Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
OT-Forum
Beiträge im Thema:
73
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 6 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 7 Monaten, 2 Wochen
Beteiligte Autoren:
PowerAM, Erich Hoinicke, 88,7 MHz, Günni74, zerobase now, dxbruelhart, DX-Project-Graz, Robert S., MHM, Chief Wiggum, ... und 19 weitere

Wie warm schlaft ihr?

Startbeitrag von brockenfan am 02.04.2006 22:31

Ich habs immer 24°C warm damit nix schimmelt und lüfte natürlich Quer! Wie warm schlaft ihr denn so?

Die 50 interessantesten Antworten:

Schlafzimmer weitgehend ungeheizt und mit offenem Fenster, ab 0 Grad bleibt das
Fenster zu und bei argem Unbehagen oder Protesten meiner Partnerin drehe ich
schon mal die Heizung sparsam an. Im Winter sorgt eine kuschelig warme Bettdecke
für wohlige Wärme, im Sommer reicht eine ganz dünne Decke weil ich ohne Decke
irgendwie nicht schlafen kann.

von PowerAM - am 03.04.2006 00:07
Zitat
satfuzi
Ich habs immer 24°C warm damit nix schimmelt und lüfte natürlich Quer! Wie warm schlaft ihr denn so?

________________________________________________________________
QTH: Seesen/Harz 200-350m über NN
Empfänger: ATS 909 ((noch) unmodifiziert) und Blaupunkt Derby Commander
Tropo Reckord: BBC im Harz
ständig :-) zu empfangen: Cuxhaven, Schwerin, Pritzwalk, Smilde, Langenberg usw.


! 16 °C warm,-wäre die ideale Raumtemperatur im Schlafzimmer-kommt bei mir auch so ungefähr hin,-Fenster meist auf Kipp,-im Sommer am liebsten ganz auf,-geht aber jetzt nicht mehr ( Kater ).
Schlimmer ist das schlafen tagsüber ( Nachtdienst ) da kann oft das Fenster nicht auf gemacht werden,-da die Leute draußen zu laut sind....Rasen mähen...u.s.w.

von 88,7 MHz - am 03.04.2006 05:25
18°C.
Ab 20°C hab ich dann in der früh Kopfschmerzen.Ab 15°C frier ich nach ner Weile.

Fenster auf nur im Sommer.
Richtig ruhig ists bis auf 2-3 Ausnahmen in der Stunde
aber auch nur von 0-5 Uhr da die Züge der Bahnlinie Nürnberg - Regensburg
in 600m Entfernung vorbeirauschen.Am Tag wiederrum hört man sie weniger da andere Zivilisationsgeräusche dann lauter sind.

chris

von Scrat - am 03.04.2006 05:35
Auch 18°.
Von ca April/Mai bis Oktober bleibt die Balkontür gekippt. Ansonsten ist das Bett voll geschwitzt.
Nachts ist Heizung tabu, nicht wegen Kosten sondern wegen Haut-/Atemprobleme.

von Nordi - am 03.04.2006 05:49
Ich schlafe auch fast das ganze Jahr mit geöffnetem Fenster, meist mit dem offenen Kippfenster, im Sommer auch gerne mal ganz offen, im Winter wenns dann gen -10° oder tiefer runter geht, bleibt das Fenster geschlossen.
So resultiert im Schlafzimmer eine Temperatur zwischen 14°und 19°, am liebsten ist mir 16-18°.

von dxbruelhart - am 03.04.2006 06:37
Also im Grunde ist die optimale Schlaftemperatur so um 18 Grad. Ganz wichtig: Keine Heizung an während des schlafens. Davon bekommt man nur Kopfschmerzen und die Luft wird zu trocken.

Im Grund reicht es, wenn im Winter die Heizung im Schlafzimmer nach dem Lüften so ein-zwei Stunden an ist. Im Frühjahr/Sommer kann sie eigentlich ganz ausbleiben.

von zerobase now - am 03.04.2006 08:43
Gott ist das kalt bei euch, besuch ich wohl keinen von euch :D

Bei mir müssen es mindestens 23°C sein!

von DX-Project-Graz - am 03.04.2006 11:45
Zitat

Bei mir müssen es mindestens 23°C sein!


