Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
OT-Forum
Beiträge im Thema:
143
Erster Beitrag:
vor 9 Jahren, 7 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 1 Jahr
Beteiligte Autoren:
PowerAM, Rolf, der Frequenzenfänger, Chief Wiggum, Bengelbenny, Peter Schwarz, Wrzlbrnft, zerobase now, _Yoshi_, iro, Rosti 2.0, ... und 25 weitere

Denkt daran!

Startbeitrag von 88,7 MHz am 29.03.2008 14:11

Heute ist die Nacht gleich eine Stunde kürzer!
Ich werde heute Abend meine antiken Uhren alle anhalten und dann am Tage wieder laufen lassen! Diese Art der Umstellung ist weniger nervig...
Morgen dürfte es ja dann schon spürbar länger Hell sein.

Die 50 interessantesten Antworten:

Dieses Umstellen zweimal jaehrlich geht mir auch auf den Sack. Ob nun Sommer- oder Winterzeit - mir ist es egal! Von mir aus auch GMT!! :rolleyes: Es bleibt weder laenger hell noch wird es frueher dunkel. Die Zeitumstellung hat damit nichts zu tun. Und ob ich nun um 4 Uhr aufstehen muss oder um 5 - es sind nur Zahlen.

Fuer die Zeitumstellung zur Winterzeit brauche ich wenige Tage, um sie zu verkraften. Die Umstellung zur Sommerzeit hin kostet mich mehrere uebermuedete Wochen, bis sich mein Koerper dran gewoehnt hat.

von PowerAM - am 29.03.2008 17:14
Zitat
PowerAM
Es bleibt weder laenger hell noch wird es frueher dunkel. Die Zeitumstellung hat damit nichts zu tun.
Fuer die Zeitumstellung zur Winterzeit brauche ich wenige Tage, um sie zu verkraften. Die Umstellung zur Sommerzeit hin kostet mich mehrere uebermuedete Wochen, bis sich mein Koerper dran gewoehnt hat.


So Sensibel? ;-)
Ein bis zwei Tage brauch ich,dann is gut.
Und das merk ich auch nur weil ich zu den "falschen" zeiten Hunger bekomme.

Wie ist das andere zu verstehen?
Bei mir ist um kurz nach 19 Uhr das Tageslicht weg.
Morgen wird es kurz nach 20 Uhr sein...also länger Hell.Man bezieht sich ja auf die Uhrzeit und nicht auf die Dauer....
Ich liebe das.Im Sommer gegen 22 Uhr immer noch ein Restlicht haben *Schwärm*

von Scrat - am 29.03.2008 18:02
Na wie stellt ihr euch dann bei einem Rückflug aus den USA an (je nach Lage 6 bis 9 Stunden später)? Das geht bei mir innerhalb von 24 Stunden auf normal.

Wie auch immer, ich wünschte ja wir hätten dauerhaft Sommerzeit bzw. es so wie die Amerikaner geregelt, also Sommerzeit schon seit drei Wochen. Endlich bis halb 8 hell, ok bei euch aufgrund der westlicheren Lage in Deutschland sogar noch ne halbe Stunde länger... :rolleyes: :gemein::desillusionierend::wall: ;-)

von DX-Project-Graz - am 29.03.2008 18:30
Zitat
PowerAM
Ich bin eben alt... :sonderbar:

Hm, aber ich glaube, du bist nicht der Einzigste, der hier alt ist... ;)
Ich habe die gleichen Probleme mit dieser scheiß Zeitumstellung...

Meine Meinung: ABSCHAFFEN!!!


von Fischer's Fritz - am 29.03.2008 23:40
Welchen nutzen soll denn diese olle Zeitumstellung denn haben ?

Außer das es scheinbar ne stunde länger hell ist.

Eingeführt hatte man das ja damals nur um vermeintlich Energie zu sparen, was sich aber nicht erfüllt hat.

Was rechtfertigt denn überhaupt noch an diesen Zeitumstellungen festzuhalten ?


