Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
OT-Forum
Beiträge im Thema:
7
Erster Beitrag:
vor 10 Jahren, 11 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 10 Jahren, 11 Monaten
Beteiligte Autoren:
88,7 MHz, dxbruelhart, zerobase now

Er hat gar nicht gebohrt!!!

Startbeitrag von 88,7 MHz am 09.12.2006 11:23

Der Zahnarzt- Besuch wird bei mir wohl in kürze fällig!
Jetzt gibt es hier,eine Zahnärztin die diese Methode nutzt
http://www.kavo.com/De/produkte/therapie_instrumente/healozone/healozone.asp?navid=26&lan=De
Hat einer von Euch diese Behandlung schon einmal (üb)erlebt?
Scheint mir so,als würden sich die Krankenkassen da noch queer stellen,-mir macht die alternative Behandlung ( Bohren ) jetzt nicht soviel aus,aber trotzdem würde mich die neuartige Behandlung interessieren..

Antworten:

Hallo?
Niemand weiß genaues nicht?
Auch keiner aus der Weltstadt "Gottmadingen" ? :D
Man,ihr macht mich fertig!

von 88,7 MHz - am 09.12.2006 12:59
So,alles abgeklärt-der "neue" Zahnarzt arbeitet nur auf Privatrezept-also selber löhnen.
Das sehe ich nicht ein,und daher bleibe ich bei der konventionellen Methode.
Habe auch gleich ein Termin,ihr dürft mir viel Spass wünschen!!!

von 88,7 MHz - am 15.12.2006 07:37
Zitat

Habe auch gleich ein Termin,ihr dürft mir viel Spass wünschen!!!


Wird schon nicht so schlimm werden. :-)

von zerobase now - am 15.12.2006 08:08
Hierzulande müssen alle Zahnarztbesuche selbst bezalt werden; die Krankenkassen zahlen da keinen müden Rappen, ausser man bucht eine sehr teure Zahnzusatzversicherung, bei der man dann aber immer noch 60% der Zahnarztrechnung selbst bezahlten muss.
Ist das wirklich wahr, dass in Deutschland reguläre Zahnarztbesuche von der Krankenkasse bezahlt werden :confused: ? Welche Selbstbeteiligungen muss man da noch selbst zahlen?
Für eine solch gute schmerzfreie Behandlung wie oben beschrieben (bzw. in den Links) würde ich dann aber schon auch noch selber löhnen...

von dxbruelhart - am 15.12.2006 08:10
Danke! :)
Ja, in Deutschland werden normale Behandlungen von der Krankenkasse bezahlt.Bei Zahnersatz gibt es eine Eigenbeteiligung.
von meiner Schweizer-Arbeitskollegin habe ich das mit Eurer Regelung schon gehört-meine Zeit,da wäre ich schon arm geworden-da ich ständig was mit den Zähnen habe und vor allem hatte. Das liegt es sehr viel an den Zahnarzt-bei dem,wo ich jetzt bin,habe ich viel länger Ruhe.
Heute war es der "Weisheitszahn" der oh Wunder problemlos gezogen worden ist. Die ganze Sache hat mir nicht einmal eine Stunde Zeit gekostet..
Die andere,beschriebene Methode scheint wirklich nicht schlecht zu sein,das Ozon entfernt den Karies vollständig dann wird der Zahn mit Mineralien wieder aufgebaut-gebohrt werden muß da nichts..

von 88,7 MHz - am 15.12.2006 09:27
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.