Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
OT-Forum
Beiträge im Thema:
32
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 8 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 8 Monaten
Beteiligte Autoren:
Kroes, Gelöschter Benutzer, Habakukk, MHM, Ottensen FM, Mæx, PeterSchwarz, Robert S., TiAmo74, Wrzlbrnft, ... und 5 weitere

Re: BNetz 13.02.06

Startbeitrag von tomfritz am 16.02.2006 06:45

[Beitrag auf Wunsch des Users entfernt.]

Antworten:

Re: BNetz 13.02.06

also Aussig ist doch auch ein sehr bekannter Name, und ansonsten - mal ne rhetorische Frage: sagst du Pilsen, Prag, Nürschan, Taus, Karlsbad und Falkenau oder Plzen, Praha, Nýrany, Domazlice, Karlovy Vary und Sokolov ??

von Gelöschter Benutzer - am 16.02.2006 10:43

Re: BNetz 13.02.06

Pilsen und Prag sag ich natürlich - Nürschan und Taus kenn ich überhaupt nicht (wird vielen so gehen), daher Nýrany und Domazlice. Und Karlsbag sowie Falkenau sind mir zwar bekannt, aber eindeutig würde ich hier Karlovy Vary und Sokolov verwenden.

von Kroes - am 16.02.2006 13:20

Re: BNetz 13.02.06

aha, und warum ?
ich mein, wonach gehst du da - warum zum einen die deutschen und beim andern die tschech. Namen ?
nur aufgrund der Grösse od. des Bekanntheitsgrades der Städte ??

man sagt doch auch Schneekoppe und Schwarzkopf bei den Bergen, in meinem Atlas stehen sogar ausschl. diese deutch. Bezeichn.

von Gelöschter Benutzer - am 16.02.2006 13:35

Re: BNetz 13.02.06

Natürlich nach der Größe und Bekanntheit. Was ich als deutsche Stadt kenne benutze ich im Sprachgebrauch (nicht aber in "offizieller" Schriftform!) auch so. Andere Städte aber nicht...und dein Vorkriegsatlas ist mir da auch egal. ;)

von Kroes - am 16.02.2006 13:38

Re: BNetz 13.02.06

hmm...der ist von 2002 :eek::D

@ jkr: falls du den Hacken auf Z und S meinst - kann ich leider nicht darstellen

von Gelöschter Benutzer - am 16.02.2006 13:48

Re: BNetz 13.02.06

Ich stimme Kroes zu. Wieso sollte man jedes Kleckerdorf nach der über 50 Jahre altne deutschen Bezeichnung benennen ?

von Chief Wiggum - am 16.02.2006 14:25

Re: BNetz 13.02.06

@kroes: hat mir Vorkriegsatlas nichts zu tun, hier stehen an den Verkehrsschildern in Deutschland überall die deutschen Namen dran Richtung Marienbad oder Karlsbad usw.
Bei einigen steht dann in Klammern auch der tschechische Name.
An den neuen Autobahnschildern die in letzter Zeit aufgestellt wurden (WM Verkehrsleitsystem ...)
steht es immer so dran " Prag(Praha) " und drunter "Pilsen" -ohne tsch. Name.

ich finde das legitim, in Belgien stand auch Aix-la-Chapelle für Aachen und in Dänemark "Flensborg" dran.

Achja, wollt noch sagen, dass sogar in Tschechien selbst oft der dt. Name an Werbeplakaten und Hotels steht. Da steht wirklich dran "Willkommen in Franzensbad" oder "Pilsener Oblaten".


von Terranus - am 16.02.2006 14:25

Re: BNetz 13.02.06

Das hängt doch einfach damit zusammen, wer angesprochen werden soll. Verkehrsschilder in Deutschland sind halt primär für Deutsche gemacht, und solange selbst in Nachrichten von "Prag" und nicht von "Praha" gesprochen wird, halte ich es für legitim, die Schilder mit den deutschen Namen zu versehen. Den richtigen Namen kann man ja gerne dahinterschreiben.
Und wenn die Tschechen deutsche Bezeichnungen verwenden, dann ist ja auch ganz klar, wer da angesprochen werden soll.

Was Frequenzlisten im Internet angeht, sehe ich es genauso. Wenn die Listen alleine ein deutsches Publikum ansprechen (wie die Sender-Tabelle z.B.), dann sollten deutsche Bezeichnungen für ausländische Städte erlaubt sein. Wenn die Listen auch über den deutschsprachigen Raum hinaus genutzt werden sollen (wie die FMLIST), sollte möglichst der tatsächliche Name eingetragen werden, einfach aus Respekt vor der jeweiligen Landessprache.

