Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
OT-Forum
Beiträge im Thema:
32
Erster Beitrag:
vor 10 Jahren, 9 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 10 Jahren, 8 Monaten
Beteiligte Autoren:
KlausD, Rosti 2.0, Felix II, Chief Wiggum, PowerAM, Nordi, PeterSchwarz, pete04, WellenreiterBN, vogelsberger, ... und 10 weitere

Loveparade 2007 in Berlin abgesagt

Startbeitrag von KlausD am 22.02.2007 11:47

Berlin (dpa) - Die Veranstalter der Love Parade haben die Techno-Veranstaltung in Berlin abgesagt. Der Senat habe für die am 7. Juli geplante Parade noch keine schriftliche Genehmigung erteilt. -Näheres-

Antworten:

Die Meldung ging auch gestern bereits in Berlin durch die Medien. Der Senat wird die Loveparade auch später nicht genehmigen, da am gleichen Tag eine Konkurrenzveranstaltung genehmigt werden soll: "Live Earth".

Im Vorfeld zeichnete sich bereits ab, daß die Kosten für die Beantragung einer Sondernutzung der Straße des 17. Juli vollständig umgelegt werden sollten. Dazu kämen die Kosten für Müllbeseitigung, Sanitäranlagen, Absperrungen und Sicherheitskontrollen, Einsatz von Polizei und Sanitätskräften und der Nachweis einer finanziellen Absicherung für Schäden, z. B. durch Vandalismus. Es war abzusehen, daß der Veranstalter das nicht vollständig allein übernehmen kann oder will. Durch den kompletten Rückzug Berlins aus dieser Veranstaltung wird auch das Desinteresse an dieser Veranstaltung ausgedrückt.

Die Loveparade war bereits tot und wird in ihrer früheren Form nie wieder stattfinden. Der Versuch der Wiederbelebung im letzten Jahr brachte für den Veranstalter betriebswirtschaftlich gesehen nur Verluste. Da die Loveparade ja laut gerichtlichem Beschluß eine gewerbliche Veranstaltung und keine Demonstration ist muß sie sich selbst tragen und idealerweise Gewinn abwerfen. Selbst mit Unterstützung von Sponsoren ist das mit den Forderungen des Landes Berlin nicht möglich. Da die Loveparade allen immer ohne Eintrittsgeld offen stand ist die Akzeptanz bei den Besuchern für ein eventuell zu erhebendes Eintrittsgeld natürlich äußerst gering, womit auch hier potenzielle Einnahmemöglichkeiten wegfallen.

Die Loveparade ist tot. Daran ändern auch die an diesem Tag in vielen Clubs und Diskotheken gebotenen Veranstaltungen nichts. Mit dem Mythos der Loveparade lassen sich noch diverse Club-Events vermarkten, mehr aber nicht.

von PowerAM - am 22.02.2007 14:05
So ein Mist!
Ich wollte dieses Jahr hinfahren, da ich letztes Jahr nicht konnte....
Herzlichen Dank!

MFG Peter

Vielleicht gibts ja irgendwann wieder eine LoveParade!

von pete04 - am 22.02.2007 14:24
Das finde ich auch voll übel, dass die Love Parade wieder mal abgesagt wurde; in Zürich gibts im August aber zum Glück auch noch die Streetparade...
Die Love Parade Organisatoren suchen aber auch noch nach einer Alternativstadt, die die Love Parade ausrichten will...

von dxbruelhart - am 22.02.2007 14:51
Für alle, die in Erinnerungen schwelgen wollen, - hier - gibt's noch einge ( teilweise durchaus gescheite ) Bilder von 2006 - :drink:

von KlausD - am 22.02.2007 15:09
Auch wenn ich kein Fan dieser Veranstraltung bin find ich es schade und ne Sauerrei das sie abgesagt wurde.
Typisch deutsche Bürokratie kann man da nur sagen :mad:

von Robert S. - am 22.02.2007 15:18
Da ich eh nix vom dicken Berlin halte, überrascht mich das nicht sonderlich. Das Kaff ist einfach pleite, hat keine Ideen und kein Flair. Basta!
Zubaggern!

