Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
OT-Forum
Beiträge im Thema:
6
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 2 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 2 Monaten
Beteiligte Autoren:
mor_, Sonja82, Bengelbenny, Chief Wiggum

Kamera kaputt - was jetzt?

Startbeitrag von Sonja82 am 17.08.2006 17:53

Hab da ein Problem. Meine Kamera ist kaputt. Die Garantie ist leider schon abgelaufen. Jetzt die Frage: Schick ich die zu Makro Markt, wo ich die auch her habe (das wären aber mal eben 200 km von hier), direkt zu Konica Minolta oder kann ich damit auch hier zu Media Markt? Reparieren die auch "fremde" Kameras? Ich könnte die natürlich auch mit der Post zu Makro Markt schicken, aber die schicken die Kamera doch auch nur wieder weiter. Was tun? ;-)

Antworten:

Was ist es überhaupt für eine Kamera ?
Ist auch die Frage, ob sich eine Reparatur noch lohnt.

von Chief Wiggum - am 17.08.2006 18:11
Konica Minolta (Dimage G 530). Hab die im April vor 2 Jahren bei Marko Markt für 200 Euro gekauft. Bei Mediamarkt hat die zur gleichen Zeit 300 Euro gekostet. Würd mir natürlich vorher erst nen Kostenvoranschlag schicken/geben lassen. Sonst bin ich mit der Kamera sehr gut zufrieden. Macht super Fotos.

von Sonja82 - am 17.08.2006 18:17
Zitat

Konica Minolta

gibt es da noch einen KM-Werksservice ?. M.W. sind Teile des Optik- Bereichs (Fotografie) von Sony übernommen worden. Jedenfalls sieht Sony alpha + Objektive verdammt nach Minolta aus (haben auch das gleiche Bayonet). Ich bezweifle aber das Sony den Service übernommen hat.

von mor_ - am 17.08.2006 18:38
Ne andere Sache, für die es sich nicht lohnt einen Thread zu eröffnen:

Ich würde mir gerne eine kleine Digicam zulegen (hab zwar schon eine, aber trotzdem), sollte nicht teuer sein (höchstens 200 Euro) und doch einigermaßen auf aktuellem Stand sein.
Kann mir jemand irgendein Modell empfehlen?
Hat jemand Erfahrung mit der Firma Rollei?




von Bengelbenny - am 18.08.2006 16:25
Zitat

Hat jemand Erfahrung mit der Firma Rollei?

Rollei hat[te] einen guten Service - lange Ersatzteilieferung. Das [te] weil sich bei Rollei vor einem halben Jahr gesplittet hat.
Die wissenschaftliche (Photogrammetrie etc.) + analoge Fotografie (mit der Eigenproduktion) ist bei einer Firma Franke&Heidecke BS (back to the roots) geblieben. Die Fa. Rollei (jetzt Berlin?) ist eine reine Vertriebsfirma die umgelabelte OEM mit einem "Rollei" veredelt und vertreibt. Ich vermute aber das der Service von(Neu-) Rollei gut gebleiben ist - das dies der einzige Punkt mit dem man sich am Markt profilieren kann.
mor

von mor_ - am 18.08.2006 17:54
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.