Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
OT-Forum
Beiträge im Thema:
24
Erster Beitrag:
vor 10 Jahren, 11 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 10 Jahren, 10 Monaten
Beteiligte Autoren:
_Christoph, c-moon, PowerpIay, Wrzlbrnft, zerobase now, pete04, Felix II, Dr. Antenne, HAL9000, DX-Project-Graz, ... und 3 weitere

Was ist von billigen DVD-Playern zu halten?

Startbeitrag von _Christoph am 30.11.2006 20:07

Hallo,

ich quäle mich seit über einem Jahr mit einem absolut üblen Marken-DVD-Player (Toshiba SD-151) rum, teueres Gerät, fast keine Ausstattung und dafür weigert es sich bei 50% aller Kauf-DVDs, diese wiederzugeben oder ruckelt fürchterlich bei der Wiedergabe. Eigentlich hatten wir uns dieses Markengerät gerade deswegen gekauft, weil es lt. Verkäufer ein besonders gutes und leises (letzteres stimmt tatsächlich) Laufwerk haben sollte.

Der Player war auch schon in Reparatur, aber natürlich, wie so oft, bei der Vorführung nahm er sämtliche DVDs an, auch die, die er zwei Stunden vorher noch mit "Bad Disc" verweigert hatte. Dennoch wurde er durchgesehen, natürllich ohne Erfolg.

Es wird jetzt also Zeit für ein vernünftiges Gerät, und mich würde jetzt interessieren, was denn von No-Name Playern zu halten sind. Ausstattungsmäßig sind sie mit Sicherheit besser, und auch vom Preis her deutlich billiger, aber was taugen sie wirklich? Auf Div-X und HDWeißdergeier-was Wiedergabe kann ich gerne verzichten, alles, was ich will, ist einfach ein Gerät, mit dem man ohne Ruckeln ganz stinknormale DVDs schauen kann. Gibt's sowas im unteren/untersten Preisbereich? Hat schonmal jemand Erfahrungen mit billigen DVD-Playern von Aldi, Lidl, Saturn etc.pp gemacht? Im Grunde genommen können ja auch die nicht schlechter, als mein Markengerät sein, oder?

Ciao
Christoph

Antworten:

mein Rat,mach es so (falls die Möglichkeit zum ausprobieren besteht):

Nimm selbst aufgenommene CDs so vieler unterschiedlicher Formate wi e du nutzt mit mit in den Laden (vcd, svcd, cd-i, mp3, divx, audio-cd, nicht standard-Formate wie z.B. mvcd und Bilder-Cds, DVD+R, DVD-R, DVD+RW und DVD-RW [fällt Dir/Euch noch mehr ein]) und probiere die Geräte am besten vor Ort aus. Suche den aus, der alles ohne zu mucken abspielt.

von Felix II - am 30.11.2006 20:53
Dazu habe ich auch noch eine Frage:
Am Mittwoch gibt es bei ALDI Nord einen DVD Player mit DivX etc für 59¤...
Ich überlege mir, ob ich mir das Gerät wegen der DivX wiedergabe kaufen aber nirgendwo steht etwas darüber, ob er auch VCD/SVCD abspielt.
Hat einer von euch Infos darüber, ob er die Formate abspielt?

MFG Peter

von pete04 - am 30.11.2006 21:11
Mein ALDI-DVD-Player von März 2005 (DVD 6000, ALDI Süd) mampft alles. Audio-DVDs sind kein Problem, ebenfalls NeroDigital-Dateien und die neuesten DiVX werden auch abgespielt. Sogar .mpg-Dateien im Rohformat werden ohne Rumzicken abgespielt. Und am analogen 5.1-Ausgang liefert die Kiste noch einen DTS-kompatiblen Downmix - also die 59¤ haben sich bei mir mehr als rentiert...

von oli84 - am 30.11.2006 22:59
@_Christoph: FREUND™!!! Nachdem ich mich auch mehrmals mit ach so tollen Toshiba-MARKenmodellen herumgeschlagen hab, ist mir die Sicherung geplatzt und ich hab bei einer grade vorhandenen Lidl-Aktion zugegriffen. Seitdem versüßt mir mein Targa-(fast)-Allesfresser wieder die TV-Stunden, über USB-Anschluss lassen sich sogar von externen Festplatten oder meinem MP3-Player DVD-Files und DivX-Filme abspielen, VCD & Co. sind auch kein Problem. Die 50 Euronen haben sich absolut gelohnt. Einziges kleines Manko, meine im Frühling 2005 von Nickelodeon Osteuropa aufgenommenen Serien werden nur sehr verflimmert angezeigt (liegt wohl auch etwas exotischen Bildformat), wo andere Player keine Probleme haben. Selbst für rund 98% der hiesigen Forenbesucher dürfte sowas aber vernachlässigbar sein. ;)

Bei einem Aldi- oder Lidl-Player solltest du eigentlich nichts falsch machen können, erst recht bei den vergleichsweise sehr niedrigen Preisen.

von Wrzlbrnft - am 30.11.2006 23:06
Ich hab' den 2004er Targa von der Lidl Stiftung. Spielte bis jetzt alles, was ich ihm angeboten habe. DivX, VCD, SVCD, DVD-RW, mp3 mit variabler Bitrate, ...

