Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
OT-Forum
Beiträge im Thema:
19
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 9 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 9 Monaten
Beteiligte Autoren:
zerobase now, Sarstedter, PeterSchwarz, Staumelder, iro, Jobi, Wrzlbrnft, Scrat, HAL9000

Hitradio N1 in der Oldenburger Innenstadt

Startbeitrag von Sarstedter am 17.01.2006 17:33

Als ich letzte Woche in der Oldenburger Innenstadt in einem dortigen Laden, genannt "This&That" am "stöbern" war,wunderte ich mich über das dort laufende Radioprogramm! Das Nachrichten-Soundbett und die Jingles kamen mir völlig "fremd" vor (dachte zunächst ein hiesiger Sender hätte ein neues Jingle-Paket) .. doch dann kam ein Jingle "Hitradio N1 Wetter" ! Wegen der guten Qualität war ich verwundert, woher die wohl Hitradio N1 bekommen ! Lösung: der Internet-Stream des Senders wurde über die Lautsprecher ausgestrahlt ( sorry, aber das war das erste Geschäft in dem ich war wo ein Internet-Stream eines Senders lief .. meistens läuft was vom Band oder N-JOY, FFN usw. )

Nach einem kurzen Gespräch mit dem Inhaber konnte ich ihn überzeugen, auf X-FM zu wechseln .. gefiel ihm als Dance-Liebhaber ausgezeichnet! Somit kann ich dann demnächst X-FM auch in Oldenburg geniessen.. :spos: :cool:

Antworten:

Nanana,unser geiles N1 terminieren,schlimmer Finger *dududu*
(Recht so *Scheisssender*) :D

von Scrat - am 17.01.2006 17:51
So ists Recht! Ich hab das bis 1992 im hiesigen Mediamarkt mit Radio3 gemacht (HiFi- und Autoradioabteilung), danach wurde der Sender aus dem Kabel gekickt. Später hab ichs dann mit Bremen 4 gemacht. Und wenn UMTS-Radios angeboten werden, ist X FM ganz oben auf der Prioritätenliste. Generell frage ich mich, warum Cafes und Restaurants immer noch mit CDs & Co bei der Beschallung arbeiten. Das WWW ist doch so praktisch...

von Staumelder - am 17.01.2006 20:10
Wie sieht das dann rechtlich aus? Darf man Internet-Streams einfach so in der Öffentlichkeit abspielen?

von zerobase now - am 18.01.2006 07:27
Natürlich. Wohl auch noch eher als irgendwelche CDs.

von Wrzlbrnft - am 18.01.2006 09:50
Nicht ganz. Um ein Musikprogram (egal ob CD oder Radio) in der Öffentlichkeit anzubieten (und dazu gehören solche herkömmlichen Geschäfte), muss man dafür auch die entsprechenden GEMA- Gebühren zahlen. Die Quelle selber, ob nun Radio via UKW, Kurzwelle oder eben www ist dabei völlig pumpe

von HAL9000 - am 18.01.2006 10:09
@HAL9000: gilt das auch für ausländische Programme ( so wie XFM ) ??

von Sarstedter - am 18.01.2006 10:45
Zitat

gilt das auch für ausländische Programme ( so wie XFM ) ??


Ich denke schon, das sich die Gebühr ja auf die Musik bezieht und da ist es wurst, ob das von Shitradio Antenne. X-FM oder der eigenen MP3 Sammlung kommt.

von zerobase now - am 18.01.2006 11:19
Zitat

Ich denke schon, das sich die Gebühr ja auf die Musik bezieht und da ist es wurst, ob das von Shitradio Antenne. X-FM oder der eigenen MP3 Sammlung kommt


Genau das würde ich auch sagen. Die GEMA rechnet afaik nach Objektgrösse und "potentiellen Hörern" (Besuchern) ab. Dabei dürfte es wirklich egal sein ob N-Joy 50 Cent ausspuckt oder auf X FM Chocolate Puma läuft. Die Musik ist in beiden Fällen GEMA-pflichtig, eine Beschallung ist eine "öffentliche Aufführung" Und selbst die Aufführung der MP3-CD-Plattensammlung zählt dazu.