Ausnahmen sind da natürlich völlig fremde Zeichensätze. Bei Hatschek und Co klappt das ja gerade noch, aber im kyrillischen und spätestens bei chinesischen/japanischen Zeichen hört es sich einfach auf, da ist es nicht mehr machbar. Da muss man natürlich dann schon die umgesetzte Schreibweise verwenden. Aber dann eben auch Beijing und nicht Peking.

von Habakukk - am 16.02.2006 14:36

Re: BNetz 13.02.06

@jkr: Ich sage Arnhem. Was so allgemein gesagt wird kann ich dir aber leider nicht sagen. Wenn man hier nach "Holland" (auch das wird gesagt, obwohl ja definitiv falsch) rüberfährt, dann nach Venlo...manche Experten fahren auch noch nach "Rörmond". ;) Arnhem bzw Arnheim ist hier aber schon ein ganzes Stück weg, so dass im normalen Sprachgebrauch der Ort selten erwähnt wird. Gleiches gilt auch für Nijmegen / Nimwegen.

Und letztlich soll halt jeder so _sprechen_ wie er will. Wenn wir aber hier Senderlisten erstellen, dann sollte der Name doch bitte im Original da auftauchen...zur Not eben noch mit deutscher Umschreibung dazu. Bei BNetzA und ITU werden ja auch die Ortsnamen verwendet und nicht irgendwelche eingedeutschten Beschreibungen oder englische Namen.

Da das hier auch so langsam OT wird: Hätte jemand was gegen eine Trennung und ein Verschieben des Diskussions-Teilstücks ins OT-Forum?

von Kroes - am 16.02.2006 14:39

Re: BNetz 13.02.06

@jkr:
Uff, ja, da hast du recht...

von Habakukk - am 16.02.2006 14:44

Re: BNetz 13.02.06

Beim russischen gibt's halt viele Möglichkeiten: Jeder kyrillische Buchstabe kann durch einen halbwegs entsprechenden lateinischen Buchstaben ersetzt werden, ohne Beachtung der Aussprache. Oder man übersetzt halt so, wie man es in der eigenen Sprache dann aussprechen würde...Bei einem russichen Nachnamen wie Ковалев (zufällig natürlich ein Eishockeyspieler ;) ) kommt man dann eben auf eine "Übersetzung" Kovalev im Englischen, aber Kowaljow im Deutschen...mir persönlich gefällt Kovalev da deutlich besser, da es auch deutlich näher am Original-Schriftbild dran ist und in Sprachen mit lateinischem Schriftbild die Aussprache ja bei Wiedergabe im Deutschen auch nicht berücksichtigt wird.

von Kroes - am 16.02.2006 14:46

Re: BNetz 13.02.06

@Kroes:
Schiebt den Teil, der offtopic ist, ins OT-Forum.

von Tornado Wayne - am 16.02.2006 20:07

Re: BNetz 13.02.06

öhm, denk dran dass einige der hier Mitschreibenden im "OT Forum" gesperrt sind

von Gelöschter Benutzer - am 16.02.2006 20:23

Re: BNetz 13.02.06

@Zwobot: Das sind "diejenigen" aber selbst Schuld - man könnte sogar was dagegen machen (außer hier rumzuheulen). Und jetzt mal rüber damit...

von Kroes - am 16.02.2006 20:34

Re: BNetz 13.02.06

So, sollte jetzt halbwegs ordentlich getrennt sein...Was eine unsinnige Klickerei, weil angeblich die Beiträge irgendwie nicht zusammengehören und daher "auseinandergepflückt" entfernt wurden. Naja...jetzt aber endlich rüber damit.

von Kroes - am 16.02.2006 20:58

Re: BNetz 13.02.06

[OT]@Kroes: Da darfste mir beizeiten auch mal ne Anleitung geben, wie das richtig funktioniert. Bin da auch schön hübsch verzweifelt daran... ;)[/OT]

von Wrzlbrnft - am 16.02.2006 21:21

Re: BNetz 13.02.06

Ein [OT]-Tag im OT-Forum ist auch schon interessant. ;) Naja: Das funktioniert jedenfalls überhaupt nicht. Ich hab jetzt nahezu alle 16(?) Beiträge einzeln voneinander getrennt und dann wieder in der - hoffentlich - richtigen Reihenfolge zusammengesetzt. Irgendwie keine sinnvolle Lösung von MySnip...liegt aber wohl daran, dass die Beiträge nur zusammengehören, wenn man "Diesem Eintrag antworten" vorher anklickt - und das macht natürlich fast niemand, weil es ja für den normalen Gebrauch nicht nötig ist.

von Kroes - am 16.02.2006 22:19

Re: BNetz 13.02.06

äh wo ist eigentlich der Sachteil Ursprungsthread (Infos BNetzA ) gelandet?