Im Schlafzimmer? :eek: So warm ist es bei uns noch nichtmal im Wohnzimmer. Habt ihr im Lotto gewonnen? Das müssen ja bei Euch Unmengen an Heizkosten sein.

von zerobase now - am 03.04.2006 11:59
Also hier sind in allen Räumen so ca. 23°C, im Badezimmer etwa 25-26°C.
Im Hochsommer habe ich sehr oft 26-27°C in meinem (Schlaf-)Zimmer. Find ich dann aber schon etwas warm.

von DX-Project-Graz - am 03.04.2006 12:01
24°C im Schlafzimmer :eek: ??? - Das ist ja sogar ohne Schlafanzug und ohne Bettdecke nicht auszuhalten! Die Heizung im Schlafzimmer benutze ich sehr selten und das Fenster ist tagsüber immer geöffnet! Abends, wenn ich mich in die horizontale Lage begebe muss das Fenster allerdings wegen des Straßenverkehrslärms schließen.
In der Wohnung sind es max. 18°C, im Schlafzimmer meist darunter!

von Günni74 - am 03.04.2006 12:10
Zitat

Also hier sind in allen Räumen so ca. 23°C, im Badezimmer etwa 25-26°C.


Betreibt ihr nebenbei noch ne Sauna? ;)

von zerobase now - am 03.04.2006 12:16
Bei mir hatte es heute früh als ich aufgewacht bin 18,5° und gestern als ich ins Bett ging 19,1.
Das ist so mein Idealbereich.

von Bengelbenny - am 03.04.2006 12:17
Also,-bei Raumtemperatur über 20.°C zum schlafen-hätte ich nach dem Aufstehen ein Kopf wie ein Rathaus-ne ne so "frieselig"bin ich da gar nicht.

von 88,7 MHz - am 03.04.2006 12:34
Zitat
zerobase now
Zitat

Also hier sind in allen Räumen so ca. 23°C, im Badezimmer etwa 25-26°C.


Betreibt ihr nebenbei noch ne Sauna? ;)
Kann ich auch nicht ganz nachvollziehen! Schon wegen den hohen Gaspreisen nicht! Da drehe ich die Heizung lieber etwas herab und ziehe mir dann einen Pullover an! Nicht weil ich kein Geld habe, sondern weil ich nicht einsehe, dafür so viel Geld zu bezahlen! Sollten die Preise noch weiter steigen, dann werde ich wohl zwei Pullover übereinander anziehen müssen :D !
Alte Menschen brauchen mehr Wärme und viele heizen auch dementsprechend! Das kann ich noch verstehen!

von Günni74 - am 03.04.2006 12:45
als ich brauche es immer möglichst schön kalt! ich kann warme schlafzimmer absolut nicht ab ... ich musste letztens in einem schlafzimmer einer freundin übernachten in dem die heizung voll lief und geraucht wurde! ARGHS!!! bin fast geschmolzen!

also ich lüfte tagsüber immer durch, wo es jetzt etwas kälter ist und schließe das fenster dann nachts immer, wenn es wärmer wird dann mache ich das fenster immer auf.

von TheSpirit - am 03.04.2006 12:55
Pfui..kalt...bähh, ich brauchs auch sehr warm, 20 Grad oder mehr zum Schlafen !
Wenns kälter ist, frier ich sehr leicht und kann nicht mehr vernünftig schlafen.


von Chief Wiggum - am 03.04.2006 14:52
Bei mir hängts von der Laune ab, aber grundsätzlich sag ich zur Wärme nicht nein, da ich Fischblut hab :D , beim Aufwachen sollte es möglichts warm sein.

von dudelfunk - am 03.04.2006 14:57
Ich schlafe ja im selben Zimmer wo ich mich auch tagsüber aufhalte. Die Heizung benutze ich nicht allzu oft und nur im Winter (tagsüber heizt eh der Computer ;-)). Wenn ich dann ins Bett gehe wird erstmal stoßgelüftet. Danach bleibt das Fenster dann gekippt außer im Winter. Ich entscheide das aber sehr untershciedlich nach temperatur, denn: Mach ich das Fenster zu hab ich am nächsten Morgen Kopfschmerzen, lasse ich es offen hab ich am nächsten Morgen manchmal so eine Art Halsschmerzen. Letztere sind durch ein warmes Getränk zum Frühstück jedoch besser wegzubekommen als Kopfschmerzen! Ich habe hier im Zimmer kein Thermometer, schätze aber dass so 16-18° genau richtig sind zum schlafen.

