Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
OT-Forum
Beiträge im Thema:
74
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 9 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 10 Jahren, 10 Monaten
Beteiligte Autoren:
zerobase now, WiehengeBIERge, 88,7 MHz, Günni74, DX-Project-Graz, Rolf, der Frequenzenfänger, Wrzlbrnft, LeipzigNewsMan74, HAL9000, Habakukk, ... und 11 weitere

Vogel Pest

Startbeitrag von Markus Be am 26.02.2006 17:52

Habe mal eine Fräge habe heute auf der A 3 im bereich Kreuz oberhausen ein toten Vogel gesehn auf dem randsteifen. Fräge hatte der die Vogelpest oder ist er ein normalen Tod Gestorben? :-) Um Fragen zu Beandworten siehe unten Bin echt siehe meine Homepage.

Die 50 interessantesten Antworten:

Bisher dachte ich ja, Markus Behmer wär ein echtes Phänomen.
Es scheint aber immer mehr so, als ob da etwas gefaked wird :D.

Und Markus klingt ja auch ziemlich ähnlich wie Marco, sonderbar das Ganze ;-).

von WiehengeBIERge - am 26.02.2006 18:00
Zitat
Sebastian Budde
Bisher dachte ich ja, Markus Behmer wär ein echtes Phänomen.
Es scheint aber immer mehr so, als ob da etwas gefaked wird :D.

Und Markus klingt ja auch ziemlich ähnlich wie Marco, sonderbar das Ganze ;-).


Der Unterschied zu Marco ist, den Behmer gibt es wirklich....

von DX-Project-Graz - am 26.02.2006 18:21
Also ich weiß nicht -...

Fake oder nicht? Jetzt wo ich mir die Homepage angesehen habe tendiere ich wieder eher zu echt ;-).

von WiehengeBIERge - am 26.02.2006 18:39
Zitat
Sebastian Budde
Also ich weiß nicht -...

Fake oder nicht? Jetzt wo ich mir die Homepage angesehen habe tendiere ich wieder eher zu echt ;-).


Das Du aber auch immer so Misstrauisch sein mußt!! :nono: ;-) er wird wohl "echt" sein.

von 88,7 MHz - am 26.02.2006 18:47
Unabhängig der Rechtschreibung im Startposting, gehe ich jetzt einfach auch mal davon aus, dass der eher durch einen Unfall dort sein Leben gelassen hat. Generell finde ich die Diskussion um die Vogelgrippe übertrieben, klar müssen Geflügelhälter jetzt aufpassen, dass das Virus nicht in die Nahrungskette und dergleichen gelangt, andererseits sind im bevölkerungsreichsten Land der Welt, China, letztes Jahr rund 80 Personen gestorben. Ich glaube, da sterben tagtäglich weitaus mehr als 80 Menschen an irgendwelchen anderen Dingen, als an der Geflügelpest. Wenn ich das Ganze jetzt noch auf das weitaus besser organisierte Europa ummünze, wo Hühner in den meisten Fällen nicht im Schlafzimmer der Besitzer schlafen, mach ich mir da noch absolut keine Sorgen um eine Pandemie, wie sie von manchen Medien derzeit hochbeschworen wird.

von Wrzlbrnft - am 26.02.2006 20:08
Um die Fogel Grippe mache ich mir auch keine Gedanken! Vielmehr mache ich mir Gedanken um das Abfallprodukt der Tauben, welches immer zufällig genau auf meinen Wagen fällt :mad: ! Jeden Tag muss ich die Taubenscheiße mit nassen Küchenpapier einweichen und danach abwischen :mad: ! Wenn man Tauben schießen dürfte, würde ich jede Minute meiner Freizeit nutzen, diese abzuschießen. Möge sie die Fogel Grippe dahinraffen :D! Gibt es hier auch mitlesende Taubenzüchter? Hoffentlich nicht :D ;) !

von Günni74 - am 26.02.2006 20:44
Am besten fand ich den Satz neulich in der Tagesschau: "Es besteht für den Menschen keine grosse Gefahr, solange man vorsichtig mit Vögeln ist". Also, liebe Leute: immer aufpassen beim :mojo: !

von Rolf, der Frequenzenfänger - am 26.02.2006 21:02
Zitat
Günni74
Wenn man Tauben schießen dürfte, würde ich jede Minute meiner Freizeit nutzen, diese abzuschießen.