PS.: Denkt daran am ATS909 den Knopf mit der Sonne zu drücken ! :joke:

von _Yoshi_ - am 30.03.2008 10:51
...den Sonnenknopf hatte ich nie aus! Ich schalte die Aktualisierung ueber RDS mal fuer ein paar Minuten ein und dann passt es fuer 6 Monate.

Weg mit der Zeitumstellung! Ob man nun Sommer- oder Winterzeit behaelt ist mir egal.

von PowerAM - am 30.03.2008 10:59
Wenn schon, dann wär ich dafür, die Sommerzeit einfach beizubehalten (auch im Winter). So, wie die Russen / Sowjets es mit ihrer Dekretzeit 1930 gemacht haben. Wobei dort dann allerdings nochmal eine zusätzliche Sommerzeit draufgesattelt wurde...
Allerdings hätte eine Abschaffung der Sommerzeit auch einen gravierenden Nachteil: die Uhr würde nicht mehr zurückgestellt und damit würde "Die Stunde die es nicht gibt" (FFN Frühstyxradio) entfallen :(

von iro - am 30.03.2008 13:33
Ich plädiere für die Einführung von UTC (das ist MEZ - 1 Stunde bzw. MESZ - 2 Stunden) in ganz Europa.

Dann wird es im Winter früher hell, aber gegen Mittag wieder dunkel. Das ist eher was für Morgenmuffel, weil das Aufstehen im Dunkeln ja noch beschissener ist.

von Alqaszar - am 30.03.2008 13:40
Was ist dannn mit den Leuten die Schicht hatten,zb. meine Wenigkeit,und erst Mittag aufstehen?Die haben dann gar kein Tageslicht mehr.

Energie wird nicht recht eingespart weil zb. dann in der Früh früher Licht gebraucht wird.
Es ist ja nun länger Dunkel.

Das es im Sommer solang Hell ist,ist aber mein Argument für die Sommerzeit.
Hab es übrigens heut gar nicht gemerkt.
Hab lang geschlafen weil ich gestern früh Arbeitete und erst spät ins Bett bin.
Erst als ich auf die (noch Quartz) Wohnzimmeruhr schaute,fiel mir auf das ja nun Sommerzeit ist.
Von 9 Uhren (3 Wecker,2 Wetterstationen) sind nur noch 3 Quartz.

von Scrat - am 30.03.2008 14:15
Es ist weder mit Sommer- noch mit Winterzeit laenger hell! Nur die Uhr zeigt eben etwas anderes! GMT waere fuer uns allerdings in der Tat nachteilig, da das arg mit den Arbeitszeiten von Nicht-Schichtdienstlern kollidiert.

Bei reinen Buerojobs koennte ich mir vorstellen, im Winter normal eine Stunde laenger zu arbeiten und anzusparen, um sie im Sommer abbummeln zu koennen und z. B. die Buerozeiten zu verkuerzen.

von PowerAM - am 30.03.2008 14:56
Was soll ich von solch ständig wiederholten Aussagen halten?
*Jemand zu Hause McFly?*

Bis gestern war es bis um 19 Uhr hell.
Heute gehts schon bis 20 Uhr!
Es ist also 1 Stunde länger Hell.
Dafür wird es natürlich in der Frühe auch 1 Stunde SPÄTER Hell.



von Scrat - am 30.03.2008 15:53
Ach Gott ihr PiddelskrämerTM ! ;-)

Ich bin überglücklich dass wir wieder MESZ haben. Noch immer schön hell draußen, so gehört sich das. Wenns nach mir geht, einfach das ganze Jahr lang Sommerzeit einführen, weil bei Winterzeit im Sommer ist es doch doof wenn es schon um 8 dunkel wird und dafür um ... 3 Uhr früh hell!

von DX-Project-Graz - am 30.03.2008 17:00
Yoshi:
Abends ist es eine Stunde länger (19 vs. 20 Uhr)Hell.
Morgens eine Stunde länger (7 vs. 6 Uhr) Dunkel.

Das "länger" bezieht sich hier auf die Unterschiede vor und nach der Umstellung,nicht auf die Tageslichtdauer.


von Scrat - am 30.03.2008 22:16
Zitat
PowerAM
Wieso? Stimmt doch! :eek:

Damit gebe ich zurück in die angeschlossenen Funkhäuser!


