Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
OT-Forum
Beiträge im Thema:
16
Erster Beitrag:
vor 10 Jahren, 11 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 10 Jahren, 11 Monaten
Beteiligte Autoren:
Alqaszar, PeterSchwarz, DX-Fritz, Lorenz Palm, Natrium, Channel Master, Sebastian Dohrmann, pete04, Harald P., zerobase now

Aachen schlägt Bayern mit 4:2...

Startbeitrag von Alqaszar am 20.12.2006 22:50

...und beweist, wer die Macht vom Niederrhein ist: Mönchengladbach abstiegsgefährdet, Köln abgestiegen, Düsseldorf in der Versenkung verschwunden, von Uerdingen hört man schon längst nichts mehr.

Dazu ist Aachen eine der letzten Fußballmansschaften in der Bundesliga: Mit einem richtigen Stadion auf dem Tivoli, keiner Kommerzarena mit Wellnessbereich für Bonzen, dafür mit Bratwurst und Bier so wie sich das gehört -- und vor allem keine Ansammlung von gelangweilten Fußballmillionären.

"Titan" Oliver kahn ist schon vor dem Spiel in den Urlaub gefahren, und die Südeutsche Zeitung zitiert
Hoeneß: "Jetzt haben wir halt mal verloren. Das kann passieren." So aufgeblasen muss man erst mal sein, denn Bayern München wurde nicht zum ersten Mal von der Alemannia aus dem Pokal gekickt. Und selbst in der geschmcklos-protzigen Allianz-Arena konnten "die großen" Bayern zuhause (!) nur knapp mit 2:1 gegen den Aufsteiger Alemannia Aachen durchsetzen.

[sing]WIR ZIEH'N DEN BAYERN DIE LEDERHOSEN AUS!!![/sing]

Antworten:

Ich habe mich gestern auch sehr über das Ergebnis gefreut :-)
Endlich wurden die arroganten Bayern geschlagen ;-)

MFG Peter

von pete04 - am 21.12.2006 06:12
Zitat

und beweist, wer die Macht vom Niederrhein ist:


Na ja Aachen noch als Niederrhein zu bezeichnen, halte ich dann doch für sehr gewagt. ;)

von zerobase now - am 21.12.2006 07:19
...und beweist, wer die Macht vom Niederrhein ist:
:nono: :nono:
also der Rhein ist hier weit weg und nieder ist er schon gar nicht, das ist erst bei euch da unten

"Mit einem richtigen Stadion auf dem Tivoli, keiner Kommerzarena mit Wellnessbereich für Bonzen,"

Schau mer mal, wie lange noch. Pläne für einen Neubau gibt es, aber in Aachen dauert immer alles etwas länger.

[sing]WIR ZIEH'N DEN BAYERN DIE LEDERHOSEN AUS!!![/sing]

Ja, da sing ich auch mal mit, Hauptsach die Bayern werden kräftig verkloppt und bekommen die Kiste voll!!


von PeterSchwarz - am 21.12.2006 09:01
Also, ich bin ja nicht unbedingt ein Freund von Uli Hoeneß. Als aber gestern im TV mehrfach das Gegröhle der Massen "Hoeneß, du A..." unüberhörbar zu vernehmen war, da hab wohl nicht nur ich mir meinen Teil gedacht...

von DX-Fritz - am 21.12.2006 11:06
Jau, war klasse gestern abend, damit war ja nicht unbedingt zu rechnen. Ich freue mich auch immer, wenn die Bayern eins auf den Sack kriegen :-)


von Harald P. - am 21.12.2006 13:21
Ach, das "H., du A." gehört doch irgenwie dazu und ist ja nicht wirklich böse gemeint.

Das "Niederrhein" bezog sich allerdings auf den Wahlspruch der Gladbacher, die ihre legendäre Zeit hinter sich haben.

Natürlich sind die genannten Mannschaften die regionalen Rivalen, eben so ähnlich wie die Pott-Duelle zwischen Schalke, Dortmund und früher Bochum.

Geografisch ist Aachen natürtlich keinesfalls Niederrhein, auch kulturell nicht. Denn obwohl das Öcher Platt einen eher typisch niederrheinischen "Singsang" aufweist (Siehe Ulla Schmidt), ist es eine ripuarische Sprache.

von Alqaszar - am 21.12.2006 15:56
Zitat

Ach, das "H., du A." gehört doch irgenwie dazu und ist ja nicht wirklich böse gemeint.

