Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
OT-Forum
Beiträge im Thema:
22
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 7 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 7 Monaten
Beteiligte Autoren:
zerobase now, Harald P., Rosti 2.0, Manager., vivaSt.Pauli, MHM, Alqaszar, HAL9000, Scrat, Interessierter Laie

Bayern hat verloren :-)

Startbeitrag von Harald P. am 09.03.2006 08:17

Zu meiner persönlichen Freude haben die Bayern gestern in der CL so richtig einen übergebraten bekommen :D :cheers: :rp:
Wie ist es bei Euch, freut Ihr Euch auch darüber, oder gibt es etwa Bayern-Fans in diesem Forum?

Antworten:

Eins vorweg: In bin kein Bayer-Fan. Trotzdem ist die Niederlage nicht gut für den dt. Fußball. Wir machen uns in Europa zu Lachnummer. Das war jetzt die 3. Niederlage in einer Wochen gegen italiensche Verein bzw. Nationalmannschaft. Die vierte kann heute abend folgen. Dabei haben wir 10 Tore kassiert. Also mehr als 3 Tore pro Spiel. Keine dt. Mannschaft im Viertelfinale und im UEFa-Cup sind auch nur Schalke und Hamburg dabei.

Wenn das so weitergeht werden wir weitere europäische Startplätzee verlieren.

von zerobase now - am 09.03.2006 08:48
Zitat

Wir machen uns in Europa zu Lachnummer


Ich dachte, das sind wir schon längst, seit dem sensationellen 1:4 gegen Italien...

von HAL9000 - am 09.03.2006 09:08
Zitat

Ich dachte, das sind wir schon längst, seit dem sensationellen 1:4 gegen Italien...


Aber die Realität zeigt, dass es leider kein Ausrutscher war.

von zerobase now - am 09.03.2006 09:26
Gut so,
irgendwann wird dann der Sport evt.auch mal wieder wichtiger als Kohle.
Zumindest kurzzeitig....
Wenn nicht werden wir wohl bald "Bananenstaatenmanschaften" auf dem Rasen haben.

von Scrat - am 09.03.2006 12:39
Wieso ist Bayern München plötzlich eine "deutsche" Mannschaft? Die Clubs sind doch international, die Spieler kommen von allen Kontinenten. Und wieso wird nun EINE Niederlage der Nationalmannschaft und EINE Niederlage von Bayern München zur Krise des deutschen Fußballs hochstilisiert?

von Alqaszar - am 09.03.2006 12:40
Zitat

Und wieso wird nun EINE Niederlage der Nationalmannschaft und EINE Niederlage von Bayern München zur Krise des deutschen Fußballs hochstilisiert?


Nich vergessen auch Bremen ist ausgeschieden. Vorher hab sich bereits Suttgart und Berlin im UEFA-Cup bis auf die Knochen blamiert.

Es geht auch nicht um die Niederlage an sich, sondern um die Art und Weise. Natürlich kann man gegen Mailand oder die Nationalmannschaft verlieren, das sind immerhin Weltklasseteams. Allerdings gibt einem die Art und Weise zu denken. Das waren keine Niederlagen, sondern Deklassionen (Ausnahme Bremen). Die Mannschaften waren chancenlos und wurden nach Strich und Faden vorgeführt, während insbesondere die Bayern und auch die Nationmannschaft sich bei den Gegentoren angestellt haben wie eine Schülermannschaft.