13,4333 - Empfänger: Blaupunkt Palm Beach (Sharx), Grundig Allixx 5410 (DAB), Sangean ATS 909W (110 kHz), Lextronics Etón E5 (53 kHz)
52,7167 - Antennen: 3-Element Yagi (UKW), 7-Element Yagi (DAB Band III), Worldspace Yagi (DAB L-Band) -> Brandenburg, Lkr. Barnim


StÜmmt. Allerdings stand gestern Abend bei mir 21.11 Uhr. Allerdings habe ich an meinem PC wohl grundlegend irgendwas verstellt. Habe gestern Abend eine Mail an Herrn Budde geschickt und er konnte z.B. die Umlaute nicht erkennen. Ausserdem werden viele Sonderzeichen bei mir sonderbar™ angezeigt. Wie müssen die "richtigen" Einstellungen im FF/Thunderbird sein?

von Staumelder - am 31.03.2008 10:53
...dass in der kommenden Nacht erneut die Uhren von 2 auf 3 Uhr vorgestellt werden. Es wird damit weder spaeter dunkel noch ist es laenger hell, die kommende Nacht ist einfach eine Stunde kuerzer!

Ueber Sinn oder Unsinn kann man ja trefflich diskutieren, fuer mich macht das alles nicht viel aus. Um mich auf die Sommerzeit einzustellen brauche ich irgendwie zunehmend laenger. Ich rechne mit etwa einer Woche.!

von PowerAM - am 28.03.2009 11:14
Und ich dachte, nur interaktive Premiere-Schrottreceiver hätten Mühe damit... :D

von Rolf, der Frequenzenfänger - am 28.03.2009 13:18
Bin mal gespannt, was meine Geräte hier so alles anstellen. Einige Uhren darf ich aber noch brav manuell umstellen, wie z.B. die Uhr in der Küche.
Und mal schauen wann ich morgen aus dem Bett krabbeln werde. Mit der Zeitumstellung hab ich ohnehin kein wirkliches Problem, da ich ja oft Wechselschicht arbeiten darf...

von Bengelbenny - am 28.03.2009 13:37
So, die erste Uhr (mein Wecker) schonmal umgestellt. Die anderen kommen vorm Schlafengehen dran.

BTW: 1947 gab es eine "doppelte Sommerzeit". Könnte man auch ma wieder machen. :joke:
http://de.wikipedia.org/wiki/Sommerzeit

von bikerbs - am 28.03.2009 18:23
Zitat
bikerbs
So, die erste Uhr (mein Wecker) schonmal umgestellt. Die anderen kommen vorm Schlafengehen dran.


Das ist nicht korrekt. :nono: Die Uhr wird um 2h00 auf 3h00 vorgestellt. Nicht frueher und auch nicht spaeter!!

von PowerAM - am 28.03.2009 19:02
Rüchtüg :spos: ! Falls man dann schon schlafen sollte, um kurz vor 2 den Wecker stellen, um dann pünktlich alle Uhren umstellen zu können ;).

Ich habe auch schon alle Uhren mit nichtautomatischischer Zeitumstellung eine Stunde vorgestellt. Ich möchte morgen früh nicht im Nachhinein entäuscht werden, dass es schon eine Stunde später ist. Für kommende Woche heißt es dann eine Stunde früher aufstehen :(.

von Günni74 - am 28.03.2009 19:18
Zitat
PowerAM
Zitat
bikerbs
So, die erste Uhr (mein Wecker) schonmal umgestellt. Die anderen kommen vorm Schlafengehen dran.


Das ist nicht korrekt. :nono: Die Uhr wird um 2h00 auf 3h00 vorgestellt. Nicht frueher und auch nicht spaeter!!

Na und? Sieht doch keiner. :joke:

von bikerbs - am 28.03.2009 19:31
Pro Sommerzeit hier. Am Morgen wenn ich zur Schule oder Hackeln fahren muss, ist's mir scheissegal, ob's hell oder dunkel ist. Bringt mir eh nix, von mir aus könnte es da auch tote Schweine vom Himmel regnen. Dafür lässt sich die nun wieder vorhandene Tageszeit am Abend endlich wieder sinnvoll für stimmige Abendtouren nutzen. :spos:

von Wrzlbrnft - am 28.03.2009 19:42
...dann haetten wir etwas anderes!


























