Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
OT-Forum
Beiträge im Thema:
4
Erster Beitrag:
vor 12 Jahren, 5 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 12 Jahren, 5 Monaten
Beteiligte Autoren:
Günter Lorenz, TiAmo74, Hallenser, Habakukk

UMTS als Alternative zu DSL ?

Startbeitrag von Habakukk am 03.03.2006 16:22

Ich mal wieder mit meinem Internetkram: ihr wisst ja mittlerweile, dass wir in der DSL-freien Zone wohnen und das wohl auch noch länger so bleiben wird.

Nun wird ja UMTS grundsätzlich immer interessanter in Sachen Breitband, denn mit der neuen HSDPA-Technik kann man die Datenraten beträchtlich steigern. Download ist damit schon jetzt >1MBps, später sollen es bis zu 14MBps werden. Außerdem bietet ja E-plus eine Flatrate für 39 Euro an, was ja im Gegensatz zur kürzlich hinzugekommenen T-DSL-Satellit-Flatrate für 80 Euro schon fast ein attraktives Angebot darstellt.

Soweit ich gesehen habe, wohnen wir am Rande des Rosenheimer UMTS-Versorgungsgebietes. Auf der E-plus-Versorgungskarte sind wir knapp außerhalb des farbig markierten Gebiets, auf der T-Mobile-Versorgungskarte gibts ein paar grob markierte Flecken in unserem Ort. Nun gut, wenn die Versorgung nicht passt, könnte man ja notfalls mit ner Richtantenne nachhelfen. Jedenfalls gehe ich davon aus, dass wir da evtl. knapp versorgt wären.

Wie sieht das denn aus? Was habt ihr für Erfahrungen gemacht? Bleibt es bei E-plus bei diesen 39 Euro, oder kommen da noch anderweitige Kosten in Form von vertraglichen Pflichten (Handytarif, Grundgebühren, etc) hinzu? Welche Alternativen gibt es zur E-plus Flatrate? Wie sieht es mit P2P-Geschichten aus? Wie gut klappt die Verbindung, wenn man am Rand eines Versorgungsgebietes wohnt?

Antworten:

@Andalus

Ich kann in meinem Fall nur für E-Plus sprechen! Wenn Du einen Vertrag über
http://www.bmwmobil.de/bmwmobil/start.jsp abschliesst sparst Du Dir 2 Jahre lang die Grundgebühr von 10 ¤ und kannst als angenehmen Nebeneffekt noch für 3 cent/min ins Festnetz telefonieren. Auf den Prof. S Tarif buchst Du Dir die Online Flat mit einer Mindestlaufzeit von 3 Monaten und fertig. Du musst dann nur noch zusehen das Du Dir ein UMTS-fähiges Handy oder eine Notebookcard kaufst.Diverse Tauschbörsen laufen auch ! Ich muss sagen ich bin froh die Flat via UMTS zu haben,vorallem weil man sie Bundesweit nutzen kann und ich nur 3 Tage am WE daheim bin. Ich möchte diesen Zugang nicht mehr missen.
Ausserhalb des UMTS-Netzes geht es im GSM Netz via GPRS mit 53 K weiter,also vergleichbar mit Analogmodemgeschwindigkeit.

Gruss Daniel

PS:Mit BMW hat man nur bei der Vertragsbestellung was zu tun,alles andere läuft dann direkt über E-Plus ! Also kostenlose Hotline ,E-Mail Adresse mit kostenloser SMS Benachrichtigung usw.Solch einen Vertrag bekommt jeder,soll heissen man muss kein Kunde bei BMW sein.
Natürlich vorrausgesetzt die Schufa macht keinen Strich durch die Rechnung.

von Hallenser - am 03.03.2006 16:41
Das UMTS bei Eplus funktioniert gut (selbst schon ausprobiert :-)). Einzig die Latenz ist gegenüber dem Festanschluß etwas zu bemängeln. Man kann außerhalb von den UMTS-Bereichen auch GPRS benützen.
Ein paar Freunde haben jetzt folgendes beauftragt: Als Student kann man nur den BASE-Vertrag mit der UMTS-Flat empfehlen. Kostet nämlich z.Z. nur ¤ 40 im Monat (¤50 -20% Studentenrabatt). Statt DSL und damit Zwangsfestnetz würde ich mir wohl auch sowas anlächeln.

von TiAmo74 - am 03.03.2006 19:39
UMTS bringt nach meiner Erfahrung nur dann den vollen Durchsatz, wenn man eine gute Verbindung hat. Ich habe beruflich sowohl Vodafone als auch T-Mobile, jeweils mit einer eigenen PCMCIA-Karte getestet. Ansonsten verwende ich UMTS in Italien (Download nominell max 384 kBit/s), und zwar mit einem UMTS-Handy. Der Vorteil des UMTS-Handys gegenüber der (in etwa ähnlich teueren) PC-Karte: Du hast auch ein Handy dabei! Meist läßt sich dies in eine günstige Empfangsposition bringen (USB-Kabel verlängern), was beim Notebook mit PCMCIA etwas unhandlich werden kann - war ja z.B. beim Jahrestreffen auf der Alb nicht so einfach. Andererseits haben die Karten immer einen Anschluß für Antenne, beim Handy gibts das nicht immer (oder nicht gleichzeitig mit dem PC-Anschluß).
Wenn GPRS mit ISDN vergleichbar ist, dann ist UMTS schon deutlich schneller. Da macht Surfen (und FMLIST) richtig Spaß!
73,
Günter

von Günter Lorenz - am 06.03.2006 18:59
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.