Einzig der Kartenleser ist für Filmwiedergabe zu langsam.

von PowerAM - am 01.12.2006 00:01
Also ich kann dir nur zu den billigeren raten Die sind nicht wirklich schlechter als die teuren Markengeräte. Eventl. halten sie vielleicht nicht so lange, was man aber bei dem Preis verschmerzen kann. Zwei Jahre Garantie haben sie ja immer. Ansonsten guckst du hier:

http://www.kodi.de/werbung/KW48_S1.jpg

Würd ich auch mal drüber nachdenken.

von zerobase now - am 01.12.2006 07:29
Insbesondere bei der Wiedergabe von DVB-X Streams hab ich die Erfahrung gemacht, dass Markengeraete etwas "normgerechter" arbeiten. Ist in diesem Fall aber nicht wirklich von Vorteil, denn alles was nicht in der Aufloesung 704x576, 720x576 oder 352x576 vorliegt, wird entweder nur verzerrt oder gar nicht abgespielt.
Bei den "Billigen" hingegen koennen viele auch DVB konforme Standards wie z.B. 480x576, 528x576 oder 544x576 von DVD abspielen (wobei die letzten zwei Aufloesungen fuer viele eine Huerde darstellt).

von c-moon - am 01.12.2006 07:56
Also bezüglich den DVB-only-Standards hatte ich sowohl mit teuren Marken- als auch den Billiggeräten noch keine Probleme. Aufnahmen z.B. von MTV oder NICK wurden bislang ohne Meckern abgespielt.

von Wrzlbrnft - am 01.12.2006 09:07
Dann hattest Du auch noch keinen Toshiba (scheint wirklich eine ziemliche "Kruecke" zu sein, hab ich dann letztes Jahr meiner Mam vermacht)... ;-)
Der konnte nur ausschliesslich DVD Aufloesungen abspielen. Bei 480x576 (ausser natuerlich als SVCD) zeigte er das Bild nur sehr stark gestaucht an. 528 als auch 544 gingen ueberhaupt nicht.

von c-moon - am 01.12.2006 09:41
@Wrzlbrnft: Den Lidl-Player hätte ich gestern auch sofort gekauft - wenn sie nicht schon um 10 Uhr vormittags ausverkauft gewesen wären :-(

Aber gut zu wissen, daß, wenn ich ihn bekommen hätte, er wohl kein Fehlkauf gewesen wäre :)

Mal sehen, ob ich woanders noch einen billigen, dafür aber gut ausgestatteten und funktionierenden, Player auftreiben kann.

von _Christoph - am 01.12.2006 12:38
Zitat

Mal sehen, ob ich woanders noch einen billigen, dafür aber gut ausgestatteten und funktionierenden, Player auftreiben kann.


Wenn ihr einen Kodi in der Nähe habt würd ich da auf alle Fälle mal gucken (s. mein Posting oben).

von zerobase now - am 01.12.2006 12:48
Schade, in meiner Nähe ist kein Kodi, sonst würde ich mir den sofort kaufen!

MFG Peter

von pete04 - am 01.12.2006 12:53
Ich hab meinen ausm Interspar in Maribor für umgerechnet knapp 40 Euro gekriegt (im April war das)... das Ding schluckt alles, auch XVid und DivX, kann man sich nicht beklagen.
Der Player ist von "Evertone"...

von DX-Project-Graz - am 01.12.2006 13:04
Wie schaut das eigentlich bei den DivX-Playern mit dem Update aus, wenn 'ne neue DivX-Version rauskommt?

Wenn die Dekodierung rein hardwaremäßig durchgeführt wird nutzt einem das ja auch wenig.


von Kay B - am 01.12.2006 15:18
Auf Jeden Fall einen Yamakawa Player...
Die Sind hervorragend Verarbeitet...und lassen sich Updaten
Fressen Alles ......Super Bild ...Meiner Hat sogar VGA .....

von PowerpIay - am 01.12.2006 19:24
Kodi gibt's leider bei uns nicht. Und selbst wenn es ihn geben würde, wären so günstige Angebote (so wie es gestern bei Lidl mit dessen DVD-Player der Fall war) binnen weniger Minuten ausverkauft.

von _Christoph - am 01.12.2006 21:24
Mein Opa hat einen "Yamada" DVD Player, den hat er letztes Jahr irgendwo bei Real mal für ca. 35¤ geschossen und ist damit hochzufrieden, spielt alles ab in top Qualität und ist gut ausgestattet. Wir haben seit März ein Grundig DVD Spieler, hat glaube ich um die 50 ¤uropa gekostet und ist sogar noch ein Tick besser als der von Opa.
Siehe, die günstigen sind auch top!

von Dr. Antenne - am 01.12.2006 22:17
So, kleines Update:

Vor ein paar Tagen habe ich mir das letzte Exemplar eines DK DVD-338 (tolle Ausstattung, 5+1 Sound, DIV-X Wiedergabe, Kartenleser, etc.pp) für 49.90 beim Kaufland ergattert.

