Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
OT-Forum
Beiträge im Thema:
5
Erster Beitrag:
vor 13 Jahren, 7 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 13 Jahren, 7 Monaten
Beteiligte Autoren:
Kay B, Wrzlbrnft, Doctor Daemon

Warum ist DivX schneller als MPEG-2 ?

Startbeitrag von Kay B am 12.09.2004 08:28

Wenn ich auf meinem Rechner eine unkomprimierte AVI-Datei habe und diese einmal in SVCD wandele und einmal in DivX wandele (ohne die Auflösung zu verändern) geht die Kompression in DivX in Echtzeit (25 fps) vonstatten. Die Kompression in SVCD (MPEG-2) schafft jedoch nur rund 10 fps.

Ist das nicht irgendwie unlogisch? Der Rechenaufwand zur DivX-Kompression ist doch weitaus höher als der für die MPEG-2-Kompression.

AMD-Athlon
DivX-Kompression mit DivX 5.02 und Virtual Dub
SVCD mit TMPGEnc (mit DVDx dauert's aber genau so lange)

Kann das jemand erklären?

Antworten:

Bei SVCD und DVD wird die Datenrate so angepasst daß das Ausgangsprodukt auf die CD oder DVD passt. Dafür geht leider viel Rechenzeit bei drauf.
DivX ist als MPEG4 Codec zwar leistungsfähiger als MPEG2, hat aber in der Regel keine solche Datenratenanpassung. Deswegen geht es in der Regel schneller.



von Doctor Daemon - am 12.09.2004 10:39
Also müßte, wenn ich die Datenrate bei der SVCD-Encodierung von variabel auf konstant einstelle, die Dekodierung schneller ablaufen.

Muß ich mal ausprobieren. Mal sehen, wie stark da die Bildqualität drunter leidet.

von Kay B - am 12.09.2004 14:49
Wenn wir grad beim Thema sind. Was kann ich machen, damit meine XviD-gecodeten Aufnahmen "flüssig" laufen.

Ich weiß nicht genau, wie ich's ausdrücken müßte... konkret geht es darum: Ich würde meine Sammlung an Bernd-das-Brot-Folgen gerne als XviD ins Netz stellen. Die MPEG-Originale die ich vom DVB-Strom mitgerippt und auf DVD gebrannt habe, sehen am Fernseher einwandfrei aus, bei den XviD-Versionen und auch sämtlichen Folgen, die ich aus dem Internet heruntergeladen habe scheint hingegen nur jeder zweite Frame angezeigt zu sein, wie dies z.B. bei Filmen der Fall ist. Kann mir jemand sagen, woran das liegt? Das Phänomen tritt bei meinem DVD-Player ebenfalls auf, wenn ich das Bild manuell einzoome oder verkleinere.



von Wrzlbrnft - am 12.09.2004 15:13
Oftmals haben Videos aus dem Internet - spezielle kurze Clips - eine verringerte Framerate um die Datei kleiner zu halten. Da sind auch so manche Dateien mit nur 10 fps dabei.

Bei avi-Dateien kann man sich die Framerate durch Rechtsklick auf die Datei --> Eigenschaften und dann unter irgendeiner von den Registerkarten anzeigen lassen.

von Kay B - am 12.09.2004 18:23
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.