Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
OT-Forum
Beiträge im Thema:
40
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren
Letzter Beitrag:
vor 4 Wochen, 1 Tag
Beteiligte Autoren:
Spacelab, Cha, PhanTomAs, UM74, Habakukk, pomnitz26, PowerAM, DH0GHU, UKW vs. DAB+, Noch'n SaarlÀnder, ... und 14 weitere

YouTube.com

Startbeitrag von UM74 am 31.07.2006 21:09

Vergangene Woche bin ich wieder mal durch Zufall (Altavista-Videosuche) auf die Seite YouTube.com gestossen,und war ziemlich baff.Zu fast jedem möglichem oder unmöglichen Begriff sind hier meist kurze selbstgedrehte Filmchen von Inernet-Usern zu sehen.Es gibt auch eine Art Jugendschutz,der diverse Filme (zu Recht) sperrt.Man kann sich da ohne weiteres eine ganze Nacht um die Ohren hauen.
Von gröbstem Unsinn (diverse AuswĂŒchse bei Partys) bis zu bedrĂŒckenden Szenen ist alles zu sehen z.B. aktuell dem Krieg in und um Israel.Sogar die ARD-Tagesschau hiefte einige Filme auf ihre Seite.

Ähm... bin ich jetzt der einzige,der diese Seite noch nicht kannte...:confused:

Antworten:

Zitat
UM74
Ähm... bin ich jetzt der einzige,der diese Seite noch nicht kannte...:confused:


Ja :p ;-)

von DX-Project-Graz - am 31.07.2006 21:58
*rotwerd* aahjaa...

von UM74 - am 31.07.2006 22:03
> bin ich jetzt der einzige,der diese Seite noch nicht kannte...:confused:

Vermutlich schon... :D
Mir ist YouTube auch schon lÀnger ein Begriff.

von Rolf, der FrequenzenfÀnger - am 01.08.2006 07:35
ja ich kenne die Seite auch schon eine Zeit lang

von ANDREAS R-|-DJ - am 01.08.2006 08:14
FĂŒr die Nichtwissenden bzgl. YouTube.com empfehle ich diesen Artikel:
http://www.wdr.de/themen/computer/schiebwoche/2006/index_21.jhtml

von Sebastian Dohrmann - am 01.08.2006 09:22
Das fĂ€llt fĂŒr mich auch unter "Web 2.0", wie z.B. Blogs, Myspace, Wikipedia usw.

Ob das eine gute oder schlechte Entwicklung ist muss jeder selbst entscheiden (ich tendiere ĂŒbrigens eher zu schlecht, aber auch wieder nur teilweise ;-))

von WiehengeBIERge - am 01.08.2006 10:21
Ich versuche ein Video mit einem Bandscan von FM und einem von MW hochzuladen. Übers Festnetz soll das 1800 Minuten etwa dauern. Das zweite Video wird dann wohl erst nĂ€chstes Wochenende.

Über LTE dauert es eine viertel Stunde aber das Datenvolumen.

von pomnitz26 - am 31.01.2016 11:20
Zitat
pomnitz26
Ich versuche ein Video mit einem Bandscan von FM und einem von MW hochzuladen. Übers Festnetz soll das 1800 Minuten etwa dauern. Das zweite Video wird dann wohl erst nĂ€chstes Wochenende.

Über LTE dauert es eine viertel Stunde aber das Datenvolumen.

Der Upload hat 34% erreicht.

von pomnitz26 - am 31.01.2016 17:56
https://www.youtube.com/watch?v=DlVM9xqGKx8

Klappt das bei jemandem von euch, da mit Hilfe eines AM-Radios etwas zu hören? Bei mir nicht...

von Cha - am 09.03.2017 14:40
Zitat
Cha
https://www.youtube.com/watch?v=DlVM9xqGKx8

Klappt das bei jemandem von euch, da mit Hilfe eines AM-Radios etwas zu hören? Bei mir nicht...


