Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
OT-Forum
Beiträge im Thema:
24
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 6 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 6 Monaten
Beteiligte Autoren:
Rosti 2.0, dxbruelhart, PowerAM, PeterSchwarz, Wrzlbrnft, zerobase now, Hagbard Celine, Mike, DX-Fritz, Chief Wiggum, ... und 3 weitere

Die Inversionswetterlage und Feinstaub&Co

Startbeitrag von DJ Taifun am 01.02.2006 22:02

Hallo,

in Sommer war das Thema Feinstaub die Nr.1 gewesen. Es wurde Fahrverbote angedroht,fast t√§glich gab es in den Nachrichten die "Feinstaubmeldungen" u.s.w. Und jetzt wo eine kr√§ftige anhaltene Inversionswetterlage herscht ,Temperaturh√∂henkurve siehe http://www.wetteronline.de/feature/ra010206.htm oder http://www.wetteronline.de/feature/ra010206.htm ,mit PM Werte weit √ľber 100,NO2 Werte ebenfalls weit √ľber 100¬Ķg/m3 und dabei stark nach Schadstoffen stinkt, wohne in Raum K√∂ln,z.Z wird es wieder stark neblig,wundert es mich sehr das nichts √ľber das Thema gesprochen wird. In den Wetterberichten wird nichts erw√§hnt das bei solchen Inversionswetterlagen Schadstoffanreicherungen statt finden. Ignorieren die Politiker alles wieder und sagen dann interessiert uns nicht mehr. Bekommen die Meteologen ein "Maulkorb" an, das √ľber die Schadstoffe nichts erw√§hnen d√ľrfen? Was denkt ihr dar√ľber?

Antworten:

Re: Die Inversionswetterlage und Feinstaub&Co

"Ich atme Feinstaub...Feinstaub, das hat mein Vater schon geatmet! Feinstaub, Feinstaub mit viel Kohlendioxid...oooh Feinstaub, das macht meine Lunge krank"

...frei nach der kleinen Tierschau ;-)


von PeterSchwarz - am 02.02.2006 01:26

Re: Die Inversionswetterlage und Feinstaub&Co

Fr√ľher gab es bei solchen Wetterlagen Smog-Alarm und meistens schulfrei. :cheers:

von zerobase now - am 02.02.2006 08:01

Re: Die Inversionswetterlage und Feinstaub&Co

Och das war doch schon bei BSE, bei den Bahnunfällen, Acrylamid (ist das so richtig geschrieben ??) usw. der Fall ! Kurze Zeit war das Thema Nummer eins (meist in Zeiten des "Sommerloches"), danach ebbte alles wieder ab, oder glaubt ihr wirklich heutzutage gäbe es die ganzen kleinen Bahnunfälle etwa nicht ? Damals wars halt in Mode (und da wurden auch schon mal die kleinen Unfälle als Riesenchaos hochstilisiert...) heute nicht mehr, mal sehen was diesen Sommer so kommt :rolleyes:

von Rosti 2.0 - am 02.02.2006 10:51

Re: Die Inversionswetterlage und Feinstaub&Co

@ Michael Rost: 100% ACK!
Bei uns sind die Politiker aber voll auf dieses Ross aufgesprungen: Die Z√ľrcher Kantonsregierung, genauer die FDP-Baudirektorin und Regierungspr√§sidentin Doroth√© Fierz fordert nun vom Bund die Einf√ľhrung von Tempo 80 auf allen Schweizer Autobahnen :eek:
Die Feinstaubwerte sind hierzulande auf absolute Rekordwerte gestiegen; was Sinn machen w√ľrde, w√§ren wirklich Partikelfilter-Pflicht f√ľr alle Feinstaub emittierenden Fahrzeuge und Feuerungen, das w√ľrde das Uebel an der Wurzel packen.

PS: Die Schweizer FDP politisiert im Grunde ähnlich wie die deutsche FDP.

von dxbruelhart - am 02.02.2006 11:23

Re: Die Inversionswetterlage und Feinstaub&Co

Zitat

Tempo 80 auf allen Schweizer Autobahnen


Achzig??? Sind die wahnsinnig?

von Habakukk - am 02.02.2006 11:26

Re: Die Inversionswetterlage und Feinstaub&Co

Der Kampf gegen den Individualverkehr ist in der Schweiz immer wieder mal popul√§r, das kommt so in Wellen, anfangs waren das wirklich nur gr√ľne und gr√ľn-linke Kreise, mittlerweile geht das aber manchmal durch die ganze Politlandschaft :mad:

von dxbruelhart - am 02.02.2006 11:31

Re: Die Inversionswetterlage und Feinstaub&Co

Tempo 80 :eek: jetzt hakts aber, die spinnen die Römer, auf EINMAL sind die alle so versessen (ja fast schon panisch) auf das Thema, ich versteh die Welt nicht mehr... Ich denke da wollen sich nur einige wieder profilieren und wichtig machen (war das bei dem vermeintlich vorausgesagten Year 2k Chaos denn nicht auch so ?) !

