Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
OT-Forum
Beiträge im Thema:
33
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 8 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 8 Monaten
Beteiligte Autoren:
Brubacker, Wrzlbrnft, Habakukk, Alqaszar, Sebastian Dohrmann, Ingo-GL, Chief Wiggum, mor_, Robert S., 88,7 MHz, ... und 9 weitere

Ossi-Schmarotzer sollen endlich zahlen!

Startbeitrag von Alqaszar am 08.02.2006 18:00

Wie die "taz" in ihrer heutigen Ausgabe berichtet, wird den ewig jammernden Ossi-Schmarotzern endlich mal die Rechnung aufgemacht. Wie dem Bericht zu entnehmen ist, sollen sie die GEZ-Gebühren für die Zeit vor 1989, als sie das westdeutsche Qualitätsfernsehen uqasi "über den Zaun" mit geschaut haben, nachzahlen.

Ich finde das mehr als gerecht. Schließlich haben wir jahrelang quasi dafür mitgezahlt, dass die DDR-Bürger über ihre riesigen Fernsehklau-Antennen unsere erstklassigen Programme mitverfolgen konnten. Selbst konnten sie natürlich nichts vernünftiges auf die Beine stellen. Was ist schon der "Polizeiruf 110" gegen den "Tatort" und "Ein Kessel Buntes" gegen "Wetten dass...?". Typisch Osten: Alles ist schlechter als im Westen.

Seit der Wiedervereinigung machen wir großzügigen Westler nichts anderes als zahlen, zahlen, zahlen. Und warum? Weil die DDR-Bürger zu faul und zu dumm waren, ihre Wirtschaft vernünftig aufzubauen wie die fleißigen und zielstrebigen Westler. Nehmen die Ossis etwa Lehre an? Nein, die beklagen sich auch noch über "Besser-Wessis", statt die Gnade zu erkennen, die wir ihnen großzügigerweise angedeihen lassen.

Zum Glück gibt es in Bayern noch Politiker, die mit der Faust auf den Tisch schlagen und Nägel mit Köpfen machen. Hier wird den Jammerossis endlich die "Rote Karte" gezeigt. Ab sofort darf nicht mehr auf Kosten des Westens gefaulenzt werden! Gut so, CSU!

Antworten:

Dann freue ich mich ja schon, wenn auch mir dereinst eine GEZ-Rechnung ins Haus flattert, die nun auch die Zuschauer in Österreich und der Schweiz begrüßt. Vielleicht ziehe ich ja nach Liechtenstein, die dürfen immerhin noch SRG und ORF unentgeltlich sehen. :D

von Wrzlbrnft - am 08.02.2006 18:04
Ist denn schon 1. April?

Ingo

von Ingo-GL - am 08.02.2006 18:09
No comment :D

Btw : Wo steht deine Botschaft ? Hab mir schonmal ein paar Molotov Cocktails gebastelt :hot:

von Chief Wiggum - am 08.02.2006 18:17
Man hatte damals schon Recht mit Aussprüchen wie "Runter mit den Ochsenköpfen".

Ausserdem, was regt ihr euch so auf, ihr hättet doch Einzüge gen DDR fahren können.

von Tornado Wayne - am 08.02.2006 18:31
Sie wußten doch nicht, daß die Mauer letztlich so schnell fallen würde. ;) Vielleicht klopft ja der ORF auch bald mal im Thüringer Wald an, schließlich wird dort ja heute noch "Südfernsehen" geguckt. :D

von Wrzlbrnft - am 08.02.2006 18:36
Eben. Das wäre wie unverlangt Hilfe zu leisten und dann auch noch Geld zu verlangen.

Ingo

von Ingo-GL - am 08.02.2006 18:38
hihi hier isse ja
steht sogar inmitten vom ossieland :p

von Chief Wiggum - am 08.02.2006 18:54
Wegen Leuten mit alqazars Einstellung, die weiterhin die künstliche Mauer im Kopf bei einigen Leuten inklusive ihrer selbst aufrecht erhalten, dürfen wir uns heute noch über derart primitive und kleingeistige Beschimpfungen gegen Mitbürger ärgern.

