Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
OT-Forum
Beiträge im Thema:
52
Erster Beitrag:
vor 13 Jahren, 1 Monat
Letzter Beitrag:
vor 6 Monaten, 1 Woche
Beteiligte Autoren:
PowerAM, frequenzfreak, dudelfunk, Wrzlbrnft, zerobase now, Robert S., WiehengeBIERge, Staumelder, 88,7 MHz, PhanTomAs, ... und 10 weitere

Herbst

Startbeitrag von DX-Project-Graz am 21.09.2004 15:41

Tja... aus ist es mit dem Sommer - morgen ist Herbstbeginn !! :-(

Freut ihr euch auf den Herbst oder wieder auf den nächsten Sommer??

Antworten:

Also ich freue mich aufs Schlechtwetter. Da verpass ich wenigstens nix wenn ich hier schreibe :)



von essemm - am 21.09.2004 16:03
Naja, hassen muss man den Winter nicht, wenn mein kein Auto hat :joke:

Der Winter gehört halt dazu, ich freu mich aber auch auf den nächsten Sommer :)



von vogelsberger - am 21.09.2004 17:06
DA city? Was ist das denn?

Na ja, aber ich mag den Winter auch nicht besonders...Es ist lange dunkel, kalt, nass. Einfach nur mistig das Wetter (so wie heute nur noch 10 bis 15Grad kälter)



von TornadoWayne - am 21.09.2004 17:36
DA = Darmstadt, wenn's mich nicht täuscht.

Ich hasse Herbst und Winter. Spätestens ab Ende Oktober beginnt wieder die "Dunkelzeit" für mich, wenn man schon ab 17 Uhr keine anständigen Touren mehr machen kann. Dann ist auch die Zeit der schönen Hochalpentouren vorbei, weil spätestens dann sämtliche Sommerlinien eingestellt sind und ohnehin bald alles verschneit ist. :(
Herbst & Winter = Flachlandtouren = öde... Meist ist dies denn auch die Jahreszeit mit den weitest entfernten Touren (heuer stehen Westschweiz, Tessin und deren grenznahe Gebiete auf dem Programm), und zwar deshalb da ich bei den meisten dieser entfernten Touren ohnehin schon recht früh nach Hause muss, um halbwegs zeitig wieder daheim zu sein, womit ich den frühen Einbruch der Dunkelheit einigermaßen kompensieren kann. Aber scheiße ist's schon, besonders im Dezember und Jänner wenn auch die netten kleinen Nachmittagstouren wegfallen müssen.

Aber der Herbst hat, wie ich seinerzeit geschrieben hab, ja eigentlich schon Ende Juni angefangen. Ich hatte Recht.



von Wrzlbrnft - am 21.09.2004 17:59
länger Busfahren? Bei euch oben wird's ja schon um 16 Uhr finster...



von Wrzlbrnft - am 21.09.2004 18:32
naja ich bin auch kein fan vom herbst,aber der hat auch sein gutes,man schaut öfters mal ne DVD oder spielt spiele am pc,leider surf ich da auch öfters im netz :rolleyes:
ich freu mich auch drauf,es wird alles etwas ruhiger,nicht so hecktisch wie im sommer,naja und es gibt meist gutes TROPO



von Robert S. - am 21.09.2004 20:44
Hm..... spätes Frühjahr, so Mai/Juni, des is fein. Der sich anschliessende Sommer ist, wenns denn mal nicht regnet, oft zu warm, Temperaturen jenseits von 25 Grad werden bei uns wegen der feuchten Luft schnell zur Qual...
Den Winter würd ich ja auch mögen, WENN wir denn mal an der ollen Nordsee nen Winter hätten... meist nur Regen, Schnee ist gewöhnlich, wenn mal welcher fällt, nach spätestens 48h weggetaut. Problematisch is auch, das wir an der Küste meist 1-3 Grad mehr haben als 10km weiter im Binnenland, so kommts oft genug vor, das es hier regnet und vor der Stadt schneit...
Ich erinnere mich noch an Heiligabend von vor - ich glaub 3 Jahren: ganz Nordeutschland is im Schnee versunken, man durfte bei NDR2 all die schönen Schneemeldungen hören - und hier hats den ganzen Nachmittag und Abend gegossen wie aus Eimern... nene, geh mir weg mit Küstenklima, taugt nix... ;)



von HAL9000 - am 23.09.2004 17:17
Ich mag Herbst und Winter und Frühlich auch nich so!
Ich will nen Sommer nur für mich.. (sing sing ärzte-liedchen...)