von ANDREAS R-|-DJ - am 03.04.2006 15:00
Bei mir sinds 16-18 Grad minimum. Bei mir heizen die Computer :D

Diesen Winter hatte ich erstmalig die Heizung in meinem Zimmer ganz auslassen können :)

Man spart wo man kann.

von essemm - am 03.04.2006 16:13
geheizte bude im winter naja ab und an,mit dem dicken Ofen,abends 20 grad frühs dann 14 grad,ab der wärmeren Jahreszeit is das Fenster bei mir auch ständig geöffnet.
Zu warm muß es also net sein,es gibt ja noch viele Decken die man sichd azu nehmen kann damit man net friert.

von Robert S. - am 03.04.2006 17:46
"OFEN!" - Da sagst Du was :D ! Den hätte ich auch gerne, denn Holz gibt es immer und ist auch relativ günstig! Außerdem wohne ich an einer Allee mit zum Teil über 100 Jahre alten Kastanienbäumen :D ! Also Holz ist genug vorhanden!

von Günni74 - am 03.04.2006 18:41
Naja Gaspreise sind nicht so wichtig, wir haben Fernwärme. So teuer ist das auch nicht. Ich bin ja nicht in Deutschland ;-)

von DX-Project-Graz - am 03.04.2006 19:00
Fernwärme in Österreich? Ich dachte, so etwas gibt es nur in Ostdeutschland und die im Osten angrenzenden Länder inkl. Russland!

Zitat

Rettet Subway Österreich! Jetzt!
Warum? Sollen die schließen? Also ich bin von Subway sehr entäuscht worden. Ich habe mehrmals bei Subway gefuttert und war nicht so begeistert! Sandwiches mag ich ja eigentlich gerne! Zudem finde ich ich es sehr sehr teuer!!!

von Günni74 - am 03.04.2006 19:08
Also bei mir sinds auch so ungefähr 18° nachts, Fenster auf Kipp und Heizung natürlich aus. Morgens wird die dann mal kurz aufgedreht, aber nachts brauch ichs kühl, damit ich schlafen kann. Zu warm is nix, wofür hab ich ne Bettdecke.

von Japhi - am 03.04.2006 19:15
Optimal fühle ich mich nachts bei 16-18 Grad.
Wenn im Winter aber mal die Heizung ausgeht (Holzheizung),wache ich schonmal bei 12-14 Grad auf.Ist dann a bissl kühl. ;)
Absoluter Kälterekord waren eimal 10,8 Grad.Das überstieg (oder unterschritt ?) dann aber auch meine Toleranzgrenze.Seitdem steht im Winterhalbjahr ein Heizlüfter neben dem Bett...für Notfälle.
:rolleyes:
Im Hochsommer lasse ich mein Klimagerät 1-2 Stunden laufen.Bei über 22-23 Grad wirds mit Schlafen schwierig.Ein Grund,warum ich kein Sommer-Typ bin.

von UM74 - am 03.04.2006 19:22
Bei uns ist es in den Schlafräumen ca. 16 Grad, im Wohnbereich 18 Grad. Im Sommer bleibt in meinem Zimmer und dem meiner Schwester (Südseite) meist der Rollladen unten, sonst wird es zu warm...

von Hagbard Celine - am 03.04.2006 19:24
Heizung aus, Fenster auf = minimal wärmer als die jeweilige Außentemperatur (Fenster zu erst ab minusgraden)
--->
Ich bin kein warmer Bruder ;-):D


von WiehengeBIERge - am 03.04.2006 19:49
Zitat
Günni74
Fernwärme in Österreich? Ich dachte, so etwas gibt es nur in Ostdeutschland und die im Osten angrenzenden Länder inkl. Russland!