Klingt hart, iss aber so.

von zerobase now - am 09.03.2006 13:16
Zitat
alqaszar
Wieso ist Bayern München plötzlich eine "deutsche" Mannschaft? Die Clubs sind doch international, die Spieler kommen von allen Kontinenten. Und wieso wird nun EINE Niederlage der Nationalmannschaft und EINE Niederlage von Bayern München zur Krise des deutschen Fußballs hochstilisiert?[/url]

Wo liest Du denn hier was von einer Krise? Das es mit der Nationalmannschaft und den deutschen Bundesligamannschaften in internationalen Wettbewerben nicht zum Besten steht ist doch eine Tatsache. Die Spiele der letzten Woche sind doch lediglich eine Bestätigung dafür.

von Interessierter Laie - am 09.03.2006 16:39
Das Ergebnis gestern ging meiner Meinung nach i.O. Bayern hat im Hinspiel Pech gehabt, weil der Schiri einen unberechtigten Elfer für Milan gegeben hatte :mad: Aber gestern war der AC Mailand einfach eine Klasse besser als die Bayern und ist deshalb verdient in der nächsten Runde der CL. Für jemanden wie mich, der seit den späten 60er-Jahren Bayern-Fan ist, war das (völlig unpassend am eigenen Fünfundvierzigsten) ein bitterer Abend. :(

@ Harald P.:

Freue dich. So oft geben dir die Bayern ja nicht Gelegenheit zur Häme... ;)

von Manager. - am 09.03.2006 21:28
Zitat

Schalke hat gerade mal 1:0 verloren, auf Gegners Platz. Das läßt sich sicher in der Arena noch umbiegen.



Gegen den 10. (!!) der italienischen Liga. Tolle Leistung.

Dafür ist Hamburg nach der 0:2 Niederlage so gut wie draußen. Denen hilft nur noch ein Fußballwunder.

von zerobase now - am 10.03.2006 07:19
@Manager:
Als kleine Wiedergutmachung für Dich: Ich bin Eintracht Frankfurt-Fan.......

von Harald P. - am 10.03.2006 12:24
@ Harald P.:

Wozu Wiedergutmachung? - Passt schon! :cheers:
Ist einfach dumm gelaufen für mich, wenn die Bayern sich derart vom Gegner vorführen lassen, während ich am Feiern bin. Hab ich aber auch schon andersrum erlebt. Vor 5 Jahren haben sie am gleichen Tag Real Madrid 4:1 aus dem Olympiastadion gefegt. :)

Apropos Eintracht Frankfurt:
Bisher spielt die Mannschaft - gemessen an ihrem Potential - ja eine recht gute Saison. aber so langsam sollten sie wieder mit dem Punkten beginnen. Sonst wird es am Ende nochmals eng. Und so ein Traditionsverein wie die Eintracht gehört ganz einfach in die Liga...

von Manager. - am 10.03.2006 16:55
Naja das der HSV verloren hat find ich natürlich mal richtig geil!(Hoffentlich fliegen die raus :D ). Stuttgart und Bremrn sind doch nur mit Pech ausgeschieden.Dia hätten mit etwas mehr Glück (oder Andi Reinke im Tor) auch diese beiden weiterkommen können!

Zu Bayern: Das ist natürlich höchst peinlich wenn sich die beste Mannschaft Deutschlands so abfertigen lässt!Gleiches gilt für as DFB-Team.

Zu Schalke: Das können die durchaus umbiegen

Zu Hertha: Über diesen Verein lach ich nur noch.Spätestens seit der Pokalniederlage gegen uns b.z.w den gloreichen Madlung Auftritten kann man die eh nicht mehr ernst nehme. Die Niederlage gegen Köln sagt doch alles.Scheiß Verein,scheiß Spieler!Wer bekommt die Schuld: Falko Götz!!!!!

Hoffe mal das wir morgen drei Punkte aus Leverkusen mitnehmen.Werd mal wieder Live dabei sein.