von frequenzfreak - am 23.09.2004 18:35
Frühling ist fein. Ab April wird's (von einigen Wetterkapriolen abgesehen) wieder richtig schön, Busfahrten zu machen... es bleibt immer länger hell, es wird zunehmends wärmer... ein Traum! Meine persönliche Lieblingszeit des Jahres erstreckt sich von Mitte Mai bis Ende Juli, das Highlight an sich ist der Juni, wenn die vielen Sommerlinien wieder fahren und es gar nicht mehr aufhören will, hell zu bleiben.

@HAL9000: Will dein Küstenklima haben. :D



von Wrzlbrnft - am 23.09.2004 21:18
Regen hab ich hier auch. Ich will nur nicht, dass es im Winter hier schneit.



von Wrzlbrnft - am 24.09.2004 09:10
jede Jahreszeit hat ihre schöne Seite, ich mag also Frühling so wie Winter, auch Sommer und Herbst :D



von dudelfunk - am 24.09.2004 10:25
Küstenklima à la Zwobot oder Irland würde mir überhaupt nicht zusagen.
Habt ihr eigentlich auch Schnee,Zwobot und dudelfunk?



von frequenzfreak - am 25.09.2004 09:07
Zitat

Habt ihr eigentlich auch Schnee,Zwobot und dudelfunk?
zur Zeit nicht :D
In den letzten Jahren gab's hier schon Schnee, meißt im Januar. Der Dezember ist meißt grün/grau :(



von dudelfunk - am 25.09.2004 09:11
Ja, ich habs allgemein gedacht, weil bei euch is ja der Sommer nicht so heiß und der winter nicht so kalt, gell?



von frequenzfreak - am 25.09.2004 09:31
Zitat

weil bei euch is ja der Sommer nicht so heiß und der winter nicht so kalt, gell?
na ja, 2003 war's hier auch seehr warm und kalt kann's hier auch werden ;). Aber leider reichts nicht für's zufrieden der Ostsee, bzw. für ein teil davon.



von dudelfunk - am 25.09.2004 09:34
Bei Finnland ist die Ostsee doch im Winter als zugefroren, oder?



von frequenzfreak - am 25.09.2004 09:36
Zitat

Bei Finnland ist die Ostsee doch im Winter als zugefroren, oder?
ja



von dudelfunk - am 25.09.2004 09:36
bei uns frieren nur die Pfützen zu :D



von dudelfunk - am 25.09.2004 09:37
Oder unser Acherbächel, das friert auch zu, wenn's ein paar Tage unter -5°C hat. :D



von frequenzfreak - am 25.09.2004 09:39
Und Pisten gibts bei euch auch ?? :joke:



von frequenzfreak - am 25.09.2004 09:52
@ zwobot:na sag das ma net,ich hatte 2003 im februar einige verschneite tage in berlin erlebt,bei temperaturen von 7 grad minus,die ganze stadt war leicht weiß,wern so 5 cm schnee gewesn sein ,für mich net viel aber für die großstädtler schon



von Robert S. - am 25.09.2004 11:57
Morgen ist angeblich meteorologischer Herbstanfang, der kalendarische folgt in gut zwei Wochen. Das war es dann mit dem heurigen Sommer! Schlecht war er nicht, die Wetterkueche hatte zumindest im Osten nicht an Ueberraschungen gespart. Tage mit heisser Wuestenluft und 38 Grad gab es ebenso wie ausgesprochen kraeftige Gewitter mit Regen und Hagel. Insofern alles, nur keine Langeweile.

Die Gartenmoebel kommen nun bald in den Keller, der Grill wird vielleicht noch einmal mit Freunden an einem bereits einstelligen Abend angeheizt und man bereitet sich auf die bevorstehende feuchte und kuehle sowie in nur wenigen Wochen u. U. bereits frostige Jahreszeit vor.