Das kann ich zu 100% unterstreichen.... hier gibts auch immer so 4-5 Tauben am Dach... ich hab schon versucht die Tiere mit Steinen abzuschießen vor ein paar Jahren... klappt irgendwie net :D

von DX-Project-Graz - am 26.02.2006 21:07
Jetzt ist die Vogelgrippe auch in der Schweiz angekommen, im Genf fand man einen Gänsesäger, der doch die Vogelgrippe starb. Jetzt ist die Vogelgrippe wohl in fast ganz Europa angekommen...

von dxbruelhart - am 26.02.2006 21:52
Zitat

Generell finde ich die Diskussion um die Vogelgrippe übertrieben, klar müssen Geflügelhälter jetzt aufpassen, dass das Virus nicht in die Nahrungskette und dergleichen gelangt, andererseits sind im bevölkerungsreichsten Land der Welt, China, letztes Jahr rund 80 Personen gestorben. Ich glaube, da sterben tagtäglich weitaus mehr als 80 Menschen an irgendwelchen anderen Dingen, als an der Geflügelpest. Wenn ich das Ganze jetzt noch auf das weitaus besser organisierte Europa ummünze, wo Hühner in den meisten Fällen nicht im Schlafzimmer der Besitzer schlafen, mach ich mir da noch absolut keine Sorgen um eine Pandemie, wie sie von manchen Medien derzeit hochbeschworen wird.


Da kann ich nur zustimmen :-)!

von WiehengeBIERge - am 27.02.2006 05:31
Die Vogelgrippe ist wirklich ein Problem nur für die (Wild-)Vögel und für Vögel-Nutztierhalter, aber auf uns Menschen wird die Vogelgrippe hierzulande sicher nicht übergreifen. Die ungerechtfertigte Panikmache gewisser Medien sollte jeder durchschauen können; durch das Essen von (gekochtem) Fleisch und Eiern kann die Krankheit nicht übertragen werden - aber hierzulande wird schon wieder weniger Geflügelfleisch gekauft...

von dxbruelhart - am 27.02.2006 06:48
Zitat
Rolf, der Frequenzenfänger
Am besten fand ich den Satz neulich in der Tagesschau: "Es besteht für den Menschen keine grosse Gefahr, solange man vorsichtig mit Vögeln ist". Also, liebe Leute: immer aufpassen beim :mojo: !


also darum laßt euch sagen,nehmt immer nen gummi beim :mojo: :spos: :rp:

von Robert S. - am 27.02.2006 10:54
Zitat

- aber hierzulande wird schon wieder weniger Geflügelfleisch gekauft...

Von zahlreichen solchen Vollspaten [tm] bin ich täglich umgeben :rolleyes: ...

von WiehengeBIERge - am 27.02.2006 17:40
Mal von der Panikmache abgesehen: KLAR Markus Behmer jetzt is jeder Vogel der an der Autobahn verendet ist gleich mit der Vogelgrippe infiziert, alles klar :rolleyes:

Eier kann man kochen (braten was auch immer), aber was ist mit den Eierschalen, irgendwie muss man ja an das Innere. Kocht ihr die Eier vorher ab, wenn ihr Rührei macht? Garantiert nicht oder?

P.S @ Markus Behmer: BITTE BITTE benutz vor dem posten wenigstens die Rechtschreibhilfe von Word (oder was auch immer), habe diese Bitte schon einmal geäußert, ich muss deine Postings doppelt und dreifach lesen, damit ich deren Inhalt verstehe, ich habe nichts gegen Leute mit Rechtschreibschwäche (das ist damals glaube ich auch klar hervorgegangen), nur ich habe irgendwann keine Lust mehr Postings erst stundenlang zu entziffern :rolleyes:

von Rosti 2.0 - am 27.02.2006 19:10
Viele Leute stornieren auch gebuchte Urlaube in die "Krisengebiete"... z.B. Rügen. Meist aus Angst nehme ich mal an. Ich würde auch stornieren, aber aus anderen Gründen.

