl die europäische Einigung (und auch die deutsche) vorangetrieben hat, auch gegen Widerstände und unter Inkaufnahme von Risiken, und wenn ich sehe, welches "Format" die heutigen sogenannten "Staatsmänner" haben, wünsche ich mir manchmal "mehr Kohl". Nicht innenpolitisch, da war das eher eine "bleierne Zeit" mit seiner geistig-moralischen Rolle rückwärts - aber als Europapolitiker, als Transatlantiker und als Entspannungspolitiker hat er Großes geleistet und die Chancen genutzt, die er nutzen konnte.
Natürlich war es das Volk, das die SED-Diktatur gestürzt hat. Natürlich hat die Wiedervereinigung viel Geld gekostet. Aber ohne Nutzung dieser Chance, ohne 4+2-Vertrag, ohne schnelle Einführung der D-Mark, ohne schnelle Wiedervereinigung wäre das Ergebnis nicht unbedingt besser gewesen...

Das ist jetzt vielleicht weniger eine besonders positive Bewertung Kohls, als eine Negative der aktuell weltweit oben schwimmenden Politiker. Da zählt ja sogar Merkel im weltweiten Vergleich noch zu den besten Pferden im Stall ...

von DH0GHU - am 19.06.2017 09:44
Schauspieler Michael Nyqvist ist tot. Als Journalist Mikael Blomqvist in den "Millennium"-Filmen wurde Michael Nyqvist weltberühmt.

Link:

http://www.spiegel.de/kultur/kino/michael-nyqvist-millennium-schauspieler-ist-tot-a-1154772.html


R.I.P. Michael!


Studio Leipzig

von Studio Leipzig - am 29.06.2017 17:53
Kardinal Meisner ist nun auch gestorben. Seinem Tod stehe ich recht zwiespältig gegenüber. Es mag ja sein das er auch gutes getan hat. Aber wer sich hinstellt und wörtlich die Pille als "Mordinstrument" bezeichnet rutscht bei mir in der Beliebtheitsskala ganz weit herunter. Wie man heute in den ganzen Sondersendungen so hört soll er sowieso ein unverbesserlicher Hardliner gewesen sein.

von Spacelab - am 05.07.2017 10:24
Ich hätte mir in den "Informationen am Mittag" einen kritischeren Umgang mit seiner Persönlichkit gewünscht. Wahrscheinlich hielt man sich aber eher an den Verhaltenskodex, nachdem über Verstorbene nicht negativ gesprochen werden sollte. Nun ja, wenn ihn sein oberster Chef abberuft...

von PowerAM - am 05.07.2017 12:00
Ja, Meisner war wirklich einer der Erzkonservativen Geistlichen. Ich hatte mal die Möglichkeit ein Gespräch mit ihm zu führen und muss sagen, dass er menschlich sehr sympathisch war. Schlagfertig und immer für einen Witz zu haben. Theologisch lebte der Mann aber noch irgendwo im Mittelalter. Das Wort "Reform" kam in seinem Wortschatz nicht vor.

von zerobase now - am 05.07.2017 12:09
Irgendwie scheinen die Öffis da generell ein Problem damit zu haben. Auch auf WDR 5 wurde ihm den ganzen Vormittag schon eher gehuldigt als kritisch begutachtet. In der Anrufersendung (WDR 5 Tagesgespräch) wurden kritische Anrufer auch auffallend schnell abgewürgt. Einem Anrufer, der daran erinnerte das Kardinal Meisner Frauen die abtrieben mehrmals mit Hitler und Stalin verglich, wurde fast augenblicklich der Saft abgedreht. :rolleyes: Ich mache den Programmen hier nicht wirklich einen Vorwurf. Ich denke eher das man hier einem verstorbenen gegenüber möglichst Respektvoll auftreten möchte. Das war bei Kohl ja genauso. Dem wurde auch nur gelobhudelt. Das er käuflich war wie ein Händler auf dem türkischen Basar erwähnte man, wenn überhaupt, nur mal kurz am Rande.