Also meine letzten 4 Wohnungen in denen ich gewohnt hab (alle in München) hatten alle Fernwärme.

von Ghuzdan1 - am 03.04.2006 22:29
ohh! schlaft ihr kalt! Außerdem bringen gekippte Fenster nur schimmel und verschwenden Energie auch bei ausgeschalteter Heizung, Grund: die Nebenräume geben/verlieren ihre Wärme ans Schlafzimmer. Früher hat ich auch so 14-16 und Fenster gekippt. Aber seitdem mir die Wand weggeschimmelt ist und ich deswegen Asthma habe, erhöhte ich die Temperatur einfach um 10° und lüfte 4-5mal am Tag Quer oder Stoß. Dann wird der Schimmel keine Chanche mehr haben und durch geschlossene Fenster spare ich sogar noch teure Heizenergie!

von brockenfan - am 03.04.2006 22:50
Mein Schlafzimmer hat gar keine Heizung! Das war im Bauplan von Skandihus nicht vorgesehen, weil offenbar in DK nicht üblich. "Mitgeheizt" wird durch die offene Tür durch die Nachtspeicherheizung im WZ. Kühle Luft um die 16°C finde ich sehr angenehm zum Schlafen, die Wärme steckt in den Daunendecke. Ich möchte mal die Frierer hier bei über 20° in einem guten Daunenschlafsack erleben, also diese Pellen, in denen man mollig warm auch unter Null schläft! Garzeit 20 Minuten! :D



von Erich Hoinicke - am 04.04.2006 08:09
@ Erich Hoinicke: Aber gerade das ist Schimmel-fördernd! Die von der warmen Luft ins Schlafzimmer hineinbeförderte Luftfeuchtigkeit sowie die vom Schläfer abgegebene kondensieren an kalten Wänden, Fenstern usw. - und dort findest Du dann den gefürchteten Schwarzschimmel.

von PowerAM - am 04.04.2006 08:38
Hm, klingt logisch, aber da ist kein Schimmel. Das Temperaturgefälle zwischen beheiztem WZ und der kältesten Ecke im Schlafzimmer ist mit 3...4 °C vielleicht nicht so groß oder eine leichte Zirkulation sorgt für genügend Luftaustausch. Ich gehe sogar so weit, dass ich im Winter die Restwärme der Sauna in den Wohnbereich umleite, was die Luftfeuchtigkeit kurzzeitig von 35...40% auf 60% hochtreibt und auch die Scheiben eine Zeit lang bechalgen lässt. Aber der Effekt ist nach ein, zwei Stunden verflogen. Liegt's am Holz, das die Hersteller immer so gern für gesundes, atmungsaktives Raumklima in den Vordergrund stellen? Keine Ahnung.

von Erich Hoinicke - am 04.04.2006 09:05
Holz macht viel aus, schließlich kann es (unbehandelt!) Feuchtigkeit aufnehmen und langsam auch abgeben. Viel macht insgesamt auch die Wandgestaltung aus. Ich habe im Schlafzimmer, in der Küche und im Bad auf Tapete verzichtet. Die organischen Zell-Leime sind nämlich ein gedeckter Tisch für Schimmelpilze. Mein Bad ist bis unter die Decke gefliest, hat auch einen Abluftschacht mit Ventilator. In der Küche hilft mir nur ein großes Fenster, die Luftfeuchtigkeit vom Kochen bzw. von Waschmaschine und Geschirrspüler loszuwerden. Die Küche ist teilgefliest. Im Schlafzimmer habe ich Reste von graubuntem Dekorputz zusammengerührt und die Wände damit gemacht. Tapete habe ich nur im Wohnzimmer und Flur.

Trotz kompletter Sanierung und Fassadendämmung habe ich zwischen dem auf 19 - 20 °C geheizten Wohnzimmer und der kältesten Ecke im Schlafzimmer 5 bis 6 °C Temperaturunterschied. Bislang ohne sichtbaren Schimmel. Als ich hier einzog waren auch die Wände komplett kahl, Tapeten also schon abgerissen. Das hatte den Vorteil, daß ich eventuelle Schimmelprobleme, feuchte Wände usw. gesehen hätte.

von PowerAM - am 04.04.2006 09:54
Zitat
Erich Hoinicke
Hm, klingt logisch, aber da ist kein Schimmel. Das Temperaturgefälle zwischen beheiztem WZ und der kältesten Ecke im Schlafzimmer ist mit 3...4 °C vielleicht nicht so groß oder eine leichte Zirkulation sorgt für genügend Luftaustausch. Ich gehe sogar so weit, dass ich im Winter die Restwärme der Sauna in den Wohnbereich umleite, was die Luftfeuchtigkeit kurzzeitig von 35...40% auf 60% hochtreibt und auch die Scheiben eine Zeit lang bechalgen lässt. Aber der Effekt ist nach ein, zwei Stunden verflogen. Liegt's am Holz, das die Hersteller immer so gern für gesundes, atmungsaktives Raumklima in den Vordergrund stellen? Keine Ahnung.