1. Was soll ich auf 'ner Insel mit abgesperrten Stränden?
2. Ständig Seuchenwannen und desinfizieren... So einen Stress muss ich mir im Urlaub wirklich nicht antun.

A propos Seuchenwannen... Gerade bei Rügen fiel mir in einer TV Szene auf, dass die Autos durch die Seuchenwanne fahren müssen. Daneben fuhr aber ein normaler Peronenzug (Regionalbahn eben) vorbei. Werden die eigentlich desinfiziert und wnen ja, wie?

Was mich ausserdem wundert... Wenn im TV Bilder von den "Grenzen" der gesperrten Gebiete gezeigt werden, sieht man häufig auf den Schildern stehen "Geflügelpest". Sind das nicht zwei unterschiedliche Dinge? Oder sieht man hier Geflügelpest als Oberbegriff für die Vogelgrippe an?

von Sebastian Dohrmann - am 27.02.2006 20:38
Wieso eigentlich auf einmal Vogelpest?

Diese Geflügelpest-Schilder waren auch als 2003 ein Hof in Viersen von der Vogelgrippe betroffen war aufgestellt, siehe: http://www.wdr.de/themen/gesundheit/krankheit/vogelgrippe/interview_051024.jhtml?rubrikenstyle=gesundheit .

Liegt wahrscheinlich daran, dass man diese Schilder mit dem Allgemeinen Begriff "Geflügelpest" schon fertig irgendwo rumstehen hat, während man "Vogelgrippe" Schilder erst anfertigen müsste ;-).

Letztendlich ist das ja auch egal, denn hier gilt ja auch die Devise:
Jeder weiß was gemeint ist ! ;-)

von WiehengeBIERge - am 28.02.2006 05:38
Ich gehöre ja eigentlich zu den Leuten, denen die Vogelgrippe bisher kaum Bedenken bereitete, aber wenn ich nun lese, dass sich im Nordosten die erste Hauskatze damit angesteckt hat, dann hab ich doch bisschen ein ungutes Gefühl. Da heißt es, dass Hauskatzen anscheinend empfänglich für den Virus seien, und natürlich jagen Katzen ja ganz gerne mal Vögel, vielleicht ja auch erkrankte schwache Vögel ganz gerne. Und zu Hauskatzen hat man ja doch irgendwie ein anderes Verhältnis als zu irgendwelchen Hühnern im Stall. Gibts dann demnächst ein bundesweites Katzenstreichelverbot?

von Habakukk - am 28.02.2006 15:44
So lang Du nicht auf gut chinesisch die Katzen vesperst oder dich zu ausgiebig mit ihren Exkrementen beschäftigst, mußt Du glaub keine Bedenken haben.


von PeterSchwarz - am 28.02.2006 16:05
Und bei mir in er unmittelbaren Umgebung (Schwabstadel bei Landsberg) gibts jetzt auch verendete Tiere, der Verdacht lautet auch hier Vogelgrippe

von Bengelbenny - am 28.02.2006 16:32
Und morgen gibts ein Wiener Schnitzel von der Pute zu Mittag

Wäre das dann auch "Stilecht",-meine das "richtige" Wiener Schnitzel dürfte nur vom Kalb sein....Was sagen die "Einheimischen"???

von 88,7 MHz - am 01.03.2006 06:59
Gibts aber oft auch in den Gasthäusern zu lesen "Wiener Schnitzel vom Schwein"...
Ist aber sicher nicht 100%ig stilecht. Muss ja schließlich vom Kalb sein. Naja, ob Rinderwahn, Schweinepest oder Vogelgrippe, eh alles dasselbe... :-)

"So lang Du nicht auf gut chinesisch die Katzen vesperst"

In der Nähe eines chinesischen Restaurants hier in der Gegend verschwanden eine Zeitlang nachweisbar Hunde. Ich bin froh, dass ich dort NIE gegessen habe... Möchte gar nicht wissen, was für Viecher da woanders schon auf meinem Teller lagen.. :-)

von Habakukk - am 01.03.2006 09:08
Zitat
tomfritz
Apropos: Der FOCUS fragt sich, warum man z.Zt. noch Eier aus Freilandhaltung kaufen kann, wo doch Stallpflicht herrscht :D Anscheinend haben die auch schon gemerkt, daß wir von dieser Branche schon seit Jahren verarscht werden ;-)