Jap, hier funktionierts (habs mit dem Tecsun PL-390 probiert). Allerdings nur wenn man das Radio mehr oder weniger direkt an den Monitor hĂ€lt, dafĂŒr dann allerdings gleich auf diversen Frequenzen, sowohl auf Mittelwelle als auch auf Kurzwelle.

von pg09 - am 09.03.2017 15:20
Bei mir geht's auf 1600kHz am besten...

von Habakukk - am 09.03.2017 18:39
Einer schrieb in den Kommentaren, dass er auch auf UKW was hören konnte. Kann ja eigentlich gar nicht sein, dass ein Signal zugleich amplituden- und frequenzmoduliert ist. Oder hat das in diesem Fall einen anderen technischen Hintergrund?

von PhanTomAs - am 09.03.2017 19:10
Jetzt hab ich's doch gefunden auf 1368 kHz. Allerdings nur bis ca. 20 cm vom Bildschirm entfernt.

von Cha - am 10.03.2017 12:53
Ich habe hier einen TFT-Monitor, da hört man das am Besten auf DAB+. Ist ja auch logisch, shließlich ist das jetzt alles digital!

von Alqaszar - am 11.03.2017 21:15
Zitat
Alqaszar
Ich habe hier einen TFT-Monitor, da hört man das am Besten auf DAB+. Ist ja auch logisch, shließlich ist das jetzt alles digital!


Mhm.

von RadioZombieCH - am 12.03.2017 11:20
Zitat
RadioZombieCH
Zitat
Alqaszar
Ich habe hier einen TFT-Monitor, da hört man das am Besten auf DAB+. Ist ja auch logisch, shließlich ist das jetzt alles digital!


Mhm.


MHM ist nicht digital.

von Japhi - am 12.03.2017 11:26
Nein, Antidigital und immer etwas unterkĂŒhlt ;)

von DH0GHU - am 12.03.2017 11:39
Ich stoße gerade das erste Mal auf diesen Thread, lese den ersten Beitrag und dann das Datum. Unfassbar, wie selbstverstĂ€ndlich das elf Jahre spĂ€ter alles ist...

von DigiAndi - am 12.03.2017 19:12
Und AltaVisa, die damals wohl bekannteste Suchmaschine existiert nicht mehr...

von UKW vs. DAB+ - am 14.03.2017 18:30
altavista.digital.com
Was bin ich alt...

von Noch'n SaarlÀnder - am 14.03.2017 20:33
Es geht nichts ĂŒber Fireball. Aber wer sich mit Modem in die Mailbox einwĂ€hlt, braucht so neumodernen Schnickschnack doch sowieso nicht.

von Habakukk - am 15.03.2017 07:36
Oje da kommen ja Namen hoch die ich schon seit Ewigkeiten nicht mehr gehört habe.

Fireball hatte ich nie genutzt. Angefangen hatte ich mit Yahoo. Das war auch meines Wissens die erste wirklich halbwegs brauchbare Suchmaschine. Dann hatte ich gewechselt auf Lycos da Yahoo anfing sehr unĂŒbersichtlich zu werden. Und dann setzte sich sehr sehr schnell Google bei mir durch da sie schon vom Start an einfach besser waren. Einfachste Startseite, sehr gute Suchergebnisse und klares und sauberes Design. :spos:

von Spacelab - am 15.03.2017 08:27
Oh, irgendwann vor 1 Jahr existierte altavista noch. Damit hatte ich "damals" quasi das Internet "entdeckt", google gabs noch nicht.

von DH0GHU - am 15.03.2017 09:12
Die einzige Möglichkeit zu meiner Zeit ins Internet zu kommen war ĂŒber AOL. Da musste man noch so eine Art App innerhalb der AOL Software öffnen um vom AOL eigenen Netzwerk ins Internet zu kommen. Die boten damals schon eine Suchmaschine an da gab es noch gar nichts vergleichbares. Diese Suchmaschine war aber totaler Murks wie eigentlich alles wenn man mal so zurĂŒck denkt. :D

von Spacelab - am 15.03.2017 09:25
AOL war doch 'ne ziemliche Apotheke und die Einwahl mit denen war hinsichtlich des Minutenpreises reichlich teuer.