Pest, Cholera, Epidemien, ... :verpiss:

von PowerAM - am 29.03.2009 09:30
Seltsamerweise zeigt es im Forum jetzt die richtige Zeit an, ohne etwas verstellt zu haben. Sehr interessant...
Ganz ungewohnt, dass es heute Abend länger hell bleiben wird. Aber mir solls recht sein.
Vielleicht wach ich dann auch auf und finde den richtigen Thread hier. Soweit hats meine Denkleistung heut Vormittag noch nicht gebracht...

von Bengelbenny - am 29.03.2009 14:18
Zitat
Rolf, der Frequenzenfänger
Bei dem Titel wenig erstaunlich... ;)


Tja, im Endeffekt ist es eh schon fast egal wo man seinen Spam reinpostet, im Endeffekt schweifen eh fast alle Threads ab ;-)
Aber heut Vormittag war ich anscheinend wirklich unfähig, den Thread zur Umstellung zu finden. Hatte richtig übles Kopfweh, und wenn ich das habe ist bei mir eh fast alles zu spät..

von Bengelbenny - am 29.03.2009 14:38
Zitat
PowerAM
Der Fruehling ist noch nicht dran! Nur weil's mal an die 10 Grad geht... :nono:

Die 10° gelten vielleicht für dein Westsibirien. Hier soll's spätestens ab Mittwoch richtig angenehm werden. :p

von Rolf, der Frequenzenfänger - am 29.03.2009 15:11
PowerAM

Musst halt im Süden leben wie Rolf und ich, da ist der April lange nicht so verregnet wie anderswo ;-)
Es gab hier schon öfter richtig angenehm warme Temperaturen bei schönem Wetter.
Und dann brauchts noch ein wenig Föhneinfluss und dann ists meist gleich richtig warm.

von Bengelbenny - am 29.03.2009 15:33
Tropische 30 Grad und mehr gab es im April hier auch bereits. Dafuer folgte ein regnerischer und viel zu kuehler Mai. Ich bin mit dem hiesigen Klima durchweg zufrieden, mehr als 25 Grad braucht es keinesfalls. Schon ab 22 Grad ist meine Aktivitaet gedaempft, die Waerme macht nur traege!

von PowerAM - am 29.03.2009 15:37
Ach, PAM, jetzt lass' uns doch die Vorfreude auf den Frühling. Dass um Ostern herum die 20°-Marke erreicht wird, ist (zumindest hier im Süden) absolut nichts ungewöhnliches. Und ich gebe unumwunden™ zu, dass ich mich sehr darauf freue. ;)

von Rolf, der Frequenzenfänger - am 30.03.2009 06:44
Also ich kanns echt auch kaum erwarten. Dann kann ich wieder rausgehen zum Lernen und muss mich nicht in der Wohnung oder in der Bibliothek einsperren.
Und ein wenig Farbe könnt ich auch mal wieder vertragen. Bin völlig "ausgebleicht" :-)

von Bengelbenny - am 30.03.2009 06:46
Ab morgen wieder die Lug- und Trugzeit. Naja, abends dann "ne Stunde länger hell", wie die Leute immer sagen. Ist natürlich Quatsch, es ist so lang hell wie am Tag zuvor, vielleicht 3-4 Minuten länger, weil um diese Jahreszeit die Tage recht schnell wachsen. Es gehen nur unsere Uhren "falsch". Und dann gibt es natürlich auch die Leute, die sonntags "aus Prinzip" um halb acht aufstehen, die haben dann ne Stunde weniger Schlaf. Blöd ist es für die, die irgendwo Frühschicht haben. Dagegen können sich Nachtschichtler freuen, die haben ne Stunde weniger. Im Krankenhaus, in dem meine Frau arbeitet, haben die Nachtdienstler der Zeitumstellung bei der Gegenumstellung wieder Dienst, damit es sich wieder ausgleicht, da geht der Dienst dann eine Stunde länger. An was die alles denken...


von Peter Schwarz - am 27.03.2010 20:30
Die Schichtlaenge war waehrend meiner Schichtdienstzeit egal. Bei der Umstellung zur Sommerzeit waren es neun Stunden, auch wenn es effektiv nur acht waren. Und zur Winterzeit hin durften 10 fuer angeschriebene 9 Stunden geackert werden.