von mor_ - am 16.02.2006 22:35

Re: BNetz 13.02.06

Nochmal zurück zum Thema:
Also ich bin eindeutig für deutsche Bezeichnungen.
Mein großes Vorbild dazu sind diejenigen, mit denen ich tagtäglich zu tun habe. Hier redet auch jeder von Mayence (Mainz!), Fribourg, Francfort-sur-le-Main und Aix-la-Chapelle. Die Franzosen machen auch keinen Hehl draus und es klingt auch nicht so, als ob sie diese Orte demnächst erobern möchten... Wenn man französisch redet, dann paßt der französische Name auch einfach besser; selbst als (französisch sprechender) Deutscher verwendet man dann diese Ortsnamen, alleine schon um verstanden zu werden.
Die meisten Deutschen haben was all das betrifft zu wenig Stolz auf ihre Sprache und machen sie selbst zu etwas niederem. Wenn wir uns hier auf deutsch unterhalten sagen wir z.B. auch, daß wir nach Weißenburg, Schlettstadt, Nizza oder Straßburg fahren. Wir haben das schonmal unter uns Deutschen hier ausdiskutiert und fanden es interessant, daß eher die Leute, die nicht im Ausland sind auf die anderssprachigen Bezeichnungen "abfahren". Die Franzosen schütteln über solche Diskussionen eigentlich nur den Kopf. Interessant auch, daß sich mittlerweile unter uns sogar das Wort "Speicherstöckchen" (bzw. "Speicherstöckerl") für USB-Stick eingebürgert hat. Die Reaktion war verblüffend, als ich Weihnachten im Mediamarkt nach diesen gefragt hatte :D

Wie blöd das mit den originalen Namen wird sieht man dann bei der Transkription aus dem kyrillischen usw., wo es mehrere Möglichkeiten gibt und man es 100% falsch macht, da es weder Ausgangs- noch Zielsprache entspricht. Auch wenn man die Senderliste vielleicht im Ausland benützt, sie stammt doch aus Deutschland. Wenn schon, dann müßte man für die am Anfang ausgewählte Sprache jeweils die richtigen Namen haben. Wenn man französisch auswählt, dann müßte Aachen Aix-la-Chapelle heißen, usw.

von TiAmo74 - am 16.02.2006 23:06

Re: BNetz 13.02.06

Zitat

Nicht nur da! Richtig übersetzt heißt Kopenhagen eigentlich Kopenhafen.


Dann bitte auch konsequent Kaufmannshafen! :)

von Ottensen FM - am 17.02.2006 07:41

Re: BNetz 13.02.06

Zitat
Kroes
Bei einem russichen Nachnamen wie Ковалев (zufällig natürlich ein Eishockeyspieler ;) ) kommt man dann eben auf eine "Übersetzung" Kovalev im Englischen, aber Kowaljow im Deutschen...mir persönlich gefällt Kovalev da deutlich besser, da es auch deutlich näher am Original-Schriftbild dran ist und in Sprachen mit lateinischem Schriftbild die Aussprache ja bei Wiedergabe im Deutschen auch nicht berücksichtigt wird.


Den Namen Ковалев könnte man entweder mit "Kovalev" oder "Kovaljev" übersetzen (oder jeweils auch mit "w" statt "v"), da das russische "e" entweder ein lateinisches "e" oder auch ein "je" sein kann. Dagegen bei "Kowaljow" müßte auf dem russischen "e" wohl ein Doppelpunkt stehen.

So, genug der Spitzfindigkeiten. Ich selbst hab eigentlich überhaupt kein System, was die Namensbezeichnungen betrifft. Aus reiner Gewohnheit sage ich "Prag", aber "Domazlice". Nur bei einigen polnischen Namen neige ich zur deutschen Bezeichnung, da mir die polnischen zu kompliziert sind;-). Im Gespräch mit Leuten aus Tschechien oder Polen würde ich allerdings nur die tschechisch/polnischen Bezeichnungen gebrauchen. Manchen wird es wohl egal sein, aber einige hören die deutschen Namen - aus historischen Gründen - vielleicht nicht so gerne. Für mich selbst spielt es dagegen keine Rolle, ob aus Regensburg Rezne oder aus Aachen Aix-la-Chapelle gemacht wird.

von MHM - am 17.02.2006 09:34

Re: BNetz 13.02.06

Entweder alle ausländischen Orte in Deutsch oder Keine. Warum überhaupt diese Diskussion zur Unterscheiderei? Wenn ein Sendestandort im Ausland liegt gehört für mich auch der Name in der Landessprache dahin. Sollte ich mal den Sender besuchen wollen hilfts mir nehmlich unheimlich viel wenn ich zwar toll den deutschen Name kenne, aber in der bretreffenden Region keiner (den kennen will).
Und dieses Straßenschildergeschichte ist doch sehr an den Haaren herangezogen. In dem Moment wo man die deutsche Grenze passiert hat steht an keinem einzigen Schild mehr der deutsche Name dran.

von Mæx - am 23.02.2006 16:09

Re: BNetz 13.02.06

In den WDR2-Verkehrshinweisen wird alles deutsch ausgesprochen.
Dort ist immer nur von Arnheim, Nimwegen oder Rörmond die Rede.
Und nach Liège fährt hier auch keiner, sondern immer nach Lüttich, selbst die Profs an unserm Institut.


von PeterSchwarz - am 23.02.2006 20:31

Re: BNetz 13.02.06

Auch hier wird das so gehandhabt,da ist von der A 17 Dresden-Prag die Rede und von der A 20 Lübeck-Stettin.


von Robert S. - am 24.02.2006 18:35
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.