Mein Schlafzimmer hat auch keine Heizung,die Tür zum Wohnzimmer steht ebenfalls immer offen-Schimmel oder beschlagene Fenster habe ich trotzdem nicht.....zu warme Schlafzimmer,-lieben und fördern dagegen auch wieder die Hausstaubmilbe....dieser fiese Gast schlummert in der Matratze massenhaft...deren Ausscheidungen fördern Allergien und Asthma
http://images.google.de/imgres?imgurl=http://www.allergiecheck.de/images/milbe_gruen.jpg&imgrefurl=http://www.allergiecheck.de/sites/allergie_wissen/hausstaub_info.htm&h=349&w=500&sz=13&tbnid=07qS82kVI_gIpM:&tbnh=88&tbnw=127&hl=de&start=1&prev=/images%3Fq%3Dhausstaubmilbe%26svnum%3D10%26hl%3Dde%26lr%3Dlang_de%26client%3Dfirefox-a%26rls%3Dorg.mozilla:de:official%26sa%3DN
Hat schon mal jemand seine Matratzen z.B. von Potema reinigen lassen?,- da ich diesen Wundersauger habe,-spare ich mir diese Firmen,-aber es ist schon erstaunlich,-was da zu Tage gefördert wird.
http://www.potema.de/9227/14110.html

von 88,7 MHz - am 04.04.2006 10:29
Das lag mir auch auf der Zunge, :D weil meine Mutter selbst im Winter ohne Schlafzimmerheizung das Fenster gekippt lässt. Es muss irgendwas zwischen 5 und 10 Grad sein. Bei MHM müsste demnach das Blumenwasser gefrieren. ;)

von Erich Hoinicke - am 04.04.2006 11:30
Zitat
Erich Hoinicke
Buha, pfui deifi! Morgen kommt die Matratze aufs Dach und dann ab durch die Waschstraße. *schüttel*


Schon die "netten" Filmchen gesehen?! http://www.potema.de/4481.html Ist wirklich kein Fake,- ich habe es selber bei mir life erlebt-als ich den Kirby zu erstenmal eingesetzt habe,- der namenhafte deutsche Vorgänger-Staubsauger schaffte es wohl nicht so ganz. :eek:

von 88,7 MHz - am 04.04.2006 11:35
*MakaberModus An*


Am liebsten Tiefgefroren wie manche Bergsteiger am Mount Everest
;-)
*Modus Aus*

von Scrat - am 04.04.2006 11:35
@ Chriss505:

Wieso Mount Everest? Das könnte auch der Parkplatz vor einer Kampftrinker-Disco in Thüringen sein. Robert?!?.... obertobertobert.... ;)

von Erich Hoinicke - am 04.04.2006 12:38
Zitat
Erich Hoinicke
@ Chriss505:

Wieso Mount Everest? Das könnte auch der Parkplatz vor einer Kampftrinker-Disco in Thüringen sein. Robert?!?.... obertobertobert.... ;)

Öhem..also bisher hab ich es immer wieder heim in mein warmes Bett geschafft,gut ich geb zu,letzten Spetember wollt ich mich in die Büsche vors Kulti legn :D habs dann aber doch sein lassn :rolleyes:

von Robert S. - am 04.04.2006 15:21
@ Robert S.: LOL

@ thread:

bei mir höchstens 18 grad. normalerweise habe ich nachts, egal, wie kalt es draussen ist, das fenster offen. nur wenn's zu kalt wird (minus 10 oder darunter), lasse ich das fenster zu. allerdings musste ich noch in keinem winter so oft häufig das fenster wegen der kälte nachts geschlossen halten wie in diesem winter. richtig wohl hab ich mich gefühlt, als ich mich in meiner wohnung mit heizung einschloss und es draussen so einen schneesturm gegeben hat... :D

von NurzumSpassda - am 04.04.2006 20:05
So, heute bin ich wieder aus Norwegen zurückgekehrt (bin mal wieder vor dem deutschen Winter geflüchtet) und kann nun das Rätsel um meine Schlafzimmertemperatur lösen: diese liegt sogar im positiven Bereich, meist so um +9 bis +12°C. Die absolute Schmerzgrenze ist bei +15°C erreicht. Wenn es im Zimmer noch wärmer wird, kann ich überhaupt nicht einschlafen.