So viele stumpfsinnige und heuchlerische Vorurteile in einem Beitrag habe ich hier nicht mal von Zwobot gelesen. Bravo alqi, damit hast Du sogar noch Zwobot übertroffen!

Werden wir Deutschen auch bald alle von der BBC zur Kasse gebeten, weil viele Deutsche im 2 Weltkrieg die BBC gehört haben, um zu wissen was wirklich vorgeht...?

Vielleicht flattert alqi ja bald ne Rechnung vom niederländischen Öffentlich-Rechtlichen Rundfunk ins Haus... :rolleyes: Oder Zwobot bekommt eine aus Dänemark...
Selten so viel Hirnrissigen Stuss in einem Beitrag gelesen.

Abschliessend möchte ich Dich, alqazar, aus dem Thread: AOL/Yahoo: E-mails gebührenpflichtig? zitieren...
Zitat
alqazar
1. Lesen
2. Denken
3. Posten

Solltest Du Dir vielleicht auch selbst mal verinnerlichen...

P.S. Der Artikel der taz steht übrigens auf der Seite "Die Wahrheit", womit der Artikel wohl eher als Satire gewertet werden kann. Sollte es wider erwarten stimmen, kann man nur sagen "Bravo! Armes Deutschland!"

von Sebastian Dohrmann - am 08.02.2006 19:09
Zitat
Wrzlbrnft
Dann freue ich mich ja schon, wenn auch mir dereinst eine GEZ-Rechnung ins Haus flattert, die nun auch die Zuschauer in Österreich und der Schweiz begrüßt. Vielleicht ziehe ich ja nach Liechtenstein, die dürfen immerhin noch SRG und ORF unentgeltlich sehen. :D
Wieso denn? Österreich und Schweiz sind doch Ausland und von daher problemlos. Eine »so genannte DDR« gab es aber nach bundesdeutschem Selbstverständnis doch nie! ;)

Zitat
Tornado Wayne
Man hatte damals schon Recht mit Aussprüchen wie "Runter mit den Ochsenköpfen".

Ausserdem, was regt ihr euch so auf, ihr hättet doch Einzüge gen DDR fahren können.
Wieso denn Einzüge in Richtung des eigenen Landes fahren? Ins Ausland wäre ja zu verstehen gewesen. :p

Zitat
Sebastian Dohrmann
Wegen Leuten mit alqazars Einstellung, die weiterhin die künstliche Mauer im Kopf bei einigen Leuten inklusive ihrer selbst aufrecht erhalten, dürfen wir uns heute noch über derart primitive und kleingeistige Beschimpfungen gegen Mitbürger ärgern.

So viele stumpfsinnige und heuchlerische Vorurteile in einem Beitrag habe ich hier nicht mal von Zwobot gelesen. Bravo alqi, damit hast Du sogar noch Zwobot übertroffen!
Also wenn selbst Du nicht mehr merkst, dass das Posting von alqaszar einfach nur ironisch gemeint ist (er sagt »gut so, CSU« als tiefrote Socke!), mach ich mir echt Sorgen ... :rolleyes:

Zitat
Sebastian Dohrmann
P.S. Der Artikel der taz steht übrigens auf der Seite "Die Wahrheit", womit der Artikel wohl eher als Satire gewertet werden kann. Sollte es wider erwarten stimmen, kann man nur sagen "Bravo! Armes Deutschland!"
Der Vorschlag ist wohl echt und steht nicht auf einer reinen Satire-Seite (dafür wird die taz sicher nicht die gesamte letzte Seite missbrauchen) – das kann ich sagen, weil ich mir die taz heute zufälligerweise tatsächlich gekauf hab – und ist rein theoretisch nach bundesdeutschem Selbstverständnis (s. o.) sogar gar nicht mal verkehrt, aber natürlich völliger Quatsch und erst recht nicht durchsetzbar. Der Artikel in der taz will das im Grunde dem gebildeten Leser mit dem Artikel auch deutlich machen.

