Brauche Beratung f. USB DVB-T Stick

Startbeitrag von Felix 99 am 18.05.2006 18:22

So nachdem die Suche nichts ergab und ich dies Thema doch leiber hier im Technikversierten Kreise als im Normaluserforum anschneiden möchte poste ich mal einfach hier im OT.

Wies der Titel schon sagt suche ich einen guten USB - DVB-T Tuner.
Man koennte auch sagen - Digipal 1 verwöhnter DVB-T Gucker sucht USB Tuner ^^ :)

Der Stick sollte einen guten Tuner haben - versteht sich ja hier vonselbst ;)
und Timeshift/aufnehmen sowie USB 2 koennen. Auch sollten damit diese Tricky DVB-H Geschichten funzen - kenn mich da was BDI treiber oder was auch immer nicht so aus.
Fernbedienung (USB) sollte wenn irgendmöglich auch dabei sein und es sollte einigermassen gute nicht abstürzende Soft dabei sein doer dafür geben.
Wobei wie gesagt Punkt ^1 der Gute tuner ist und danach der Rest kommt.


Würde mich über etwas Hilfe beim Entscheiden freuen da ich momentan wie der Ochs vorm Bergs steh und mcih bei den 1000 Sticks die man bekommen kann absolut nciht durchfinde.

Bedanke mcih schonmal im Voraus
Gruss

Fx

Antworten:

Ja feines Thema. Genau vor Felix´Problem stehe ich nämlich auch. Schliesse mich hiermit allen Fragen an.

von Kasuppke - am 19.05.2006 22:07
yakumo USB-Stick, hatte ich 4-Wochen auf Lehrgang dabei - hat an meinem schmalbrüstigen Schleppi wunderbar funktioniert, recht nettes Bild und guter Ton.

von elchris - am 20.05.2006 07:19
Zitat

recht nettes Bild und guter Ton.


Ähm, also bei DVB-T-Sticks ist Hardwaremäßig nur die Empfangsstärke (guter Tuner halt) ein Kriterium. Alles andere ist Sache der Software. Der MPEG-Stream ist bei allen gleich. Mit der richtigen Software (VDR, Kaffeine) wird jeder, wenn auch noch so billige Stick, zum Supergerät. Was manche Hersteller da als Software beiliegen ist natürlich ein Graus; aber deren Software ist sowieso mit meinem Betriebssystem nicht wirklich lauffähig...

von TiAmo74 - am 20.05.2006 10:36
Bin leider kein Linux User - kurze zwischenfrage - gibts dieses Caffeine auch als Knoppix dingsda?? oder so ähnlich?? Halt soeine RunfromCD-geschichte.

Was hat denn nu nene guten Tuner - Egal ob Yakumo , Terratec und co man hört so ziemlich alles zu allen Geräten. Von besch**** bis gut.

von Felix 99 - am 20.05.2006 14:11
Schau mal hierher http://www.amazon.de/exec/obidos/search-handle-url/302-4072541-6640801?%5Fencoding=UTF8&search-type=ss&index=blended&field-keywords=DVB-T%20USB%20Stick
dort schreiben die Kunden wie zufrieden Sie mit dem jeweiligen USB-Sticks sind !

von Hallenser - am 20.05.2006 15:49
Kaffeine ist bei den meisten Linux-LiveCDs mit drauf. Ist nur die Frage, ob die Distris die Firmware für DVB-Geräte mitliefern.
Besser sind da schon die LiveCDs speziell für VDR. Mit dem richtigen Link sind die auch ziemlich leicht für die Dinge benützbar, über die man besser nicht redet, aber jeder weiß was gemeint ist :)
Eine Distribution ist MLD:

von TiAmo74 - am 21.05.2006 17:48
Auf die Kommentare würde ich nichts geben, da werden nachweislich (Stiftung Warentest, Tests in der ct´ etc.) sehr gute Gerätchen öfter niedergemacht, vornehmlich von DAU-Volk mit der entsprechenden Schreibe.

"Shice Teil ey vol shice will Money wida!"

Ich bin mit dem dort niedergemachten Yakumo sehr zufrieden - und es ruckelt auch auf meinem lahmen Schleppi nix, wer jetzt bei so nem Ding Hardware-Encoding erwartet, dem ist auch nicht mehr zu helfen...

von elchris - am 23.05.2006 12:27
mal generell eine Frage:

Wie ist die Empfindlichkeit bei USB-DVB-T-Sticks im Vergleich zu Receivern?

Kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass ein DVB-T-Stick genauso stark empfangen kann wie ein Receiver...

von Radiopirat - am 23.05.2006 17:46
Erstmal danke für all die Infos,
Genau Radiopirat's Frage beschäftigt mich am meisten.
Wie gesagt bin Digipal 1 verwöhnt ^^ :)
Im franz. DVB-T Forum kursiert die Ansicht, dass externe Boxen RX mässig besser sein
als Sticks.
Ist da was dran ?

von Felix 99 - am 23.05.2006 20:42
Jetzt habe ich diesen Thread ausgegraben, werde aber nicht so richtig schlau draus. Welcher USB-DVB-T-Stick kann denn jetzt empfohlen werden? (Also in erster Linie hinsichtlich der Empfangsleistung.)

Ich habe mir zwar heute mal so ein NoName-Teil von Tchibo mitschicken lassen (hatte sowieso was bestellt), aber ich bekomme das Ding unter Linux bisher nicht zum laufen (Ubuntu 6.10, Kaffeine). Wahrscheinlich geht das Teil nächste Woche wieder zurück. Für 60 Euro (oder weniger) bekomme ich wahrscheinlich was besseres. Nur was?

@TiAmo74: Kannst du mir konkret etws empfehlen, das bei dir läuft? (Habe hier ein Notebook mit Centrino 1,6 GHz).



von Udo Isaenko - am 09.12.2006 19:18
@ Jack D.:
Danke für den genannten Thread. Habe ich bereits gesehen, aber die Frage ist, welcher der dort empfohlenen Sticks tatsächlich auch unter Linux läuft. Zum Grandtec z.B. (der ja offenbar gute Empfangsleistungen hat) habe ich in dieser Frage noch nichts gefunden.


von Udo Isaenko - am 09.12.2006 19:29
Mal auf die Schnelle eine Liste der 100% funktionierenden Sticks unter Linux:
* TwinhanDTV USB-Ter (VP7041)
* TwinhanDTV Magic Box (VP7041e)
* KWorld/JetWay/ADSTech V-Stream XPERT DTV - DVB-T USB1.1 and USB2.0
* Hama DVB-T USB-Box
* DiBcom reference devices (non-public)
* Ultima Electronic/Artec T1 USB TVBOX
* Compro Videomate DVB-U2000 - DVB-T USB
* Grandtec DVB-T USB
* Avermedia AverTV DVBT USB
* Artec T1 USB1.1 and USB2.0 boxes
* Yakumo/Typhoon DVB-T USB2.0
* Hanftek UMT-010 USB2.0
* Hauppauge WinTV NOVA-T USB2

+ alle baugleichen von oben genannten

Weitere findet man unter folgender Adresse:
http://www.linuxtv.org/wiki/index.php/DVB_USB#DVB-T

Ich selbst habe einen NoName-Stick von IMC Networks, der mit dem vp7045-Treiber (Twinhan DTV) anzusprechen ist.

von TiAmo74 - am 10.12.2006 17:20
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.