Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
OT-Forum
Beiträge im Thema:
5
Erster Beitrag:
vor 9 Jahren, 8 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 9 Jahren, 8 Monaten
Beteiligte Autoren:
Alqaszar, Marc_RE, iro, Redakteur

Service 0700 von der Telekom - Die Box

Startbeitrag von Redakteur am 16.04.2008 16:26

Hallo, liebe Forums-Gemeinde,

ich habe mich heute mal durch die FAQ-Seiten der Deutschen Telekom geklickt. Dabei bin ich auch auf Service 0700 gestoßen. Wer nicht weiß, was das ist, der klicke bitte auf:
www.telekom.de
. Dabei weiß ich jetzt auch von dieser 0700-Box, dem Anrufbeantworter. Ich habe aber schon eine T-Net-Box! Weiß jemand, ob ich auch diese Box verwenden kann?

Danke schon im Vorraus!

Viele Grüße
Achim

Antworten:

Zitat

Weiß jemand, ob ich auch diese Box verwenden kann?

Hast Du denn eine 0700er-Telefonnummer?
Dann hast Du also schon mal 62,50 ¤ für die Telefonnummer bezahlt und zahlst Deine Gebühr von monatlich "ab 7,84 ¤". Leute, die Dich anrufen zahlen höhere Gebühren als normalerweise für einen Anruf bei Dir. Die 0700-Box bekommst Du zu dener 0700er-Telefonnummer dazu.

Du hast KEINE 0700er Telefonnummer?
Dann bekommst Du auch keine 0700-Box!
(Deshalb heißt die ja auch 0700-Box...)

von iro - am 16.04.2008 18:12
Der Sinn der 0700er-Nummern erschließt sich mir sowieso nicht. Wenn ich das richtig mitbekomme habe, sind die vor Jahren eingeführt worden, um eine einheitliche Nummer zu ermöglichen. Von dort aus wurde dann bei Bedarf auf die Festnetznummer, die Mobilfunknummer oder auf den Anrufbeantorter weitergeleitet.

Das ganze aber ist für den Anwender und die Anrufer relativ teuer, der einzige Profiteur dürfte daher die Telekom selbst sein.

Kenne auch niemanden, der diesen Service nutzen würde. Da greift man doch lieber zu den 0180er-Nummern, wo einige Anbieter eine Ausschüttung der erzielten Einkünfte anbieten und diese Nummerngasse zu so einer Art 0900-light werden lassen.

von Alqaszar - am 16.04.2008 21:28
Damit sollte ja auch ein komplett neues und freies Rufnummernsegment geschaffen werden damit Platz für Vanitynummern ist. Du könntest da z.B. auch 0700-ALQASZAR als Rufnummer bekommen. Bleibt das Problem das kaum jemand kapiert wie die zu wählen sind (0700-25727927) .
Die Rufnummer bliebe dann ein Leben lang die gleiche auch wenn du von Pupsdorf am Meer nach Sowiesohausen am Berg ziehen würdest.

von Marc_RE - am 16.04.2008 21:56
Das ist in der Tat ein Vorteil, der sich aber nur aus dem Nachteil ergibt, dass Deutschland so ein antiquirtes Nummerierungssystem hat. In vielen anderen Länder, die Ortsvorwahlen benutzen, wurden diese mit der Rufnummer zusemmengelegt, so dass sich einheitliche, lange Nummern ergaben, die national gültig sind. Die kann man dann auch problemlos portieren.

von Alqaszar - am 16.04.2008 23:53
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.