von Spacelab - am 05.07.2017 12:20
Heute müssen wir uns gleich von 2 Größen Hollywoods verabschieden:

Martin Landau, vor allem bekannt aus der 70-Jahre TV- Serie Space: 1999 - Mondbasis Alpha 1 verstarb am Samstag im Alter von 89 Jahren.
R.I.P. Commander Koenig

George A. Romero, der mit seinem Film "Night of the living Dead" anno 1968 als "Erfinder" des Zombie- Genres gilt, verstarb jetzt im Alter von 77 Jahren.

:-(

von HAL9000 - am 17.07.2017 04:29
Schlagersängerin Andrea Jürgens ist im Alter von 50 Jahren gestorben.


http://www.focus.de/kultur/musik/andrea-juergens-ist-tot-schlagersaengerin-stirbt-mit-50-jahren_id_7378311.html


Mein Musik war es nie....trotzdem R.I.P. Andrea!

MfG

Studio Leipzig

von Studio Leipzig - am 20.07.2017 10:11
Zitat
Studio Leipzig
Schlagersängerin Andrea Jürgens ist im Alter von 50 Jahren gestorben.


http://www.focus.de/kultur/musik/andrea-juergens-ist-tot-schlagersaengerin-stirbt-mit-50-jahren_id_7378311.html


Mein Musik war es nie....trotzdem R.I.P. Andrea!

MfG

Studio Leipzig
Ihre neuen und alten Titel wurden und werden täglich mehrmals im Radio gespielt. 50 ist doch kein Alter, sie war auch in letzter Zeit aktiv. Schade sowas lesen zu müssen.

von pomnitz26 - am 20.07.2017 10:32
Viele können natürlich nichts dafür. Aber gerade solche Sternchen die nicht damit klar kommen das sie nur noch auf irgendwelchen Schmalz und Trallala Sendern gespielt werden verfallen sehr schnell den Drogen oder, wie in diesem Fall, dem Alkohol. Und dann kann halt sehr schnell das Licht ausgehen. Wobei das Andrea Jürgens gegenüber ziemlich ungerecht war. Denn ihr letztes Album verkaufte sich, nach mehreren Pleiten, eigentlich wieder ganz gut. Heute mittag gab es in einem Nachruf auf SR3 einen Ausschnitt aus einem Interview mit Frau Jürgens in dem sie sagte das sie nicht so recht damit klar komme das sie immer noch auf ihr Image als Kinderstar reduziert würde. Dabei hätte sie doch wesentlich größere Erfolge als erwachsene Frau gefeiert. Aber sogar ihre eigene Plattenfirma hätte ihr Album mit "Ein Kinderstar wird 50" angepriesen.

von Spacelab - am 20.07.2017 13:43


Was für ein Schock, die haben doch gerade ein Album rausgebracht.

von Cha - am 20.07.2017 18:55
"Bennington war verheiratet, hinterlässt sechs Kinder von zwei Frauen." :-( :-( :-(

Nun, zunächst war ich nie wirklich warm geworden mit der Art von Musik wie LP oder Artverwandtem. Das sie bezüglich des 0er-Metal durchaus "mindestens" Relevanz hatten ist unbestritten. Wenn ich darüber nachdenke, so komme ich sofort auch auf Paul Gray (Slipknot).
Auch in Interview, teilweise Jahre zurück, war immer mal wieder von den Problemen des Chester Benningston zu lesen. Man durfte aber damals zumindest ansatzweise glauben das die Musik en Ventil waren dies zu überwinden. Es hat wohl unterm Strich leider nicht gereicht. So verliert die Welt einen großen Musiker und, sowas kommt immer zu kurz, die Familie hat einen Vater, bzw. Lebenspartner verloren der niemals zu ersetzen ist.
R.I.P.