Dauergrauer Himmel im Osten, wie man es erwartet. Regen normalerweise taeglich, nur eben nicht durchgehend. Der Niederrhein wird wohl aus dem Nebel kaum herauskommen und im Muensterland regnet es bis wenige Tage vor dem Weihnachtsfest durchgaengig. Was bietet euch der Herbst? Wie macht ihr ihn euch so angenehm wie moeglich?

von PowerAM - am 31.08.2012 05:26
Ich freu mich schon auf die gemütlichen Abende mit Kerzenschein, guter Musik und einem wärmenden Getränk, aber auch auf klare, sonnige Tage im Hochgebirge mit Blick auf die Nebeldecke von oben!
Zum Wandern und Bergsteigen ist der Herbst nämlich ein Traum. Wenn man von Hochtouren über 2500 Meter mal absieht (da liegt natürlich oft schon Schnee) ist es im Herbst nämlich gewitterfrei und die Fernsicht ist viel besser. Man muss nur aufpassen bei der Tourenplanung, weil die Tage natürlich deutlich kürzer werden und viele Hütten bereits geschlossen haben. Aber genau deshalb ist auch viel weniger los als im Sommer.

von HeibelA - am 31.08.2012 05:45
Leichtes Herbstfeeling kam dieses Jahr schon öfter mal auf ;-).
Vor ein paar tagen auch wieder, aber inzwischen ist - vorübergehend - wieder eher Hochsommerfeeling angesagt (das wird im September sicher noch öfter so sein).

von WiehengeBIERge - am 31.08.2012 06:15
Da sind die Gebirgsbewohner echt bevorteilt! Mein Leben spielt sich gewoehnlich zwischen etwa 30 und gut 70 m ueber NN ab. Zudem liegt meine Heimat unter 150 km von der Ostsee entfernt, die fuer uns im Herbst und Winter die Wetterkueche ist. Etwas schwaecher sind die Einfluesse der Nordsee, im Herbst und Winter kommt von Nordwesten aber auch selten gutes Wetter. Waehrend sich in Kuestennaehe Dauerregen und Nebel selten wirklich lange halten kann kriegen wir im Herbst und Winter solange dichte Bewoelkung, Regen oder gar Schnee, solange der Wind von Nordwest ueber Nord oder Nordost Wasserdampf ueber der noch warmen Ostsee aufnehmen und ins Landesinnere befoerdern kann. Insofern ist mein Dienstort in der Mittelmark, suedwestlich von Berlin, deutlich besser gelegen. Die Entfernungen von den Seekuesten sind langsam ausreichend, von Westen haelt der Harz viel ab und was von Suedwesten und Sueden kommt muss ueber den Flaeming. Meist regnet es ueber dem Harz oder dem Flaeming bereits ab, die Gegend zwischen Bad Belzig, Brandenburg-Havel, Werder, Kloster Lehnin und Beelitz liegt seltener im Dauergrau. Haeufig begann ich bei Dienstende meine Heimfahrt bei Sonnenschein und moeglichweisese lockerer Bewoelkung waehrend es sich noerdlich von Potsdam schon zuzog und noerdlich Berlins lang dann eine geschlossene Wolkendecke. Die Linie zwischen Potdam und der suedliche Haelfte Berlins scheint in der Tat eine etwas bessere Gegend zu sein.

von PowerAM - am 31.08.2012 06:47
Klare, sonnige Tage gibt es im Spätsommer auch im Harz zu beobachten, allerdings deutlich seltener als in den Alpen. ;)
Trotzdem sind solche Tage doch immer wieder ungewohnt, ist es im Harz doch meistens genau umgekehrt: Überall Sonne und schlimmstenfalls Hochnebel, im Harz dagegen hängen die Wolken fest. ;)

von Mc Jack - am 31.08.2012 06:59
Morgen fängt er an, der Herbst. Solange er so schön wie im Moment bleibt, hab ich nix dagegen. Ausserdem ist es abends noch ausreichend lange hell. Morgens merkt man aber schon beim Aufstehen, dass die dunkle Jahreszeit näherrückt. Hier im Nordwesten ist der Herbst meist Dauerrgrau mit viel Hochnebel, der sich meist gar nicht oder nur sehr zäh auflöst. Lediglich im 'Ruhrgebiet ist es, aufgrund der Abwärme der Häuser und Industrie und vor allem der wenigen landwirtschaflichen Flächen, wo sich die Fechtigkeit sammelt. oftmals besser, weil sich der Hochnebel hier viel schneller auflöst, als z.B. am Niederrhein oder Münsterland.