Ich möchte nicht wissen, wie und womit wir uns mit unseren täglichen Lebensmitteln so vergiften, vielleicht erfahren wir das mal in hundert Jahren, ich denke sowas ist wesentlich brisanter...

Leute geht doch mal der Kinderarbeit in Ostasien nach oder entschädigt die Millionen Indianer in (Nord)Amerika, ja schon gut das interessiert keinen, ist ja nicht massenwirksam ich weiß...

von Rosti 2.0 - am 02.02.2006 11:37

Re: Die Inversionswetterlage und Feinstaub&Co

Stadtautobahn Berlin (Stadtring, innerorts) - begrenzt auf 60 km/h, sonst 80 km/h...

von PowerAM - am 02.02.2006 11:54

Re: Die Inversionswetterlage und Feinstaub&Co

Die Stadtautobahn ist ja kein Vergleich, dort befinden sich ja alle 1 km Auf/Abfahrten, was bei h√∂herem Tempo nur dazu f√ľhren w√ľrde, das keiner mehr, dank der nicht/kaum vorhandenen Beschleunigungsspur, vern√ľnftig rauffahren k√∂nnte.

von Chief Wiggum - am 02.02.2006 11:57

Re: Die Inversionswetterlage und Feinstaub&Co

Normal darf man dort (wenige Knotenpunkte ausgenommen) 80 km/h fahren. Idealerweise kommt also der laufende Verkehr nur (!) mit 80 km/h angeschossen - w√§hrend man auf den √ľberwiegend recht kurzen Auffahrten aus dem Stand in den flie√üenden Verkehr hineinziehen will.

Nein! - Die 60 km/h-Begrenzung wird √ľber Wechsel-Verkehrsschilder realisiert. Ich fahre den Bereich Waidmannsluster Damm bis Saatwinkler Damm nahezu t√§glich. Die 60 km/h-Begrenzung ist mir schon mal zum Jahreswechsel aufgefallen, wurde dann aber irgendwann wieder auf gewohnte 80 km/h angehoben. Seit gestern wieder komplett 60! Auch die Strecke vom Flughafen Tegel zum Flughafen Tempelhof (Abfahrt Tempelhofer Damm) war komplett auf 60 begrenzt.

von PowerAM - am 02.02.2006 12:17

Re: Die Inversionswetterlage und Feinstaub&Co

In weiten Teilen der Deutschschweiz gilt jetzt seit heute f√ľr maximal 8 Tage H√∂chsttempo 80 km/h auf Autobahnen und auch allen √ľbrigen Strassen (oder auch noch tiefere Limiten). 12 Deutschschweizer Kantone haben nun auf diese Karte des √§usserst fragw√ľrdigen Aktionismus gesetzt, und es werden auch viele Polizisten dieses Wochenende die Einnhaltung dieser tiefen Limiten √ľberwachen :mad:

von dxbruelhart - am 04.02.2006 12:39

Re: Die Inversionswetterlage und Feinstaub&Co

Ich wei√ü ja nicht, aber ich hab mit dieser Tempo-80-Regelung keinerlei Probleme. ;) (und hab noch das - ausnahmsweise - Gl√ľck hier oben auf 1400m√ľM zu arbeiten, w√§hrend ich auf die Feinstaub-Nebeldecke im Tal runterblicken darf. :D

von Wrzlbrnft - am 04.02.2006 12:41

Re: Die Inversionswetterlage und Feinstaub&Co

Hier z.B http://www.radiomunot.ch/ auch.

von Reutlinger. - am 04.02.2006 12:54

Re: Die Inversionswetterlage und Feinstaub&Co

Seit heute morgen im Kanton Bern auch nur noch Tempo 80 :mad:

von Mike - am 04.02.2006 21:28

Re: Die Inversionswetterlage und Feinstaub&Co

Heieiei... jetzt aber mal ernsthaft, hat man denn mit Tempo 80 wirklich so extrem viel l√§nger als mit den sonst erlaubten 120 km/h? Ist schlie√ülich auch nur f√ľr einige Tage. (vsl. Mittwoch gibt's nen Wetterumschwung)

von Wrzlbrnft - am 04.02.2006 21:57

Re: Die Inversionswetterlage und Feinstaub&Co

Ich hab gestern einen Bericht im TV gesehen, in dem erwähnt wurde, dass ein LKW im Schnitt mehr Schadstoffe ausstößt als 1000 Kat-PKWs. Vielleicht sollte man das Übel an diesem Punkt angehen.