Im Augenblick ist fuer mich der effektive Tageslichtgewinn gefuehlt am groessten. Kann aber auch Einbildung sein.

von PowerAM - am 27.03.2010 21:01
Achja, ist mal wieder soweit.

Habe eben schonmal alle (fast alle) Uhren verstellt. Korrekt gehen nur noch die Funkuhren und solche, die sich automatisch verstellen - wie diese hier im PC zum Bleistift.


von bikerbs - am 27.03.2010 23:22
Gut, Peter! Dann taeuscht mich mein Gefuehl nicht.

Der OGO hat's allein gepackt, holte sich seine Zeit aus dem Funktelefonnetz. Mein SE W810i brauchte die Aufforderung durch das Anwaehlen meines Festnetzanschlusses. Die Casio Armbanduhr wollte es nicht von selbst. Im Auto habe ich wenig zu tun, das korrigiert sich nach 1 bis 2 min ueber RDS-CT.

von PowerAM - am 28.03.2010 06:23
Bei mir zeigen etliche Geräte nun automatisch die Sommerzeit an, was irgendwie an einem Netz angebunden ist, sei es am Kabel- oder am Internet, zeigt nun automatisch die umstrittene MESZ an. Mir soll es doch trotzdem recht sein, die Stunde länger hell abends dient mir doch.

von dxbruelhart - am 28.03.2010 07:09
Ich empfinde die Sommerzeit als angenehm. Man wird am Wochenende nicht so früh durch die Sonne geweckt und hat abends länger Tageslicht.
Energie wird dadurch allerdings nicht gespart. Und deshalb wurde die Sommerzeit ja eigentlich eingeführt.
Interessant finde ich, dass das elektrische Licht nur 8 % des Stromverbrauchs in einem durchschnittlichen Haushalt ausmacht (wurde so zumindest neulich im Rundfunk berichtet). Später "Licht an" beeinflusst also nur diese 8 % des Stromverbrauchs.
Bleibt es länger hell, bleiben viele länger auf und verbrauchen damit auch länger Strom (Fernsehen, PC, etc.)

von HeibelA - am 28.03.2010 09:03
ohne besonderst darauf geachtet zu haben die üblichen Pannen :
_ DAB 12A SN läuft _heute__ noch mit MEZ ! (Zum Glück dürfte die Anzahl der DAB Wecker gleich ull sein)
_ bei DAB 12D Bln hatte der WDR gestern noch MEZ
_ bei gefühlt jedem zweiten Bahnhof hatte gestern der Umstellimpuls keine Wirkung. Es war recht lustig zwischen zwei S-Bahnhöfen eine Reisezeit von über einer Stunde zu haben :)
_ die Bordzeit stimmte in keinem ICE


von mor_ - am 29.03.2010 07:29

Wer hat an der Uhr gedreht? Medwedew!

Russland hat bei der diesjährigen Umstellung auf die Sommerzeit zwei Zeitzonen abgeschafft. Statt 11 sind es jetzt nur noch 9 Zeitzonen.
Außerdem verringert sich die Spanne der Zeitdifferenz zwischen dem östlichsten und dem westlichsten Punkt Russlands von bisher elf Stunden auf zehn.

=> http://www.russland-aktuell.de/russland/panorama/sommerzeit_ade_medwedew_dreht_an_der_uhr_2961.html



von iro - am 29.03.2010 09:08

Re: Wer hat an der Uhr gedreht? Medwedew!

Jetzt behält Russland (ab diesem Herbst) die Sommerzeit gleich das ganze Jahr hindurch; somit sind dann die Metropolen Russland uns dann in der Winterzeit um 3 Stunden voraus (Moskau, St. Petersburg etc.). Die Winterzeit wird also in Russland abgeschafft.