Dafür sind die Temperaturen hier oftmals milder als anderswo. Insbesondere im Oktober kann man noch gut draussen sitzen, während im Gebirge schon der erste Schnee fällt und mit Nachtfrösten zu rechnen ist.

von zerobase now - am 31.08.2012 07:29
Das stimmt. Mein Sommerurlaub im Zittauer Gebrige hat es mir deutlich gezeigt: Ueber 30 Grad in nahegelegenen tieferen Gegenden, 28 Grad am Neisseufer (auch recht tief) und angenehme 21 bis 23 Grad auf rund 500 m. Okay, fuer eine Gebirgslage auch nicht sonderlich hoch, wettermaessig aber vergleichbar.

Das Muensterlandwetter habe ich 2005 und 2008 jeweils von Mitte/Ende September bis kurz vor Weihnachten erlebt. Die Gegend ist genauso grau und verregnet wie meine Heimat, es bleibt abends nur gefuehlt eine Stunde spaeter noch hell. Regen gab es reichlich, 2005 zudem den ploetzlichen und heftigen Wintereinbruch mit den zusammenbrechenden Stromtrassen. Wir erinnern uns gewiss.

Nun ja, wenn man arbeiten muss, dann stoert einen ein verregneter Herbsttag auch nicht besonders. Noch ist es ja so, dass man morgens zwar das Haus bei Dunkelheit verlaesst, dafuer aber wenigstens nach Feierabend noch Tageshelligkeit hat. Das macht einem ja die Umstellung auf die Winterzeit entgueltig kaputt. Von der morgens angeblich gewonnenen Helligkeit habe ich persoenlich nichts, nur den Nachteil, dass ich ab diesem Zeitpunkt das Haus bei Dunkelheit verlasse und bei Dunkelheit heimkehre. Na toll! Das verschiebt sich im Westen noch etwas, zwischen Berlin und Muenster machte das gefuehlt etwa eine Stunde aus. In Frankreich ist das auf Grund der Ost-West-Ausdehnung noch ausgepraegter, das Land haette eigentlich zwei Zeitzonen gebraucht. Macht wirtschaftlich aber keinen Sinn, das sehe ich ein. Wirtschaftlich ist auch die Winterzeitumstellung Unfug, das gibt man inzwischen auch zu. Mir ist praktisch die Stellung der Zeiger auf der Uhr egal, das Hin- und Herwechseln geht mir auf den Beutel.

von PowerAM - am 31.08.2012 07:40
Ja, Winterzeit muss weg. ABer wem sagen wir das.

Zitat
2005 zudem den ploetzlichen und heftigen Wintereinbruch mit den zusammenbrechenden Stromtrassen. Wir erinnern uns gewiss.


Das war aber wirklich die Ausnahme. In normalen Wintern ist hier Schnee eher die Ausnahme, deshalb war es ja auch so schlimm, weil man darauf gar nicht eingrichtet war. In Bayern hätten die da wahrscheinlich nichtmal mit der Wimper gezuckt.

von zerobase now - am 31.08.2012 07:49
Zusammenbrechende Stromtrassen haetten auch Bayern erschreckt. Man hat im Nordwesten das Material einfach Jahrzehnte unbeachtet stehen gelassen und sich weder um Wartung noch um den Austausch gekuemmert, wenn etwas seine Lebensdauer erreicht hatte. Dass die Gegend nicht sonderlich schneereich und eher dauerhaft verregnet ist, das war wohl Teil der Kalkulation. Die winterlichen Tiefsttemperaturen im Muensterland kommen wohl auch nicht an die Werte in Mittelgebirgstaelern oder zum Teil auch im Osten beim Zustrom polarer oder sibirischer Kaltluft heran.

von PowerAM - am 31.08.2012 08:00
Hier kamen ja 2 Sachen (grosse Schneemengen + Sturm) zusammen. Na ja, ist ja jetzt auch schon 7 Jahre her und ich hoffe mal, dass man daraus gelernt hat.

von zerobase now - am 31.08.2012 08:25
Hat man denn viel erneuert? Ich meine, man hat damals nur repariert, was gerade kaputt ging.