von Brubacker - am 08.02.2006 19:21
Ich denke, das Posting war genau so gemeint wie der Artikel.
Auf jeden Fall würde mich eine plötzliche CSU- und Bayernfreundlichkeit des Autors wundern.
Dann wär er ja n echter Wendehals ;-)



von PeterSchwarz - am 08.02.2006 19:21
diesmal war die satire aber wirklich nicht schwer zu erkennen. (Ich checks ja auch oft nicht). Das ist doch schon höchst verdächtigt, wenn alquaszar die CSU lobt.
Im Übrigen bin ich nicht dafür, dass die Ossis jatzt dafür abGEZockt werden, dass sich damals das Westfernsehen geschaut haben. Denn wir haben die Wiedervereinigung indirekt auch dem Westfernsehempfang im Osten zu verdanken.


von ANDREAS R-|-DJ - am 08.02.2006 19:24
bezahlen....dann aber auch in der damals gültigen Währung, mit Aluchips vom feinsten :D

von Felix II - am 08.02.2006 19:27
@Sebastian Dohrmann

Ich kann Dir nur zustimmen,was soll der Scheiss . :blöd:

von Hallenser - am 08.02.2006 19:30
Mag sein, dass ich es nicht als Satire erkannt habe, aber wenn das Satire war, dann, in meinen Augen, schlechte. Mit Kraftausdrücken um sich zu werfen und Menschen, auch hier aus dem Forum, als "Schmarotzer" u.ä. zu bezeichnen finde ich absolut unangebracht. Auch in einer Satire.

von Sebastian Dohrmann - am 08.02.2006 19:54
Zitat
Sebastian Dohrmann
Mag sein, dass ich es nicht als Satire erkannt habe, aber wenn das Satire war, dann, in meinen Augen, schlechte. Mit Kraftausdrücken um sich zu werfen und Menschen, auch hier aus dem Forum, als "Schmarotzer" u.ä. zu bezeichnen finde ich absolut unangebracht. Auch in einer Satire.
Grad wegen dieser Ausdrücke war es m. E. sofort als Satire zu erkennen. :confused:

von Brubacker - am 08.02.2006 19:57
Leute , mal nen Gang runterschalten ! Ich lese aus diesem Posting eine gewisse Ironie raus :D

von vogelsberger - am 08.02.2006 19:57
Man muss vielleicht zweimal nachdenken, bevor man den "eigentlichen" Sinn des genannten Textes versteht. Das sollte man aber durchaus auch bei Internetpostings. ;)
@Sebastian Dohrmann: Ja, der Text mag derb sein. Aber Satire soll und darf bekanntlich (fast) alles.

von Wrzlbrnft - am 08.02.2006 20:04
Feindliches Zünden über'n Stacheldraht! :dx:

Feindliches Zünden in die Täää - tä- rääää !!

:brüll:


von Thorsten T. - am 08.02.2006 20:51
toll gemacht, ich habs nicht erkannt ;-)

von mario007 - am 08.02.2006 21:10
Manchmal sind auch merkwürdige, extreme oder lächerliche Wortwahlen nicht unbeding ein Hinweis auf Ironie. "Runter mit den Ochsenköpfen" ist da so ein Beispiel. Und dass die Genossen im Bundestag jetzt bei CSU-Ministern klatschen und die Grünen dafür ausbuhen müssen, ist eher die Ironie der Geschichte...

von Alqaszar - am 08.02.2006 21:27
Zitat
alqaszar
Manchmal sind auch merkwürdige, extreme oder lächerliche Wortwahlen nicht unbeding ein Hinweis auf Ironie.
Klar, aber in der Situation hier halt schon ...