von PeterSchwarz - am 22.02.2007 17:33
Ich könnte mir vorstellen, daß auch das Orga Team nicht unbedingt die Professionalität besitzt die es gern hätte. Evtl. versucht man die Absage als Druckmittel zu verwenden?

von Nordi - am 22.02.2007 17:40
@PeterSchwarz:

100 % Zustimmung. Häuserwüste, ein Flair wie in Mönchengladbach-Rheydt hinterm Güterbahnhof, schönstes Gebäude der Stadt ist die italienische Botschaft Hiroshimastraße / Ecke Tiergartenstraße, Möchtegernmetropole, ultraprovinziell.

Verglichen mit London, Paris, oder auch nur Brüssel oder Den Haag: Ein Kaff!

von Alqaszar - am 22.02.2007 17:40
Richtig, da sind wir uns wirklich einig.
Kulturell gibt es natürlich durch die Größe der Menschenansammlung schon eine Menge Angebote, der Veranstaltungskalender ist dick...allerdings ist alles auf einer Fläche von 50x50km verteilt und man fährt dann mit der Bahn im schlimmsten Fall erstmal 50 Minuten hin...da kann ich dann auch in Schleiden wohnen und nach Köln fahren.
Da alles quer über die Stadt verteilt ist, gibt es auch keinen Citybereich, wo man wirklich den Eindruck hat: Hier schlägt das Herz der Stadt.
Das Problem ist: Diese Ansammlung von Dörfern, welche die Wiedervereinigung zudem noch nicht ganz verdaut hat, besitzt kein Herz. Jeder Stadtbezirk hat vielleicht ein eigenes. Kreuzberg hat seinen eigenen Charme, Charlottenburg auch...aber das Gefühl in einer Metropole zu sein, hatte ich in Berlin auch nicht. Ich fand es ungemütlich dort, stellenweise wirkte es kalt und abweisend. Die gemütlichsten Ecken sind in den äussersten Randbezirken. Die neue Mitte ist scheusslich, ein Stückwerk aus hingerotzten Bauwerken!
Berlin, ikke wer Dir nie lieben, aber dat wird Dir wohl schnuppe sein, wa!

von PeterSchwarz - am 22.02.2007 17:46
:rolleyes:
Ihr wart wohl noch nicht sehr oft in Berlin...

Zum Thema Loveparade : Die Loveparade wird wohl kaum einer hier vermissen :D

von Chief Wiggum - am 22.02.2007 18:59
wie gut das ich letztes Jahr nochmal da war.... :( RIP

von Rosti 2.0 - am 23.02.2007 09:07
Die Loveparade ist abgesagt. Niemand regt sich auf darüber, außer ein paar kleinen Spießern aus Westdeutschland... :eek:

von PowerAM - am 23.02.2007 09:22
spießer!!!??

von Daniel! - am 23.02.2007 12:36


Ich war auch da letztes Jahr, zum Glück :)

Wenn es (ab) dieses Jahr keine mehr (in Berlin) geben sollte, ist es wirklich sehr traurig. Wollte eigentlich wieder hin....

von Felix II - am 23.02.2007 14:38

Die Zeiten ändern sich eben. Techno ist nicht mehr so angesagt wie vor zehn Jahren und dadurch ist auch über die Loveparade die Zeit hinweggegangen. Sie war zwar für Berlin auch ein Wirtschaftsfaktor, aber in den letzten Jahren kamen auch nicht mehr soviele Teilnehmer zur Loveparade. Nun können sich die Pflanzen im Tiergarten erholen.

von Lorenz Palm - am 23.02.2007 15:46
In den letzten Jahren kamen nicht mehr so viele?
Also letztes Jahr waren 1,3 Millionen Menschen da, viel mehr als die Jahre zuvor :P

MFG Peter

von pete04 - am 23.02.2007 17:50
Das ist doch sicherlich die Zahl vom Veranstalter gewesen.... offiziell warens doch weniger.

