Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
OT-Forum
Beiträge im Thema:
26
Erster Beitrag:
vor 5 Tagen, 3 Stunden
Letzter Beitrag:
vor 20 Stunden, 12 Minuten
Beteiligte Autoren:
DABit, Felix II, elchris, PowerAM, DX-Fritz, DX OberTShausen, HAL9000, Studio Leipzig, Staumelder, pomnitz26, ... und 6 weitere

Lustige Bezeichnungen beim WLAN-Namen (SSID)

Startbeitrag von DX-Fritz am 10.08.2018 21:31

Bekanntlich kann man den standardmäßig eingestellten WLAN-Namen (SSID) beliebig verändern. Manche Zeitgenossen lassen sich dabei echt lustige Namen einfallen. In meiner Nachbarschaft nennt sich beispielsweise ein WLAN-Netz

Einhornaufzuchtstation

Wenn ich mit dem Wifi Analyzer so durch die Straßen meines Wohnortes gehe, sind mir bisweilen auch schon andere lustige Namen aufgefallen, die mir im Moment allerdings nicht mehr einfallen.

Welche lustige Namen sind Euch schon untergekommen?

Antworten:

Ja, das kann sehr lustig werden!

- Hier ist kein Netz
- Luftanschluss
- Bleibe draussen
- Nicht für Dich
- 3177 Laupen (offen, kommt aus dem Gemeindehaus)

Fällt mir gerade so spontan ein von unserer Umgebung.

von DABit - am 10.08.2018 21:55
In einem LAN vor unserer Zeit
LAN wo Milch und Honig fliessen
Martin Router King
Lord Voldemodem
Obi Wlan Kenobi
The Promised LAN
Ey, das tut W-LAN

von Felix II - am 10.08.2018 22:37
- WolleNetz
- Untrusted Network
- Herr Google
- DieZweiLustigenDrei
- Sie und Er
- FürnArsch
- Dunkle Seite der Macht
- PussyNet
- Stäubchen
- Der immer lacht
- Kernhaus
- Notifier
- Das dicke Netz

von PowerAM - am 11.08.2018 06:12
Einen "Martin Router King" habe ich auch schon mal empfangen. Bei meinem privaten WLAN bevorzuge ich dennoch einen unauffälligen Namen (den Voreingestellten :)).

von Cha - am 11.08.2018 14:04
- Hühnerficker

von iro - am 11.08.2018 15:20
Zwischen durch mal und stark schwankend:

- Postauto

von DABit - am 11.08.2018 17:28
Heilige Scheiße, das mit "Einhornaufzuchtstation" habe ich auch bei mir zuhause.

von RadioZombieCH - am 11.08.2018 18:14
Hihihihi, ja - diese Bezeichnungen findet man halt alle im Internet auf den entsprechenden Seiten. Das ist noch so unterhaltsam, auf was für Namen die Benutzer so kommen!
Da bedient sich noch mancher, dem die Kreativität fehlt, selber was witziges aus zu denken.

- Rundfunk
- Werbung
- Netzradio

Die gibt es im Nachbar-Dorf.

von DABit - am 11.08.2018 22:10
Zitat
DABit
Zwischen durch mal und stark schwankend:

- Postauto


Das hab ich auch immer. Volle Kanne. Auf Arbeit. :dx:

M.

von Cyberjack - am 12.08.2018 07:39
- Ramalamadingdong :bruell:

von PowerAM - am 12.08.2018 08:20
kommst net rein
Hol dir dein eigenes WLAN

von RheinMain701 - am 12.08.2018 09:34
Zitat
PowerAM
- Dunkle Seite der Macht

Bei mir im Haus gibts schon seit ein paar Jahren "Geniale Seite der Macht"
Eben beim Scan im Mehrparteienhaus noch entdeckt:
- Adrenalin
- H&M
Mich können sie nicht finden, ich nutze Internet nicht über W-Lan. An meinem Kabelrouter ist diese Funktion deaktiviert. Nutze ich meinen Läppi als Hotspot fürs Smartphone (wegen WhatsApp), so belasse ich es bei der Voreinstellung.

von rolling_stone - am 12.08.2018 10:02
Bei uns in einem grossen Einkaufszentrum aus Stahlbeton geht gar nichts. Kein UKW, kein Natel und kein WLAN.

Nun empfängt man seit wenigen Tagen auf 2,4 und 5 GHz:

- Hier gibts kein WLAN

Der Router hängt aber nur am Strom, sonst ist nichts angeschlossen. Die Ladenbetreiber wollen das gequatsche und getippe nicht an ihren Kassen.

von DABit - am 12.08.2018 16:57
Bei mir im Haus wohnen wenig kreative Leute, alles die üblichen voreingestellten Namen.