Jetzt in meinem Ohr: Radio SD³ (*N SYNC – The Lion Sleeps Tonight)



von Brubacker - am 08.02.2006 21:36
najaaa ironie oder net,ich mußt au erst zwei mal lesn ums zu verstehn und da alqi das gepostet hat war mir au klar das es irgendwie net soo ernst gemeint sein kann(nix für ungut alqi)
hätte es ein fremder hier gepostet säh das scho anders aus

von Robert S. - am 08.02.2006 21:50
Zitat
Sebastian Dohrmann
Mag sein, dass ich es nicht als Satire erkannt habe, aber wenn das Satire war, dann, in meinen Augen, schlechte. Mit Kraftausdrücken um sich zu werfen und Menschen, auch hier aus dem Forum, als "Schmarotzer" u.ä. zu bezeichnen finde ich absolut unangebracht. Auch in einer Satire.


@ Dohrmännchen :) Wo bleibt dein kühler Kopf?
Ich glaube nicht das sich ein " Ossi" durch Alqaszars Satire angegriffen gefühlt hat!
Tatsache ist wohl aber,-das es in Wirklichkeit immer noch solche Vorurteile gibt.


von 88,7 MHz - am 08.02.2006 22:40
Hoffentlich schickt mir die Schweizer Billag nicht auch irgendwann eine Rechnung für die jahrzehntelange DRS-Gratis-Nutzung!

von Rolf, der Frequenzenfänger - am 09.02.2006 08:08
Aber um mal auf die Sache an sich zu kommen:

Zitat

Da die DDR von der Bundesrepublik nie als eigener Staat völkerrechtlich anerkannt wurde, gehörte die DDR ohnehin grundgesetzlich zu einem einzigen großdeutschen Sende- und Gebührenzahlergebiet. Und das, so der BR-Referent, wäre die Lücke, in die die GEZler stoßen könnten. Im Einigungsvertrag von 1990 seien Gebührennachzahlungen für die DDR-Bürger jedenfalls mit keinem Wort ausgeschlossen worden.


Das ist wohl der Kernpunkt dieser Idee... In meinen Augen eine bodenlose Frechheit! Die DDR war nun mal eigentlich ein eigenständiger Staat, ob die BRD das anerkennt oder nicht.

von Habakukk - am 09.02.2006 08:41
In der Radioszene steht im Forum:

Zitat

Es ist ja schon fast bösartig, diesen Link zu posten, ohne darauf hinzuweisen, dass der Text auf der "Wahrheit"-Seite erschienen ist.

Ich sage nur: Vorsicht, Satire


Gut, damit ist klar, dass nicht nur alqis Beitrag, sondern auch der verlinkte Beitrag in der TAZ Satire ist. Hätte mich auch gewundert, wenn jemand das ernsthaft vorgeschlagen hätte...

von Habakukk - am 09.02.2006 09:46
Laut Aussage eines Kollegen soll die TAZ-Satire heute unkommentiert in den Nachrichtenmeldungen von RSA gekommen sein (ohne auf den satirischen Hintergrund einzugehen). Der Kollege hatte es auch als „ernste“ Meldung angesehen........
Meine Meinung: der RSA Nachrichtenredakteur übernimmt Zeitungsnachrichten 1:1 und kennt die Eigenheiten der TAZ nicht.....

von mor_ - am 09.02.2006 09:48
Wie? Selbst der inhaltliche Kern des Artikels ist nur Satire? Ist denn dann alles auf der letzten Seite nur Satire? :confused:
(wie gesagt, ich hab mir gestern die taz gekauft und es da gelesen)

Ich persönlich hatte nämlich schon geglaubt, dass das jemand wirklich vorgeschlagen hätte. Es gibt einfach genug Politiker, die recht streitbare Ideen irgendwann mal öffentlich loslassen und das hat da nur reingepasst.


Jetzt in meinem Ohr: FM4

von Brubacker - am 09.02.2006 10:50
Zitat

Ist denn dann alles auf der letzten Seite nur Satire

ja so weit mir bekannt jeden Mittwoch

von mor_ - am 09.02.2006 12:05
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.