Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
OT-Forum
Beiträge im Thema:
15
Erster Beitrag:
vor 12 Jahren, 2 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 12 Jahren, 2 Monaten
Beteiligte Autoren:
pete04, Sebastian Dohrmann, PowerAM, Radiopirat, PeterSchwarz, Wrzlbrnft, Felix II

irgendwas ist seltsam

Startbeitrag von pete04 am 21.04.2006 22:53

Hi, momentan bin ich echt am grübeln.
Erst war letzten Samstag der Eianschlag auf mein Haus ( 1 Ei ans Badezimmerfenster und eins an mein Auto ) und da bekomm ich um 0 UHR nen Anruf auf mein Handy, es wäre die Polizei, es ginge um mein Auto ( nur leider hat sich da jemand bei meinen Kennzeichen vertahen )....
Nur fünf Minuten später steht ein Taxi vor der Tür was ich angeblich bestellt hätte....

Langsam habe ich die Schnauze voll, was kann man bei solchen Sachen außer ruhig bleiben tun ?
Die Nummer lässt sich leider nicht zurückverfolgen, da beim Anrufer anscheinend Nummer senden blockiert war.

MFG Peter

Antworten:

Bei uns gab es sowas vor Jahren auch mal. Du kannst eine Fangschaltung einrichten. Du musst dann, während eines verdächtigen Gesprächs, eine bestimmte Tastenkombi drücken und Du die Nummer wird zurück verfolgt (auch wenn "Nummer senden" deaktiviert ist).

von Sebastian Dohrmann - am 21.04.2006 23:10
Naja, soweit will ich es jetzt erstmal nicht bringen aber es geht mir langsam schon auf den Keks....
Das schlimmste ist ja, man weiß nicht, wer es ist....
Wüsste man das, dann hätte ich schon ein paar Sachen im Ärmel...

MFG Peter

von pete04 - am 21.04.2006 23:22
Das wüsstest Du ja mit ner Fangsschaltung dann. ;) Ich glaube wohl, dass ist die Einzige Möglichkeit, das rauszubekommen. Alternativ legst Du Dich nachts auf die Lauer... :D Aber das wäre wohl recht ineffektiv.

von Sebastian Dohrmann - am 21.04.2006 23:25
Es wird böße enden™. Ich mach mir meinen eigenen Reim darauf...

von Wrzlbrnft - am 21.04.2006 23:26
Wie konstruktiv... :p

von Sebastian Dohrmann - am 21.04.2006 23:32
Das beste ist, die Kids mit den Eiern habe ich ja gesehen.
Ich hatte nachts was gehört und mich mal ans Dachfenster gestellt und sah 4 jugendliche weglaufen, habe mir aber natürlich nichts dabei gedacht !

MFG Peter

P.S.: Meinen Nachbarn hatte es auch erwischt dieses Jahr, allerdings nicht 2 Eier sondern garantiert 20....
Er konnte sein ganzes Haus komplett mit dem Hochdruckreiniger abspritzen, weil sie ihm auch noch die Rolladen mit Eiern vollgebombt haben !
Langsam ist es schon traurig...


von pete04 - am 21.04.2006 23:33
Zitat

P.S.: Meinen Nachbarn hatte es auch erwischt dieses Jahr, allerdings nicht 2 Eier sondern garantiert 20....
Er konnte sein ganzes Haus komplett mit dem Hochdruckreiniger abspritzen, weil sie ihm auch noch die Rolladen mit Eiern vollgebombt haben !
Langsam ist es schon traurig...

Achsooooo.... Ich dachte, es wäre, warum auch immer, speziell gegen Dich gerichtet. Hmm... Am besten einfach mal die Polizei verständigen, dass die bei Dir öfter Kontrolle fahren sollen.

von Sebastian Dohrmann - am 21.04.2006 23:35
Das schlimme ist, mein Nachbar ist Polizist !
Aber bei ihm war der Anschlag nicht !
MFG Peter

von pete04 - am 21.04.2006 23:38
Find ich nicht mal schlimm, sondern praktisch. Frag ihn doch mal, was Du unternehmen kannst. Er sollte das doch wissen.

von Sebastian Dohrmann - am 21.04.2006 23:43
Ich würd zurückschmeissen...wie war das nochmal mit diesem Fläschlein HCL? Allzeit praktisch...


von PeterSchwarz - am 22.04.2006 00:59
Ich hatte auch schon daran gedacht, Eier schön auf den Dachboden zu legen bis sie faul sind und die dann auf die Täter zu schmeißen.
Die werden dann so etwas wohl nie wieder machen.
Diese Nacht häng ich jetzt schon hier rum und beobachte die Straße, wenn ich ein Geräusch höre.
Mach ich auch nicht gerne aber ich würde die Typen gern in die Finger bekommen.

MFG peter

von pete04 - am 22.04.2006 01:07
vielleicht eine Kamera installieren und ein Band mitlaufen lassen. (?)

von Felix II - am 22.04.2006 12:53
Bei uns häufen sich in letzter Zeit wieder Keller-, Garagen- und Wohnungsein-
brüche. Zwei Einbruchversuche hat meine Garage im letzten Jahr überstanden.
Es gelang den Tätern aber nicht, dort einzudringen. Schäden: ein durch Ausbohr-
versuch zerstörter Schließzylinder beim 1. Mal und ein abgerissener Türbeschlag
beim 2. Versuch.

An meiner Wohnungstür ist mir öfter schon durchsichtiges Klebeband aufgefal-
len, das ganz unten über Tür und -rahmen geklebt war. Wahrscheinlich um her-
auszufinden, ob die Wohnung regelmäßig begangen wird. Unsere Wohnungen ha-
ben überwiegend eine Alarmanlage mit stillem Alarm zu einer Wachfirma. Aller-
dings weiß ich nicht, ob und wie schnell die hier auftauchen bzw. ob die nicht nur
eine Meldung an die Polizei abgeben. Auf die kann man durchaus einige Stunden
warten. Meist nehmen die ohnehin nur ein paar Spuren auf.
Wann fanden die "Angriffe" denn statt? Tagsüber, nachts oder in Zeiten, zu de-
nen niemand zuhause ist?

In deinem Fall würde ich mich mit etwas "Fallenstellerei" beschäftigen. Das WWW
bietet auf unzähligen Seiten kleine Tricks, mit denen man ohne großen Aufwand
sein eigenes Wohnumfeld z. B. mit Sachen absichern kann, die beispielsweise Lärm
erzeugen, wenn jemand dagegen läuft. Wenn es irgendwie machbar ist, so könn-
te eine bessere Beleuchtung der näheren Umgebung (dauerhaft oder mit Bewe-
gungsschaltern) potenzielle "Schmutzfüße" abhalten können. Helles Licht und Lärm
mögen die nämlich überhaupt nicht.

von PowerAM - am 22.04.2006 16:03
@ germankid:

wenn Du willst, kann ich versuchen, Dir ein paar Tipps zu geben.
Diese sind aber sehr gewagt. Deswegen nur per Mail, nicht im Forum!
Apropo:
In den Kevin-Filmen lassen sich doch sicher auch ein Tipps gegen Störenfriede und Einbrecher finden, oder? ;-)

von Radiopirat - am 22.04.2006 16:41
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.