Ich glaub, das sieht der Herr Hoeneß anders. ;)
Jedenfalls bin ich überzeugt, dass der Tivoli zwei Tage gesperrt würde, wenn dieser Spruch auf einen farbigen Spieler losgelassen worden wäre (da hätte auch "war ja nicht so gemeint" nichts geholfen). Aber den Manager eines deutschen Spitzenvereins darf die pöbelnde Masse ja alles heissen. Der muß sich das gefallen lassen, ob er will oder nicht. Und am Schluß muss er noch gute Miene zum bösen Spiel machen, um sein Gesicht nicht zu verlieren.



von DX-Fritz - am 21.12.2006 18:47
Wie Peter schon so schön sagte... Hauptsache, die Bayern ham die Bude voll gekriegt!

von Sebastian Dohrmann - am 21.12.2006 20:26
Also, "Bayernschelte" und Nazi-Ausfälle sind etwas völlig anderes: Das eine ist der Angriff auf den (scheinbar) übermächtigen Riesen, der Aufstand, der kleinen Ohnmächtigen gegen den großen Mächtigen. Das andere ist ein Angriff auf eine Minderheit.

Oder anders ausgedrückt: Das eine ist eher Satire, das andere eher blutiger Ernst! Vielmehr gehört es für Bayern (und deren Fans) zum Image, wegen des Erfolgs auch als "überheblich" oder "arrogant" kritisiert zu werden. Wer aber einen afrikanischen Spieler mit Affengeräuschen konfronitiert, der fährt einen persönlichen Angriff.

Noch deutlicher: Das eine ist ein mutiger Angriff nach oben, das andere feiges Treten nach unten!

von Alqaszar - am 21.12.2006 21:12
Zitat

...und beweist, wer die Macht vom Niederrhein ist


..ist immer noch Gladbach, da AC schon zu Mittelrhein gehört (zumindest DFB-Regionstechnisch).


Zitat

Mit einem richtigen Stadion auf dem Tivoli, keiner Kommerzarena mit Wellnessbereich für Bonzen


Der Neubau wurde heute beschlossen, habe ich heute auf der Arbeit gehört.

Zitat

Denn obwohl das Öcher Platt einen eher typisch niederrheinischen "Singsang" aufweist (Siehe Ulla Schmidt), ist es eine ripuarische Sprache.


Das Eupener Platt dagegen ist dann wieder eher Westniederfränkisch. Da macht die Benrather Linie einen U-Turn. Aber Ulla spricht weder ripuarisch noch niederfränkisch, sondern einfach nur nasal.

Zitat

Wer aber einen afrikanischen Spieler mit Affengeräuschen konfronitiert, der fährt einen persönlichen Angriff.


Wie ist es dann zu bewerten, wenn Olli Kahn mit Bananen beschenkt wird? Das ist dann wieder gut, ne? Und Bananen für einen Afrikaner ist dann schlecht, OK, ich denke ich hab's verstanden.

von Channel Master - am 22.12.2006 03:20

Es freut mich auch immer, wenn die Bayern verlieren. Besonders lustig ist es, wenn es einer Mannschaft aus der unteren Tabellenhälfte gelingt, gegen Bayern zu gewinnen. Und was den Pokal betrifft: Bayern hat ihn zweimal in Folge gewonnen. Da sind jetzt andere mal dran, ihn zu gewinnen.

von Lorenz Palm - am 22.12.2006 15:33
Olli Kahn mit Bananen zu schenken, das ist etwas, das aus seinerm persönlichen, von vielen als arrogant empfundenen Verhalten resultiert. Es ist etwas anderes, das anonym gegen einen Menschen zu tun, nur aufgrund dessen Herkunft aus Afrika. Bitte nicht Äpfel mit Birnen vergleichen.

von Alqaszar - am 23.12.2006 17:13
Ironie des Schicksals: Just als Aachen den Bayern die Lederhosen auszog, hats mich vom Gaul geschmissen, bzw. das Vieh war vielleicht meiner überdrüssig und hat mich in hohem Bogen runterbefördert. Mir tut heut noch alles weh und das Treppensteigen ist eine Qual!
MEine Mutter meinte nur lakonisch, das sei die Strafe für meine Schadenfreude gegen die Bayern! Sackralott!



von PeterSchwarz - am 24.12.2006 10:39
Peter: Mein Beileid!
Am Mittwoch bin ich auf Besichtigungstour. Hatte dir zwar ne Mail geschrieben aber ich glaube, Kerkrade war bei euch nur noch im Rückspiegel erkennbar. Vielleicht schneie ich mal nachmittags bei euch rein.

von Natrium - am 24.12.2006 15:14
Ja, mach das mal! Hast Du meine Telefonnummer...guck unter Schwarz Lengertstrasse im Telefonbuch nach, wenn nicht.
Zwischen Großbettlingen und Neuffen kommst Du ja zwangsweise direkt an unsrer Hütte vorbei ;-)



von PeterSchwarz - am 25.12.2006 12:44
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.