Quelle: http://www.n-tv.de/reise/Winterzeit-wird-abgeschafft-article2562691.html

Russland dreht an der Uhr
Winterzeit wird abgeschafft

Der größte Flächenstaat der Erde dreht an der Uhr: Im Herbst 2011 schafft Russland die Winterzeit ab.
Auf Anordnung von Kremlchef Dmitri Medwedew schafft Russland im Herbst dieses Jahres die Winterzeit ab. Die Zeitumstellung belaste den Organismus und rufe Stress hervor, sagte Medwedew der Agentur Interfax zufolge. "Außerdem werden wir dadurch mehr Tageslicht haben."

Die Neuregelung hat zur Folge, dass etwa die russischen Metropolen Moskau und St. Petersburg Deutschland zwischen Ende Oktober und Ende März drei statt bislang zwei Stunden voraus sein werden. Medwedew hatte die Abschaffung der Winterzeit Ende 2009 vorgeschlagen und das Wirtschaftsministerium mit der Prüfung beauftragt.

Im vergangenen Jahr hatte Russland, der größte Flächenstaat der Erde, bereits die Zahl der Zeitzonen von elf auf neun reduziert, um so eine bessere Verwaltung zu ermöglichen. Experten schlagen sogar vor, das Riesenreich in lediglich vier Zeitzonen aufzuteilen.

dpa

von dxbruelhart - am 09.02.2011 08:09
Die Sommerzeit hätte den Vorteil, dass es im Winter auch länger hell bliebe und man ne realistische Chance hätte auch mal im hellen nach Hause zu kommen und dass es im Sommer bis nach 22 Uhr hell ist, ist auch nicht zu verachten.

von zerobase now - am 09.02.2011 14:02
Großes Problem an der Sommerzeit: Wenn man z.B. um 6:45 ausm Haus muss (was dann ja 5:45 "echte Zeit" wär) ist es draußen noch eiskalt und man muss viele dicke Klamotten mitnehmen die man dann den ganzen Tag und Abend nutzlos mit sich rumschleppt. Wär Normalzeit wärs schon deutlich wärmer und man könnte sich das größtenteils sparen.

von Ghuzdan1 - am 09.02.2011 14:22
Fuer mich liegt das Optimum des Sonnenhöchststandes bei ca. 13-13:30 Uhr, so dass man von mir tatsächlich auf die Winterzeit verzichten kann.
Und mal ehrlich: Im Dezember ist's auch eh Bockwurscht, ob die Sonne um 9:45 oder 10:45 aufgeht, bleibt ja eh dunkel.

von Tornado Wayne - am 09.02.2011 17:12
Zitat
iro
dafür muss man dann im Winter morgens unausgeschlafen im Dunkeln zur Arbeit fahren (und vorher Scheibenkratzen etc). Da fahre ich dann doch im Winter lieber ausgeschlafen im Dunkeln nach Hause...


Scheiben kratzen muß ich auch wenn ich auf Spätschicht oder Nachtschicht fahr,also das spielt ja wohl keine Rolle,und warum unausgeschlafen ?
Geh doch Abends so ins Bett das du früh fit bist....

von Robert S. - am 09.02.2011 17:28
Zitat
dafür muss man dann im Winter morgens unausgeschlafen im Dunkeln zur Arbeit fahren (und vorher Scheibenkratzen etc). Da fahre ich dann doch im Winter lieber ausgeschlafen im Dunkeln nach Hause...


Also man ist durch die ständige Vorstellerei der Uhr bestimmt unausgeschlafener. Wenn es keine Umstellung mehr gibt, dann kommt der Biorhythmus besser damit klar. Scheibenkratzen musst du im Winter eh, ob jetzt ne STunde früher oder später spielt da glaube ich nicht die grosse Geige.