von PowerAM - am 31.08.2012 08:27
Keine Ahnung. Wundern würds mich aber nicht, wenn man nur das Nötigste gemacht hätte.

von zerobase now - am 31.08.2012 08:52
Die schönste Jahreszeit ist für mich der Herbst. Das bunte Laub, sonnige September und Oktobertage! Ein nebeliger November :spos:

von 88,7 MHz - am 31.08.2012 09:19
Gerade, als ich schön anfing braun zu werden, macht der Sommer plötzlich Schluss und hinterlässt Dauerregen. Hätte das nicht noch bis 20. September warten können?!? Das wars dann wohl mit aufm Balkon in der Sonne liegen.

von PhanTomAs - am 31.08.2012 09:49
Zitat
zerobase now
Ja, Winterzeit muss weg. ABer wem sagen wir das.

Zitat
2005 zudem den ploetzlichen und heftigen Wintereinbruch mit den zusammenbrechenden Stromtrassen. Wir erinnern uns gewiss.


Das war aber wirklich die Ausnahme. In normalen Wintern ist hier Schnee eher die Ausnahme, deshalb war es ja auch so schlimm, weil man darauf gar nicht eingrichtet war. In Bayern hätten die da wahrscheinlich nichtmal mit der Wimper gezuckt.


Das war eigentlich überhaupt kein heftiger Wintereinbruch. Eher im Gegenteil: Weil es eben nicht kalt genug war, war der Niederschlag (Schnee / Schneeregen) ungewöhnlich nass und schwer, und genau das führte zu den genannten Problemen.
Besonders kalt war es zu der Zeit nicht!

von WiehengeBIERge - am 31.08.2012 09:54
Ach es wird sicher nochmal schön warm so daß man ins Freibad kann,zur Erinnerung,2011 wars um den Tag der Einheit so warm daß man noch baden konnte,da war ich mit meiner damaligen Freundin am Ratscher schön in der Sonne bruzzeln.

von Robert S. - am 31.08.2012 19:04
Heute gebärdete sich das Wetter hier auch ausgesprochen herbstlich; aber ab dem Sonntag soll es wieder wesentlich sonniger und wärmer werden, und das Freibad Netstal sieht mich sicher auch noch mehrmals kommende Woche...!

von dxbruelhart - am 31.08.2012 20:15
Diese überflüssige Jahreszeit namens Sommer ist endlich vorbei. Er hat dieses Jahr mal wieder viel zu lange gedauert (von Mitte Februar bis Ende August). Heute gab es anhaltenden Dauerregen und oberhalb 2000 m Schneefall. Die aktuelle Temperatur unten im Tal ist +5°C, das ist für Ende August eine adäquate Temperatur. Am Wochenende könnte es die ersten Nachtfröste geben, nächste Woche wird es nochmal vorübergehend wärmer. Bei längerem Sonnenschein könnten sogar zweistellige Plusgrade erreicht werden.

von MHM - am 31.08.2012 21:03
Kann man da nichts dagegen tun? :joke:

von PowerAM - am 31.08.2012 21:19
Zitat
PhanTomAs
Gerade, als ich schön anfing braun zu werden, macht der Sommer plötzlich Schluss und hinterlässt Dauerregen. Hätte das nicht noch bis 20. September warten können?!? Das wars dann wohl mit aufm Balkon in der Sonne liegen.
Keine Angst, ab Sonntag wirds wieder besser und für nächste Woche ist überwiegend sonniges Wetter bei 22-26° C prognostiziert.

von Martyn136 - am 01.09.2012 02:54
Dauerherbst in deutsche Land! :sozusagen: Weisse Weihnachten sind heuer einmal mehr vom Tisch. Es ist und bleibt fuer die Jaheszeit viel zu warm! Wahrscheinlich ist das auch gut so, schliesslich wollen wir unsere Neubuerger ja auch nicht mit zu garstigem Wetter erschrecken!

von PowerAM - am 04.12.2015 16:46
...und dafuer morgen Dauerregen, Unwetter, Sturm und weite Teile des Tages bleiben unter 17 Grad.

von PowerAM - am 16.06.2016 14:00
Aber nur in den alten Bundesländern.

von Staumelder - am 16.06.2016 17:15
Gestern Herbst, heute Herbst... früher (vor einer Woche) war mehr Sommer


von Staumelder - am 16.04.2017 22:42
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.