______________________
Scanne die Möglichkeiten !


Hähä, das ist wirklich eine sehr interessante Frage, über welche ich mir noch keine Gedanken gemacht habe!

von Günni74 - am 01.03.2006 19:34
In der Schweiz gilt für diese Zeit eine Ausnahmeregelung. Betriebe, die ihre Viecher sonst frei herumlaufen lassen, dürfen für die Stallpflichtzeit weiterhin das Freilandeier-Label verwenden. Die Lebensmittelketten müssen die Kunden jedoch auf diesen Umstand hinweisen.

von Wrzlbrnft - am 01.03.2006 19:41
Es gab doch schonmal nen Vogelgrippe Thread... hab mir den jetzt NOCH nicht durchgelesen... naja, seis drum. Jedenfalls zeigt die Vogelgrippekriese wieder einmal wie unfähig die Behörden und Politiker in Deutschland sind. In der ARD wurde behauptet, ein Schnelltest würde nur enige Stunden dauern... in Deutschland braucht man 6 Tage. Und dann liegen die toten Viecher WOCHENlang am Strand rum und unsere tollen Behörden sind nicht in der Lage die Tiere wegzuräumen.
Man sollte ein Heimatschutzministerium in Deutschland einführen,. was Seuchen- und Kriesenfälle ZENTRAL und nich föderal manget Dann bräuchte man auch kein geld mehr für sinnlose kriesenstänbe ausgeben, die wie im falle der Irak-Entführung ohnehin nur mit Floskeln und Unfähigkeit glänzen.... . Wake up Berlin - it is OUR money!!!

von LeipzigNewsMan74 - am 01.03.2006 20:35
Also langsam geht mir das mit der Vogelgrippe echt auf den Geist. Man hört ja nichts anderes mehr. Im Fernsehen: Vogelgrippe, im Radio: Vogelgrippe, in der Zeitung: Vogelgrippe. Das Ganze nimmt ja schon Züge einer Massenhysterie an. Dabei hat sich noch gar kein Mensch in Deutschland angsteckt. Wenn ich höre, dass Leute ihre Katze weggeben, nur weil sie Angst vor der Vogelgrippe haben, fehlen mir die Worte. Was wird passieren, wenn wirklich Menschen damit angesteckt sind. Wahrscheinlich 24 Stunden-Rundumberichterstattung.

Ich könnt :kotz: , aber nicht weil ich infiziert bin.

von zerobase now - am 03.03.2006 14:56
Passagen aus einem Zeitungsbericht über "Viehtransporte"


Ein Pferd brach schwitzend zusammen und zuckte, aber Dr. Rossi sah keinen Handlungsbedarf. Als es wieder stand, trieb man es in Richtung Transporter. Alles, was noch gehen kann, wird verladen. Ich sah es zwischen den Eisengattern davonlaufen. Am Ende seines Wegs wartete der Schlachthof von Modena. Ein anderes Pferd hatte sich den Kopf blutig geschlagen, und es schien ihm eine Träne aus dem Auge über das Fell zu laufen. Wahrscheinlich können Pferde gar nicht weinen. Vielleicht war ihm Wasser von der Stalldecke genau unters Auge getropft. Nicht auszuschließen, daß auch die Ställe schon weinen. Nur die Menschen nicht.“ Helmut Schödel über ´Schlachtvieh´-Transporte via Gorizia, „Das Schreien der Lämmer“, Süddeutsche Zeitung vom 19. April 2003

Ich denke,-die Natur und die gesamte "Verknüpfung" damit,-stellt langsam aber sicher-ihre Rechnung auf.Schweinepest - Vogelgrippe und Rinderwahn sind nur Teil der Quittung.
So wie die Gattung Mensch mit allem umgeht kein Wunder.
Meine Meinung!!!

von 88,7 MHz - am 03.03.2006 17:39
Zitat
Wrzlbrnft
In der Schweiz gilt für diese Zeit eine Ausnahmeregelung. Betriebe, die ihre Viecher sonst frei herumlaufen lassen, dürfen für die Stallpflichtzeit weiterhin das Freilandeier-Label verwenden. Die Lebensmittelketten müssen die Kunden jedoch auf diesen Umstand hinweisen.