Angeschlossen, kann sämtliche DVDs wiedergeben, prima Gerät.

Heute wollten wir dann zum ersten Mal einen Film darauf sehen...

Nichts geht mehr, keine einzige DVD wird mehr eingelesen, dafür rattert das Laufwerk und beim Auswerfen dreht sich die DVD noch im Tray!!!!!! Argh!

Also irgendwie scheint jemand ganz massiv etwas dagegen zu haben, daß ich DVDs anschauen kann. Das kann doch wohl nicht wahr sein, daß sowohl teuere, als auch billige Geräte nur Schrott sind. Jetzt werde ich dieses Gerät zurückgeben (ich hoffe mal, daß die nicht auf die Idee kommen, mir ein Ersatzgerät oder eine Reparatur anzudrehen, denn ich will diesem Müll nur noch loswerden), danach werde ich mal wieder beim Saturn mein Glück versuchen. Besonders groß ist die Auswahl dort allerdings nicht, im unteren Preisbereich gibt es nur NoName Player mit deutlich weniger Ausstattung (kein DIV-X, kein Kartenleser), aber ich wäre ja schon froh, wenn er wenigstens funktionieren würde. Mehr als DVDs wiederzugeben brauche ich eigentlich nicht.

Argh!

von _Christoph - am 01.01.2007 22:29
Hm... Billich- DVD- Spieler.... sagen wir so, es gibt solche und solche. Yamakawa & Cyberhome sind zumindest "Marken" im Billig- Sektor. Der Cyberhome 412 is soweit auch ein ganz nettes Gerät und frisst viel.
Allerdings kann das auch in die Hose gehen, vor allem in Sachen Bildqualität. Ich hatte mal von Mustek son Eimer für nen Fuffi abgegraben - und noch am selben Tag wieder zurückgebracht. Auf den ersten Blick sah der ja ganz nett aus, aber im Vergleich zu meinem damaligen "Hauptplayer" von Sony... weia, war das Bild scheissn- unscharf, ohne Details und arg verwaschene Farben...
Der Cyber is da deutlich angenehmer...


von HAL9000 - am 02.01.2007 07:55
Schon mal dran gedacht dir was Gebrauchtes Zuzulegen ?
Habe mir jetzt bei E-bay einen Supergeilen Sony Ersteigert Für Läppische 17 ¤
denn die Sony´s mit dem "Precision Drive" können gar nichts anderes Lesen als
Kauf DVD´s ,aber das können sie besser als die meisten anderen.
Bild = Unbeschreiblich Brilliant
Ton = Besser geht nich
Geräusche = 0

Wenn er umbedigt alles können muss dann einen Yamakawa
recht billig , gute verarbeitung , recht leise , frisst alles
sogar MP 3- DVD

von PowerpIay - am 02.01.2007 08:14
Zitat

...für 49.90 beim Kaufland ergattert.


Kaufland nimmt alles zurück und gibt das Geld wieder - ohne mit der Wimper zu zucken. Brauchst nur sagen "Fehlkauf" oder in deinem Fall "defekt".

von Felix II - am 02.01.2007 09:47
Das Drama geht weiter...

Den DVD-338 konnte ich anstandslos zurückgeben, und habe dann mangels vorhandener billigerer Alternativen zu einem Panasonic DVD-Player gegriffen...

Erste DVD rein (eine selbstgebrannte DVD+R, die selbst der Toshiba verarbeiten konnte): "Dieser Datenträgertyp wird nicht unterstüzt". Und auch im Handbuch (nur dort, beim Aufsteller beim Saturn war nichts dergleichen zu lesen) steht, daß keine am PC erstellten DVD+R wiedergegeben werden können, sondern nur solche, die in DVD-Recordern erstellt werden... Häh??? Wo soll denn da ein Unterschied sein??? Meine DVD+R hat bis jetzt noch jeder Recorder anstandslos geschluckt, und nun kommt wieder so ein "Markengerät" daher, das meint, rumzicken zu müssen :-(

Update: Wenn die DVDs nochmal gebrannt werden, diesmal mit der Option, daß das Filesystem auch UDF-Metadaten enthält, scheint es zu funktionieren. Sehr, sehr merkwürdig...

Update2: Die Bildqualität des Panasonic ist wirklich überzeugend. Um Welten besser, als das, was ich damals bei einem kurzen Test mit dem DV DVD-338 sehen konnte. Und zum ersten Mal überhaupt konnte ich gestern abend einen Zweistunden-Film ohne jegliche Aussetzer anschauen :-) Mit diesem Gerät könnte ich mich doch noch anfreunden, auch wenn er wie gesagt sehr wählerisch ist, was das Material betrifft, das man ihm vorsetzt.

von _Christoph - am 02.01.2007 17:49
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.