Im übrigen geht man dann ja auch abends ne Stunde "eher" ins Bett. Von daher tut sich das, im Vergleich zur Winterzeit, nichts. Der Tagesablauf bleibt immer gleich. De facto fehlt einem die Stunde nur, wenn ständig vor- und zurückgestellt wird. Wenn die Sommerzeit 365 Tage gelten würde, dann hätten wir auch keine Probleme mit Schlafmangel oder (zu) früher Dunkelheit.

von zerobase now - am 10.02.2011 07:51
...keine einzige Funkuhr in der Wohnung meiner Freundin! :mad: Lediglich der Fernseher und die Musikanlage schafften es ueber VT bzw. RDS allein.

Eigenstaendig korrigier(t)en sich: OGO, LG-KP501 und nachher das Sony-Autoradio (aus der Signatur).

von PowerAM - am 27.03.2011 08:17
Ja, vor dem Nachstellen der Uhren gucken, ob nicht ne Funkuhr dabei ist, die sich automatisch gestellt hat. Sonst eilt man zwei Stunden voraus.
Jetzt haben wir also wieder ein halbes Jahr Lug- und Trugzeit. Mein Gefühl sagt mir deutlich, dass die Mittagsstunde noch nicht erreicht ist. Der Körper lässt sich halt nicht einfach ne Stunde vordrehen.
Positiv ist für mich als Abendmensch, dass es "ne Stunde länger hell ist", eine Aussage die eigentlich Quatsch ist, denn nur die Uhr gaukelt uns das vor. Wir stehen einfach ne Stunde früher auf, so ist es.

von Peter Schwarz - am 27.03.2011 10:53
Deutlich zu sehen: In dieser Woche ging es mit dem Sonnenuntergang deutlich fuehlbar nach vorn. Die Daemmerung zwischen 18 und 19 Uhr geht verdammt schnell, um 19 Uhr ist es finster. Ab Sonntag verschiebt sich das dann nochmal. Von Berlin aus schaffe ich es trotzdem noch eine Weile bei Tageslicht bis zu meiner Behausung. Das war von der Mittelmark aus nur schwer zu schaffen.

von PowerAM - am 24.10.2013 04:43
Zitat
zerobase now
Scheiss Winterzeit. Gerade jetzt kann man die Zeit noch nach Feierabend draussen geniessen, aber im Dunkeln dann eher nicht.


Genau. Das Sonnenbad nach Feierabend kann ich mir ab nächster Woche wieder für ein halbes Jahr abschminken.

Die Russen hatten recht, auf ganzjährige "Sommerzeit" umzustellen.

von Rolf, der Frequenzenfänger - am 24.10.2013 17:50
Also ich muss sagen, ich bin auch froh, dass es abends nun länger hell ist.

Denn auch wenn es energietechnisch gesehen Schwachsinn ist:
Was bringt es mir, wenn es im Sommer mit der MEZ bereits um halb 4 morgens hell wird, aber um 21 Uhr schon wieder dunkel? Gar nix.

Die letzten Tage, wo hier wieder echt herrliches Wetter war, fand ich es sehr schade, dass es um halb 8 wieder dunkel wird und es schlagartig abkühlt.

Als berufstätiger Mensch ist es mir auch egal, ob es morgens wenn ich im Büro sitze, nun dann um 8 oder 9 erst hell ist, dafür ist es aber nach Feierabend länger hell und dementsprechend habe ich noch was vom Sonnenlicht.

Also meiner Meinung nach sollte man entweder alles so lassen wie es ist, oder wenn dann bitte MESZ als Normalzeit festlegen.

Btw:
Wenn einige so große Probleme mit einer Stunde haben, dann dürftet ihr ja nie nach weit reisen ;)
Weder nach UK/Irland, Portugal oder Griechenland und Türkei ;)

von PEQsche - am 30.03.2014 09:04
@PEQsche: Lenk bitte mit Diskussionen über die Zeitumstellung nicht von den Vorteilen und der Überlegenheit von DAB+ ab! Das schadet nur der Sache, und dann wird DAB+ nie die Weltherrschaft bekommen. Das Internet muss besiegt werden, und UKW muss sterben!

Obwohl - - mein Pure Siesta Mi hat sich ja dank DAB+ automatisch umgestellt...

von Alqaszar - am 01.04.2014 03:21
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.