von DX-Fritz - am 04.02.2006 22:05

Re: Die Inversionswetterlage und Feinstaub&Co

F√ľr einen kleinen Kanton wie Schaffhausen w√§rs doch fast besser, sie w√ľrden eine Mindestgeschwindigeit von 180km/h einf√ľhren. Dann w√§ren alle schon nach 2 Minuten wieder draussen und es w√ľrde weniger Feinstaub h√§ngen bleiben....oder begehe ich da jetzt einen fatalen Denkfehler??? ;-)


von PeterSchwarz - am 04.02.2006 22:29

Re: Die Inversionswetterlage und Feinstaub&Co

Jupp Peter das ging mir soeben auch durch den Kopf: Was sollen diese √úbetriebenen 80 denn effektiv bringen? Die Autos sind langsamer, sie verblasen damit doch an einer Stelle viel mehr von diesem "omin√∂sen" Feinstaub. M√∂glicherweise gibt es bei diesem √ľbertriebenen Tempolimit im Berufsverkehr sogar Stau? Wer wei√ü... Zuviel des guten ist manchmal vielleicht auch schlecht :rolleyes:

von Rosti 2.0 - am 05.02.2006 08:50

Re: Die Inversionswetterlage und Feinstaub&Co

Da r√§cht es sich eiskalt, dass der Trend zum Ru√üpartikelfilter jahrelang v√∂llig verschlafen wurde. Im Jahr 2000 hat Peugeot sein FAP-System im Peugeot 607 zuerst eingef√ľhrt. Inzwischen gibt es das sogar im Peugeot 206 mit 109-PS-HDi-Motor.

Alle anderen Hersteller haben den Trend zumindest bis 2005 verschlafen. Von der staatlichen Subventionierung der Nachr√ľstfilter der Firmen HJS und Twin-Tec ganz zu schweigen...

von Hagbard Celine - am 05.02.2006 12:30

Re: Die Inversionswetterlage und Feinstaub&Co

Rußpartikelfilter, G-Kat was auch immer... Das frisst ne Menge Leistung, so verbrät man mehr Sprit, Folge: Mehr Abgassaustoß. Toll irgendwie drehen wir uns im Kreis...

von Rosti 2.0 - am 05.02.2006 12:36

Re: Die Inversionswetterlage und Feinstaub&Co

Meine Rede! Sparsame Motoren sind effizienter Umweltschutz! Wer wenig verbrennt, der produziert auch wenig Abgas.

In meinem Auto ist ein nachger√ľsteter Ru√üpartikelfilter von www.remus.at drin. Gekauft vor 1 Jahr, einbauen und abnehmen lassen. Ich habe f√ľr Material und Einbau rund 550 EUR bezahlt. Und ich gehe davon aus, da√ü sich der Preis verdoppelt, sobald es gesetzlich gefordert wird und die Leute reihenweise nachr√ľsten lassen.

Mehrverbrauch ist nicht feststellbar bzw. unterhalb der Me√ügrenze. Daf√ľr fiel der serienm√§√üige Oxi-Kat weg. Abgasgegendruck d√ľrfte sich nicht gro√ü ver√§ndern. Freibrennen tut sich das Ding normal so alle 1 - 2 Wochen durch Anhebung der Abgastemperatur (Gemischanfettung). Als ich im letzten Jahr regelm√§√üig nach M√ľnster gefahren bin hat sichd das Ding √ľber einen Zeitraum von fast 3 Moanten ein einziges Mal freibrennen wollen.

von PowerAM - am 05.02.2006 13:51

Re: Die Inversionswetterlage und Feinstaub&Co

"effektiv" (hupp, da war es wieder, dieses Wort, hat da nicht CBU Copyright drauf???) nur Politik, sonst nix!!!!!!!!!!!

von PeterSchwarz - am 05.02.2006 18:33

Re: Die Inversionswetterlage und Feinstaub&Co

Jetzt macht Stuttgart ernst. AB 2018 heisst es bei Feinstaubalarm bei Dieseln die nicht der Euro 6 Norm entsprechen. Wir m√ľssen leider draussen bleiben. Finde ich gut, dass hier endlich mal einer die Vorreiterrolle √ľbernimmt. Hoffentlich folgen bald andere St√§dte.

http://www.spiegel.de/auto/aktuell/stuttgart-verhaengt-fahrverbot-fuer-aeltere-diesel-ab-2018-a-1135604.html

von zerobase now - am 21.02.2017 12:43
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.