von PowerAM - am 15.03.2017 09:43
Als ich von den Mailboxen weg zum Internet ging waren das die einzigen die es ĂŒberhaupt gab. Alternativen gab es nur in wenigen GroßstĂ€dten oder wenn man Mitglied an irgendeiner UniversitĂ€t war. Und selbst dann noch nicht ĂŒberall. Das Internet auch gĂŒnstiger geht sah man erst als Alternative Anbieter wie etwa Nacamar auf den Markt kamen. Aber das war ​dann auch nur Internet. Damals spielte sich noch sehr viel im AOL oder Compuserve eigenen Netzwerk ab.

von Spacelab - am 15.03.2017 09:52
Ich kenne das Internet mit meinem Analogmodem erst aus der Zeit, in der man Minutenpreise vergleichen und in der Regel alle Stunde zu einem anderen Anbieter wechseln musste. Beliebtes GeschĂ€ftsmodell war damals ein kleines Zeitfenster mit ertrĂ€glichen Minutenpreisen, um in der Stunde darauf Phantasiepreise zu verlangen. Wenn sie gut gemacht waren, dann konnten regelmĂ€ĂŸig zu aktualisierende Einwahlprogramme helfen und vor allem aufpassen, dass man in keine Tariffalle geriet.

von PowerAM - am 15.03.2017 10:02
Ja das war schon etwas spĂ€ter. Zu meiner Anfangszeit zockelte man noch mit 14.400 Baud Modems herum und freute sich nen Ast ab wenn die Gegenstelle Datenkompression und anderen Fu unterstĂŒtzte und man so auf 19.200 Baud kam. :hot: Das war aber dann schon die Zeit wo es Internet und Provider gab. Angefangen hatte ich mit einem 2.400 Baud Akustikkoppler. Jungs ist das lange her und waren das noch abenteuerliche Zeiten... Da Beschiss man noch die Deutsche Post mit Captain Crunch. :joke:

von Spacelab - am 15.03.2017 11:54
Zitat
PowerAM
AOL war doch 'ne ziemliche Apotheke und die Einwahl mit denen war hinsichtlich des Minutenpreises reichlich teuer.


Heim-Internet mit Minutenpreis. Obwohl ich noch nicht so alt bin, aber daran kann ich mich auch noch ganz schwach erinnern. Da lief im Browser so ein ZĂ€hler...

von Cha - am 15.03.2017 14:38
ErzĂ€hl das heute mal den Kids. Die glauben das nicht und halten dich fĂŒr total verkalkt. :D

von Spacelab - am 15.03.2017 15:03
Neue Funktion: Wenn man denn Mauszeiger auf ein Vorschaubild eines Videos bewegt, kann man bereits einige Sekunden des Videos sehen. So kann man sehen, ob das Vorschaubild fake ist. :spos:

von Cha - am 14.07.2017 17:58
Zitat
Cha
Neue Funktion: Wenn man denn Mauszeiger auf ein Vorschaubild eines Videos bewegt, kann man bereits einige Sekunden des Videos sehen. So kann man sehen, ob das Vorschaubild fake ist. :spos:


Also quasi das, was YouP0rn & Co. schon lÀngst haben... :kaffee: :rp:


edit: Gerade mal nachgeschaut. Bei mir bewegt sich nichts, wenn ich mit dem Cursor drĂŒber fahre.

von PhanTomAs - am 14.07.2017 21:39
vielleicht verhindert noscript diese Bewegung ?

von Felix II - am 15.07.2017 08:03
Ich verwende kein NoScript mehr. Nur noch uBlock Origin.

von PhanTomAs - am 15.07.2017 14:40
Welcher Browser?

von Spacelab - am 15.07.2017 14:41
Zitat
PhanTomAs
Also quasi das, was YouP0rn & Co. schon lÀngst haben... :kaffee: :rp:


Das war auch mein erster Gedanke :joke:

von DX OberTShausen - am 15.07.2017 15:50
Die Kenner unter sich... :sagnix:

von Chief Wiggum - am 15.07.2017 16:19
Call-by-Call Dialup mit Modem existiert noch. :)

von DX-Matze - am 19.07.2017 18:28
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.