von Thomas (Metal) - am 21.07.2017 05:33
Naja, der Chester Bennington hatte offenbar ja auch eine wirklich üble Kindheit, mit Mißbrauch und allem was dazu gehört. Das hat ihm wohl Zeit seines Lebens zu schaffen gemacht. Dazu kommen halt auch noch harte Drogen und Alkohol, die noch nie eine gute Lösung zur Beseitigung von Problemen waren. Und generell glaube ich, dass es irre schwierig ist, mit zu großem Erfolg im Musikbusiness zurecht zu kommen. Je mehr dich die Menge feiert, umso tiefer fällst du hinterher im Backstage-Bereich in dein Loch, wenn die Illusion, dass du der Beste/Tollste/Klügste bist, weg ist. Siehe Kurt Cobain...

von Habakukk - am 21.07.2017 06:25



Ein interessantes Detail fand ich eben noch dazu: "Der Soundgarden-Sänger Chris Cornell, ein guter Freund Benningtons, hatte sich Mitte Mai das Leben genommen. Benningtons Todestag am 20. Juli fällt auf den Geburtstag Cornells. Nach Cornells Suizid hatte Bennington auf Twitter geschrieben: "Ich kann mir keine Welt ohne dich vorstellen.""

https://web.de/magazine/unterhaltung/musik/chester-bennington-tot/linkin-park-chester-bennington-daemonen-wegnahmen-teil-deals-32443786 (Seite 11)

von Cha - am 24.07.2017 19:53
Eine Legende hat uns verlassen.


Zitat
Rolf, der Frequenzenfänger
Das Schweizer Mundartrock-Urgestein Polo Hofer ist am Samstag gestorben. :(

http://www.srf.ch/radio-srf-3/musik/abschied-von-polo-national-zum-tod-des-ur-mundartrockers



Was Radio DRS äh SRF in diesem Bericht verschweigt, ist sein grösster Chart Erfolg.
---> http://hitparade.ch/song/Polo-Hofer%27s-Schmetterding/Radio-24-620
---> https://www.youtube.com/watch?v=Ti80w3RJpAw

Wollte mir die Radio 24 Platte - damals 1980 - in einem Plattenladen in Stein AG kaufen. Die hatten aber die Scheibe nicht und wollten sie mir auch nicht bestellen. "Piraten unterstützen wir nicht."


Aber auch für das Schweizer Radio war Polo Hofer im Einsatz. Da Radio DRS infolge der Wellenkonferenz Genf 75 seine reichweitenstarke MW Beromünster 529/531 kHz nur noch tagsüber bis 19 h nutzen durfte, rollte 1978 in den Monaten vor dem Stichtag 23.11.78 eine Werbekampagne ("Ghörsch meh uf UKW" ) mit der Schauspielerin und späteren TV Moderatorin Birgit Steinegger als "UKFee" ("UKFee bringt UKW" ) durch die Deutschschweiz, welche zum Umstieg von MW auf UKW animieren sollte. Der Kampagnen Song "UKFee" stammte von Polo Hofer.

siehe auch (Seite 12/13) ---> http://ratzer.at/pdf/wwh09_78.pdf

Die UKW Empfangskarte dieser UKFee Kampagne habe ich heute noch. Den UKFee Aufkleber mit den Markierungspfeilen leider nicht mehr.
---> https://www.ricardo.ch/kaufen/sammeln-und-seltenes/raritaeten/schweiz/original-kult-kleber-ukfee-bringt-ukw/v/an916623258/


Hier noch ein weiterer sehr guter Nachruf ---> http://www.jungfrauzeitung.ch/artikel/148073/


R.I.P.

von Manager. - am 25.07.2017 16:08
Schade. Habe Ihn damals mit *Kiosk* kennengelernt. R.I.P.