Meinen eigenen Hotspot am Privathandy (fürs Tablet) nenne ich stilecht "E-PLUS" und der am Diensthandy heisst "Mannesmann D2" :-)

von elchris - am 13.08.2018 02:40
Was ist "Natel" ?

von Felix II - am 13.08.2018 07:35
Zitat
Felix II
Was ist "Natel" ?


Ist das eine Frage oder eine SSID?

von DX-Fritz - am 13.08.2018 08:04
Natel ist ein (wenn nicht DER) schweizer Handynetz- Provider.
Der Kollege kann also in dem Stahlbeton- Schuppen kein Handynetz empfangen.

So einen Laden gibt's bei uns in WHV auch, null Netzempfang

von HAL9000 - am 13.08.2018 08:55
Das war eine Frage. DABit schrieb:

Zitat

Re: Lustige Bezeichnungen beim WLAN-Namen (SSID) #
geschrieben von: DABit user status icon global
Datum: 12. August 2018 18:57

Bei uns in einem grossen Einkaufszentrum aus Stahlbeton geht gar nichts. Kein UKW, kein Natel und kein WLAN.


Konnte mir unter Natel* nichts vorstellen, darum habe ich gefragt.

*Kenne bloss "Naddel"...

Aber HAL9000 gab ja bereits Auskunft.

von Felix II - am 13.08.2018 11:13
Natel nannte die Swisscom zu Anfangs ihre Mobilfunkprodukte, das hat sich als Gattungsname eingebürgert - wie das Tempo Taschentuch.

von elchris - am 13.08.2018 14:21
Entschuldigung für die Verwirrung, welche ich da verursacht hatte!

Ja, mit Natel meinte ich das "Handy - Netz"!

In der Schweiz hiess das Netz früher mal: " Nationalesautotelefon Netz".

Die Aktenkoffer grossen Geräte, mit richtigem "Knochen" (Telefonhörer) und Ringelkabel, arbeiteten damals noch im 2m Band um die 150 MHz herum. Sie waren sehr schwer wegen den Akku's, konnten aber im Auto an 12V angeschlossen werden.

Später wurden sie immer kleiner, hatten aber immer noch die Grösse eines Wehrmacht-Funkgeräts. Das Gewicht war auch noch dementsprechend.

Wie klein und niedlich sie heute sind, wissen auch noch die Jüngsten unter uns. Bei der älteren Generation ist aber der Name Natel geblieben. Gerade die ältere Generation bei uns tut sich schwer mit der "Englifizierung" der deutshen Sprache und benützt dadurch halt den Begrif "Natel" statt "Handy"!

von DABit - am 13.08.2018 15:16
TROJAN_HORSE

Du kommst hier net rein

von DX OberTShausen - am 13.08.2018 15:27
Die 150Mhz hätten aber das Zeug zu 100% Outdoor Abdeckung, natürlich mit weniger Nutzern und schlechterer Qualität. An Internet will ich gar nicht denken. Trotzdem, wie war da so die Netzabdeckung?

von pomnitz26 - am 13.08.2018 17:19
Enter The Matrix
****s Teichnetz (**** = vmtl. Name des Betreibers)

Meine Netze habe ich mit RADIO BREMEN und NPO GAST in den Äther geschickt, das Netzwerk der EZF hört auf "Bundeskanzleramt".

von Staumelder - am 13.08.2018 20:46
@ pomnitz26

Die Schweiz wurde damals in 5 Zellen aufgeteilt. Die Reichweite betrug je nach Landschaft 15 bis 40 km. Mehr war mit ca 10 Watt auf 156MHz in FM und Teleskopantenne in der hügeligen Schweiz kaum möglich. Ich habe heute noch mit einem Ex-Chef von mir gekabelt, um ihn über sein ehemaliges Gerät aus zu fragen. Er meinte: "Frage mich lieber nicht, für 15'000 CHF hätte ich eigentlich mehr erwartet!" Später, als er ein Gerät fest in seiner Limousine installiert hatte, ging es dann besser. Wenn er aber die Zelle verlassen hatte, flog er raus und musste ins neue Netz einwählen. Das war um ca 1978.

Mehr weis ich auch nicht mehr, aber ich denke, Tante Google wüsste auch noch was.

von DABit - am 13.08.2018 21:58
-Piratensender
-Dummfunker

von Studio Leipzig - am 15.08.2018 05:11
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.