Vielleicht sollten wie eine Initiative für "mehr Streams in öffentlichen Gebäuden" gründen :D

von Staumelder - am 18.01.2006 15:42
Selbst wenn der Geschäftsinhaber die Klampfe auspackt und "Morning has broken" johlt, muss er theoretisch GEMA bezahlen.
Ist also völlig schnuppe, woher die Musi kommt.


von PeterSchwarz - am 18.01.2006 17:14
Wenn er seine Klampfe auspackt und EIGENE Kompositionen spielt, die er auch nicht bei der GEMA angemeldet hat, braucht er nicht zu zahlen. Sonst immer. Selbst für die EIGENEN Stücke.

Folgende Band hat auch z.Zt. Probleme die eigenen Stücke zum freien Download anzubieten:
http://www.die-toedliche-doris.de/index.html
(Gibts aber versteckt trotzdem unter www.die-toedliche-doris.de/mp3/TD001.mp3 bis TD065.mp3)

Und wenn er im Laden Radio laufen läßt kostet jeder einzelne Lautsprecher je 1x GEZ-Gebühr...



von iro - am 18.01.2006 19:33
Zitat

Somit kann ich dann demnächst X-FM auch in Oldenburg geniessen..

Nehehe... ich war gestern um kurz nach 16 Uhr in diesem Laden - mir dudelte Robbie Williams auf Hitradio N1 entgegen.

73 aus OL, Jobi

von Jobi - am 19.01.2006 12:33
Zitat

Nehehe... ich war gestern um kurz nach 16 Uhr in diesem Laden - mir dudelte Robbie Williams auf Hitradio N1 entgegen.


Spielverderber. :)

Was ich mich frage: Hitradio Antenne oder Hitradio N1, wo ist denn da der Unterschied? Das sollte doch vom Programm her identisch sein, oder?

von zerobase now - am 19.01.2006 13:03
@Jobi: tja, dann haben die das wohl wieder umgestellt .. oder es kommt halt darauf an, wer grade im Landen ist und den PC bedient!

von Sarstedter - am 19.01.2006 13:45
Hm, also Hitradio N1 hatte zumindest vor ein paar Jahren ein recht progressives Dance-CHR-Format (ganz früher war es dem von Stadtradio Powerstation-Hithouse in Stuttgart nicht unähnlich).

Hitradio antenne dagegen ist ein stinknormales Hausfrauen-Dudelradio.
Wie sich N1 in letzter Zeit entwickelt hat, weiss ich nicht, aber AC kann eigentlich nicht sein, das deckt aus gleichem Hause ja schon Larivari (unlöblich=Charivari) ab.

von PeterSchwarz - am 19.01.2006 16:55
Zitat

Hm, also Hitradio N1 hatte zumindest vor ein paar Jahren ein recht progressives Dance-CHR-Format (ganz früher war es dem von Stadtradio Powerstation-Hithouse in Stuttgart nicht unähnlich).


Also hab grad mal über´s Web ne halbe Stunden N1 gehört. Das ist ja richtig gruselig, was da läuft. Hier mal Beispiele Mel C, US 5, Juanes, Seal, Natasha Thomas.*grusel*

Also tut der SEnder sich nichts mit HRA oder FFN, sondern ist wohl wirklich identisch. Immerhin bekommt er auf diesen Sender wenigstens noch den Service für NDS. Ich glaube nicht, dass in Oldenburg einen das Wetter oder die Staus in Nürnberg interessieren. Von daher ist für mich die Senderwahl völlig unverständlich.

von zerobase now - am 20.01.2006 07:57
Vielleicht kommt ja der Ladeninhaber gebürtig aus der Ecke?? Denn bis letztes Jahr war dort ein anderes Geschäft drin ( "Euro-Sharx" ) mit einer wesentlich breiteren Produktpalette wie andere 1-Euro-Läden!



von Sarstedter - am 20.01.2006 10:07
Zitat

Vielleicht kommt ja der Ladeninhaber gebürtig aus der Ecke??


Das kann sein, aber wie war das noch mit der Integration? ;)

von zerobase now - am 20.01.2006 10:39
o Weia! Dann hat aber N1 mächtig abgebaut und sich dem dortigen Energy angeglichen.
Gong ist ja bei weitem auch nicht mehr so hart wie früher (den bekomme ich in Tischardt noch rein, bei Tropo sogar in hörbarer Qualität).
Also sind die Funkhaus-Sender wohl mittlerweile alle Dudelwellen
N1-Top40-Dudler
Gong Gitarrenpop und softrock-Dudler
Charivari: Hausfrauen-Pop-Dudler
Radio F - Oldies und Schlager-Dudler.
Trostlos...

von PeterSchwarz - am 20.01.2006 16:22
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.