von vivaSt.Pauli - am 10.03.2006 22:56
Der deutsche Fußball ist international längst zur Lachnummer verkommen. Die Bundesligavereine kaufen einen ausländischen Spieler nach dem anderen ein, aber das ist nur die dritte oder vierte Garnitur vom Balkan oder aus Afrika, die in Spanien, Italien oder England keiner haben will. An die guten Spieler kommt die Bundesliga nicht heran, was für eine Fußballnation ja schon ein Armutszeugnis darstellt. Die vielen ausländischen Spieler tragen auch nicht gerade zur Identifizierung der Fans mit dem Verein bei. Daß es auch anders geht, hat man in Spanien gesehen: dort wurde Athletico Bilbao vor drei Jahren oder so spanischer Vizemeister, und das ohne ausländische oder spanische Spieler. Es waren ausschließlich Spieler aus dem Baskenland, die in einer der weltweit stärksten Ligen die Vizemeisterschaft geholt haben. In Deutschland machen sich die Vereine keine große Mühe, den eigenen Nachwuchs an den Profibereich heranzuführen, lieber kauft man fertige Spieler aus dem Ausland ein. Im alpinen Skisport ist die deutsche Nachwuchsförderung genauso dürftig, im krassen Gegensatz zu Österreich.

Für den deutschen Fußball ist das Ausscheiden der Bayern (und natürlich der anderen Vereine) hinsichtlich der UEFA-5-Jahres-Wertung sehr schlecht. Der Champions-League-Sieg der Bayern anno 2001 fällt ja bald aus der Wertung raus und wenn die jetzige Talfahrt weitergeht, wird es bald vorbei sein mit dem dritten Startplatz in der Champions League.

von MHM - am 12.03.2006 11:22
Orr tut mir leid, aber könnt ihr das Thema Fußball mal in einen Thread packen, bitte? Danke! Fußball juckt mich nun wirklich nicht die Bohne...

von Rosti 2.0 - am 16.03.2006 07:15
Nun ist Schalke unsere letzte internationale Hoffnung, vielleicht schaffen die wenigstens das Weiterkommen.


@Michael Rost:
Es zwingt Dich ja niemand, diesen Thread zu lesen, die Überschrift spricht ja für sich :D

@Manager:
Ja, langsam wird es für die Eintracht höchste Zeit, daß sie nicht nur gut spielen, sondern auch erfolgreich, der Abstand zu den Abstiegsrängen wird immer kleiner. Vielleicht klappt es jetzt am Wochenende, da kommt ja mit Duisburg ein Mitkandidat im Abstiegskampf. Ach ja, im Pokal hoffe ich ("vivaSt.Pauli" nicht weiterlesen ;-) ) auf ein Endspiel Eintracht - Bayern, denn dann wären die Frankfurter auf jeden Fall im UEFA-Cup.


von Harald P. - am 16.03.2006 08:17
@Harald P.: Ist richtig und bisher habe ich das ja auch vollends ignoriert :D aber in letzter Zeit nimmt mir das überhand, reicht da nich ein Thread?? (oder bin ich schon so im Wahn, nur weil mich überall diese tollen WM-Plakate angrinsen und jeder nur noch über Fußball spricht? ich glaube ich sollte in ein Fußballfreies Land auswandern :D)

OK ich glaube ich bin einfach nur übersensibilisiert (gibts das ? :D) für das Thema
http://forum.mysnip.de/read.php?13738,391679
http://forum.mysnip.de/read.php?13738,390330
http://forum.mysnip.de/read.php?13738,389725

von Rosti 2.0 - am 16.03.2006 08:23
@Michael Rost:
Also was die WM-Hysterie angeht, stimme ich Dir voll und ganz zu, das nervt nur noch. Soooo wichtig ist Fußball nun wirklich nicht. Ich schaue mir zwar gerne mal Fußball an, aber ein "Freak", der seine Laune vom Abschneiden "seiner" Mannschaft abhängig macht, bin ich beileibe nicht.

von Harald P. - am 16.03.2006 08:32
Zitat

Nun ist Schalke unsere letzte internationale Hoffnung, vielleicht schaffen die wenigstens das Weiterkommen.


Denke ich schon, allerdings sind sie die einzige dt. Mannschaft. Das wirft echt kein gutes Licht auf die Liga.

von zerobase now - am 16.03.2006 10:15
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.