«Am Samschtig, 22. Juli, churz vor Mitternacht het mys letschte Stündli gschlage und i bi zfriede deheime ygschlafe.»

https://www.srf.ch/news/panorama/tschou-zaeme-es-isch-schoen-gsy

von ross22 - am 25.07.2017 16:48
Horrorfilm-Regisseur Tobe Hooper ist tot


Unvergessen, der Schocker meiner Kindheit und genug Material für schlaflose Nächte:
Poltergeist

von Scrat - am 28.08.2017 15:43
Holger Czukay, als Solomusiker und als Bassist von "Can" bekannt, verstarb 79 jährig.
http://mobil.express.de/koeln/deutsche-rock-ikone--can--bassist-holger-czukay-tot-in-weilerswister-wohnung-gefunden-28364402

Heute abend ab 21 bis 0 Uhr auf Radio Hannover:

Zitat

Holger Czukay-Special - heute in den Grenzwellen!

Holger Czukay ist in der Nacht vom 5. auf den 6. September tot aufgefunden worden
Holger Czukay war nicht nur Gründungsmitglied der legendären Avantgarde-Formation Can.
Auch als Solokünstler setzte er Maßstäbe und kreierte mit "gefundenen" analogen Klängen Hörbilder, die bereits in den sechziger Jahren die Prinzipien der späteren digitalen Sampling-Technologie vorweg nahmen.
Ihm zu Ehren gibt es heute in den Grenzwellen eine ausführliche Würdigung – inklusive eines Interviews, das Ecki Stieg im Jahr 2007 mit Holger Czukay führte!
http://radio-hannover.divicon-stream.com/live/mp3-192/Grenzwellen/


von iro - am 06.09.2017 08:00
Ja, Don Williams war einer der ganz großen Country-Schmusesänger. Hat ja wirklich viele Evergreens gesungen wie z.B. "Tulsa Time" oder der wohl bekannteste Titel "Some broken hearts". Williams war einer der ganz großen, auch wenn seine großen Hits schon sehr lange zurückliegen.

von zerobase now - am 11.09.2017 09:48
"Sopranos"-Darsteller Frank Vincent ist tot




Frank Vincent

von Scrat - am 15.09.2017 15:15


R.I.P. :(
Ich mochte ihn sehr. In der letzten Twin Peaks Staffel spielte er ja noch mit und machte einen sehr fitten Eindruck für sein hohes Alter.

von DX OberTShausen - am 18.09.2017 17:30
Zitat
Thomas (Metal)
15.04.2017
Emma Morano. Damit ist das 19. Jahrhundert nun von der Zeitgeschichte in die Geschichte übergegangen.


Der beliebte Zählfehler (es gab kein Jahr 0) lässt nach dem Tod von Violet Brown nun noch einen Menschen aus dem 19. Jahrhundert leben.

von Scrat - am 20.09.2017 18:06
Wolfgang Bötsch
Damit ist der letzte Chef mit Ministerrang weg. Und wenn es einige anders sehen: Die Postreform wurde hauptsächlich gemacht weil der Bund an das Geld "Sondervermögen des Bundes" wollte. Alles andere anzudichten wie jetzt zu lesen ist (Schnelles Internet, etc.) ist Traumdeutung. Ich sehe es also zwiegespalten. Allerdings hätte vermutlich der Mann auch nichts mehr ausrichten können selbst wenn er anderer Meinung gewesen wäre. Es war schlicht zu spät.
Noch eine Randbemerkung: Bötsch hat übrigens das Vorhaben für einen neuen Fmt in Wzbg schlußendlich begraben. Wie man heute weiß hat das vielleicht sehr viel Geld gespart da ja die Fmt seit einiger Zeit "nicht mehr so startk" ;-) genutzt werden wie es Ende der 80er / frühe 90er noch der Fall war. Der Mast der Funkübertragungsstelle und der Hilfsmast (heute z. B. 104,4/106,9) waren also doch ausreichend.

von Thomas (Metal) - am 15.10.2017 18:53
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.