Selbe Regelung gibts auch in Deutschland.

Und zum Katzenthema. Die Katze hatte sich ja nicht angesteckt, wil sie mit dem Vogel gespielt, sondern gegessen hat. Und da Menschen ja Geflügelfleisch nicht Roh essen, kann nichts passieren. Durch erhitzen werden ja alle Keime abgetötet.

von Mæx - am 06.03.2006 08:02
Zitat

Bei Hart aber fear hatte eine Frau gefragt ob Fische auch vogelgrippe kriegen wen sie die leichen an knabern


Also so abwegig ist die Frage ja nicht. Immerhin hat die Katze sich ja auch so angesteckt. Mich würde auch mal interessieren, ob man sich im Sommer beim Baden im See/Meer anstecken kann, wenn die Keime im Wasser sind.

von zerobase now - am 06.03.2006 08:07
Also so abwegig ist die Frage ja nicht. Immerhin hat die Katze sich ja auch so angesteckt. Mich würde auch mal interessieren, ob man sich im Sommer beim Baden im See/Meer anstecken kann, wenn die Keime im Wasser sind.

von 88,7 MHz - am 06.03.2006 14:01
Zitat

Glaube nicht,-das sich die Keime und Viren solange außerhalb des Körpers halten können-mach Dich nicht verrückt,die Vogelgrippe wird nicht die letzte neue "Bedrohung" sein...


Glaube ich zwar auch nicht, aber man weiss ja nie. :-)



von zerobase now - am 06.03.2006 14:14
Zitat
zerobase now
Zitat

Glaube nicht,-das sich die Keime und Viren solange außerhalb des Körpers halten können-mach Dich nicht verrückt,die Vogelgrippe wird nicht die letzte neue "Bedrohung" sein...


Glaube ich zwar auch nicht, aber man weiss ja nie. :-)


Haste schon gesehen,?-die doofe Google-Werbung hat jetzt Schutzanzüge und Atemschutzmasken im Angebot.! :rolleyes:

von 88,7 MHz - am 06.03.2006 14:17
Zitat

Haste schon gesehen,?-die doofe Google-Werbung hat jetzt Schutzanzüge und Atemschutzmasken im Angebot.!



:D Ein SChelm wer böses dabei denkt, aber sicher kann man die im Fall der Fälle wieder für teuer Geld verkaufen.

von zerobase now - am 06.03.2006 14:52
Also,-diese Ausmaße finde ich jetzt ganz abartig,-ich bin der festen Überzeugung,-das jegliches Töten,-und dazu noch Massentötungen bei Mensch aber auch Tiere nicht ohne Folgen bleibt.
Die ganze Natur ist und bleibt eine "Verknüppfung" somit gerät immer mehr aus der Kontrolle und Gleichgewicht....http://www.blick.ch/news/vogelgrippe/artikel33735

von 88,7 MHz - am 15.03.2006 07:28
Zitat
tomfritz
Und was willste machen ? Das Fleisch von den H5N1-verseuchten Viechern aufn Markt werfen ? Wäre dann der nächste Fleischskandal ! Nach dem Motto: "Heute bleibt die Küche kalt, wir gehen (ein letztes Mal) in den Wienerwald"

______________________
Scanne die Möglichkeiten !



Hier geht es aber um völlig gesunde Tiere!!
BOURG-EN-BESSE (F) – Nach dem Auftreten der Vogelgrippe in Südostfrankreich ist heute mit der Tötung von fast einer Million Tiere begonnen worden. Wahnsinn: Die Vögel sind selbst gar nicht mit dem Vogelgrippe-Virus befallen!



Nur der Marktwert stimmt nicht mehr,-das ist alles.....und der nächste Fleischskandal kommt so oder so...vielleicht hat es schon längst einiges davon im Umlauf gegeben.


von 88,7 MHz - am 16.03.2006 06:29
H7N7 = H5N1???