von MHM - am 06.04.2006 17:47
die Nacht oder besser den Tag warns nur um die 12 Grad,ich war gestern zu faul den Ofen anzuheizen,gut gefrohren habsch net,aber war scho etwas frischer wie sonst

von Robert S. - am 06.04.2006 18:29
Bei mir muss es auch wärmer sein, aber nicht zu heiß.
Ganz wichtig: Das Fenster bleibt ZU!!! Bei offenem Fenster sind meine Nase und mein Hals total zu und ich fühle mich so als ob ich erkältet wär. Je kälter es ist, umso stärker ist der effekt.
Kopfschmerzen hatte ich übrigens noch nie, wenn die Heizung läuft, die kommen nur dann, wenn ich zu wenig getrunken hab oder zuviel Allohool ;)

von WellenJäger - am 06.04.2006 21:23
Zitat

um meine Schlafzimmertemperatur lösen: diese liegt sogar im positiven Bereich, meist so um +9 bis +12°C.


9 Grad im Schlafzimmer? Dann mußt du ja im Prinzip immer das Fenster aufhaben. Aber pass auf, dass die Eisbären dann nicht abhauen. ;)

von zerobase now - am 07.04.2006 06:15
@zerobase now
Kein Problem, ich stell einfach ein Glas Honig ins Schlafzimmer, dann bleiben die Bären bestimmt da;-)



von MHM - am 07.04.2006 07:00
Ich lüfte vor dem Schlafengehen jetzt jeweils etwa 10 Minuten mit voll geöffneten Fenstern durch, und schlafe mit geschlossenem Fenster. Es würde zu sehr abkühlen bzw. ich würde die Umgebung heizen, wenn ich das Kippfenster offenliesse. Unsere Nächte kühlen ja schon richtig ab, so hätte ich bald nur noch 15° oder weniger im Schlafraum.

von dxbruelhart - am 07.12.2015 06:04
Am angenehmsten finde ich zwischen 13 und 16 Grad. Ich mag gern heiss aber ja nicht im Schlafzimmer.
Im vergangenen Sommer hatte ich schon mal 22 Grad was ich schon sehr grenzwertig zum schlafen finde.

von B308 - am 07.12.2015 16:14
Meine Heizung schafft in der Nacht mit viel Glück 22 Grad - das ist mir schon fast zu kalt. Im Sommer bei 25 Grad Nachttemperatur, wenn andere am verzweifeln sind, habe ich den besten Schlaf. In Hotels oder sonstwo ist es mir immer zu kalt, da habe ich in der Früh dann Halsschmerzen...

von elchris - am 09.12.2015 01:24
Bei irgendwas zwischen 11°C (Bad :D) und 18°C (WZ). Ist mir aber relativ egal, denn unter der Daunendecke ist es immer um die wohlige 37°C. Schon mal unter 0°C gezeltet? Das ist mit Daunenschlafsack ebenfalls noch angenehm. Von daher... Unangenehm kalt war's mir immer nach dem Aufwachen nach OPs unter Vollnarkose. Da liegt man aber auch nicht zugedeckt. (öhäm, zum Glück! :D)

von Erich Hoinicke - am 20.02.2016 06:41
Gehe ich ins Bad wird heißes Wasser verwendet. Dann ist es schnell warm. Dann kurz gelüftet und da ist die Heizung nun an. Bad muß auch meine Wäsche trocknen da ich die dicken Wintersachen in 1 Tag sonst nirgends trocken bekomme. Naja, die elektrischen Geräte besorgen den Rest der Wärme.

von pomnitz26 - am 12.11.2016 05:46
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.