von Chief Wiggum - am 23.02.2007 18:06
Tja, dann probieren wir's dieses Jahr eben nochmal in Zürich. Gell, Wrzl und Rosti? ;)

von Rolf, der Frequenzenfänger - am 23.02.2007 18:45
:D :D: D

Jaja, gutes bleibt. ;)

von Wrzlbrnft - am 23.02.2007 19:00
@ Felix II :

ehe es Ärger gibt wegen dem Bild ( 23. Februar 2007 / 15:38 Uhr )

© World Entertainment News Network

von KlausD - am 23.02.2007 21:48
Gute Idee, Rolf! Diesmal auch wirklich ;)

von Rosti 2.0 - am 23.02.2007 21:57
ok Klaus, habs entfernt.

von Felix II - am 24.02.2007 00:40
Zitat
Felix II
ok Klaus, habs entfernt.

mfG: Felix II

Hättest Du nicht, mit copyright-vermerk kann da nichts passieren ( deshalb hatte ich ihn genannt ).

von KlausD - am 24.02.2007 09:46
Also,sowas könnte ich Mir durchaus auch in Kölle vorstellen,so,vom Clodwigplatz bis zum Ebertplatz :D :spos:

Peter

P.S. Bloß der ÖPNV(KVB/DB) wäre mal wieder zu nix in der Lage :sneg:

von WellenreiterBN - am 26.02.2007 19:20
nee bitte nach Karlsruhe hier steckt auch Potenzial :) einfach die Willi-Brandt-Allee oder eine der anderen Tangenten absperren *Wunschdenken* :D

von Rosti 2.0 - am 26.02.2007 21:52
Nö, lieber FfM ! :D

von vogelsberger - am 26.02.2007 22:35
Vielleicht die Zeil? Die ist schließlich eh ne Fußgängerzone... ;-) :D

von Hagbard Celine - am 26.02.2007 23:18
Was ist das denn hier für eine komische Diskussion?
Wenn ich als kommerzieller Veranstalter eine Love-Parade oder was auch immer veranstalten will, muß ich mich natürlich auch um die Sicherheit und die anschließende Müllbeseitigung kümmern. Wenn ich das nicht kann oder vielleicht auch nicht will, kann ich halt keine solche Veranstaltung machen.
Zur Erinnerung: Die Love-Parade war im Ursprung eine politische Demonstration und auch als solche angemeldet. Somit konnten die Kosten teilweise auf die Stadt Berlin abgewälzt werden. Da die Love-Parade im Laufe der Jahre aber den Charakter einer politischen Demo verlor, wurde ihr logischerweise auch irgendwann dieser Status aberkannt. Damit ist dann für alles Eventualitäten allein der Veranstalter zuständig. Und das ist letztlich auch richtig so. Ich kann als privater Veranstalter irgendwelcher Saufgelage auch nicht die Folgekosten auf die Stadt oder sonstwen abwälzen. Im speziellen Fall Love-Parade kommen übrigens auch noch die seit Jahren gärenden internen Machtkämpfchen der Veranstalter unter sich hinzu. Die sollte man mal nicht untern Tisch kehren. Die Absage allein auf die Stadt Berlin zu schieben, finde ich ziemlich daneben.

von FantaX - am 27.02.2007 11:16
Das sehe ich auch so.
Die Loveparade Macher wollen sich aus allem was Arbeit macht und Geld kostet raus halten und dem Steuerzahler aufdrücken.

Es dürfte kaum eine andere Großstadt in D geben die genügend Raum für solch eine Veranstaltung hat.
Frankfurt hat gerade mal genug Platz für die traditionsreiche "Nachttanzdemo" :)

von Nordi - am 27.02.2007 18:21
Zitat
Nordi
Das sehe ich auch so.
Die Loveparade Macher wollen sich aus allem was Arbeit macht und Geld kostet raus halten und dem Steuerzahler aufdrücken.

Wobei das Hauptproblem eher die Streitigkeiten untereinander waren bzw. sind. Da war schon im letzten Jahr in der Juliausgabe der Raveline ein interessantes Interview mit Sven Väth zu lesen.

von Interessierter Laie - am 27.02.2007 23:05
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.