Da frag ich mich doch, ob sich das N7H7 genau so verhält (in Bezug auf Katzen, Hunde, Menschen) wie das Virus H5N1, welches seine Gefährlichkeit ja erst durch die indirekte Übetragung durch Haustiere entwickelt -- anders als in Asien und Afrika, der Türkei oder in Rumänien, wo der direkte Kontakt zu Geflügel teilweise intensiver ist.

Tauben können übrigens Vogelpest/-grippe weder bekommen noch übetragen. Das heißt: sie infizieren sich selbst nicht und das Virus kann sich im Körper einer Taupe nicht vermehren. Erst mal also Entwarnung ins Ruhrgebiet, die Taubenschläge können offen bleiben.

Natürlich können die Tauben aber auch den Virus übertragen, in dem sie zum Beispiel infizierten Kot anderer Vögel an den Krallen haben. Das gilt aber auch für jedes andere Tier und auch den Menschen. Der einzige Unterschied ist, dass Tauben eben fliegen können. Andererseits sind sie relativ ortsgebunden, so dass das Virus mit den Tauben nicht sehr weit kommen wird.

von Alqaszar - am 16.03.2006 21:12
Ist euch mal in letzter Zeit was aufgefallen? Seit WM ist, gibt es keine Vogelgrippe mehr. Während man noch im Frühjahr täglich in den Medien davon hören konnte. Ist seit einiger Zeit das Thema komplett verschwunden. Gibt es die Vogelgrippe nicht mehr? Gucken die Vögel alle Fußball oder wurden sie gar an der Grenze aufgehalten?

Ich finde das alles reichlich sonderbartm.

von zerobase now - am 07.07.2006 06:23
Wundert dich das?
Jetz doch mal Butter bei die Fische: Am "herkömlichen" Grippevirus sterben jedes Jahr weltweit tausende Menschen. Das ist allenfalls ein Eintrag in der Medizinstatistik wert. Aber wenn 10 Leute draufgehen, die an der Vogelgrippe erkrankten, wird gleich von einer Panepidemie gefaselt und Gott und die Welt verrückt gemacht. Ich erinnere mich noch gut daran, als die WM in Deutschland in Frage gestellt wurde, aus Sicherheitsgründen zum Schutz vor Vogelgrippe. Stell dir mal vor, das wäre durchgegangen...


von HAL9000 - am 07.07.2006 06:51
Zitat

Aber wenn 10 Leute draufgehen, die an der Vogelgrippe erkrankten, wird gleich von einer Panepidemie gefaselt


Trotzdem ist das sehr gefährlich, da der Virus ja auf den Menschen überspringen kann und je mehr Menschen sich infizieren, desto größer die Gefahr der Übertragung von Mensch zu Mensch.

von zerobase now - am 07.07.2006 06:55
Zitat

Da wurde was medienwirksam hochgepuscht, mehr nicht.


Aber komischerweise hört man gar nichts mehr. Das Thema ist völlig von der Bildfläche verschwunden.

von zerobase now - am 07.07.2006 08:12
Zitat

Ist euch mal in letzter Zeit was aufgefallen? Seit WM ist, gibt es keine Vogelgrippe mehr.

Das ist aber nicht erst weit der WM so, mir z.B. ist das schon weitaus früher aufgefallen. Siehe "Wörter, die verschwinden"-Thread ;-).

Was ebenso auf einmal schlagartig verschwunden ist ist übrigens der Karrikaturenstreit ...

von WiehengeBIERge - am 07.07.2006 09:36
Zitat

Was ebenso auf einmal schlagartig verschwunden ist ist übrigens der Karrikaturenstreit ...


Das war ja auch ein einmaliges Ereignis. Dazu gibt es ja auch nichts mehr zu sagen.

von zerobase now - am 07.07.2006 09:37
Liest das Schweizer Fernsehen hier mit? Da kam nämlich gerade in der Tagesschau ein Bericht, dass es in Spanien einen Vogelgrippe-Fall gibt...

von Rolf, der Frequenzenfänger - am 07.07.2006 17:45
Zitat

Das war ja auch ein einmaliges Ereignis. Dazu gibt es ja auch nichts mehr zu sagen.

Die Vogelgrippe (die hier im Titel sonderbarerweise als "Vogelpest" bezeichnet wird) ist aus meiner Sicht ganz ehrlich gesagt ebenso ein einmaliges Ereignis.

Einfach nur eine typische Panikmache durch die Medien. Im Grunde genommen steckt nämlich nix dahinter, agesteckt hat sich in unseren Breiten noch immer keiner ...
Weils gerade nix interessantes zu berichten gab, "geilt" man sich eben an so etwas auf.

Und zum einmalgen Ereignis des Karrikaturenstreites kann ich dir auch nicht zustimmen. Das ganze lief doch noch Monate nach dem eigentlichen Vorfall, es war doch sogar vom "Krieg der Kulturen die Rede".
Mann kann also heutzutage einen "Krieg" verhidnern, indem man einfach nicht mehr drüber berichtet :D :-). Oder läuft gerade ien Krieg zwischen Skandinavien und den nahen Osten ;-)?
Soviel zum "Krieg" (wieder mal ein Besipsiel von den deutlich übertreibenden Medien)!
Aber plötzlich (vermutlich, weils einfach keinen interessiert, immer das gleiche zu lesen / sehen / hören) war darüber in den Medien GAR NICHTS mehr zu vernehmen...



von WiehengeBIERge - am 07.07.2006 21:33
> Aber plötzlich (vermutlich, weils einfach keinen interessiert, immer das gleiche zu lesen / sehen / hören) war darüber in den Medien GAR NICHTS mehr zu vernehmen...

Das sollten sich die Dudelradios mit ihrer 3-Stunden-Rotation auch mal zu Herzen nehmen... :D
Übrigens, liebe Dudelradiomacher: selbst Leuten mit fortgeschrittener Vergesslichkeit muss man bei "Wortbeiträgen" nicht alle 20 Sekunden sagen, dass man gerade Antenne-Welle-Hitradio-XY hört. Aber das nur so am Rande...

von Rolf, der Frequenzenfänger - am 08.07.2006 06:30
BREAKING NEWS
Jetzt isses im Dresdner Zoo erneut passiert. Nach einem Schwahn hat die Vogelgrippe jetzt auch noch eine Wildente infiziert. Nun steht eine Tötung von rund 700 Zootieren bevor.

Echt schade!

von LeipzigNewsMan74 - am 04.08.2006 11:26
Gestern gesehen:



Hat allerdings eher mit einem "Antennebelastungstest" zu tun als mit DER Vogelpest ;-)

von carkiller08 - am 03.11.2006 19:19
Hm, es ist lt. Kalender wieder Winter und ich erinner mich noch gut an die Hysterie im letzten Winter. Aber was ist nun los? Keine Vögel mehr in Deutschland unterwegs? Man hört und sieht von der Vogelgrippe nichts mehr. Sehr mysteriös das Ganze. :confused:

von zerobase now - am 09.01.2007 08:16
Zitat
zerobase now
Hm, es ist lt. Kalender wieder Winter und ich erinner mich noch gut an die Hysterie im letzten Winter. Aber was ist nun los? Keine Vögel mehr in Deutschland unterwegs? Man hört und sieht von der Vogelgrippe nichts mehr. Sehr mysteriös das Ganze. :confused:



Wird wohl Schnee von vorgestern sein! Man wartet lieber auf neue Horrormeldungen!

von 88,7 MHz - am 09.01.2007 09:16
Die Vogelpest muss diesen Winter leider ausfallen, weil N24 zwischen den angestaubten Dokus keinen freien Sendeplatz mehr dafür gefunden hat...

von Rolf, der Frequenzenfänger - am 09.01.2007 11:46
Dieses Jahr braucht man den Bürgern nichts mehr vorgaukeln und künstlich Nebenkriegsschauplätze schaffen. Man hat das größte Schröpfprogramm aller Zeiten (auch dank Fußball-WM) in aller Ruhe vorantreiben können.


Das könnte es sein. Vielleicht ernähren sich die Vögel auch dieses Jahr gesünder als im letzten und haben deshalb seltener Grippe. :D



von zerobase now - am 09.01.2007 12:59
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.